Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team

von Jochen Till 
4,9 Sterne bei13 Bewertungen
Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Naturchinds avatar

Eigentlich ganz cool aber ist bei mir einfach nicht ganz angekommen. Leider....

Tine_1980s avatar

Höllische Hörbuchempfehlung! Witzig und spannend!

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team"

So ein paar Tage Urlaub in der Unterwelt können sehr entspannend sein, findet Luzifer junior, der Sohn des Höllenfürsten. Aber es ist auch schön, wieder nach oben an die frische Luft und zu seinen Freunden zurückzukehren. Wenn da bloß nicht die Jungs aus dem Dorf wären, die es auf die Internatsschüler von St. Fidibus abgesehen haben. Wieso eigentlich? Das versucht Luzie mit seinen Freunden herauszufinden und muss dabei höllisch aufpassen, dass seine teuflische Identität nicht auffliegt.

Lesung ab 10 Jahren mit Christoph Maria Herbst
2 CDs | ca. 2 h 44 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742401748
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:08.09.2017
Das aktuelle Buch ist am 18.09.2017 bei Loewe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Naturchinds avatar
    Naturchindvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eigentlich ganz cool aber ist bei mir einfach nicht ganz angekommen. Leider....
    Luzifer Junior

    Eigentlich war ich hin und weg und wollte unbedingt in die Geschichte eintauchen. Ich fand es mega witzig, der Titel das Cover, macht alles einen suuuuper Eindruck. Also wollte ich es unbedingt.


    Jedoch schon nach einpaar Seiten  war bei mir die Luft raus.

    Merkwürdiger weise kam auch schon eine Nachbarin angerannt und als sie das Buch sah war aus die Maus und die Witze waren gar nicht mehr sooo lustig. 

    Die Grundidee finde ich gut, das der Teufel einen Sohn hat, dem er zeigen will wie man gutes tun kann. Mit viel Witz und Humor erzählt. 

    4 Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tine_1980s avatar
    Tine_1980vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Höllische Hörbuchempfehlung! Witzig und spannend!
    Höllische Hörbuchempfehlung!

    Nach ein paar Tagen Urlaub in der Unterwelt, kommt Luzifer Junior wieder zurück ins Internat von St. Fidibus. Dort warten seine Freunde schon auf ihn. Doch es gibt Probleme mit den Jungs aus dem Dorf, diese verprügeln nämlich sehr gerne Internatsschüler. Aber wieso? Und dann muss Luzie immer noch herausfinden, wer der Dämon ist. Bei all der Hektik wird es immer schwieriger seine teuflische Identität nicht auffliegen zu lassen.

     

    Zurück im Internat und Luzie muss mit seinen Freunden einiges klären. Dabei geschehen komische Dinge. Lilly reagiert auf ihn und dann schafft sie es auch noch, eine Baggerschaufel aufzuhalten. Da ist doch irgendwas faul. Ist sie der Dämon?

    Aaron hat noch ein paar Ticks mehr, aber ist immer noch ein liebenswerter Kerl und Gustav ist der eher zurückhaltende Freund, der die Anderen immer unterstützt.

    Luzie merkt in diesem Teil der Geschichte, wie wichtig Freunde sind und wie schlimm es ist, wenn einem einer davon den Rücken kehrt.

    Ich bin sofort im Geschehen drin gewesen und konnte über viele Szenen, besonders die mit dem ganz weit unten eingesperrten besonderen Gast der Hölle, sehr lachen. Die Überlegungen, wie man die jeweiligen Problemkandidaten, wie zum Beispiel die Rechtschreibignoranten bestrafen konnte, waren echt klasse. Die Charaktere sind mir im Gedächtnis geblieben und ich mochte sie auch wieder sehr, selbst die nicht so angenehmen Zeitgenossen waren bildhaft beschrieben und haben sich spitze in das Geschehen eingefügt. Das ganze Geschehen ist für mich wie eine Brücke zwischen dem ersten und dritten Teil. Ein kleines bisschen weniger spannend als Band 1, aber auch notwendig um zu den Ereignissen in der Hölle zu kommen. Trotzdem ist es wieder sehr witzig, spannend und es unterhält einen von Anfang bis zum Ende.

    Christoph Maria Herbst ist für mich inzwischen ein Garant für tolle Hörbuchunterhaltung. Schon im ersten Teil konnte er uns begeistern, aber auch in diesem Teil macht er seine Arbeit wieder perfekt. Die verschiedenen Nuancen die er bei den unterschiedlichen Personen wählt, die Stimmungen, die er perfekt einfängt, die doppelten Aussagen von Aaron, die Witze, das gesamte Paket stimmt hier einfach. Besser könnte man es nicht sprechen.

     

    Kindermeinung:


    Eines der besten Hörbücher der Welt! Spitzenklasse und total witzig!

     

    Eine geniale Fortsetzung und mit dem perfekten Hörbuchsprecher ein wahrer Hörgenuss für Jung und Alt! Kichern vorprogrammiert!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein teuflischer Spaß, toll gelesen und auch für die Eltern noch witzig! Schräger Spaß ab 10 Jahren!
    Höllisch gut!

    Luzifer junior, genannt Luzi, der Sohn des Teufels, macht ein paar Tage Urlaub in der Unterwelt, ehe er wieder in sein Internat St. Fidibus in der Menschenwelt zurückkehren soll. Dort soll der viel zu nette Teufelssohn lernen richtig böse zu sein. Doch dem gefällt es eigentlich sehr gut unter den Menschen, hat dort verbotenerweise Freunde gefunden und liebt Schokolade. Sein Dämon Cornibus begleitet ihn, aber es gibt auch einen höllischen Spion, der Luzis Entwicklung dort überwachen soll. Wer kann das wohl sein. Langsam wird Luzi misstrauisch, selbst seiner besten Freundin Lilly gegenüber, da es immer Blitze schießt, sobald er Lilly näher kommt. Eigentlich passiert das ja nur bei Dämonenkontakt. Lilly wird ja eh langsam misstrauisch, was seine Tarnung als ungarischer Adelsspross anbelangt. Kann er Lilly noch mal beschwichtigen, oder will sie nun wirklich nichts mehr mit ihm zu tun haben? Weiterer Ärger droht auch von den Ruby-Jungs des Dorfes, die auf den neuen hochmodernen Sportplatz des Internats neidisch sind. Da sie mehr Kraft als Hirn haben, wird es ganz schön brenzlig!
    Meine beiden Töchter 8 und 10 Jahre finden die Serie klasse, dabei versteht gerade die Jüngere einen Teil der Gags gar nicht. Die ganzen Anspielungen auf die technischen Apfel-Gimmicks verstehen wir Eltern schon viel besser. Dennoch finden sie es sehr lustig, wie technisch rückständig es in der Hölle zugeht, so rückständig, dass sich der Technik-Dämon extra dorthin hat versetzen lassen, damit er endlich wieder was zum Tüfteln hat.
    Auch dieses zweite Abenteuer ist wieder sehr abwechslungsreich und unvorhersehbar. Gerade das Rätseln um den geheimen Spion auf St. Fidibus ist sehr spannend, ebenso wie die Angst um die Freundschaft zwischen Lilly und Luzi. Gustav ist da misstrauisch, dafür aber ängstlicher und nun wird der Freundeskreis noch erweitert, um Aaron. Aaron mit seinen vielen Ticks ist auch so ein Knaller für sich. Jochen Till gelingt da meiner Meinung nach schon die schwierige Gradwanderung, zwischen dem Veralbern von Aarons Ticks und Respekt vor diesem etwas anderen Außenseiter, der stets verläßlich ist und eigentlich ganz schön clever.
    Außerdem bringt Luzi einen zum Nachdenken über Gut und Böse, sowie Mut und Feigheit. Luzi denkt sich durchaus fiese Strafen aus, aber nur für diejenigen, die es verdienen und nicht für Unschuldige oder Schwächere. Das ist ein weiterer Running-Gag: die Vielzahl an Strafabteilung in der Hölle, die einer besonderen Strafe bedürfen wie z.B. die schnüffelnden Nachbarn, oder die reichen Säcke, die zur Strafe in der Hölle Geld verbrennen müssen. Jochen Till scheinen die Ideen nicht auszugehen, für neue Strafabteilungen in der Hölle. Naja, an Vorbildern hat er hier auf Erden ja auch jede Menge Vorbilder. So ist auch die Organisation der Hölle deutlich an der eines Großunternehmens mit Controller, Kreativabteilung und C.E.O. orientiert. Auch wenn meine Töchter von Wirtschaftsorganisation keine Ahnung haben, scheint es die Kinder überhaupt nicht zu stören. Erklärt aber, warum diese Reihe erst ab 10 Jahren empfohlen ist. Diese Empfehlung hat daher durchaus auch ihre Berechtigung.
    Was Christoph Maria Herbst als Sprecher anbelangte, war gerade die Große anfangs sehr skeptisch, denn es ist ja nicht Robert Missler, ihr Lieblingssprecher. Sie mußte dann doch einräumen, daß der echt gut ist. Besonders Cornibus ist richtig klasse, auch wenn er mich stimmlich an die Eule Zechy von Elea Eluanda erinnert (aber die spricht nicht Christoph Maria Herbst, habe ich überprüft). Er trifft wirklich stets den richtigen Ton, egal in welcher Stimmung Luzi sich gerade befindet, oder eben sein Vater, der Oberteufel selbst. Dabei ist er stets gut verständlich und wirklich gut ausbalanciert. Da ist teuflisch gute Unterhaltung für 2 h 44 min. garantiert.
    Diese Reihe ist für Jungs und Mädels und ihre Eltern ab 10 Jahren, ein höllischer Spaß, ein bißchen böse, aber mit Scherz und Herz. Im Frühjahr erscheint Band 3: Luzifer Junior: Einmal Hölle und zurück.
    5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 2
    87
    Teilen
    kruemelmonster798s avatar
    kruemelmonster798vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Welcome back - Luzifer! Ein teuflisch gutes Team und ein höllisch gutes Hörbuch
    Was für ein Spaß!

    Der Sohn des Teufels ist zurück!

    Dies ist bereits das zweite Hörbuch um Luzifer und seine Freunde von St. Fidibus.
    Obwohl wir den ersten Teil noch nicht kannten, sind wir  nach einem "Eingewöhnungskapitel" sehr gut in die Handlung eingestiegen.

    Groß und Klein hatten bei uns viel Spaß, weswegen niemand alleine weiterhören durfte, wir wollten alle wissen, wie es weiter geht.

    Auch in der Hölle gibt es CEO und merkwürdige Mailadressen. 
    Und einen ganz und gar goldige schokoladenbesessenen Dämon, der zum Glück mit "nach oben" durfte. 

    Die Geschichte um Luzie junior und seine Freunde war herrlich komisch und Christoph Maria Herbst hat die einzelnen Rollen so witzig gelesen, wir sind aus dem Kichern nicht mehr herausgekommen. 
    Natürlich hat auch ausreichend Spannung nicht gefehlt, schließlich gab es ständig Ärger mit den Rugby-Jungs aus dem Dorf und ein Spion war auch noch im Internat. Und dann war da auch noch Lilly...

    Unser Fazit: Wir mussten sofort CD 1 holen, denn Autofahren ohne Luzie, das geht ja gar nicht mehr!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    lehmass avatar
    lehmasvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein höllisch spannendes und witziges Hörbuchspektakel, das nicht nur Kinder kichern und mitfiebern lässt!
    Ein höllisch spannendes und witziges Hörbuchspektakel

    Für Luzifer Junior, dem Sohn des Teufels, gehen die Ferien zu Ende und das bedeutet die Rückkehr in die Welt der Menschen, ein Wiedersehen mit seinen Freunden und endlich wieder der Genuss von Schokolade. Doch das neue Schuljahr läuft nicht ganz reibungslos. Die ständige Heimlichtuerei vor seinen Freunden (er darf seine wahre Identität nicht enthüllen), das merkwürdige Verhalten seiner Freundin Lilly, die aggressiven Rugby-Jungs der Dorfmannschaft und nicht zuletzt der noch nicht enttarnte Spion seines Vaters lassen Luzi nicht zur Ruhe kommen.


    Gleich zu Beginn habe ich mich köstlich amüsiert, wie in der Hölle diskutiert wird, was man mit der schnell wachsenden Spezies der Rechtschreibignoranten anstellt. Die Welt der Hölle und Dämonen ist detailreich ausgestaltet, so dass man ein gutes Bild davon erhält. Die Verknüpfung mit der modernen Welt und technischen Schnickschnacks machen dieses Buch für die Zielgruppe umso interessanter. Aber auch als Erwachsener habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Mein Sohn hat das Hörbuch zuerst gehört und an mich zurückgegeben mit dem Kommentar: "Das ist toll! Gibt es da noch mehr davon?"

    Christoph Maria Herbst ist die perfekte Sprecherwahl für dieses Hörbuch. Neben der Stimmvariation und den Witz beeindruckt mich auch das Höllentempo, in denen er die Aaron-Parts spricht. Wenn ich das vorlesen müsste, würde ich mich wohl ständig verhaspeln und es käme auch nur halb so witzig rüber. Nicht umsonst gehört Christoph Maria Herbst zu meinen Lieblingssprechern, gerade wenn es um humorvolle Bücher geht.

    Fazit: ein höllisch spannendes und witziges Hörbuchspektakel, das nicht nur Kinder kichern und mitfiebern lässt!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sancro82s avatar
    Sancro82vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Teuflisch guter Hörspaß! Wieder gelesen von Christoph Maria Herbst.
    Teuflisch guter Hörspaß mit Christoph Maria Herbst

    Luzifer Junior kehrt gerade aus den Ferien aus der Hölle zurück an sein Internat Sankt Fidibus, da steckt er auch schon gleich wieder in Schwierigkeiten. Die Rugby- Spieler der Dorfschule verprügeln nämlich die Schüler aus dem Internat, aber aus welchen Gründen ist Luzie völlig schleierhaft. Hinzu kommt, dass seine Freundin Lilly sich auch noch recht merkwürdig verhält. Deswegen beschließt Luzie den Dingen auf den Grund zu gehen und überlegt sich einen teuflisch guten Plan! Ob der am Ende wirklich so genial ist, dass müsst ihr selbst herausfinden....
    Jochen Till ist es auch im zweiten Band von Luzifer Junior wieder gelungen eine gute und witzige Geschichte zu schreiben. Allerdings muss man diesen zum Teil sarkastischen Humor mögen, da z. B. manche Bestrafungen in der Hölle etwas merkwürdig sind. Dennoch geht es in der Geschichte auch um Freundschaft und Zusammenhalt, dass mir bei Kindergeschichten auch sehr wichtig ist. 
    Der Sprecher des Hörbuchs war wie beim ersten Band wieder Christoph Maria Herbst, der seinen Job richtig gut gemacht hat. Er hat versucht den einzelnen Protagonisten eine eigene Stimme zu geben und auch die Gefühlslagen hat Christoph Maria Herbst richtig gut getroffen. Es macht einfach Spaß ihn die Geschichte erzählen zu lassen und langweilig wurde uns dabei nie. 
    Wir waren wieder richtig begeistert von dem zweiten Band, aber empfehlen trotzdem vorher den ersten Band zu hören oder zu lesen. Es gab schon manche Stellen, die man nur verstehen konnte, wenn man den ersten Band kannte. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Melli910s avatar
    Melli910vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Turbulente Geschichte, grandioser Sprecher - höllisch empfehlenswert!
    Turbulente Geschichte, grandioser Sprecher - höllisch empfehlenswert!

    Nachdem uns schon der erste Teil unglaublich gut gefallen hat, gab es bei “Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team“ ein tolles “Wiederhören“ mit Luzie, seinen Freunden Aaron und Lilly, unserem Lieblings-Hausdämon Cornibus und all den anderen toll ausgearbeiteten einzigartigen Charakteren. Aber auch neue Figuren lernten wir diesmal kennen - in einer spannenden Geschichte, in der auch Freundschaft und Gerechtigkeit nicht zu kurz kommen.

    Christoph Maria Herbst erweckt sie mit seiner unvergleichlichen Art zum Leben. Abwechslungsreich verleiht er jeder Figur seine eigene Stimme und hebt wunderbar jeden ganz eigenen unverwechselbaren Charakter hervor.
    Durchgehend verständlich und unterhaltsam gelesen macht es höllisch viel Spaß, ihm zuzuhören.

    Die turbulente Geschichte selbst sprüht förmlich vor Ideenreichtum. Diesmal gibt es unter anderem neue spannende Einblicke in die Hölle mit ihren verschieden Abteilungen. Jochen Tills geniale Einfälle und sein teuflischer Humor ließen uns im Wechsel sprachlos staunen oder lauthals losprusten.

    Eine höllisch empfehlenswerte Fortsetzung, die mit unterhaltsamer Geschichte, toll ausgearbeiteten Charakteren und einem grandiosen Sprecher nicht nur Jungs begeistert. Auch meine Tochter (9) und ich sind restlos überzeugt.
    Wir vergeben 5 von 5 Sternen und eine klare Hörempfehlung!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Nelebookss avatar
    Nelebooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wirklich absolut tolles Hörbuch, das ich nur empfehlen kann.
    Ein wirklich absolut tolles Hörbuch!

    Teil 2

    Inhalt: "So ein paar Tage Urlaub in der Unterwelt können sehr entspannend sein, findet Luzifer junior, der Sohn des Höllenfürsten. Aber es ist auch schön, wieder nach oben an die frische Luft und zu seinen Freunden zurückzukehren. Wenn da bloß nicht die Jungs aus dem Dorf wären, die es auf die Internatsschüler von St. Fidibus abgesehen haben. Wieso eigentlich? Das versucht Luzie mit seinen Freunden herauszufinden und muss dabei höllisch aufpassen, dass seine teuflische Identität nicht auffliegt."

    Cover: Das Cover ist passend zum ersten Teil gestaltet, wodurch es einen Wiedererkennungseffekt gibt. Ich finde das Cover ansprechend und dem Genre entsprechend gestaltet.

    Sprecher: Der Sprecher liest für Kinder entsprechend interessant vor. Er gestaltet es abwechslungsreich und so, dass die verschiedenen Charaktere gut unterschieden werden können.

    Meinung: Ich kenne den ersten Teil nicht, aber es war kein Problem in die Geschichte hinein zu finden. Luzifer ist mir sehr sympathisch und ich begleite ihn wirklich gerne. Kornibus finde ich sehr niedlich. Luzifers Freunde mag ich auch. Die Geschichte ist durchweg interessant und es war zu keiner Zeit langatmig. Es gibt einige offene Fragen, bei denen es Spaß macht, mit Luzie nach der Antwort zu suchen. Dennoch bleiben zum Ende hin noch einige Fragen offen, die mich total neugierig auf den nächsten Teil machen.

    Fazit: Ein wirklich interessantes, kurzweiliges, spannendes, toll gesprochenes Hörbuch, dass ich nur weiterempfehlen kann.

    (c) Nelebooks

    Kommentieren0
    134
    Teilen
    Benundtimsmamas avatar
    Benundtimsmamavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein teuflisch-geniales Hörbuch
    Eine teuflisch-geniale Fortsetzung

    Meine Meinung zum Hörbuch:

     

    So ein paar Tage Urlaub in der Unterwelt können sehr entspannend sein, findet Luzifer junior, der Sohn des Höllenfürsten. Aber es ist auch schön, wieder nach oben an die frische Luft und zu seinen Freunden zurückzukehren. Doch dort erwartet Luzie schon eine Menge Ärger. Wieso haben es die Rugby-Jungs aus dem Dorf auf die Schüler von St. Fidibus abgesehen? Und was hat es mit den merkwürdigen Blitzen auf sich, die immer entstehen, wenn er mit seiner besten Freundin Lilly zusammentrifft? Quelle  Das klingt nach einer richtig genialen Fortsetzung von Luzifer junior. Das dachten sich auch meine Jungs, deshalb verschwand die CD auch sofort im Kinderzimmer.  Es dauerte nicht lange, da konnte ich die Jungs schon von oben kichern hören.  Nach ein paar Tagen durfte auch ich mal in die Geschichte reinhören und war ebenso begeistert wie die Kids.

    Das Hörbuch wird von niemand Geringerem als Christoph Maria Herbst gelesen und dieser ist die absolute Idealbesetzung für diese Geschichte.  Herbst liest so großartig und verleiht jeder Figur eine eigene Stimme. Das ist wirklich ein absoluter Hörgenuss. Man merkt, dass er selbst ziemlich viel Spaß mit der Geschichte gehabt hat.  Aber auch der beste Synchronsprecher könnte die Geschichte nicht so lustig wiedergeben, wenn nicht der Autor, Jochen Till, nicht so großartige Ideen gehabt hätte. Von Anfang bis Ende ist die Erzählung spannend, humorvoll, temporeich und fesselnd. Ein großer Hörspaß für kleine und auch große Zuhörer.

    Wir empfehlen das Hörbuch deshalb sehr gern und belohnen dieses Highlight mit fünf von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor einem Jahr
    Kurzmeinung: wieder ein witziges Hörbuch, welches auch für erwachsene Hörer den ein oder anderen Schmankrl bereit hält.
    Der teuflische Spaß geht weiter

    „Luzifer junior – Teil 2: Ein teuflisch gutes Team“ von Jochen Till ist die spritzige, gelungene Fortsetzung, bei der Luzi weiterhin auf der Suche nach dem Spion ist, der ihn auf der Erde beschattet. Allerdings erleben wir erst einmal seine letzten Ferientage in der Hölle, bei dem ihm ein kleiner Fehler unterläuft — ups... Aber auch im Internat geht es wieder lustig zu. Die „Fidibusse“ legen sich mit dem Rugby Team aus dem Dorf an. Aber Luzi wäre ja nicht der Sohn des teufels, wenn er keine Lösung parat hätte. Christoph Maria Herbst ist auch bei dieser Einspielung wieder äußerst gut gelungen, die einzelnen Charaktere eine eigene Stimme zu geben. Wir haben mitgefiebert 7nd fühlten uns wieder sehr unterhalten. Zum Glück wird es einem dritten Teil geben, der ebenfalls von diesem talentierten Sprecher eingespielt werden wird. Für dieses Hörvergnügen vergebe ich gerne 5 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar

    Wir starten die zweite teuflisch gute Hör-Runde! Christoph Maria Herbst liest für Euch auch den zweiten Teil "Luzifer junior – Teil 2: Ein teuflisch gutes Team" :)!

    Für Luzifer junior, den leibhaftigen Sohn des Teufels, steht das zweite Schuljahr im Internat St. Fidibus bevor. Luzie freut sich schon auf die frische Luft, tonnenweise Schokolade und nicht zuletzt auf seine neuen Freunde. Doch kaum hat er die Hölle hinter sich gelassen, warten schon wieder jede Menge Abenteuer und Turbulenzen auf ihn und er muss höllisch aufpassen, dass seine wahre Identität nicht ans Licht kommt …

    Welchen Herausforderungen sich der wohl gutherzigste Satansbraten aller Zeiten bei seinem zweiten Ausflug in die Menschenwelt stellen muss, verrät Christoph Maria Herbst Kindern ab 10 Jahren!

    Die Lesung ist auf 2 CDs bei uns erhältlich. Die Bücher zur Reihe erscheinen im Loewe Verlag, hier findet ihr alle Infos :)!

    Hier geht´s zur Hörprobe:

    ###SOUNDCLOUD-ID:342160098###

    Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher! Vielen Dank dafür an Loewe!

    Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

    Luzifer gefällt es "unten" in der Hölle zwar gut, aber auch "oben" auf der Erde gibt es Dinge, die er nicht mehr missen möchte - Schokolade zum Beispiel. Wenn ihr jetzt auf unbestimmte Zeit nach "unten" müsstet, was würdet ihr von "oben" alles vermissen, und was auf keinen Fall? Und was würdet ihr nach "unten" reinschmuggeln wollen ;)?


    Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Mittwoch, 20.09.2017. Die glücklichen Gewinner werden dann am Donnerstag, 21.09.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

    Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    Jochen_Tills avatar
    Letzter Beitrag von  Jochen_Tillvor 10 Monaten
    Das ist lieb, danke!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks