Jocelyne Saucier

 4.5 Sterne bei 133 Bewertungen
Autorin von Ein Leben mehr, Ein Leben mehr und weiteren Büchern.
Jocelyne Saucier

Lebenslauf von Jocelyne Saucier

Jocelyne Saucier wurde 1948 in der kanadischen Provinz New Brunswick geboren. Bevor sie mit dem literarischen Schreiben begann, arbeitete sie lang als Journalistin. Ein Leben mehr ist ihr vierter Roman, der erste in deutscher Sprache. Jocelyne Saucier lebt in einem Zehn-Seelen-Ort im Wald, im nördlichen Québec.

Neue Bücher

Niemals ohne sie

 (1)
Erscheint am 11.03.2019 als E-Book bei Insel Verlag.

Niemals ohne sie

Erscheint am 11.03.2019 als Hardcover bei Insel Verlag.

Niemals ohne sie

Erscheint am 11.03.2019 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Jocelyne Saucier

Ein Leben mehr

Ein Leben mehr

 (130)
Erschienen am 06.03.2017
Niemals ohne sie

Niemals ohne sie

 (1)
Erschienen am 11.03.2019
Niemals ohne sie

Niemals ohne sie

 (0)
Erschienen am 11.03.2019
Ein Leben mehr

Ein Leben mehr

 (2)
Erschienen am 18.12.2015
Niemals ohne sie

Niemals ohne sie

 (0)
Erschienen am 11.03.2019
And the Birds Rained Down

And the Birds Rained Down

 (0)
Erschienen am 16.05.2013
Twenty-One Cardinals

Twenty-One Cardinals

 (0)
Erschienen am 09.06.2015

Neue Rezensionen zu Jocelyne Saucier

Neu
Eselsohrens avatar

Rezension zu "Ein Leben mehr" von Jocelyne Saucier

Still, zart, wunderschön
Eselsohrenvor einem Monat

Für die Liebe ist man nie zu alt.

„Ein Leben mehr“ ist die Geschichte von drei Männern, die zusammen fast 300 Jahre alt sind und vor langer Zeit in den Tiefen eines kanadischen Waldes Zuflucht gesucht haben. Eine Geschichte von dem drängenden Bedürfnis frei zu sein und diese Freiheit bis hin zum selbstbestimmten Tod zu leben.

Ihr Alltag verläuft gleichförmig und friedlich, bis zwei Frauen in ihrem Leben auftauchen und alles verändern. Sie wecken die Geister der Vergangenheit und ein vergessen geglaubtes Gefühl in der kleinen Waldgemeinschaft – die Liebe.

„Ein Leben mehr“ ist eines dieser stillen Bücher, das einem doch schnell ans Herz wächst und dessen letzte Seiten ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert haben.

Kommentieren0
0
Teilen
Perles avatar

Rezension zu "Ein Leben mehr" von Jocelyne Saucier

Jocelyne Saucier - Ein Leben mehr
Perlevor 6 Monaten

Klappentext:

"Ein wildes Märchen, eine Utopie zum Heulen schön." (Brigitte Woman)

Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die Tiefen der nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei: Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, kurze Zeit später taucht Marie-Desneige auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von zweiundachtzig Jahren - und zwischen ihnen allen entsteht etwas, daß niemand für möglich gehalten hätte ...

"Jocelyne Saucier zeigt, dass Liebe, Hoffnung und Freiheitsdrang kein Alter kennen." (Elle)

"Ein magisch leuchtender Roman voller Schönheit." (Sun Times)

Eigene Meinung:

Dieses Buch bestellte ich in der Buchhandlung, aus Grund, dass wir es in einem Literaturkreis - an einem Montag je Monat - durchdiskutierten, bei Kaffee, Wasser und Kleingebäck. Eine nette Runde, von ca. 10-12 Uhr.

Ich las es dann im April, vom 29.04. bis 01. Mai 2018 und am 14.05. war dann unser Treffen, für Jocelyne Saucier - Ein Leben mehr.

Als ich die nur193 Seiten ziemlich schnell gelesen hatte, aber nicht ganz durchblickte, da oft im voraus schon angekündigt wurde, wer als nächstes verstarb oder was passieren wird oder würde, war es doch sehr verwirrend.

Doch durch das Literaturtreffen am Montagvormittag begann ich, das Buch und die ganze Geschichte erst richtig zu verstehen und begann es immer mehr zu mögen und fühlte mich dann ziemlich wohl zwischen den Anderen, die dieses Buch gelesen hatten. Es macht doch mehr Sinn, es gemeinsam zu lesen bzw. zu besprechen und nochmal einzelnen Passagen und Texte zu erörtern und laut vorgelesen zu bekommen. Danach war es mir erst recht ans Herz gewachsen.

Was mir dann besonders gefiel:

"Und warum Marie-Desneige?"

"Bei uns gab es viele Maries. Lauter Marie-Constances, Marie-Josephs, Marie-Laures, Marie-Jeannes, Marie-Clarisses, Marie-Madeleines, Marie-Louises und Marie-Clarences. Aber Marie-Desneige gab es nur eine, und sie war die Hübscheste von allen."

"Marie-Desneige, das ist ein schöner Name."

Er sagt das im Tonfall von "Gute Nacht", und tatsächlich schweigen sie und schlafen bald darauf ein.

Es gab auch was in rosa:

Sie bekam eine Katze, Gardinen und die Fotografin zur Freundin. Die Katze war ein zweijähriger getigerter Kater, den Marie-Desneige "Monseigneur" taufte, die Gardinen waren rosa geblümt und sorgten für Gemütlichkeit, und Ange-Aimee bot ihr zwar nicht wie früher königlichen Schutz, dafür aber Gesellschaft.

Und dies hat mich an eine Serie mit Arthur Braus erinnert, der dort auch Richard Löwenherz genannt wurde:

Sie sah zwei Arme, die sie umfingen und festhielten.

Er hieß Richard Bernatchez. Er sagte ihr seinen Namen. Richard Löwenherz, dachte sie unwillkürlich. Er hat das Herz eines Königs.

Als er sie fragte, wie sie heiße, nannte sie ihren vollen Namen und dachte dabei an ihre Freunde in der Wildnis, die sie nur unter falschem Namen gekannt hatte und die sie deshalb nie wiedersehen würde.

"Was für ein schöner Name", sagte Richard Löwenherz.

Die Hütte war leer. So leer wie nie.

Auf dem Küchenbrett stand eine einsame Dose Pfirsiche.

Die nehme ich mir jetzt als Nachtisch - denn die kann man unmöglich noch Jahrelang dort stehen lassen.

Vergebe hierfür gut und gerne - liebgemeinte 3 Sterne.


Kommentieren0
8
Teilen
Book-worms avatar

Rezension zu "Ein Leben mehr" von Jocelyne Saucier

Hoffnung
Book-wormvor 7 Monaten

Ein Leben mehr“ erzählt die Geschichte drei alter Männer, die aus ihrem alten Leben verschwanden und sich in die kanadischen Wälder zurückzogen; nun leben ein naturverbundenes, spartanisches Leben. Sie leben von dem was See und Wald hergeben, genießen die Tage und Jahreszeiten und sind sich selbst genug.

 

Charlie ist ein Naturliebhaber der seine Familie verließ und nach dem Urteil seiner Ärzte schon vor 15 Jahren sterbenskrank war

Tom, ein trinkender Goldschmuggler, der erfolglos mit seiner Gitarre durch die Kneipen zog.

Und dann noch Ted Um ihn ranken sich viele Gerüchte und Legenden, er war einer der wenigen Überlebenden der großen Brände 2016. Sie fürchten nur eins: Sozialarbeiterinnen, denn sie lieben ihre Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben ( und Sterben ).

 

 

Eines Tages ist es mit der Einsiedelei vorbei.

Zuerst taucht eine Fotografin auf, sie sucht gezielt nach Ted, macht eine Fotoserie über alte Menschen die was zu erzählen haben. Später folgt die 82 jährige , geistig und körperlich total fitte Marie-Desneige.

 

Mit den beiden Frauen ändert sich das Leben der alten Männer stetig. Sie müssen auch die Bedürfnisse der Neuankömmlinge akzeptieren und sie tun es seltsamerweise gern. Die Sorge um den anderen hält Einzug in die kleine Gemeinschaft und - die Liebe.

 

Für Jocelyn Sauciers Protagonisten empfindet man sofort Sympathie, sie sind sehr liebenswert. Atmosphärisch dicht und lyrisch geschrieben lebt man mit in den kanadischen Wäldern, bleibt nach knapp 200 Seiten zufrieden zurück.

 

Kann sich die Geschichte so abgespielt haben ? Ist sowas mit alten Menschen überhaupt möglich ?

Egal, ein schönes Märchen.

Oder alles ist möglich

 

 

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sommerregens avatar
Hallo! :)

Ich habe auf meinem Blog eine neue Verlosung gestartet - es kann jeder mitmachen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal vorbeischauen würdet.

Ganz liebe Grüße und viel Glück!!

Hier geht es zur Verlosung:

https://warmersommerregen.wordpress.com/2016/02/01/%F0%9F%8F%86-%F0%9F%8E%88-wieder-ein-schoener-anlass-fuer-eine-verlosung-%F0%9F%8E%88/
Zur Buchverlosung
Insel_Verlags avatar

»Schweigen ist Gold, vor allem, wenn es um Glück geht, denn das Glück ist zerbrechlich.«

In diesem neuen und besonderen Roman von Jocelyne Saucier riecht es nach den Weiten der kanadischen Wälder und Feuerholz, während das Wasser des Sees in kleinen Wellen gegen das Ufer schwappt.  Ein Leben mehr  ist eine wundersam beseelte und berührende Geschichte, die einem zeigt, dass Liebe, Hoffnung und Freiheitsdrang kein Alter kennen.  Ein Roman wie das Leben selbst: traurig und schön.

Über das Buch:

Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. Kurze Zeit später taucht Marie-Desneiges auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von achtzig Jahren. Die Frauen bleiben. Und während sie dem Rätsel um Boychucks Überleben nachgehen, entsteht etwas unter diesen Menschen, das niemand für möglich gehalten hätte. Hier geht’s zur Leseprobe »

»Ein magisch leuchtender Roman voller Schönheit.« Sun Times

Ihr seid neugierig, was die Schönheit dieses weitgereisten Romans aus den kanadischen Wäldern ausmacht? Dann bewerbt euch um eines von 25 Leseexemplaren von Ein Leben mehr, indem Ihr bis zum 10. August 2015 folgende Frage beantwortet*:

Wo würdest Du Deinen ruhigen Lebensabend  verbringen wollen?


Über die Autorin:

Jocelyne Saucier wurde 1948 in der kanadischen Provinz New Brunswick geboren. Bevor sie mit dem literarischen Schreiben begann, arbeitete sie lang als Journalistin. Ein Leben mehr ist ihr vierter Roman, der erste in deutscher Sprache. Jocelyne Saucier lebt in einem Zehn-Seelen-Ort im Wald, im nördlichen Québec.

»Diese erzählerische Kraft! Und diese Menschlichkeit! Jocelyne Saucier ist eine Magierin der Seele!« Le Devoir

*Bitte beachtet, dass Ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 234 Bibliotheken

auf 62 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks