Jochen Frech Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(7)
(7)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz“ von Jochen Frech

„Ich werde dich töten“, murmelte Virgil beim Gedanken an seine deutsche Widersacherin mit geballten Fäusten. „Und wenn es das Letzte ist, was ich tue. Ich werde dich erschießen wie einen räudigen Hund.“ Es begann mit reiner Neugier – und wurde schnell zur tödlichen Bedrohung. Seit die vom Dienst suspendierte Polizistin Linda Pieroth ein ungewöhnliches Projektil gefunden hat, scheint sie sich in einem gefährlichen Spiel gegen einen schier übermächtigen Gegner zu befinden – und um einen Vorteil zu erlangen, muss sie sich und ihre Freunde in Gefahr bringen. Tatsächlich gelingt es ihr, den israelischen Geheimdienst Mossad und einen international gesuchten Killer aus der Reserve zu locken. Aber sobald ihr ein Zug gelingt, droht dennoch sofort ein blutiges Schachmatt. Und sie weiß nie, wer sich noch auf dem internationalen Spielfeld befindet… Schnell, eiskalt, spannend: Die Thrillerserie des ehemaligen SEK-Ermittlers Jochen Frech, in der es keine Grenze zwischen Fiktion und Realität zu geben scheint. Jetzt als eBook: „TÖDLICHE DISTANZ – Episode 5: Geheime Allianz“ von Jochen Frech. dotbooks – der eBook-Verlag.

Eine spannende Buchreihe

— vicky_1990
vicky_1990

Zu viele Fehler, zu viel Rache, manchmal etwas unglaubwürdig... Aber weiterhin rasant und spannend.

— parden
parden

der Attentäter lässt sich nicht beirren und räumt alle aus dem Weg, die ihn behindern

— irismaria
irismaria

Jetzt wird es richtig rasant und der Attentäter Virgil geht über Leichen um sein Ziel zu erreichen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Roman wird irgendwie immer blutiger. Die Spannung ist aber immer noch groß.

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Spannung, Overkill und jede Menge Action!

— kassandra1010
kassandra1010

Immer noch packend und spannend.

— trollchen
trollchen

Immer weiter wird man in den Strudel gezogen und kann nicht mehr aufhören zu lesen.

— J-B-Wind
J-B-Wind
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fehler und Konsequenzen...

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    parden

    parden

    FEHLER UND KONSEQUENZEN... Es begann mit reiner Neugier – und wurde schnell zur tödlichen Bedrohung. Seit die vom Dienst suspendierte Polizistin Linda Pieroth ein ungewöhnliches Projektil gefunden hat, scheint sie sich in einem gefährlichen Spiel gegen einen schier übermächtigen Gegner zu befinden – und um einen Vorteil zu erlangen, muss sie sich und ihre Freunde in Gefahr bringen. Tatsächlich gelingt es ihr, den israelischen Geheimdienst Mossad und einen international gesuchten Killer aus der Reserve zu locken. Aber sobald ihr ein Zug gelingt, droht dennoch sofort ein blutiges Schachmatt. Und sie weiß nie, wer sich noch auf dem internationalen Spielfeld befindet… Schnell, eiskalt, spannend: Die Thrillerserie des ehemaligen SEK-Ermittlers Jochen Frech, in der es keine Grenze zwischen Fiktion und Realität zu geben scheint. „Ich werde dich töten“, murmelte Virgil beim Gedanken an seine deutsche Widersacherin mit geballten Fäusten. „Und wenn es das Letzte ist, was ich tue. Ich werde dich erschießen wie einen räudigen Hund.“ Wieder gewinnt der Roman an Tempo durch den ständigen Wechsel der Handlungsstränge, doch beginnen sich diese zunehmend miteinander zu verflechten. Da Linda Pieroth immer noch vom Dienst suspendiert ist, kann sie ihre ganze Zeit und Energie in die Suche nach dem mutmaßlichen Attentäter stecken. Dabei gelingt es ihr, nicht nur Kontakt zu Shamir Weinreb aufzunehmen, sondern mit dem Mossad-General auch eine Art Pakt abzuschließen. Shamir ahnt zwar inzwischen, um wen es sich bei dem Attentäter handeln könnte, doch gleitet ihm die Mission zunehmend aus den Händen. Virgil Durant unterlaufen immer wieder kleine Fehler, und da ihm inzwischen einige Verfolger hartnäckig auf den Fersen sind, erweisen sich diese Fehler allmählich als fatal. Schließlich gerät er in eine böse Falle, aus der er sich nur durch ein regelrechtes Massaker retten kann. Danach beschließt er einen wahren Rachefeldzug, dem in Südamerika, im Irak und in Israel etliche Menschen zum Opfer fallen. Als letzte auf seiner Liste verbleibt noch: Linda Pieroth. Braden McDermot muss erkennen, dass nun auch die Reißleine gerissen ist. Der Milliardär, der für den Auftrag des Attentats auf die Amerikanische Präsidentin zeichnet, hatte der Söldnertruppe 'Deep Sky' befohlen, nun den Attentäter selbst zu liquidieren, nachdem er erfahren hatte, dass ihm der Mossad auf die Spur gekommen ist. Als dies schief geht, befürchtet er nichts geringeres mehr als den Elektrischen Stuhl. Auch diese fünfte Episdode war durchaus spannend, doch fand ich hier die Charaktere und die Entwicklung manchesmal nicht mehr ganz so glaubwürdig. So mutierte Shamir Weinreb von einem hochrangigen Mossad General zu einem 'unter ferner liefen' Mitarbeiter des israelischen Geheimdienstes, der kaum noch etwas ausrichten kann. Auch das Vorgehen der angeblich so elitären und weltweit effektiv laborierenden Söldnertruppe ist kaum als professionell zu bewerten. Und weder die häufigen Fehler des doch schließlich gefährlichsten Profikillers der Welt sind nachvollziehbar, noch sein plötzlicher Rachefeldzug, der m.E. doch die Konzentration auf das geplante Attentat auf die Amerikanische Präsidentin behindern dürfte. Trotzdem bin ich jetzt natürlich gespannt, wie das nächste Aufeinandertreffen von Virgil Durant und Linda Pieroth verlaufen wird und ob es letztlich tatsächlich zu dem Attentat auf die Amerikanische Präsidentin kommt... © Parden Die Episoden von 'Tödliche Distanz':Die VerschwörungKollateralschadenDie Fährte des WolfsGefährliche BedrohungGeheime AllianzDer blaue SchmetterlingDas Attentat

    Mehr
    • 4
  • Leserunde Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    Maki7

    Maki7

    28. September 2014 um 12:44

    Spannung von Teil 4 ist immer noch vorhanden, aber die Entwicklung der Charaktere und Ereignisse verliert für mich an Punkten. Linda verbündet sich mit Shamir. Bisher hatte ich den Eindruck Shamir wäre eine wichtige Persönlichkeit, aber in diesem Teil kam er wie Nr. 364 des Mossad rüber. Fand ich schade. Virgil erholt sich von seiner Verletzung und jagt den Arzt samt Mossadagenten in die Luft. Wieder mal aufgrund eines dämlichen Fehlers von ihm. Für so einen klugen Strategen, der so lange erfolgreich auf der Flucht ist, sind ihm ziemlich viele dümmliche Fehler unterlaufen. Mir gefällt auch nicht sein Rachewahn dem er mittlerweile verfallen ist.  Der Einsatz von Deep Sky in Französisch-Guyana geht schief. Wobei sich diese Söldnertruppe, die auch noch als die besten Männer bezeichnet werden, benommen haben wie besoffene Jungsoldaten. Ihr verhalten passt nicht zur Bezeichnung „Beste Männer“. Braden ist erschüttert, dass ihm Deep Sky die Zusammenarbeit kündigt. Das hab ich irgendwie nicht so ganz kapiert. Immerhin bezahlte er doch dem Attentäter massiv viel Kohle damit er die Präsidentin umlegt und nicht damit der selbst umgelegt wird.

    Mehr
  • Episode 5 Geheime Allianz

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    jackdeck

    jackdeck

    22. September 2014 um 20:32

    Tödliche Distanz – Geheime Allianz  ist die fünfte Episode  der siebenteiligen Reihe von Jochen Frech.  Mit jeder Episode wird es spannender, war ich bei Band 4 schon gefesselt hat es sich hier nochmals gesteigert. Ich habe das Gefühl die Ermittler sind Virgil ganz dicht auf den Fersen. Er hinterlässt viele Opfer und Spuren bei seiner Arbeit. Ich fiebere mit und bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Band 6.

    Mehr
  • Rasentes Tempo und jetzt geht die Rache erst richtig los!

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. September 2014 um 17:02

    Inhalt des Buches: Dies ist der fünfte Teil der siebenteiligen Krimireihe Tödliche Distanz "Geheime Allianz" den ich wieder total schnell verschlungen habe. In diesem Teil geht es hauptsächlich um Linda und Shamir Weinreb und den Attentäter Virgil der ein rasantes Tempo seiner Rache vorgibt. Linda gelingt es endlich mit ihrem Gegenspieler Shamir Weinreib gemeinsame Sache zu machen und ihn für eine gemeinsame Arbeit zu gewinnen. Doch dann passiert wieder eine neue Situation, die wieder alles auf den Kopf stellt und neue Maßnahmen erfordert. Der Attentäter Virgil richtet derweil ein Massaker nach dem nächsten an und beginnt seinen Rachefeldzug ohne Rücksicht auf Verluste. Kann er in seinem Wahn gestoppt werden? Meine Meinung zum Buch: Der Schreibstil gefällt mir weiterhin total gut und man kann hintereinander flüssig lesen. Die Charaktere verändern sich von Teil zu Teil immer mehr und es kommen immer mehr Details zum Vorschein und langsam löst sich das Rätsel auf. Die Spannung ist nach wie vor extrem hoch und ich hab immer noch Spaß am weiterlesen. Virgil wird jetzt immer brutaler und hat scheinbar kein Gewissen solange er nicht entarnt wird und sein Job durchziehen kann. Fand viele Szenen brutal aber das passt zu ihm und das was er ist. Der Teil bekommt von mir vier Sterne weil ich bei den Charakteren die zwischendurch beschrieben wurden und die Auflösung deren, teilweise nicht so richtig verstanden habe.

    Mehr
  • Es wird blutig

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    30. August 2014 um 19:53

    Virgil hinterlässt immer mehr Tote auf seiner Vorbereitung für das Attentat. Und doch sind ihm seine Verfolger sehr dicht auf den Fersen. Linda Pieroth tritt in der Zwischenzeit mit dem Mossad in Kontakt, der ebenfalls dem Phantom auf der Spur ist. Es ist eine Meisterleistung in einem siebenteiligen Roman die Spannung so stark aufrechtzuerhalten und gleichzeitig dem Leser zu ermöglichen, den Überblick zu behalten. Dem Autor gelingt dies hier ganz hervorragend. Einziger Kritikpunkt ist für mich besonders in diesem Teil, das nicht immer so ganz nachvollziehbare Handeln der Protagonisten - insbesondere von Virgil. Je weiter das Buch voranschreitet, umso fanatischer scheint er zu werden. Hatte ich am Anfang noch Sympathien für ihn (aufgrund seiner Geschichte), so sind diese Sympathien mittlerweile verflogen. Er entpuppt sich immer mehr als eine Art Monster. Besonderer blutiger Höhepunkt war für mich die Szene mit dem Jaguar. Bei Jason Bourne oder anderen Kultfiguren dieses Genres geht es zwar durchaus auch blutig zu, aber diese Szene war für mich dann doch ein wenig zu stark und zu viel - zumal ich auch nicht verstanden habe, warum Virgil so stark und extrem auf seine Verfolger reagiert. Aus diesem Grund fand ich diesen Teil bisher auch am Schwächsten und ich vergebe ihm deshalb auch nur drei Punkte.

    Mehr
  • Spannung, Overkill und jede Menge Action!

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    kassandra1010

    kassandra1010

    Virgil dreht in dieser Folge den Spiess um und lässt seine Verfolger in Fallen tappen und tötet dabei Agenten des Mossad wie auch einige Zivilisten. Selbst Mitarbeiter von Deep Sky, die ihm zuhause vor Ort auflauern, lässt er töten. Die Botschaft ist unmissverständlich an all seine Auftraggeber. Linda und Shamir sind mittlerweile ein gutes Team, wenn auch Shamir das Ende seiner Befugnis eingestehen muss, als ein Maulwurf in seinem Team enttarnt wird.   Eine wilde Jagd rund um den Globus nach einem Killer beginnt, der sein scheinbares eigentliches Ziel aus den Augen verloren hat.   Spannung, Overkill und jede Menge Action!

    Mehr
    • 2
  • Tödliche Distanz - Geheime Allianz - Episode 5/7

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    kleinechaotin

    kleinechaotin

    26. August 2014 um 11:40

    In Episode 5 kreuzen sich die Wege von Linda und Virgil immer öfter. Linda funkt dem perfektionistischen Attentäter immer wieder dazwischen und er plant, sie aus dem Weg zu räumen. Ihm ist dafür nicht zu schade und zu teuer - er schwört es sich selbst, sie zu beseitigen - egal was es kosten soll. Zwischenzeitlich beginnt die Kooperation zwischen Linda und dem Mossad zu funktionieren und alle Beteiligten beginnen an einem Strang zu ziehen. Ob sie Virgil so stoppen können? Epsiode 5 gefiel mir mit unter am besten. Ich mag den Schreibstil von Jochen Frech und diese Episode kam mir wieder "runder" und nicht so holprig wie Episode 3 vor. Irgendwie schade, dass es schon der 5. Teil der siebenteiligen Reihe ist.. Alle Rezensionen:Episode 1:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-1-Die-Verschwörung-1105991530-w/rezension/1107391900/ Episode 2:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-2-Kollateralschaden-1105951529-w/rezension/1107396474/ Episode 3:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-3-Die-Fährte-des-Wolfs-1106008398-w/rezension/1108957607/ Episode 4:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-4-Gefährliche-Bedrohung-1106259535-w/rezension/1108960943/ Episode 5:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-5-Geheime-Allianz-1106259536-w/rezension/1108960948/ Episode 6:http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-6-Der-blaue-Schmetterling-1106259537-w/rezension/1108964196/ Episode 7 (inkl. Gesamtbewertung)http://www.lovelybooks.de/autor/Jochen-Frech/Tödliche-Distanz-Episode-7-Das-Attentat-1106302236-w/rezension/1108954768/

    Mehr
  • Rezension zu Jochen Frech - Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    22. August 2014 um 07:11

    Virgil zieht eine Spur der Verwüstung hinter sich her. Mehr und mehr Menschen müssen ihr Leben lassen, um seinen Plan durchführen zu können. Auch die nach etwas holprigem Beginn erfolgversprechende Kooperation zwischen dem Mossad und Linda kommt ihm nur nahe, kann ihn aber nicht stoppen. Seine unsägliche Wut scheint ihn weiter anzutreiben. Derweil verstehen die Auftraggeber offenbar langsam, dass sie den Falschen engagiert haben und dieser eine Nummer zu groß für sie ist. Die beste Szene in dieser Episode war Lindas Gespräch mit dem Mossad General. Erlebt man selten, dass jemand in seiner Position so unter Druck gerät. Die Geschichte geht spannend weiter und nähert sich langsam dem Ende.

    Mehr
  • Dies ist der fünfte Teil dieses spannenden siebenteiligen Thrillers.

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    trollchen

    trollchen

    21. August 2014 um 16:02

     Tödliche Distanz Teil 5 – Geheime Allianz Meine Meinung: Es wird immer spannender und es wird auch für viel Verwirrung gesorgt, denn es kommen noch ein paar neue Gegenspieler auf und ein paar mögliche Täter. Und auch der Autor zeigt wieder mal, dass sein Wissen und seine Recherchen nicht von ungefähr kommen, sondern sie sind sehr überzeugend und ich finde sie sehr authentisch. Aber jetzt geht es auch bei Virgil um noch ein neues Ziel, welche Sache soll er sich zuerst annehmen, der Rache oder dem Attentat? Linda hat sich nun entschlossen, dem israelischen Geheimdienst eine Chance zu geben und hilft ihm und sich. Dies ist der fünfte Teil dieses spannenden siebenteiligen Thrillers.

    Mehr
  • Dies ist der fünfte Teil dieses spannenden siebenteiligen Thrillers.

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    trollchen

    trollchen

    21. August 2014 um 16:02

     Tödliche Distanz Teil 5 – Geheime Allianz Meine Meinung: Es wird immer spannender und es wird auch für viel Verwirrung gesorgt, denn es kommen noch ein paar neue Gegenspieler auf und ein paar mögliche Täter. Und auch der Autor zeigt wieder mal, dass sein Wissen und seine Recherchen nicht von ungefähr kommen, sondern sie sind sehr überzeugend und ich finde sie sehr authentisch. Aber jetzt geht es auch bei Virgil um noch ein neues Ziel, welche Sache soll er sich zuerst annehmen, der Rache oder dem Attentat? Linda hat sich nun entschlossen, dem israelischen Geheimdienst eine Chance zu geben und hilft ihm und sich. Dies ist der fünfte Teil dieses spannenden siebenteiligen Thrillers.

    Mehr
  • Geheime Allianz

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    18. August 2014 um 14:36

    Linda sucht die Zusammenarbeit mit dem israelischen Geheimdienst. Dabei geht sie sehr trickreich vor, so dass der Israeli Weingreb gar nicht anders kann, als mit ihr zusammenarbeiten. Nachdem Virgil auf einem Foto jemanden von früher erkennt, hat er nun zwei Ziele: Das Attentat und Rache. Braden McDermot muss langsam feststellen, dass ihm die Sache entgleitet. Dies ist der fünfte Teil eines siebenteiligen Thrillers. Linda und Virgil sind sich in ihrer Beharrlichkeit sehr ähnlich. Das verleiht der Geschichte die Spannung. Auch in diesem Teil wird die Spannung hochgehalten.

    Mehr
  • Mehr geht nicht mehr, oder doch?

    Tödliche Distanz - Episode 5: Geheime Allianz
    J-B-Wind

    J-B-Wind

    03. August 2014 um 18:24

    Der Ölmilliardär Braden McDermot, ein konservativer Patriot plant mit seinem illustren Kreis, welche sich die „wahren Freunde Amerikas“ nennen ein heimtückisches Attentat auf Jilian Blair, der ersten designierten Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika. Diese ist mit einem Latino liiert und erregt nicht nur durch die Mischehe Ablehnung bei den konservativen Gegnern. Durch ihre Politik sorgt sie zudem für sinkende Ölpreise. „Die wahren Freunde Amerikas“, fünf einflussreiche und sehr vermögende Männer, die vorwiegend durch Öl reich geworden sind, planen die Ermordung der Präsidentin. Eines der Mitglieder nimmt Kontakt zum Auftragsmörder Virgil Durant auf. Für das Attentat erhält dieser die unbeschreibliche Summe von 1 Milliarde Dollar. Im Mittelpunkt des Thrillers steht allerdings die Protagonistin Linda Pieroth, die bei der Kripo Offenburg als Fahnderin gegen die organisierte Kriminalität arbeitet. Ihr bester Freund Max, Kryptologe und Computergenie sitzt seit einem schweren Unfall im Rollstuhl, lässt sich davon aber nicht unterkriegen, sondern meistert sein Leben mit Witz, Ironie und absoluter Lebensfreunde. Die Handlung ist eine richtige Tour de Force durch die Welt und verlangt dem Leser einiges ab. Wir „laufen“ von Kuwait nach Offenburg, Florida, Frankreich, Französich-Guayana, Maine, Italien, Aserbaidschan, New York, Israel, Tschechien, Honduras, Luxemburg, : An all diesen Schauplätzen und mehr spielt dieser rasante, actiongeladene Episodenthriller. Ähnlich wie Robert Ludlums Spionge-Thrillerserie um Jason Bourne geht es auch in „Tödliche Distanz“ Schlag auf Schlag, man fetzt regelrecht durch die Seiten und kommt kaum zum Atmen. Immer tiefer wird man in den Strudel der Ereignisse gezogen. Diese siebenteilige Serie hat die Bezeichnung Thriller wirklich verdient. Ein klassischer Action-Thriller, wie für Hollywood geschrieben. Hinzu kommen wundervoll sympathische Hauptfiguren und Nebencharaktere wie William Hilbert einen Soldaten des britischen Special Airservice und Thierry Bonnet, ein IT Techniker, der die Ermittler tatkräftig unterstützt. Aber auch die „Bösewichte“ haben Profil, wie Braden McDermot, ein ehemaliger NSA-Mitarbeiter, der über zahlreiche Kontakte verfügt und sich auf die Suche nach den geeigneten Attentäter macht. Nicht nur aufgrund jüngster Ereignisse in diesem Bereich ist dieses Buch sehr aktuell: Wann die 1. Präsidentin der Vereinigten Staaten ansteht, wissen wir nicht, aber es ist momentan greifbarer als je zuvor. Dass es die 1. Präsidentin sicher schwer haben wird, noch dazu wenn sie eine Mischehe führen würde, kann man sich gut vorstellen. Der Thriller ist durchwegs sehr glaubwürdig, perfekt recherchiert und der der Plot ist gut durchdacht und kunstvoll aufgebaut. Auch wenn man zwischen vielen verschiedenen Zeitebenen, Ländern und Erzählperspektiven springt, kann man der Geschichte gut folgen. Jochen Frechs wunderbar pointierter und rasanter Erzählstil tut sein Übriges. Man „läuft“ nicht nebenher sondern ist richtig mittendrin und völlig bei den Akteuren. Linda Pieroth und Max geben übrigens wundervolle Identifikationsfiguren ab. Es ist ja selten, dass man behinderte Personen, besonders in einem Roman bzw. Thriller als Helden erleben darf und Max ist sehr sympathisch gezeichnet, ein total heller, humorvoller und intelligenter Kopf mit Ecken und Kanten. Es macht richtig Spaß die Passagen mit ihm zu lesen. Jochen Frech zeigt auf, dass körperliche Behinderung nicht gleich geistige Behinderung bedeutet und in einem nicht so fidelen Körper ein wahnsinnig intellektueller Geist und spannender Mensch stecken kann. Dass Linda Pieroth sehr gut mit ihm befreundet ist, lässt Schlüsse auf ihren wahren Charakter zu: Für sie spielen Äußerlichkeiten keine Rolle. Sie ist hartnäckig und arbeitet bis zur Selbstaufgabe an ihren Fällen und verliert dabei nie ihre Menschlichkeit. Schon in der ersten Episode wird man direkt ins Geschehen gezogen, fiebert mit den Figuren mit, man kommt der Wirkung nicht mehr aus, und muss sofort nach Beenden der 120 Seiten den Teil 2 kaufen und weiterlesen. So geht es siebenmal dahin, bis man am Ende angelangt ist, wo den Leser. ein fulminanter Showdown erwartet. Hier zeigt sich Jochen Frechs Stärke noch einmal genau: Das actionreiche geling ihm ausgezeichnet, egal ob Verfolgungsjagden, Überwachungen, Schießereien, Prügeleien oder die Arbeit des Einsatzkommandos und der Spezialeinheiten. Das musste er teilweise gar nicht recherchieren, da er selbst in so einer Einheit gearbeitet hat, und daher genau weiß, wie diese Einsätze ablaufen. Dieser Thriller ist somit ungemein authentisch, überzeugend und mehr als lesenswert. Eine Verfilmung wird mit diesen vielen Schauplätzen sicher schwierig und kostspielig, aber bei einer Abspeckung sehe ich dies durchaus im Bereich des Möglichen und dass man daraus einen sehr guten actionreichen Abendspielfilm machen kann. In meinen Augen ist Jochen Frech einer der besten deutschen Thriller-Autoren und ich bin mir sicher, dass man von ihm noch viel erwarten darf, soll und muss. Das Thriller Genre liegt im einfach. Fazit: „Tödliche Distanz“ ist einfach genial und perfekt. Daher gibt es dafür 5 Sterne + einen Bonuspunkt und eine glasklare Leseempfehlung. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass die Episoden-Sache nicht jedem liegt. Hinzu kommt der Preis. Obwohl die 1. Episode gratis ist kommen alle zusammen insgesamt so teuer wie ein Hardcover-Buch, aber echte Thriller Fans werden sich davon nicht abschrecken lassen und ich lege es jedem Fan von Robert Ludlum, David Baldacci ans Herz. Auch Fans von „Mission Impossible“ und der Serie „House of Cards“ kommen garantiert auf ihre Kosten. Jochen Frech ist mit Sicherheit ein Autor, den man sich merken muss.

    Mehr