Jocelynn Drake Wait for Dusk

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wait for Dusk“ von Jocelynn Drake

Leseempfehlung für: Urban Fantasy und Vampirbuch Leser. Spannend, actionreich und unheimlich gut geplottete Story. Kein Groschenroman!

— Lilly_McLeod

Stöbern in Fantasy

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Sehr schönes buch!

Glitterfairy44

Animant Crumbs Staubchronik

Stellt euch Elizabeth Bennett und Mr. Darcy in einer Bibliothek vor. Traumhaft schön und romantisch! 😍

Smilla507

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trotz schrecklichen Covers, genialer fünfter Band. Viel Action und gute Urban Fantasy.

    Wait for Dusk

    Lilly_McLeod

    20. September 2015 um 20:00

    Das Cover   Normalerweise fallen in dieser Kategorie meistens nur Lobpreisungen und ich überlege ewig, wie ich die Schönheit eines Covers beschreiben soll, ohne mich zu wiederholen oder zu realisieren, dass mir die Worte fehlen. Aber diesmal hagelt es wohl eher Kritik. Dieses Cover ist ein absolutes No-Go. Ich finde es furchtbar, um nicht ehrlich und einfach zu sagen: hässlich. Es gefällt mir absolut nicht und ich finde es doppelt schade, dass die deutschen Übersetzungen nicht fortgeführt wurden. Zum einen weil die Story wirklich mega gut ist, zum anderen die deutschen Cover so viel cooler waren. Die ersten vier der englischen Reihe waren ja auch noch okay, sag ich mal, aber das hier wirkt wie ein billiger, erotischer Groschenroman und das Buch ist alles andere als das. Sehr, sehr schade und keine Ahnung was die Graphiker da geritten hat.     Kurze Inhaltsbeschreibung   Im fünften Band erfahren wir endlich was Mira passiert ist, nach dem bösen Cliffhänger aus Band vier. Miras Welt steht Kopf, als sie ein Teil ihrer Vergangenheit erfährt, der ihr bisher nicht bekannt war und der ihr ganzes Leben verändert. Allerdings bringt er zusätzliche Probleme mit. Denn Miras Vater ist nicht ein normaler Sterblicher gewesen, wie immer angenommen, sondern ein Gott und er verlangt von Mira sich seinem Willen zu beugen, andernfalls droht er sie zu zerstören. Mira muss sich einen Weg aus dieser neuen Klemme suchen und gleichzeitig kümmert sie sich um Macaire. Denn der Vampir hat einen teuflischen Plan ausgeheckt um Mira ein für alle Mal zu vernichten. Sie braucht jetzt die Hilfe all ihrer Freunde, wenn sie überleben will …   Schreibstil und Storyverlauf   Das Buch beginnt genau so rasant und actionreich wie die anderen Bände. Der Plotstrang ist vielschichtig und komplex und dennoch nachvollziehbar erzählt. Man hat das Gefühl, es existiert ein roter Faden und man kann der Geschichte sehr gut folgen. Es passiert viel und es wird nie langweilig, obwohl die Komplexität der Figuren und ihr Innenleben ebenfalls ausreichend beleuchtet werden und eine große Rolle spielen. Im fünften Band führt uns wieder Mira durch die Geschichte und ich hatte den Eindruck, dass es ein sehr emotionales Buch ist. Selbstverständlich gibt es wieder die gewohnt humorvollen Passagen, dank Miras dunklem Humor, konnten die mich auch wieder voll auf begeistern. Aber man spürt doch zu jeder Zeit wie mitgenommen Mira ist, wie ausgebrannt und teils verzweifelt. Sie sehnt sich danach nach Hause zu gehen, ihre Ruhe zu haben und das ist gut spürbar und immer präsent. Mir gefällt auch, wie die Figur sich dennoch immer wieder aufrappelt, sich den Herausforderungen stellt, anstatt allem dem Rücken zu kehren. Mira gibt niemals auf und das wird dem Leser glaubhaft geschildert. Das Ende verspricht Spannung für das bevorstehende Finale.     Die Charaktere und ihre Entwicklung Die Entwicklung von Mira ist erstaunlich. Man hat den Eindruck, man kennt die Figur nach vier Bänden schon in- und auswendig und dennoch stellt man in Band 5 fest, dass es doch immer wieder neue Aspekte an ihr kennenzulernen gibt. Mira ist nach wie vor mutig, tough und eine Kämpfernatur. Aber man spürt deutlich, wie sie all die erlebten Dinge mitgenommen haben. Sie ist nicht nur gereift, sie wirkt manchmal verzweifelt, hilflos und so, als wollte sie gerne aufgeben, als könnte sie nicht mehr. Diese Schwäche bringt Mira dem Leser noch näher und lässt sie vor allen nicht zu einem Übercharakter werden, sondern zeigt vielmehr eine ‚menschliche’ Seite an ihr. Ihre Beziehung zu Darius verändert sich in diesem Band und für mich war es vollkommen in Ordnung das nach vier abgeschlossenen Teilen die beiden Figuren endlich zueinander finden. Sich ihre Gefühle eingestehen, sich selbst gegenüber und dem anderen. Die erotischen Szenen bleiben neben all der Action kaum im Gedächtnis und haben sich gut eingefügt. Sie sind auf jeden Fall ein minimaler Bestandteil der hier erzählten Geschichte, weswegen das Cover für mich erst Recht unverständlich ist.   Besonderes Highlight war für mich sicher Mira auch mal mit anderen Figuren näher interagieren zu sehen. Eine besondere Rolle spielen hier die beiden Nebenfiguren: Valerio und Stefan. Die beiden haben mir richtig viel Spaß bereitet und ich hoffe, sie im Finale wieder zu sehen.     Fazit   Ein starker fünfter Band, der mit viel Action, emotionaler Tiefe, Charakterstärke und überraschenden Wendungen daher kommt. Das Cover ist eine Zumutung und wird dieser tollen Urban Fantasy Geschichte absolut nicht gerecht, die alles andere als einen billigen Groschenroman bietet. Ich freue mich aufs Finale mit Mira und ihren Freunden.   

    Mehr
  • Rezension: Wait for dusk

    Wait for Dusk

    Lilly_McLeod

    09. July 2015 um 11:25

    Kurze Inhaltsbeschreibung Im fünften Band erfahren wir endlich was Mira passiert ist, nach dem bösen Cliffhänger aus Band vier. Miras Welt steht Kopf, als sie ein Teil ihrer Vergangenheit erfährt, der ihr bisher nicht bekannt war und der ihr ganzes Leben verändert. Allerdings bringt er zusätzliche Probleme mit. Denn Miras Vater ist nicht ein normaler Sterblicher gewesen, wie immer angenommen, sondern ein Gott und er verlangt von Mira sich seinem Willen zu beugen, andernfalls droht er sie zu zerstören. Mira muss sich einen Weg aus dieser neuen Klemme suchen und gleichzeitig kümmert sie sich um Macaire. Denn der Vampir hat einen teuflischen Plan ausgeheckt um Mira ein für alle Mal zu vernichten. Sie braucht jetzt die Hilfe all ihrer Freunde, wenn sie überleben will … Schreibstil und Storyverlauf Das Buch beginnt genau so rasant und actionreich wie die anderen Bände. Der Plotstrang ist vielschichtig und komplex und dennoch nachvollziehbar erzählt. Man hat das Gefühl, es existiert ein roter Faden und man kann der Geschichte sehr gut folgen. Es passiert viel und es wird nie langweilig, obwohl die Komplexität der Figuren und ihr Innenleben ebenfalls ausreichend beleuchtet werden und eine große Rolle spielen. Im fünften Band führt uns wieder Mira durch die Geschichte und ich hatte den Eindruck, dass es ein sehr emotionales Buch ist. Selbstverständlich gibt es wieder die gewohnt humorvollen Passagen, dank Miras dunklem Humor, konnten die mich auch wieder voll auf begeistern. Aber man spürt doch zu jeder Zeit wie mitgenommen Mira ist, wie ausgebrannt und teils verzweifelt. Sie sehnt sich danach nach Hause zu gehen, ihre Ruhe zu haben und das ist gut spürbar und immer präsent. Mir gefällt auch, wie die Figur sich dennoch immer wieder aufrappelt, sich den Herausforderungen stellt, anstatt allem dem Rücken zu kehren. Mira gibt niemals auf und das wird dem Leser glaubhaft geschildert. Das Ende verspricht Spannung für das bevorstehende Finale. Die Charaktere und ihre Entwicklung Die Entwicklung von Mira ist erstaunlich. Man hat den Eindruck, man kennt die Figur nach vier Bänden schon in- und auswendig und dennoch stellt man in Band 5 fest, dass es doch immer wieder neue Aspekte an ihr kennenzulernen gibt. Mira ist nach wie vor mutig, tough und eine Kämpfernatur. Aber man spürt deutlich, wie sie all die erlebten Dinge mitgenommen haben. Sie ist nicht nur gereift, sie wirkt manchmal verzweifelt, hilflos und so, als wollte sie gerne aufgeben, als könnte sie nicht mehr. Diese Schwäche bringt Mira dem Leser noch näher und lässt sie vor allen nicht zu einem Übercharakter werden, sondern zeigt vielmehr eine ‚menschliche’ Seite an ihr. Ihre Beziehung zu Darius verändert sich in diesem Band und für mich war es vollkommen in Ordnung das nach vier abgeschlossenen Teilen die beiden Figuren endlich zueinander finden. Sich ihre Gefühle eingestehen, sich selbst gegenüber und dem anderen. Die erotischen Szenen bleiben neben all der Action kaum im Gedächtnis und haben sich gut eingefügt. Sie sind auf jeden Fall ein minimaler Bestandteil der hier erzählten Geschichte, weswegen das Cover für mich erst Recht unverständlich ist. Besonderes Highlight war für mich sicher Mira auch mal mit anderen Figuren näher interagieren zu sehen. Eine besondere Rolle spielen hier die beiden Nebenfiguren: Valerio und Stefan. Die beiden haben mir richtig viel Spaß bereitet und ich hoffe, sie im Finale wieder zu sehen. Fazit Ein starker fünfter Band, der mit viel Action, emotionaler Tiefe, Charakterstärke und überraschenden Wendungen daher kommt. Das Cover ist eine Zumutung und wird dieser tollen Urban Fantasy Geschichte absolut nicht gerecht, die alles andere als einen billigen Groschenroman bietet. Ich freue mich aufs Finale mit Mira und ihren Freunden.  

    Mehr
  • bis jetzt der beste Band der Serie

    Wait for Dusk

    annlu

    21. February 2015 um 00:23

    Der vierte Teil der dark days novels wird wieder aus Sicht von Mira erzählt. Sie begegnet ihrem leiblichen Vater, der sich als Nick, Gott des Chaos, vorstellt. Er ist wenig begeistert davon, dass sie sich zu einem Vampir wandeln hat lassen, will sie aber dennoch für seine Zwecke einspannen. Dafür müssen allerdings sowohl Danaus als auch Jabari ihre Macht über sie verlieren. Er stellt Mira vor die Wahl entweder die beiden zu benutzen oder wieder sterblich zu werden und ihm einen Sprössling zu gebären. Kurz darauf wird Mira nach Venedig zitiert um ihre Rolle im Coven zu übernehmen. Damit Danaus sie begleiten kann, wird er als ihr consort - ein Mensch, der ihr ebenbürtig ist - vorgestellt. Ihr Widersacher im Coven schickt die beiden weiter nach Budapest um dort die naturi zu bekämpfen. Schon eine Falle ahnend müssen sie sich nicht nur mit den naturi sondern auch mit ungeklärten Machtverhältnissen unter den Supernatürlichen der Stadt auseinandersetzen. Wieder einmal planen dabei mehrere Seiten die beiden umzubringen und immer wieder taucht Nick auf, um Mira unter Druck zu setzen. Gleichzeitig haben Mira und Danaus mit Problemen in ihrer Beziehung zu kämpfen, die eigentlich noch gar keine solche ist. Zur Seite stehen den beiden die nightwalker Valerio, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Mira hat, und Stefan, der ihnen schon im Kampf am Machu Pichu geholfen hat. Das Buch gibt wieder Einblicke in die Welt der nightwalker, die öfters grausam ist. Auch Mira zeigt Seiten an sich, die sie nicht immer sympathischer machen. Das Ganze wird von reichlich blutigen Kampfszenen begleitet. Während sich die Beziehung zwischen den beiden Hauptpersonen im dritten Buch zu verbessern schien, kommt es hier wieder zu einigen Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten. Dieser Band war aus meiner Sicht wieder flüssiger geschrieben, die Story ging zügig voran und stellenweise konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Bis jetzt eindeutig das beste Buch der Serie!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks