Jobst Schlennstedt

 4,3 Sterne bei 254 Bewertungen
Autor von Weißer Sand, Sturm über der Ostsee und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jobst Schlennstedt (©Jobst Schlennstedt)

Lebenslauf

Jobst Schlennstedt, 1976 in Herford geboren und dort aufgewachsen, studierte Geographie an der Universität Bayreuth. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. Hauptberuflich ist er Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens für die Hafen- und Logistikwirtschaft. 2006 erschien sein erster Kriminalroman. Im emons Verlag erschienen die Westfalenkrimis »Westfalenbräu«, »Dorfschweigen« und »Sennegrab«. Außerdem die Küstenkrimis »Tödliche Stimmen«, »Der Teufel von St. Marien«, »Möwenjagd«, »Traveblut , »Küstenblues«, »Todesbucht«, »Spur übers Meer« , »Lübeck im Visier« »#hanseterror«, »Hafenstraße 52«, »Nebelmeer«, »Lübsche Wut« und »Lauerholz« mit den Ermittlern Birger Andresen und Simon Winter sowie sein Thriller »Küste der Lügen«. Darüber hinaus erschien 2011 der Bayreuth-Krimi "Tödlicher Abgesang" im Piper Verlag. 2019 hat Schlennstedt die Kurzkrimisammlung "Kleine Küstenmorde" mit insgesamt 17 Geschichten veröffentlicht.

Gemeinsam mit seiner Frau Alexandra schreibt er zudem Reiseentdeckungsführer im emons Verlag. In der Reihe "111 Orte, die man gesehen haben muss" haben sich die beiden bereits der Ostseeküste Schleswig-Holsteins, der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, der Hansestadt Lübeck, der Lüneburger Heide, Ostwestfalen-Lippe und Bielefeld gewidmet.  

Neue Bücher

Cover des Buches Tod in der Wiek (ISBN: 9783740822163)

Tod in der Wiek

Erscheint am 22.08.2024 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Jobst Schlennstedt

Cover des Buches Sturm über der Ostsee (ISBN: 9783740819507)

Sturm über der Ostsee

 (21)
Erschienen am 19.10.2023
Cover des Buches Weißer Sand (ISBN: 9783740813369)

Weißer Sand

 (22)
Erschienen am 26.08.2021
Cover des Buches Mord auf Westfälisch (ISBN: 9783740815028)

Mord auf Westfälisch

 (21)
Erschienen am 26.05.2022
Cover des Buches Nebelmeer (ISBN: 9783740800796)

Nebelmeer

 (19)
Erschienen am 24.05.2017
Cover des Buches Velmerstot (ISBN: 9783740808198)

Velmerstot

 (16)
Erschienen am 25.06.2020
Cover des Buches Lübsche Wut (ISBN: 9783740803100)

Lübsche Wut

 (19)
Erschienen am 24.05.2018
Cover des Buches Sennegrab (ISBN: 9783740805265)

Sennegrab

 (18)
Erschienen am 19.06.2019
Cover des Buches Hafenstraße 52 (ISBN: 9783740800024)

Hafenstraße 52

 (16)
Erschienen am 19.10.2016

Neue Rezensionen zu Jobst Schlennstedt

Cover des Buches Nebelmeer (ISBN: 9783740800796)
witchqueens avatar

Rezension zu "Nebelmeer" von Jobst Schlennstedt

Leichen pflastern ihren Weg
witchqueenvor 5 Monaten

Blbliographische Angaben

Titel: Nebelmeer
Autor: Jobst Schlennstedt
Verlag: Emons
Taschenbuch, 224 Seiten
Erscheinungsdatum: 24.05.2017


Zum Inhalt / Klappentext

Ein tiefer Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele - Birger Andresens verstörendster Fall.
In den Dünen am Priwallstrand wird eine bereits skelettierte weibliche Leiche gefunden. Niemand weiß, wer die Frau ist. Fest steht nur, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Der Fall scheint Parallelen zu einem sechs Jahre alten ungeklärten Leichenfund im Schellbruch aufzuweisen, den Andresen als Leiter der X-Einheit auf dem Schreibtisch liegen hat. Als ein weiterer Mord geschieht, fügen sich die Puzzleteile allmählich zusammen. Der Horror, der sich ihm offenbart, bringt Andresen an seine Grenzen…

Meine Meinung:
Wieder ein rundum gelungener Fall mit Kommissar Birger Andresen. Es geht direkt spannend los und bleibt spannend bis zum Schluss. Ich wurde sofort in die Geschichte hineingesogen und nicht mehr losgelassen. Man hat auch in diesem Band wieder herrlich die Möglichkeit mitzuraten und sich seine eigenen Gedanken zu machen. Die Charaktere sind aus den Vorgängerbänden bekannt, sämtliche Handlungsorte sind bestens beschrieben. Nebelmeer ist der inzwischen 8. Fall für Kommissar Birger Andresen. Ich würde hier empfehlen, die Vorgängerbände zu kennen. Manche – grade zwischenmenschliche – Begebenheiten und Zusammenhänge könnten sonst evtl. nicht (oder nicht richtig) verstanden werden.

Der Schreibstil ist gewohnt leicht und flüssig. Es lässt sich alles sehr angenehm lesen und man kommt zügig voran. Aufgeteilt sind die gut 200 Seiten in viele kurze Kapitel. So kann man das Buch bequem in einem Rutsch oder auch in mehreren Etappen lesen. Ganz wie man möchte.

Da es sich in dem Buch um skelettierte weibliche Leichen handelt und die Verbrechen zwar benannt – aber nicht blutrünstig beschrieben werden – eignet sich dieses Buch auch für Liebhaber weniger brutaler Krimis bzw. Cosy-Crime.

Mein Fazit:
Wieder ein rundum gelungener, spannender Krimi aus der Feder von Jobst Schlennstedt, den ich gerne weiterempfehle. 5 Sterne von mir.

Cover des Buches Traveblut (ISBN: 9783863580650)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Traveblut" von Jobst Schlennstedt

Menschliche Abgründe in Lübeck
Bellis-Perennisvor 6 Monaten

Als man die Leiche einer Frau aus dem Travekanal zieht, geht alle Welt von einem Unfall aus. Doch das ändert sich, als wenig später eine zweite Frau an fast der selben Stelle tot aufgefunden wird. Beide Frauen sind offensichtlich ertrunken. Kriminalkommissar Birger Andresen, der gerade mitten im Umzugsstress steckt, und seine Kollegin Ida-Marie Berg übernehmen die Ermittlungen.  

Zunächst scheint es keine Verbindung zwischen den beiden Opfern zu geben. Als dann ein Brandanschlag auf jene Schule verübt wird, in dem eine der beiden Frauen unterrichtet hat, scheint endlich Schwung in die Ermittlungen zu kommen.  

Meine Meinung: 

Von diesem Krimi bin ich ziemlich enttäuscht.  

KHK Birger Andresen stolpert recht dilettantisch durch den Fall. Er ist durch sein chaotisches Privatleben, das er noch mit einem Verhältnis mit seiner Kollegin Ida-Marie ergänzt, abgelenkt. Durch viele Zufälle und unlogische Aktionen kommt es dann doch zu einer Auflösung, die wahre Abgründe ans Tageslicht bringen. 

Diesmal kann mich Jobst Schlennstedt nicht überzeugen. Sowohl die Charaktere als auch der Schauplatz Lübeck bleiben blass.  

Fazit:

Von Jobst Schlennstedt bin ich Besseres gewöhnt, daher diesmal nur 2 Sterne.

 

Cover des Buches Spur übers Meer (ISBN: 9783954514502)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Spur übers Meer" von Jobst Schlennstedt

Ein komplexer Krimi und gelungener Reihenauftakt
Bellis-Perennisvor 7 Monaten

Dieser Krimi ist der erste mit Simon Winter, dem Privatermittler aus Lübeck. Wir werden allerdings Charakteren aus einer anderen Krimi-Serie des Autors Jobst Schlennstedt begegnen. 

Winter ist, lt. Eigendefintion der „besten Privatermittler zwischen Nord- & Ostsee" und soll Carla Broling, eine verschwundene 17-Jährige suchen, die außer von ihrer Mutter, von niemandem vermisst zu werden scheint, suchen. Carla ist, ziemlich untypisch für Jugendliche, in sich gekehrt und ist sich auf keiner der üblichen Social Media Plattformen präsent.  

Eine der Spuren führt Simon Winter zum dealenden Sohn des Innenministers von Schleswig-Holstein. Eine andere führt ihn übers Meer zu einem Mädchenhändlerring, der ihn dazu zwingt, seine Kontakte in Schweden und Dänemark zu aktivieren. Auch mit KHK Birger Andresen, mit dem ihm keine allzu angenehme Erinnerung verbindet, muss er gezwungenermaßen seine Erkenntnisse teilen.  

Meine Meinung: 

Simon Winter ist ein interessanter Charakter, weil er nicht wirklich umgänglich ist, aber ziemlich effizient in seiner Arbeitsweise. Er schleppt selbst ein Trauma aus der Vergangenheit mit sich herum, über das wir vermutlich später noch lesen werden. Ich kann mich da dunkel an einen Fall aus der Birger-Andresen-Reihe erinnern, in dem das eine Rolle spielt. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten und dürfen diese ungeniert ausleben.  

Jobst Schlennstedt versteht es meisterhaft, zahlreiche zunächst lose Handlungsstränge elegant zu verknüpfen. Denn die Handlung, die zunächst in Lübeck spielt, verlegt sich nach Hamburg, Malmö und ins dänische Rodby. Neben dem dem Einblick in den politischen Filz der schleswig-holsteinischen Landespolitik bekommen wir Leser einen Eindruck in die Machenschaften der Bandidos, die es auf Simon Winter abgesehen haben. 

Die Auflösung des länderübergreifenden und komplexen Kriminalfalles nötigt schließlich auch KHK Birger Andresen ein Lob für Simon Winter, den besten Privatermittler zwischen Nord- & Ostsee, ab. 

Fazit: 

Ein komplexer Krimi, der einen gelungenen Auftakt zu einer neuen Serie bildet. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

 

Gespräche aus der Community

Der 12. Fall mit dem Team der Lübecker Mordkommission! Eine brutale Mordserie erschüttert die Ostseeküste.

Diesmal ermitteln Morten Sandt, Birger Andresen und die anderen aus dem Team in Grömitz, Travemünde und Lübeck.
Ein schwerer Herbststurm zieht über die Lübecker Bucht. Und zwischen Hochwasser und Stromausfällen wird in Grömitz ein Ehepaar ermordet.

209 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Jobst_Schlennstedtvor 7 Monaten

Ganz lieben Dank, das freut mich sehr!

Der fünfte Fall mit meinem ostwestfälischen Kommissar Jan Oldinghaus. Ich verlose 20 Exemplare im Rahmen dieser Leserunde. Seid dabei, wenn Bielefelds bester Kommissar in seinem persönlichsten Fall ermittelt.

187 BeiträgeVerlosung beendet
Maddinliests avatar
Letzter Beitrag von  Maddinliestvor 2 Jahren

Da ist ja nun einiges passiert. Der vermeintliche Mörder fällt nun dem Versuch zum Opfer, den verhassten Piepenbrock ebenfalls das Leben zur Hölle zu machen. Als kaltblütiger Killer kam er mir dabei sicherlich nicht vor, so dass sich erneut die Frage nach dem Täter stellt. Ein Profikiller, der im Namen von Piepenbrock oder dem Geschäftsführer tötet? Wie geht es nun mit dem Hof von Jans Familie weiter? Viele Fragen, die mich gespannt in den nächsten und abschließenden Leseabschnitt führen…

Zusätzliche Informationen

Jobst Schlennstedt wurde am 06. Oktober 2019 in Herford (Deutschland) geboren.

Jobst Schlennstedt im Netz:

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 18 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks