Jocelynn Drake

 4 Sterne bei 283 Bewertungen

Alle Bücher von Jocelynn Drake

Cover des Buches Nightwalker - Jägerin der Nacht (ISBN: 9783802582516)

Nightwalker - Jägerin der Nacht

 (116)
Erschienen am 09.11.2009
Cover des Buches Jägerin der Nacht - Dayhunter (ISBN: 9783802582639)

Jägerin der Nacht - Dayhunter

 (72)
Erschienen am 03.05.2010
Cover des Buches Jägerin der Nacht - Dawnbreaker (ISBN: 9783802583896)

Jägerin der Nacht - Dawnbreaker

 (44)
Erschienen am 06.12.2010
Cover des Buches Jägerin der Nacht - Firestarter (ISBN: 9783802586231)

Jägerin der Nacht - Firestarter

 (29)
Erschienen am 09.02.2012
Cover des Buches Wait for Dusk (ISBN: 9780061851810)

Wait for Dusk

 (4)
Erschienen am 02.09.2011
Cover des Buches Pray for Dawn (ISBN: 9780061851803)

Pray for Dawn

 (4)
Erschienen am 11.07.2011
Cover des Buches Nightwalker (ISBN: 0061542776)

Nightwalker

 (3)
Erschienen am 15.07.2009
Cover des Buches Dawnbreaker (ISBN: 9780061542886)

Dawnbreaker

 (3)
Erschienen am 12.10.2009

Neue Rezensionen zu Jocelynn Drake

Cover des Buches Fracture (Unbreakable Bonds Book 6) (English Edition) (ISBN: B07P51MQNH)G

Snow und Jude freuen sich auf ein paar freie Tage, die ihnen Entspannung von ihrem hektischen Alltag bringen soll. Doch aus der Auszeit wird nichts, denn Judes jüngerer Bruder kämpft um sein Leben. Er wurde Opfer eines Überfalls, wurde verprügelt und offenbar auch vergewaltigt. Jude ist völlig außer sich und plötzlich hat er keine Ahnung mehr was mit seinem kleinen Bruder passiert ist und wer er überhaupt ist!

Snow, der längst ein Teil von Judes Familie ist, steht unerschütterlich an Judes Seite und versucht seinem Lebensgefährten beizustehen und zu helfen. Doch die Polizei tappt im Dunkeln und die Ungewissheit treibt Jude und Snow an. Sie wollen herausfinden, was Jordan passiert ist und diese Suche bringt auch sie in Gefahr. Denn Jordan hat sich mit sehr gefährlichen und brutalen Leuten angelegt, für die ein Menschenleben nicht viel zählt.

Mein Lieblingspaar. Definitiv. Snow und Jude ist hochexplosiv, sexy, intelligent, aber auch liebenswürdig, witzig und selbst Snow kann ein wenig charmant sein. Die Jahre haben es durchaus gut mit dem Paar gemeint und sie sind stärker als je zuvor. Doch diese Stärke wird auch benötigt, denn Jordan hat sich in tödliche Gefahr gebracht und irgendwann geraten auch Snow und Jude ins Fadenkreuz. Für Snow wird es sogar richtig lebensgefährlich.

Teil sechs der Reihe hat nichts an Klasse, Spannung und Suchtpotential verloren. Crime ist nicht mein Ding. Normalerweise. Doch Drake und Elliott können mich immer wieder mitnehmen und begeistern. Mir gefiel aber auch die Entwicklung des Paares außerordentlich gut. Vor allem in Snow geht eine starke Verwandlung vor sich, die den Charakter aber nicht verfälscht, sondern ihn sogar noch liebenswerter und glaubhafter macht. Tolles Buch, großartige Fortsetzung!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Nightwalker - Jägerin der Nacht (ISBN: 9783802582516)Seitenhains avatar

Rezension zu "Nightwalker - Jägerin der Nacht" von Jocelynn Drake

Liebesbrief
Seitenhainvor 3 Jahren

Trotz eines langsamen Anfangs legt Frau Drake richtig los und ich kann Vicki Petersson auf dem Backcover nur zustimmen: "A loveletter to the vampire genre". Anne Rice trifft Jeaniene Frost, man findet unweigerlich viele Parallelen, die aber nicht langweilen, sondern amüsieren.



Zur Story:

Die Vampirin Mira, auch berüchtigt als Fire Starter, kontrolliert ihren friedlichen Bezirk, in dem Vampire und Werölfe zusammen leben. Sie ist einzigartig, da Feuer normalerweise Vampire vernichtet, sie aber beherrscht es und kann es sogar erzeugen. Doch hat sie eine dunkle Vergangenheit, die sie jetzt einholt. Zusammen mit dem Vampirjäger Danaus geht sie den Schatten ihrer Seele auf die Spur und findet dabei nicht nur alte Freunde, sondern auch deren Geheimnisse wieder.



Insgesamt ein tolles Buch, mit interessanten Charakteren. Obwohl es etwas langsam losging und ich etwas verwirrt war von den spontanen Vergangenheitsflashes, die nicht näher erklärt wurden, wurde es am Ende doch sehr spannend und actionlastig.

Danaus ist ein geheimnisvoller und interessanter Kompagnon (ich weiß wirklich nicht, als was man ihn sonst bezeichnen soll) und Miras Welt kennenzulernen lohnt sich auf jeden Fall, denn im Gegensatz zu den Gerüchten von kalten, herzlosen Blutsaugern lebt sie in Freundschaft mit den Vampiren in ihrem Bezirk und mit ihren zwei Bodyguards, die ihr sehr nahe stehen. Die Liebe und Nähe, die ihr immer wieder widerfahren, sind wunderbar und geben dem Buch eine tolle emotionale Ebene.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Jägerin der Nacht - Dawnbreaker (ISBN: 9783802583896)Miiis avatar

Rezension zu "Jägerin der Nacht - Dawnbreaker" von Jocelynn Drake

Mittelmaß
Miiivor 4 Jahren

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich den dritten Teil von Jägerin der Nacht beurteilen soll. Ich meine, ich hab das Buch gelesen, es hat mich auch durchaus zwischendurch gefesselt aber so im Nachhinein frage ich mich grade, was eigentlich passiert ist, außer den klassischen Dinge (Angriffe auf Mira, Funken die zwischen ihr und Danaus sprühen (im positiven und negativen Sinne), die Naturi die immernoch ihre Königin befreien wollen, etwa gefühlt zehntausend Leute, die aus verschiedenen Gründen Miras Tod wollen). Ich fand, es war nichts neues dabei.

 

Dabei fängt das Buch gar nicht mal so langweilig an. Mira ist zurück in Savannah, die Naturi machen aber keinen Halt davor, ihr auch hier nachzustellen und um ihren Tod bemüht zu sein. Die Werwölfe werden unfreiwillig in ihren Bann geschlagen. Durch einen Zufall (oder auch nicht?) gerät die Schwester der Königin der Naturi (Cynnia) in Miras Hände. Und alles schließt in einem großen Showdown auf Machu Picchu ab, der gleichermaßen erfolgreich wie auch katastrophal endet.

 

Wie gesagt, ich weiß nicht, was hier neues passiert ist, außer vielleicht dass jetzt Cynnia da ist. Ich hatte das Gefühl, das Buch war nur eine einzige Wiederholung. Klar, es gab Szenen die sehr spannend waren und die Frage, ob die Naturi es schaffen, ihre Königin zu befreien, hat mich schon durch das Buch getrieben.

Der Schreibstil war… in Ordnung. Es gab Szenen, die haben sich gezogen und Informationen, die ich sehr irrelevant fand. Ich finde, das Buch hätte auch durchaus nur halb so lange sein können, inhaltlich hätte das keinen Unterschied gemacht.

 

Naja, insgesamt würde ich sagen, es war okay. Nichts überwältigendes, aber es gibt schlechteres.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

viel spaß beim lesen und austauschen
0 Beiträge

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Listen mit dem Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks