Jochen Till

 4.5 Sterne bei 590 Bewertungen

Lebenslauf von Jochen Till

Jochen Till wurde im Mai 1966 in Frankfurt geboren. Im Alter von 22 Jahren schloss er trotz unbestreitbaren Desinteresses an Buchhaltung das Wirtschaftsgymnasium in Unterliederbach ab. Darauf folgte ein Studium der Anglistik/Amerikanistik an der Uni Frankfurt. Wenn er nicht gerade an seinen Büchern schreibt, betätigt sich Till im Nebenjob als Veranstalter in der Kulturkneipe "Das Herrenhaus" in Sulzbach am Taunus, wo er auch lebt. Seine Themen stammen direkt aus dem Leben und sprechen vor allem Jugendliche ab 13 aufwärts an. Liebe, Freundschaft, Lust, Frust, immer authentisch und gespickt mit einer Menge Humor, denn Lesen soll schließlich Spaß machen. Jochen Till ist ein Autor, der den Nerv der jugendlichen Leser trifft. Er besticht durch Selbstironie und ein Gefühl für das, was Jugendliche bewegt. Sein Stil ist authentisch, schräg und mitreißend. Auf seiner Homepage www.jochentill.de bieten sich dem interessierten Leser Hintergrundinformationen zur Entstehung der Romane ebenso wie steckbriefartige Schilderungen zur Privatperson Jochen Till.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Luzifer junior - Fiese schöne Welt

 (11)
Neu erschienen am 12.02.2020 als Hardcover bei Loewe.

Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!

 (39)
Neu erschienen am 15.01.2020 als Hardcover bei Loewe.

Ausgeflogen

Neu erschienen am 13.12.2019 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Jochen Till

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus! (ISBN:9783743205659)

Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!

 (39)
Erschienen am 15.01.2020
Cover des Buches Luzifer junior - Zu gut für die Hölle (ISBN:9783785583661)

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

 (39)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Charlie + Leo (ISBN:9783473583683)

Charlie + Leo

 (36)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Luzifer junior - Einmal Hölle und zurück (ISBN:9783785586389)

Luzifer junior - Einmal Hölle und zurück

 (29)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Bekenntnisse eines Serienjunkies (ISBN:9783955200237)

Bekenntnisse eines Serienjunkies

 (28)
Erschienen am 29.10.2012
Cover des Buches Luzifer junior - Der Teufel ist los (ISBN:9783743200777)

Luzifer junior - Der Teufel ist los

 (24)
Erschienen am 17.09.2018
Cover des Buches Luzifer junior - Schule ist die Hölle (ISBN:9783743204041)

Luzifer junior - Schule ist die Hölle

 (23)
Erschienen am 18.09.2019
Cover des Buches Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team (ISBN:9783785586372)

Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team

 (22)
Erschienen am 18.09.2017

Neue Rezensionen zu Jochen Till

Neu

Rezension zu "Luzifer junior - Fiese schöne Welt" von Jochen Till

Einfach nur mal wieder höllisch genial!
CorniHolmesvor 21 Stunden

Seit Band 1 bin ich ein riesengroßer Fan von Luzifer junior. Bisher konnte mich noch kein Band enttäuschen und ich war sehr guter Dinge, dass mir auch Luzies siebtes Abenteuer ein teuflisch gutes Leseerlebnis bescheren wird.


Eine Welt, in der sich alle bombig gut verstehen, in der niemals etwas Schlimmes passiert, es in der Schule nur eine einzige Unterrichtsstunde am Tag gibt, man zum Frühstück so viele leckere Schokocroissants futtern darf wie man will – klingt das nicht traumhaft? Luzie, Lilly, Aaron und Gustav haben das Gefühl, sich im absoluten Paradies zu befinden, als sie Oma in ihrem fabelhaften und scheinbar perfekten Paralleluniversum besuchen. Als aber Aaron auf einmal spurlos verschwindet ist schnell klar: In Omas Welt geht es nicht mit rechten Dingen zu.


Jochen Till ist auch mit „Fiese schöne Welt“ eine erneute ausgezeichnete Fortsetzung gelungen. Wer Luzifer junior noch nicht kennt, hat eindeutig etwas verpasst! Diese Reihe ist so genial! Wenn ihr tatsächlich noch nicht die Bekanntschaft mit Luzifer junior und Co. gemacht haben solltet, kann ich euch nur wärmstens empfehlen, dies schleunigst zu ändern. Ich persönlich würde raten, die chronologische Reihenfolge der Bände einzuhalten, da sie aufeinander aufbauen. Da die Geschichten aber größtenteils in sich abgeschlossen sind, sollte man dem Geschehen auch recht gut ohne die Kenntnisse aus den Vorgängern folgen können. Allerdings sollte man, ehe man zu Band 7 greift, zumindest den Reihenauftakt gelesen haben. Ein bisschen Vorwissen braucht man meinem Empfinden nach dann doch.

Was Neulingen den Einstieg prima erleichtert, ist die kleine Figurenvorstellung vorne im Buch. In den vorherigen Bänden gab es so ein famoses Personenregister nicht, daher war meine Begeisterung für das Buch schon immens groß, ehe ich überhaupt mit dem Lesen losgelegt habe. Mit Figurenverzeichnissen in Büchern kann man bei mir einfach immer punkten.


Mich konnte aber nicht nur das nette kleine Extra vorne im Buch hellauf begeistern – ich finde alles, was einen in Band 7 zwischen den tollen Buchdeckeln erwartet, einsame Spitze gelungen. Jochen Till und Raimund Frey sind einfach ein absolutes Dreamteam. Die brillanten Geschichten von Jochen Till plus die fantastischen Illustrationen von Ramund Frey ergeben immer die großartigsten Bücher, welche einfach nur das perfekte Lachmuskeltraining sind.


In diesem Band verschlägt es mit uns Luzie und seinen Freunden (und Cornibus natürlich!) in ein ziemlich geiles Paralleluniversum, das von Luzies Oma erschaffen wurde. Diese andere Welt, die unserer sehr ähnlich ist, ist wahrlich ein einziger Traum. Zumindest auf den ersten Blick…Alles ist einfach so viel besser und gechillter als in unserer Welt. Sogar die Schule macht super viel Spaß. Klar, dass sich Luzie und Co. pudelwohl in Omas Universum fühlen und das super bequeme Leben in vollen Zügen genießen. Vor allem Cornibus. Der knuffige kleine Hausdämon, der schon immer enorm verfressen war (Cornibus Hunger! Cornibus Schlotzolade!), wird in Omas Schlaraffenland zu einer richtigen Fressmaschine mutieren und will nur noch eines: Mampfen, mampfen und mampfen. Tja, kein Wunder, dass Cornibus bei den gewaltigen Mengen, die er sich ständig reinhaut, extrem zulegen wird. Die Illustrationen vom kugelrunden Cornibus sind so klasse, sag ich euch! Ich bin da aus dem Kichern gar nicht mehr herausgekommen. :D


Ich fand es wahnsinnig interessant Luzie und Co. auf ihren Ausflug in Omas Paralleluniversum zu begleiten. Bei manchen Szenen habe ich mich köstlich amüsiert – der Jochen Till hat aber auch immer Ideen, hihi. Und seine Wortwitze erst! Hach, herrlich. Breite Schmunzler und laute Lacher sind da garantiert!

Mitfiebern und Herumrätseln ist hier aber auch zweifellos angesagt, und wie! Als deutlich wird, dass mit Omas Welt etwas ganz und gar nicht stimmt, wird die Handlung unglaublich spannend. Man mag das Buch wirklich gar nicht mehr aus der Hand legen. Wohin ist Aaron nur verschwunden? Warum kann sich plötzlich niemand mehr an ihn erinnern? Abgesehen von Luzie, Lilly, Gustav und Cornibus. Wie die Antworten auf diese mysteriösen Fragen lauten, werde ich hier nur selbstverständlich nicht verraten. Da müsst ihr das Buch schon selber lesen. ;)


Neben dem Handlungsstrang rund um Luzie und seinen Freunden gibt es immer mal wieder auch Kapitel, die in der Hölle spielen. Diese Passagen haben mir besonders gut gefallen. Luzifer senior ist einfach nur der Knaller. Ich liebe seine aufbrausende und unnachahmliche Art. Als Chef möchte ich ihn nur ganz klar nicht haben. Steven hat wirklich alle Hände voll zu tun um seinen Boss zufriedenzustellen. Der arme Kerl kann einem echt nur leidtun. Luzifer senior kann es gar nicht leiden, wenn er bei Spielen verliert und Geduld ist für ihn ein Fremdwort. Da ihm aber, seit ihm sein Sohn Luzie nicht mehr in die Hölle Gesellschaft leistet, total langweilig ist, befiehlt er Steven ihn mit Spielen zu beschäftigen. Ein alles andere als einfacher Job.


Dank der mitreißenden und urkomischen Handlung, dem humorvollen, flüssigen Schreibstil, der angenehm großen Schrift, den schön kurzen Kapiteln und der einmaligen Aufmachung kann man gar nicht anders als das Buch zu verschlingen. Für Lesemuffel ist die Luzifer junior-Serie einfach nur perfekt geeignet.

Empfohlen wird die Reihe für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren und dieser Altersempfehlung schließe ich mich an. Deutlich älteren Lesern kann Luzifer junior aber auch nur ans Herz legen! Die Bücher machen einfach nur mega gute Laune und enthalten neben einem hervorragenden Mix aus Spannung, Humor und origineller und schräger Ideen auch wichtige Themen und Werte wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt. Auch „Fiese schöne Welt“ enthält diese zauberhafte Mischung, was mich riesig gefreut hat. Worüber ich ebenfalls hellauf begeistert bin, ist, dass sich Jochen Till in diesem Band auch noch mit ernsteren Themen befasst wie die Folgen und Tücken von Künstlicher Intelligenz.


Was dann natürlich auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben darf, sind die unfassbar coolen Illustrationen von Raimund Frey. Auch in diesem Band kommen wir Leser in den Genuss seiner irre witzigen Zeichnungen. Die Bilder von Raimund Frey sind einfach nur mal wieder der Hammer und zaubern einem, wie die Story, immerzu ein fettes Grinsen auf die Lippen. Ein bisschen schade fand ich zuerst nur, dass es im Anschluss an die Geschichte keinen kleinen Comic gibt. Dafür erwartet einem am Ende aber eine andere tolle, super lustige Sache, was mich über den fehlenden Comic wunderbar hinweggetröstet hat. :D


Fazit: Eine erneute teuflisch gute Fortsetzung! Mir hat auch der siebte Luzifer junior-Band ein höllisch geniales Lesevergnügen beschert. Ich habe das Buch quasi mit einem breiten Dauergrinsen auf den Lippen gelesen und bin zugleich aus dem Mitfiebern gar nicht mehr herausgekommen. Die Story ist erstklassig gelungen und lässt an keiner einzigen Stelle aufkommen und die zahlreichen Illustrationen von Raimund Frey sind auch einfach nur mal wieder total lustig und grandios. Ich bin begeistert und freue mich schon riesig auf Luzies achtes Abenteuer, welches im Herbst diesen Jahres erscheinen wird. „Luzifer junior- Fiese schöne Welt“ erhält von mir sehr gerne volle von 5 von 5 teuflischen Sternen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Luzifer junior - Fiese schöne Welt" von Jochen Till

Die etwas andere Hölle
black_horsevor einem Tag

Wie im Vorgängerband angekündigt, besuchen Luzie, Lilly und ihre Freunde Omas Parallelwelt, in der alles friedlich und freundlich ist. Und tatsächlich ist es toll dort: alles entspannt, wenig Schule, viele Freiheiten und eine "Kiwa", die alle Wünsche erfüllt und auch dafür sorgt, dass man in Sekundenschnelle durch die Welt "zoppen" kann.


Aber natürlich ist man als Leser extrem misstrauisch, wie das so funktionieren soll. Und so kommt es, wie es kommen muss - nicht nur, dass Cornibus diese Welt wohl nicht so gut tut, plötzlich verschwindet Aaron spurlos. 


In der ganz eigenen "Hölle" in Omas Welt geht es ganz schön brutal zu. Das fand ich schon etwas grenzwertig. 


Zwischendurch gibt es immer mal witzige Einschübe aus der weltlichen Hölle, wo Luzies Papa sich ganz furchtbar langweilt. Allerdings fehlt da ein bisschen der Bezug zurm Hauptstrang. 


Insgesamt sorgt das Buch wieder für viele Lacher, wirft einen kritischen Blick auf das Thema Künstliche Intelligenz und die Handlung ist sehr spannend, so dass man das Buch nur ungern aus der Hand legt.


Die Illustrationen sind wie immer super witzig und passend.


Für mich konnte es nicht ganz mit den Vorgängern mithalten, ich bin aber schon gespannt auf die Fortsetzung, in der wohl das Thema Geburtstag im Mittelpunkt stehen wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Luzifer junior - Fiese schöne Welt" von Jochen Till

Das neueste Abenteuer kann mich wieder von A bis Z überzeugen.
merle88vor 2 Tagen

Inhalt:

Oma nimmt Luzifer junior und seine Freunde mit auf einen Ausflug in ihr großartiges Paralleluniversum. Dort ist alles genauso wie zu Hause, nur viel besser! Sogar die Schule ist ein Traum! Frühstück im Garten mit Schokocroissants, so viel man will – und der Unterricht ist freiwillig! Aber als Aaron plötzlich spurlos verschwindet ist klar: Irgendetwas stimmt nicht in Omas Universum …

Meinung:

Luzifer, Lilly, Aaron, Gustav und Cornibus sind in das Paralleluniversum von Luzies Oma gereist. Hier scheint alles perfekt zu sein. Niemand muss viel arbeiten und nach einer Stunde Schule ist der Unterricht auch schon vorbei. Hausaufgaben kennen die Schüler dieses Paralleluniversums gar nicht. Es scheint wie die perfekte Welt. Doch der Schein trügt. Und als Aaron plötzlich verschwindet, merken Luzie und Co., dass in diesem Universum nicht alles perfekt ist.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Jedoch würde ich Neueinsteigern empfehlen, mit dem ersten Band der Reihe zu starten, da man so besser die Zusammenhänge und kleinen Anspielungen versteht und richtig einordnen kann.
Nachdem mir der Vorgängerband der Luzifer Junior Reihe leider nur noch mittelmäßig gefallen hat, war ich extrem gespannt darauf, wie es mir mit diesem siebten Band ergehen würde.

Luzifer, Lilly, Cornibus und Co. landen also in einem Paralleluniversum, das von außen betrachtet dem ihren sehr ähnlich ist. Es gibt ebenfalls eine Schule St. Fidibus, die genauso aussieht. Doch irgendwie scheint das Leben hier einfacher und bequemer zu sein. Daher fühlen sich die Freunde sofort pudelwohl und denken kaum an Zuhause. So verfolgt der Leser zum einen den Handlungsstrang rund um Luzi und Co., zum anderen gibt es aber auch immer wieder kleinere Passagen, die in der Hölle spielen. Denn Luzifer Senior vermisst seinen Sohn mittlerweile doch sehr. Und da ihm furchtbar langweilig ist, befiehlt er Steven, ihm immer neue Spiele zu zeigen. Da es aber um die Geduld von Luzifer Senior nicht ganz so gut bestellt ist, fliegen gerne auch schon mal Dinge durch die Gegend, wenn der Teufel höchst selbst zu verlieren droht.

Dieses Buch hat mir richtig viel Freude bereitet. Die genialen Wortwitze, die Autor Jochen Till immer mal wieder einbaut, sorgen für jede Menge gute Laune. Auch die Spannung ist in diesem Band absolut gegeben. Empfand ich den Vorgänger als zu seicht, zieht Jochen Till die Stellschrauben in Band 7 gehörig an. Man fiebert mit Luzi und seinen Freunden mit und stellt Vermutungen an was hinter dem Ganzen stecken könnte. Natürlich ist für einen Erwachsenen das Geheimnis recht schnell entschlüsselt. Dies störte mich jedoch zu keiner Zeit. Vielmehr verfolgte ich die Geschichte unglaublich gerne. Gerade das Finale konnte mich überzeugen, da hier nicht die schnellste Lösung gewählt wurde, sondern unsere Freunde sich schon ordentlich strecken müssen, um die Welt zu retten.
Wie nebenbei werden auch noch ernste Themen wie die möglichen Tücken der künstlichen Intelligenz und deren Folgen behandelt.

Zu den Zeichnungen von Raimund Frey muss ich eigentlich gar nicht mehr viel sagen. Ich finde seinen Zeichenstil absolut grandios. Vor allen Dingen den in diesem Band etwas übergewichtigen Hausdämon Cornibus, hat er super lustig in Szene gesetzt.

 Fazit:

Dieser neue Luzifer Junior Band konnte mich endlich wieder absolut überzeugen und begeistern! Den Humor und die tollen Zeichnungen habe ich bisher in jedem Band geliebt, aber für mich gab es in diesem Teil auch eine richtig tolle und spannende Handlung.

Von daher gibt es von mir 5 von 5 teuflische Hörnchen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Luzifer junior - Fiese schöne Welt (ISBN:undefined)

Herzlich Willkommen in Omas Parallelwelt und zur Leserunde zu „Luzifer junior – Fiese schöne Welt“ von Jochen Till und Illustrator Raimund Frey (ab 10 Jahre).

Am 12. Februar erscheint mit „Luzifer junior – Fiese schöne Welt“ der siebte Teil der teuflisch-witzigen Kinderbuchreihe von Jochen Till und Illustrator Raimund Frey.

Omas Paralleluniversum ist einfach großartig, findet Luzie. Hier ist alles viel besser als in seiner eigenen Welt. Es ist fast schon zu perfekt, um wahr zu sein.
Und letztlich ist es das auch … Luzie wird alle Hilfe brauchen, die er bekommen kann – wir freuen uns also schon auf eure Bewerbung zur Leserunde!

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns bis einschließlich Donnerstag, 6. Februar 2020 einfach folgende Frage:

Würdet ihr gerne einmal in ein Paralleluniversum reisen oder nicht – und warum? :)


Der Loewe Verlag verlost 15 gedruckte Exemplare von „Luzifer junior – Fiese schöne Welt“.
 Die Gewinner geben wir am Freitag, 7. Februar bekannt.

Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf die Leserunde mit euch. :)


*Bitte beachtet die Lovelybooks-Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen.

263 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

510 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks