Jochen Lehner

Neue Bücher

Cover des Buches Pflanzenmagie und Schamanenkraft (ISBN: 9783833886218)

Pflanzenmagie und Schamanenkraft

Erscheint am 04.07.2022 als Taschenbuch bei unum - ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.
Cover des Buches Mediale Medizin (ISBN: 9783442342907)

Mediale Medizin

 (1)
Neu erschienen am 28.02.2022 als Hardcover bei Arkana.

Alle Bücher von Jochen Lehner

Cover des Buches Zu früh alt und zu spät weise? (ISBN: 9783453701502)

Zu früh alt und zu spät weise?

 (10)
Erschienen am 08.06.2010
Cover des Buches JoJo und ich (ISBN: 9783778792322)

JoJo und ich

 (8)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches Die Mönche und ich (ISBN: 9783778782408)

Die Mönche und ich

 (8)
Erschienen am 25.03.2013
Cover des Buches Heile deine Schilddrüse (ISBN: 9783442342365)

Heile deine Schilddrüse

 (8)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Das Gedächtnis der Natur (ISBN: 9783596184873)

Das Gedächtnis der Natur

 (7)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Medical Food (ISBN: 9783442342259)

Medical Food

 (7)
Erschienen am 13.06.2017
Cover des Buches Unfuck Yourself (ISBN: 9783957361066)

Unfuck Yourself

 (7)
Erschienen am 23.03.2018
Cover des Buches Heile deine Leber (ISBN: 9783442342518)

Heile deine Leber

 (6)
Erschienen am 20.05.2019

Neue Rezensionen zu Jochen Lehner

Cover des Buches Die Mönche und ich (ISBN: 9783778782408)V

Rezension zu "Die Mönche und ich" von Mary Paterson

Das Leid als Dünger für die Liebe
Vera-Seidlvor einem Monat

Bereits nach dem Tod der Mutter hatte die kanadische Balletttänzerin Mary Paterson Yoga und Meditation für sich als Heilmittel entdeckt. Nach dem Tod ihres Vaters zieht es sie ins buddhistische Kloster Plum Village in Südfrankreich, um dort ein neues inneres Zuhause zu finden.

 

Sie ist gerade 40 geworden und 40 eine heilige Zahl. Deshalb entscheidet sie sich für einen Aufenthalt von 40 Tagen. Jeden einzelnen beschreibt sie in ihrem Buch "Die Mönche und ich: Wie 40 Tage in Thich Nhat Hanhs buddhistischem Kloster mein Leben verändert haben".

 

Am Ende des Werks gibt die Autorin die Webseite des Klosters an. Natürlich bin ich ihr gefolgt und musste zuerst fesstellen, dass der Leiter des Klosters Thich Nhat Hanh am 22. Januar 2022 im Alter von 95 Jahren in seinem Heimatland Vietnam gestorben ist.  Ich bin mir sicher, seine Seele lebt, ebenso wie die von allen anderen Verstorbenen auch.

 

Ich fand auch Bilder und sogar eine Klangmeditation im Internet. Letztere war von einer so unglaublichen Stille begleitet, dass es mich ebenfalls nach Plum Village zog.

Aber ich würde mich nicht für ein Winter-Retreat entscheiden, wie es Paterson getan hatte.

Ich bin eine sehr empathische Leserin. So habe ich nicht nur während des Lesens immer wieder gefroren, sondern hatte am Ende ein Kratzen im Hals, als die Autorin an einem grippalen Infekt erkrankt war.

 

Da hilft es auch nicht, dass ich nochmals durch sie und Thich Nhat Hanh gelernt habe, dass der Lotus aus dem Schlamm wächst. "Auf solchem Kompost lässt sich Freude ziehen, aber ich muss den Mist wirklich kompostieren, sonst bin ich ein schlechter Gärtner und sehe nur Unrat, der keine Freude aufkommen lässt."

 

Wie schwer das ist, beschreibt Paterson humorvoll an den Konflikten mit anderen Pilgerern. Während sie einem Gast behilflich zu sein versucht, stiehlt der ihr die Kopfhörer. Eine geliehene Thermosflasche wird nicht an eine kranke Teilnehmerin zurückgegeben. Vanna wirft Mary Übersetzungsfehler vor. Selbst in einem buddhistischen Kloster gibt es viel Schlamm, aus dem die Lotusblume emporwachsen kann.

 

Im Christentum habe die Autorin die Achtsamkeit nicht gefunden, schreibt sie. Mir geht es anders. "Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf und Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert", heißt es zum Beispiel im Kapitel 11 des Matthäusevangeliums. Es gibt so viele Bibelstellen, die mich zur Achtsamkeit auffordern, auch das fünfte Gebot, du sollst nicht töten. Und würde ich im Koran forschen, wäre das Ergebnis dasselbe. 

Thich Nhat Hanh hatte das erkannt. Weihnachten ließ er das Kloster christlich ausschmücken. Vielleicht stand auch irgendwo ein Chanukkaleuchter und in einer Nische lag ein Gebetsteppich, der nach Mekka ausgerichtet war.

 

Welche Wellen die Liebe von Plum Village schlägt, habe ich am 17. Tag erfahren. Auf dem Bauernmarkt wird Mary von Brigette zur Suppe zu ihr nach Hause eingeladen, erhält dort nicht nur die Suppe, sondern auch noch eine Massage, einen warmen Pullover und wird anschließend zum Kloster zurückgefahren.

 

Was die Fülle in der Leere wirklich bedeutet, verdeutlicht Paterson am 35. Tag, als sie über die Räume zwischen den Ästen eines Baums meditiert. "Heilige und Weise haben den stillen, offenen, weiten Raum als 'Schoß der Schöpfung' bezeuchnet", schreibt sie und zitiert Thich Nhat Hanh, "Form ist Leere, Leere ist Form."

 

Anhalten, wann immer eine Glocke im Kloster schlägt, heißt eine Regel im Kloster. Da bei mir zum Glück nicht mehr so viele Alarmglocken wie Wecker und Ähnliches klingeln, wurde ich kreativ und entwickelte eigene Ideen, wann ich innehalten möchte.

Den gewohnten Trott durchbrechen und atmen, bewusst atmen. Das Leben ein- und die Spannungen ausatmen. Auch wenn das Paterson so nicht formuliert hat, möchte ich das doch zu meinem Ziel werden lassen, ebenso wie immer eine Sache zu machen und niemals zwei auf einmal. 

 

Jedes Kapitel ziert neben einer, oft witzigen Überschrift wunderschöne Zitate. Allein deshalb ist das Buch lesenswert. Am 22. Tag heißt es: "Was die Erde bereitstellt, reicht zur Befriedigung der Bedürfnisse aller Menschen aus, aber nicht zur Befriedigung ihrer Gier." Mahatma Gandhi

 

Zuletzt bleibt mir, Mary Paterson herzlich für diese wunderbare Lektüre zu danken.

 

Vera Seidl

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Unfuck Yourself (ISBN: 9783957361066)S

Rezension zu "Unfuck Yourself" von Gary John Bishop

Für klare Gemüter
Schneeflammevor 2 Monaten

Unf*ck Yourself- Raus aus dem Kopf, rein ins Leben! von Gary John Bishop mit der ISBN 9783957361066. In diesem Buch wird Klartext gesprochen. Weder die anderen, noch die Umstände stehen unseren Zielen im Wege , sondern wir selbst mit unserer Negativität sabotieren uns. Klar und schnörkellos spricht der Autor Gedankenfallen an. Fokus liegt auf Selbstgesprächen - die Gespräche, die wir in Gedanken mit uns selbst führen - Einfluss auf unsere Realität nehmen und nicht nur das, sondern auch auf unsere Gefühle. Das Buch ist für  Menschen die wenig lesen wollen, nicht zu tief sich in wissenschaftlichen Fakten sich verlieren wollen sondern klare Ansagen lieben. Es ist für die Menschen, die merken, dass sie sich zu viele Gedanken machen. Es geht darum seine Gedanken zu disziplinieren. Der Schreibstil wird nicht für jeden etwas sein, daher vorher die Leseprobe lesen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass wer es mag, genau diese Personen davon profitieren werden.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mediale Medizin (ISBN: 9783442342907)7

Rezension zu "Mediale Medizin" von Anthony William

sehr interessant
78sunnyvor 2 Monaten

Das Buch ist
hochwertig aufgemacht. Es hat einen Schutzumschlag und angenehm dicke Seiten. Im Abschnitt zur „Medical-Medium-28-Tage-Reinigung“ gibt es über 50 Farbfotos von Gerichten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.


Nun aber zum
Inhalt. Erstmal möchte ich betonen, dass ich weder Arzt bin, noch sonst irgendetwas mit dem medizinischen Sektor zu tun habe. Daher habe ich auch keine Ahnung, ob das was im Buch vermittelt wird realistisch ist oder nicht. Meine Meinung bezieht sich hier einfach nur darauf, wie gut der Autor mir seine Theorien 'verkauft' hat. Und das hat er wirklich gut.


Das erste Kapitel hat mich ehrlich gesagt erst einmal ein wenig abgeschreckt, weil mir nicht klar war, wie stark esoterisch das Buch ist. Ich bin sehr offen für Alternativmedizin, aber ich bin kein gläubiger Mensch. Wenn die Worte Gott und Engel fallen, schrillen bei mir eher die Alarm als dass ich mich gut darauf einlassen kann. Umso überraschte war ich dann wie fundiert und überzeugend die Ausführungen des Autors in den darauffolgenden Kapiteln war. Da spricht er dann nämlich die einzelnen Krankheiten an und vor allem erklärt er seine Theorie, dass sehr vieles mit dem
Epstein-Barr-Virus zu tun hat und wie das alles zusammenhängt. Die Art wie er darüber berichtet wirkt medizinisch und überzeugend. Das Buch ist auch unglaublich gut aufgebaut. 


Man erfährt hier Informationen zu Krankheiten wie  Multiple Sklerose, rheumatoide Arthritis, Diabetes, Migräne... Für mich persönlich waren vor allem die Kapitel zu Borreliose, Covid und Migräne sehr wichtig. Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie diese Krankheiten ausgelöst werden, mit was sie zusammenhängen und vor allem, was man dagegen tun kann. Es werden einem sehr ausführlich sowohl Lebensmittel als auch Nahrungsergänzungsmittel aufgezählt und erklärt, die bei der jeweiligen Krankheit helfen. Positiv viel mir dabei auf, dass der Autor nicht versucht ein Produkt zu verkaufen. Bei vielen deutet er sogar explizit darauf hin, dass es selbst frisch zubereitet werden sollte. Vor allem der Selleriesaft wird sehr, sehr oft erwähnt und scheint für den Autor ein wahres Wundermittel zu sein. Den möchte ich auf jeden Fall ausprobieren, stehe aber vor dem Problem, dass ich die Mengen an Sellerie gar nicht heranschaffen kann und ich keinen Entsafter besitze, da ich grundsätzlich gegen Entsaften bin und nur Smoothies trinke. Allerdings gibt der Autor auch eine Alternativzubereitung ohne Entsafter an, die ich noch ausprobieren werde, wenn ich an frischen Sellerie komme. 


Einen weiteren wichtigen Teil nimmt die „Medical-Medium-28-Tage-Reinigung“ im Buch ein. Die wird sehr schön erklärt, der Autor bietet einem sogar einen komplett erstellten Speiseplan für die gesamte Zeit an. Man ernährt sich dann hauptsächlich von Obst, Salaten und Rohkost. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man damit seiner Gesundheit einen echten Boost gibt und auch gut abnehmen kann, ich würde das aber nie durchhalten. Ich habe mir vorgenommen wenigstens einen Tag in der Woche so einen Reinigungstag durchzuziehen. Auch das wird vom Autor vorgeschlagen, wenn man den vollen Plan nicht durchziehen kann oder will. Er gibt auch gute Tipps, wie man mit dem Plan anfängt und wie man dann den Übergang nach der Kur gestaltet.


Neben den
Lebensmitteln, die der Autor empfiehlt, werden aber auch die Lebensmittel vorgestellt von denen er gezielt abrät. Da waren einige Überraschungen für mich dabei. Meine geliebten Eier zum Beispiel. Er erklärt warum er von den Lebensmitteln abrät und gibt einem eine Liste, die noch einmal in Kategorien eingeteilt ist, aus der man unbedingt wenigsten einige Lebensmittel aus seinem Leben streichen sollte. 


Das letzte Kapitel habe ich nicht komplett gelesen, weil ich (wie schon erwähnt) mit dem Thema Engeln nicht wirklich etwas anzufangen weiß. Gut gefielen mir dagegen dann die Meditations- und Achtsamkeitsvorschläge. Da waren wirklich ein paar schöne Anregungen dabei und ich habe gemerkt, dass solche Übungen gerade mit meiner schweren Migräne durchaus helfen.


Das Buch war wirklich interessant und ich konnte einiges für mich herausziehen. Das ist immer das wichtigste. Den einen Punkt Abzug habe ich gegeben, weil ich mit dem Thema Gott und Engel nichts anfangen konnte und der Ernährungsplan für mich zu radikal ist, um ihn exakt so durchzuziehen und dann auch weiter in mein Leben einzubauen. 



*Fazit:*

4 von 5 Sternen

Dieses Buch hat mir in so mancher Hinsicht die Augen geöffnet. Ich habe einige neue Anregungen bekommen, was ich für mich und meinen Körper tun kann, um bereits vorhandene Krankheiten zu mildern und neuen vorzubeugen. Wer offen für Alternativmedizin ist, sollte sich das Buch unbedingt einmal ansehen.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks