Neuer Beitrag

dreamlady66

vor 1 Jahr

(7)

(Inhalt übernommen)
Ein tödlicher Absturz vom Mörikefels wird von der Esslinger Kripo als Unfall angesehen. Drei Jahre später erhält der Bruder des Opfers eine anonyme SMS. Ihre Botschaft lautet: es war Mord! Auf Drängen des Bruders lässt sich die Stuttgarter Kommissarin Anita Schenk auf neue Ermittlungen ein. Rasch zeigt sich, dass ein anderer gewaltsamer Todesfall womöglich in Verbindung mit dem Absturz steht. Kurz darauf fährt ein Downhill-Biker auf dem Stuttgarter Woodpecker-Trail in eine tödliche Falle. Eine Frau, die in ständiger Angst vor ihrem Ehemann lebte, gerät in Verdacht. Immer mehr Spuren führen nach Afrika. Dort aber darf die Stuttgarter Kripo nicht ermitteln. Da springt ein ehemaliger Kollege von Anita Schenk ein. Unter Lebensgefahr sucht Roland Berger nach den Spuren aus der Vergangenheit.

Über den Autor:

Jochen Bender wurde 1965 in Stuttgart geboren. Seine Tätigkeit als Psychologe, besonders die am Kriminologischen Institut der Uni Tübingen und im Frauen-Knast in Schwäbisch Gmünd, liefert ihm Inspiration für seine Krimis. 2007 erschien sein erster Roman, dem 2011 sein erster Krimi mit den Kommissaren Anita Schenk und Roland Berger folgte. Aktuell ermittelt Anita Schenk in ihrem fünften Fall „Die Millionen von Neresheim“. Die spannenden Krimis spielen Großteils in Jochen Benders Heimatstadt Stuttgart, führen aber auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Neben den Kommissaren bekommt in jedem Krimi ein Psychologe oder eine Psychologin eine bedeutsame Rolle.

Schreibstil/Fazit:
Boy, u rock...definitiv eins meiner Krimi-Highlights aus 2016, was ich nicht mehr missen möchte. Könnte mir den Inhalt auch sehr gut als Filmvorlage vorstellen...
Jedenfalls gilt: Perfekt recherchiert, da hier bei mir in der Nähe spielend, verschiedene Schauplätze, verschiedene Handlungsstränge, waghalsige Protagonisten - ein Verwirr-, teilweise auch Versteckspiel par Excellence aber immer mit dem nötigen Spannungsaufbau & auch lustigen Momenten, die mich einfach nur schmunzelnd zurückließen.
Ich hatte wirklich viele schöne Lesestunden und kann diesen originellen Schwaben-Krimi (Oertel + Spörer mit 252 Seiten & recht kurzknappen Kapiteln mit perfekter Leseschrift) wirklich allen Krimifans nicht nur hier im Ländle wärmstens empfehlen und freue mich, einen neuen deutschen Autor kennengelernt zu haben - ab sofort stehst Du bei mir "unter weiterer Beobachtung"!

Autor: Jochen Bender
Buch: An der Kante
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks