Bis wir eins sind

von Jodi Ellen Malpas 
4,1 Sterne bei59 Bewertungen
Bis wir eins sind
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (41):
S

Sehr interessante Geschichte. Teilweise sehr traurig, aber auch immer wieder sehr schön.

Kritisch (5):
Finchen411s avatar

Hm... Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht fesseln. Das ernste Thema konnte auch nicht so richtig zu mir durchdringen. Schade.

Alle 59 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bis wir eins sind"

Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlt es auch. In Jacks Armen erlebe ich eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach allerdings trennen sich unsere Wege. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir, und sofort erwachen in mir all die sinnlichen Erinnerungen. Aber dann offenbart er mir etwas Schockierendes: Er ist verboten für mich. Dennoch können wir uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Kann es für unsere Liebe eine Zukunft geben?

»Jedem Kuss, jeder erotischen Szene, jedem Wortwechsel zwischen diesem Paar gehört ein Stück meiner Seele.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Audrey Carlan über »Mit allem, was ich habe«

»Die neue Königin sinnlicher Literatur.«
Sunday Times

»Bis wir eins sind ist ein herzzerreißender, zutiefst berührender Roman, der die Leser in seinen Bann ziehen wird.«
Romantic Times Book Reviews

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956498237
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Leseratte61s avatar
    Leseratte61vor 10 Stunden
    Unvorhersehbar und Suchtpotential garantiert – für mich ist dies nicht nachvollziehbar

    Inhalt:


    Zitat: Die eine Nacht, die ich nicht vergessen kann. Eine Liebe, die nicht sein darf. 

    In Jacks Armen erlebt Annie eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an das Morgen. Sie verlieren sich aus den Augen, doch wenig später steht Jack wieder vor Annie und sofort erwachen die Erinnerungen. Allerdings offenbart sich nun auch, dass Jack ein Geheimnis hat. Er ist laut Gesellschaft für Annie verboten. Trotzdem können sie nicht voneinander lassen. Gibt es für die zwei Protagonisten eine Zukunft?

    Fazit:

    Die Inhaltsbeschreibung weckte meine Neugier auf dieses Buch. Der Schreibstil der Autorin konnte mich von der ersten Seite an überzeugen, da er flüssig und emotional ist.

    Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen, da es zu viele Klischees bedient und mich Annie in der Sorge, den gesellschaftlichen Ansprüchen nicht zu genügen und ihren ständigen Wiederholungen, wie verboten ihr Tun ist, irgendwann nur noch genervt hat. Ihre Gedanken und Gefühle konnte ich nur ein Stück weit nachvollziehen, da dieses riesige Tabu heutzutage für viele Menschen nicht mehr so riesig ist. 

    Auch das Verhalten von Jack konnte ich oft nicht nachvollziehen. Auf mich wirkte er oft wie ein Weichei ohne Stärken. Dieses Kuschen vor seiner Frau und das ständige Betteln bei Annie kam bei mir total verkitscht und überzogen an.

    Das Ende war für mich in gewisser Art vorhersehbar, da es nun mal zu Liebesromanen gehört, dass wenigstens ein Teil der Protagonisten am Ziel ankommt. Das Ende wirkte für mich ziemlich konstruiert und aus anderen Büchern schon in ähnlicher Weise bekannt.

    Zusätzlich haben mich die vielen Alkoholexzesse des Freundeskreises gestört. Bei jedem Treffen nur Trinken und hinterher Filmrisse. Soll so das wahre Leben sein?

    Es wird von der Liebe des Lebens erzählt, die es so nur einmal gibt, dann sollte rechtzeitig Farbe bekannt werden, um alle Beteiligten nicht noch mehr zu quälen.

    Wer verlangt diese ewige Treue von uns? Ist sie Menschen-gegeben oder wurde sie uns von Kirche und Staat so befohlen? Auch ich finde einen Ehebruch schlimm, sich jedoch in einer Endlosschleife selbst zu zerfleischen, ohne konstruktive Lösungen finde ich ebenso schlimm. 

    Ich kann diesem Buch nur 2 Sterne geben, da ich mir mehr versprochen hatte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Neugierig1111s avatar
    Neugierig1111vor 3 Tagen
    Gewissenskonflikt und große Liebe

    Die Liebesgeschichte zwischen Annie und Jack wird gut beschrieben, ihre Gefühle füreinander erscheinen sehr glaubwürdig, auch die erotischen Szenen sind sehr gefühlvoll.

    Probleme hatte ich mit dem Umgang mit dem "großen Tabu" - nur weil sie sich in einen verheirateten Mann verliebt. Vielleicht ist das im prüden Amerika/England so ein großes Problem, aber hier bei uns ist das doch mittlerweile fast schon normal. Klar, bei einer Scheidung trennen sich auch meistens die Freundeskreise, aber auch die "Ehebrecherin" wird nach der ersten Aufregung schnell akzeptiert. 

    Annie und Jack sind aber sehr sympathisch und machen es sich auf jeden Fall nicht leicht, das Hin und Her zieht sich zeitweise etwas sehr, aber dank der guten Schreibweise von Jodi Ellen Malpas liest man trotzdem gerne weiter. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lisa_lamps avatar
    Lisa_lampvor 5 Tagen
    Guter Anfang, grausames Ende

    Schon nach den ersten Seiten des Buches ist klar, dass die Autorin schreiben kann. Die Sätze sind leicht verständlich und es stellt sich sofort ein Lesefluss ein, der durch viele unterschiedliche Satzstellungen aufgepeppt wird. An einigen Stellen wird sehr dick aufgetragen, um etwas zu verdeutlichen aber gerade am Anfang war das für mich in Ordnung. Überhaupt war ich sehr angetan vom Beginn des Buches. Annie fand ich gleich wahnsinnig cool und ich lernte sie langsam kennen. Durch die vielen Gefühlsbeschreibungen und ihre geäußerten Bedenken fiel es mir auch nicht schwer mich in sie hineinzuversetzen und das Buch zu genießen. Schade fand ich aber, dass Annies Entscheidungen irgendwann einfach nicht mehr nachvollziehbar waren. Sicher, die findet den Typ klasse, aber selbst wenn Frauen verliebt sind, haben sie trotzdem noch ein Gehirn, das sie verwenden. Auch dass die Autorinnen viel Platz für ihre Freundinnen gelassen hat, hat mir gut gefallen. Leider wurden diese 'Mädels-Abende' im Laufe des Buches immer mehr zu Alkoholexzessen, da diese Droge anscheinend das Heilmittel für alle Probleme ist. Die Thematik des Buches polarisiert sicher und ist nicht für jeden etwas, auch wenn ich die Idee grundsätzlich gut finde, da es sehr viele Geliebte in der Realität gibt und es deshalb realitätsnah ist. Trotzdem meckere ich an der Ausführung. Für mich ist die Entschuldigung 'ich liebe sie nicht', 'sie ist psychisch labil' und 'sie schlägt mich' nicht genug, um jemanden zu betrügen. Aber genau das vermittelt das Buch. Betrug ist nicht in Ordnung und ich hätte mir eine Message in diese Richtung gewünscht. Außerdem strotzt das Buch vor Klischees, was nichts schlechtes sein muss, aber in diesem Fall wurde mit Absicht sehr viel Drama erzeugt, was man beim Lesen leider merkt, wodurch ich einige Male einfach nur genervt war, weil es mit der Zeit sehr vorhersehbar wurde, was als nächstes passieren würde. Es war gerade am Ende einfach zu viel und zu kitschig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    booknerd84s avatar
    booknerd84vor 7 Tagen
    Ein fesselnder und berührender Roman

    Titel: Bis wir eins sind Autorin: Jodi Ellen Malpas Verlag: MIRA Taschenbuch Seitenanzahl: 400 Seiten 
    Inhalt/Klappentext: 

    Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlt es auch. In Jacks Armen erlebe ich eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach allerdings trennen sich unsere Wege. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir, und sofort erwachen in mir all die sinnlichen Erinnerungen. Aber dann offenbart er mir etwas Schockierendes: Er ist verboten für mich. Dennoch können wir uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Kann es für unsere Liebe eine Zukunft geben?

    Mein Fazit:

    Für mich war dieser Roman das erste Buch, welches ich von Jodi Ellen Malpas gelesen habe. Und ich muss sagen, dass ich nun auf jeden Fall noch mehr Bücher der Autorin lesen werde. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und gefühlvoll. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte das Buch nur noch schwer aus der Hand legen.

    Sogesehen ist die Handlung des Buches nichts neues. Jedoch behandelt die Autorin in diesem Roman ein spezielles Tabu-Thema, dass meiner Meinung nach heutzutage noch nicht sehr viel Aufmerksamkeit bekommt. Diese Tatsache macht die Geschichte, welche eigentlich vorhersehbar erscheint, zu etwas ganz Besonderem. 

    Ebenfalls konnten mich die Protagonisten des Buches überzeugen. Annie wie auch Jack waren mir von Anfang an sympathisch. Und durch die emotionale und bildliche Schreibweise der Autorin konnte man sich als Leser sehr gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen. 

    Mich konnte dieser Roman auf ganzer Linie überzeugen und alles war sehr stimmig. Mich hat das Buch sehr berührt. Eine eindeutige Leseempfehlung und daher vergebe ich 5 von 5 Sterne!

    Liebe Grüße 
    eure Jasmin (booknerd84) 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    nellsches avatar
    nellschevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Gefiel mir gut
    Bis wir eins sind

    Die Architektin Annie hat alles dafür getan, in ihrem Beruf erfolgreich zu sein. Sie hat gerade ihre eigene Firma gegründet und für Männer ist in ihrem Leben einfach kein Platz. Bis sie Jack begegnet und mit ihm eine leidenschaftliche Nacht verbringt. Danach trennen sich ihre Wege wieder. Als Jack kurze Zeit später wieder vor ihr steht, erwachen die Erinnerungen an ihn wieder. Doch er ist verheiratet und eine Beziehung darf deshalb nicht sein. Aber er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf.

    Das Cover hat mich regelrecht angezogen. Zusammen mit dem Klappentext war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte.
    Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr gut und dank des flüssigen und sehr gut zu lesenden Schreibstils flogen die Seiten nur so dahin.
    Annie fand ich sofort sympathisch. Sie war eine junge, starke Frau, die ihre Ziele im Blick hatte und viel dafür tat, diese auch zu erreichen. Trotzdem wirkte sie nicht hart, sondern einfach zielbewusst. Das fand ich sehr bewundernswert an ihr. Was ich etwas schade fand, war, dass sie diese Stärke im Laufe der Geschichte ein wenig verloren hat, denn bezüglich Jack fehlte ihr für meinen Geschmack durchaus Durchsetzungskraft.
    Bei Jack war ich wirklich hin und her gerissen. Zuerst mochte ich ihn, doch das änderte sich immer mehr und ich konnte ihn und sein Verhalten überhaupt nicht verstehen. Einem Mann, der sich aus eher scheinheiligen Gründen nicht von seiner Frau trennen will, dem kann ich nichts glauben. Und dann legte er noch ein sehr unschönes Besitzverhalten gegenüber Annie an den Tag, das ich gar nicht mochte.
    Den Plot an sich fand ich schön. Ich fand das Knistern zwischen Annie und Jack ganz toll und spürbar. Die Anziehungskraft war richtig greifbar und auch die Liebesszenen zwischen ihnen fand ich gelungen. Das ergab eine Menge emotionaler und dramatischer Momente, die ich gut miterleben konnte. Leider war doch einiges recht vorhersehbar und in der Mitte kam die Story ein wenig ins Stocken. Dagegen überschlugen sich die Ereignisse am Ende dann regelrecht.

    Ein insgesamt schöner Liebesroman, den ich gerne gelesen habe. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    jams avatar
    jamvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Eine altbekannte Geschichte aus einer neuen Perspektive und mit viel Gefühl erzählt, gewürzt mit Erotikszenen und einem rasante Showdown!
    Eine bekannte Geschichte aus einer unbekannten Perspektive

    „Im Grunde meines Herzens weiß ich, dass er mein Seelenverwandter ist. (...) So einfach ist das. Man nenne es falsch. Man nenne es sündig. Ich kann mich nicht von dem Mann abwenden, den ich liebe. Das kann ich ihm nicht antun und mir selbst auch nicht. So sieht meine Realität aus. Und ich akzeptiere sie.“
    Seite 225

    Annie Ryan arbeitet hart an ihrer Karriere als Architektin, Männer interessieren sie nicht – bis sie Jack kennenlernt und eine heiße Nacht mit ihm verbringt.
    Doch er ist verboten für sie… 


    Wir lernen Annie kennen, als sie gerade in ihre neue Wohnung einzieht, ein spannendes Großprojekt an Land zieht und Jack kennenlernt. Die Geschichte ist durchgehend aus ihrer Perspektive geschrieben, dadurch sind wir hautnah an ihr dran, erleben ihre Emotionen direkt mit. Das Auf und Ab ihrer Beziehung zu Jack, die Schuldgefühle,… Sie versucht, das Richtige zu tun, doch was ist das Richtige in der falschen Situation? 


    Für mich ist „Bis wir eins sind“ ein spannendes Buch, das dazu einlädt, die Dinge auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und das daran erinnert, dass jede Medaille zwei Seiten hat…
    Besonders auffallend war Annies Veränderung, wie durch das Erlebte aus einer taffen, ehrgeizigen jungen Frau eine von Selbstzweifeln und Schuldgefühlen zerrissene wird. Wie eine Entscheidung sich auf ihr ganzes Leben, ihren Freundeskreis und ihre Art zu leben auswirkt. Für mich war das sehr nachvollziehbar und stimmig.


    Die Geschichte selbst ist keine neue, aber dadurch, dass sie aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt wird, fand ich sie sehr interessant und aufschlussreich. Ich habe mit Annie mitgelitten und mitgefiebert, ihre Zerrissenheit gespürt und auch ihre tiefe Verbundenheit, die Wichtigkeit ihres Freundeskreises und deren Reaktion.


    „Bis wir eins sind“ lebt von den alten Klischees, erfüllt sie teilweise und erzählt sie dennoch neu. Gepaart mit Jodi Ellen Malpas absolut einfühlsamen, mitreißendem Schreibstil ein echtes Lesevergnügen!


    Fazit: Eine altbekannte Geschichte aus einer neuen Perspektive und mit viel Gefühl erzählt, gewürzt mit einigen Erotikszenen und einem rasanten Showdown!

    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Ava_lons avatar
    Ava_lonvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Ein unterhaltsamer Liebesroman mit viel Drama
    Ein unterhaltsamer Liebesroman mit viel Drama

    Inhalt

    Bis wir eins sind

    Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlt es auch. In Jacks Armen erlebe ich eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach allerdings trennen sich unsere Wege. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir, und sofort erwachen in mir all die sinnlichen Erinnerungen. Aber dann offenbart er mir etwas Schockierendes: Er ist verboten für mich. Dennoch können wir uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Kann es für unsere Liebe eine Zukunft geben?

    Cover

    Das Cover traf genau meinen Geschmack. Ich mag lila und schwarz und ich mag filigrane Muster. Es wirkt wie ein Mandala. Der Titel schlicht und dennoch im Mittelpunkt. Eine Aussage die alles Mögliche beinhalten könnte. Erst durch dieses außergewöhnliche Cover habe ich mir den Klappentext angesehen.

    Mein Eindruck

    Der Start in die Geschichte ist gut gelungen. Eine junge moderne Frau, die sich beruflich verwirklichen möchte, ein Freundeskreis der ein wenig oberflächlich wirkt, vielleicht aber doch tragfähig ist. Und dann ist da der Traum von einem Mann und die sexuelle Anziehungskraft spielt verrückt. Ich glaube, nur wenn man selber diese Art von Anziehungskraft erlebt hat, kann man sie nachvollziehen. Eine wilde heiße Nacht und die ständige Erinnerung daran lassen Annie innerlich verzweifeln und dann stellt sich dummerweise heraus, dass dieser tolle Typ verheiratet ist.
    Tja und nun beginnt das Dilemma - aus meiner Sicht nicht besonders spektakulär - Mann und Frau verlieben sich - der Rest findet sich, sofern beide an eine gemeinsame Liebe und Zukunft glauben.

    Dieses Dilemma zwischen: ja ich will mit ihm zusammen sein und nein ich darf nicht mit ihm zusammen sein zieht sich kontinuierlich durch die Geschichte. Die gegenseitige Anziehungskraft siegt letztlich und sowohl Annie als auch Jack verlieren den Kampf dagegen. Die Beziehung zwischen Annie und Jack geht weiter und beide haben ein Arrangement getroffen. Jack bleibt noch bei seiner Frau, er hat Angst, dass sie sich erneut die Pulsadern aufschneidet, wenn er sie verlässt. Auch die Erhöhung der Dramatik der Beziehung - schlagende Ehefrau – fand ich letztlich überzogen.  Zum Ende hin gab es des Dramas zu viel. Die Ereignisse überschlugen sich regelrecht. Wo es vorher lange Passagen gab, in denen nicht allzu viel passierte, gab es zum Schluss auf wenigen Seiten die geballte Aktion.

    Fazit

    Im Ergebnis fühle ich mich dem Buch ambivalent gegenüber. Eine Seite von mir fühlte sich angesprochen und ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, ob unsere Gesellschaft tatsächlich die Affäre mit einem verheirateten Menschen als Tabu betrachtet oder ob nur wir in unseren Köpfen die Treue auf einen Thron setzen und regelrecht verherrlichen. Für mich ist es kein Tabuthema, sondern ein Thema welches in unsere Welt gehört. In vielen Ländern gibt es nach wie vor arrangierte Ehen und bei ausreichender Offenheit unter den Verheirateten auch offene Arrangements.
    Ich frage mich welche Botschaft dahinter steckt, soll heißen, wenn du dich moralisch verwerflich verhältst dann ……..?

    Da hier nur aus der Sicht von Annie erzählt wird, bleiben die inneren Kämpfe von Jack auf der Strecke. Ich denke ihm geht es ebenfalls nicht gut dabei. Letztlich sind bei Dreiecksbeziehungen oftmals alle Beteiligten Verlierer. Was mich am meisten gestört hat, war die ständige Bewertung in gut und schlecht oder was man darf oder auch nicht darf. Liebe denkt nicht, Liebe passiert und ist da, egal ob du in einer Beziehung oder alleine bist.

    Die andere Seite ist, dass das Buch gut geschrieben ist, sich gut lesen ließ, mich allerdings nicht vom Hocker gehauen hat. Viele Ereignisse kennt man schon aus anderen Büchern oder Filmen und die Komposition der Zutaten war nicht neu. Viele Handlungsstränge waren vorhersehbar und das Buch hat mich nicht durch unvorhersehbare Wendungen geflasht.

    Ich danke der Autorin für das Leseexemplar und der Möglichkeit der Teilnahme an einer Leserunde.


    Kommentieren0
    118
    Teilen
    peggys avatar
    peggyvor 11 Tagen
    toller Schreibstil und ein Kontroverses Thema

    Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht, das mag auch mit am tollen schreibstil liegen. Die Thematik fand ich nun nicht so anstößig wie andere vielleicht. Der Anfang war kurzweilig und unterhaltend, in der Mitte sind wir etwas auf der Stelle getreten, viele Wiederholungen, nichts ging richtig voran. Das Ende war wieder unterhaltend und emotional. Eine solide Geschichte die sich super lesen ließ.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Adoras avatar
    Adoravor 11 Tagen
    Kurzmeinung: zu durchschaubar. Aber eine gute Liebesstory für Zwischendurch
    Was für Zwischendurch

    Das Cover hat mich sehr angesprochen. Es ist schlicht aber zieht dennoch den Blick auf sich. Vielleicht liegt das auch an der Farbe, die mir einfach sehr gut gefällt.

    Der Schreibstil ist voll in meinem Leseflow. Ich konnte das Buch schnell und einfack Kapitel für Kapitel lesen. Nur den Schluss habe ich etwas Quergelesen, aber das lag dann wohl eher am Inhalt, der eigentlich mehr eine Wiederholung der vorherigen Story war als wirklich etwas neues. 
    Wo wir auch allgemein bei der Geschichte wären. Es war nicht wirklich etwas neues. Frau verliebt sich in verheirateten Mann und dann ist da auch noch die Ehefrau dazu. Also mächtig Drama. Möchte man meinen. Aber eigentlich kam das Drama erst zum Schluss. Der Mittelteil ist eher langatmig und etwas langweilig. So richtig Fahrt nimmt es dann erst auf dem Ende an aber da auch etwas zu viel des Guten. Da passiert alles Drama, das vorher irgendwie gefehlt hat. Alles was man sich bei den ersten Kapiteln so gedacht hat, passiert. 
    Aber alles in allem ist es eine solide Story für Zwischendurch, wenn man nichts besonderes erwartet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Geniales Buch mit Tiefgang !
    Achterbahnfahrt der Gefühle

    ♥Meinung♥


    Achterbahnfahrt der Gefühle


    Inhalt:

    Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlt es auch. In Jacks Armen erlebe ich eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach allerdings trennen sich unsere Wege. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir, und sofort erwachen in mir all die sinnlichen Erinnerungen. Aber dann offenbart er mir etwas Schockierendes: Er ist verboten für mich. Dennoch können wir uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Kann es für unsere Liebe eine Zukunft geben?



    Kurz Meinung


    Cover:

    +Elegant

    +Schlicht

    +wunderschön

    +nichts sagend

    +wunderschön


    Story/Themen/Info

    +Tabuthema 

    +verbotene Liebe

    +Untreue 

    +Seitensprung 

    +Zerrissenheit

    +Anziehungskraft

    +Emotionen 

    +interessante Wendungen

    +gefühlvolle Geschichte

    +Klischee

    +Drama

    +Kitsch


    Schreibstil:

    +flüssig 

    +locker

    +leicht

    +spannend

    +Sicht von Annie



    Figuren:

    +symphatisch

    +authentisch

    +emotional

    +die beiden gehören einfach zusammem


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MIRA-Taschenbuchs avatar

    „Bis wir eins sind ist ein herzzerreißender, zutiefst berührender Roman, der die Leser in seinen Bann ziehen wird.“

    Romantic Times Book Review

     

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

     

    "Bis wir eins sind" von Jodi Ellen Malpas


    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 19.08.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


    Über den Inhalt:

     

    Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlte es auch. Was folgte, war eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Versprechungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach würden wir uns nie wiedersehen. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir – neben ihm seine Ehefrau. Und plötzlich bin ich die Andere, die Geliebte. Das wollte ich nie! Aber wir können uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Doch kann es für eine verbotene Liebe eine Zukunft geben?

     

    Du möchtest "Bis wir eins sind" von Jodi Ellen Malpas lesen?

    Dann bewirb dich jetzt bis zum 19.08.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Alexandra_G_s avatar
    Alexandra_G_vor 2 Monaten
    Ich bin absolut gespannt, was sich hinter dieser Geschichte verbirgt!
    Kommentieren
    Kuhni77s avatar
    Kuhni77vor 2 Monaten
    Das hört sich nach einer sehr guten Geschichte an.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks