One Night - Die Bedingung

von Jodi Ellen Malpas 
3,9 Sterne bei87 Bewertungen
One Night - Die Bedingung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (57):
DamarisDys avatar

Ein gelungener Einstieg in die Reihe

Kritisch (9):
Yazocans avatar

Konnte mich leider gar nicht überzeugen, sodass ich mir Band 2 und 3 definitiv nicht zulegen werde. Schlecht umgesetzt.

Alle 87 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "One Night - Die Bedingung"

Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442486441
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:21.08.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    DamarisDys avatar
    DamarisDyvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ein gelungener Einstieg in die Reihe
    Toller Anfang!

    Natürlich hätte man sich insgesamt auch etwas kürzer fassen können (rückblickend auf alle drei Teile) aber die Geschichte konnte mich definitiv packen! Ich konnte mich gut in Livy hinein versetzen. Emotional, leicht verstörend und erotisch ist diese Reihe!


    Das Cover und das Design finde ich zudem wunderschön :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    divergents avatar
    divergentvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch hat mich atemlos und völlig zerstört zurückgelassen! Ich muss sofort den #2Band lesen!
    Dieses Buch ist der WAHNSINN

    Titel: One Night - Die Bedingung
    Originaltitel: One Night. Promised
    Autor: Jodi Ellen Malpas
    Seitenanzahl: 540
    Teil: 1/3
    Genre: Erotischer Roman  |   Liebesroman | Contemporary
    Verlag: Goldmann

    Olivia, genannt Livy ist 24 und arbeitet als Kellnerin in einem Londoner Coffeeshop. Gelegentlich kellnert sie noch auf größeren Events - aber ansonsten hat sie kein wirkliches Sozialleben. Sie lebt mit ihrer Großmutter, bei der sie aufgewachsen ist, ein recht ruhiges, beschauliches Leben. Livy bleibt meistens daheim und lebt ein ziemlich langweiliges Leben für eine 24-jährige! Eines Tages, in der Arbeit, begegnet sie einem ziemlich gutaussehenden, arroganten, jungen Mann. Er nennt sich Miller, hat strahlend blaue Augen, ist ziemlich sexy und macht Livy ein verlockendes Angebot! 
    Miller möchte eine Nacht mit ihr verbringen, eine Nacht voller Vergnügen, ohne Gefühle aber mit Sex, welchen sie nie vergessen wird. Livy willigt ein, obwohl sie weiß, dass diese Entscheidung sie zerstören könnte, denn Miller hat ein großes Geheimnis, welches Livy in große Gefahr bringen könnte....


    Nach dem Roman "Mit allem was ich habe" ist dies nun mein zweites Buch der Autorin und es ist definitiv nicht mein letztes! "One Night - Die Bedingung" ist der erste Band der One Night-Trilogie rund um die Liebesgeschichte von Livy und Miller.

    Ich mochte unsere zwei Protagonisten; Livy und Miller richtig gerne. Beide sind sympathisch und sehr nahbar. Besonders mit Livy konnte ich mich stückchenweise gut identifizieren.
    Miller ist ein sehr interessanter Protagonist. Er ist nicht nur ziemlich gutaussehend, sexy as hell,charmant, hat eine Zwangsstörung aber ich LIEBE ihn! Er wirkt zwar stellenweise etwas unnahbar, da er keinem Menschen irgendwie zu nahe kommen will - aber Livy gegenüber ist er anders. Er öffnet sich ihr langsam und wir bekommen eine ganz neue Seite an ihm zu sehen. 
    Man ahnt dann zwar gegen Schluss hin, was sein wirklicher Job ist, doch überrascht hat mich dieser trotzdem ziemlich. Ich bin die ganze Zeit über davon ausgegangen, er wäre irgendein normaler, Londoner Banker! Würde Miller mir eine Nacht mit ihm anbieten, ich würde mich ihm wahrscheinlich sofort an den Hals werfen! Nein ehrlich, Miller fand ich richtig richtig toll! 
    Er und Livy sind beide etwas verkorkst - passen aber genau deswegen so gut zusammen! Die zwei haben eine ganz besondere, spürbare Chemie, bei der mein Leserherz des öfteren einfach nur noch dahingeschmolzen ist! Das Ende macht große Lust auf den zweiten Band und ich freue mich schon jetzt auf's weiterlesen!


    Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte absolut packend und ich wurde von diesem Buch richtig in den Bann gezogen! Ich freue mich schon sehr auf die folgenden zwei Teile und vergebe dieser heißen Geschichte derweil volle 5 von 5 Sternchen!

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    Nessasparadises avatar
    Nessasparadisevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch hat mir gefallen, umgehauen jetzt nicht aber schlecht war es nicht. Ich bin mir einfach noch unsicher wie M sich entwickelt.
    Livy und M

    "Vierundzwanzig Stunden, keine Bedingungen, keine Verpflichtungen und keine Gefühle außer Lust." Er lässt mein Knie los, seine Hand wandert an mein Kinn, und er zieht mein Gesicht dichter zu sich heran. ""Und Lust wird es dir bereiten, Livy, das verspreche ich dir."

    (Seite 95)


    Das Buch geht um Livy, die ein wirklich langweiliges Leben führt. Versucht von ihrer Vergangenheit weg zu laufen und diese einfach zu vergessen. Sie lebt bei ihrer Oma und verbringt ihre Freizeit am liebsten zuhause. Livy ist eher ein ruhiges Mädchen, was nicht gerne auf Partys geht und ihre Zeit mit Lesen verbringt. Da ich selber auch eher so bin konnte ich mich ziemlich gut mit ihr identifizieren, und da das Buch aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von Livy geschrieben wurde, ist es mir noch mal leichter gefallen. Außerdem hilft sie ihrer Großmutter und hat mit einer schweren Vergangenheit zu kämpfen. Sie war mir sehr sympathisch.


    M der eigentlich Miller Hart heißt ist eher der typische, männliche Charakter eines Erotikromans. Er ist reicht, sieht gut aus und und ist sehr bestimmend. Er hat kleine Zwänge die ihn menschlicher machten, was ich wirklich gut fand und durch die ich ihn auch leichter in Herz schließen konnte auch ganz ohne viele Infos von ihm. 


    Aber vor allem Livy's Großmutter hat mir richtig gut gefallen, ich musste teilweise richtig lachen wegen ihr, sie ist sehr neugierig & will sich immer in das Leben ihrer Enkelin einmischen.Sie ich eine richtige Großmutter und ich liebe liebe liebe sie. 


    Die Sex Szenen sind teilweise sehr lange, jedoch wirklich gut geschrieben somit wirklich sie nicht billig und sie sind es wirklich wert gelesen zu werden. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tinca0s avatar
    tinca0vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Auftakt. Die Geschichte ist eine spannende und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle mit kleinen Schwächen.
    spannende und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle

    Meine Meinung:

    Dies ist der erste Teil einer Trilogie.

    Livy ist mit ihren Leben zufrieden, sie liebt die Arbeit im Café und gemütliche Abende mit ihrer Oma. Doch dann begegnet sie Mr. M. Er ist reich, arrogant, geheimnisvoll und mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Er macht ihr ein unglaubliches Angebot und sie sollte ablehnen, denn er ist der absolut Falsche, aber alles zieht sie zu ihm hin. Also nimm sie sein Angebot an, obwohl sie weiß, das ihr Herz danach brechen wird.

    Das Cover ist schlicht und einfach, aber es passt perfekt.

    Der Schreibstil ist locker und leicht, man fliegt nur so über die Seiten. Die Emotionen und Gefühl der Charaktere werden auch sehr gut übermittelt.

    Bis jetzt haben mich aber Livy und Miller noch nicht ganz gefangen genommen, ein wenig fehlt noch. Die Beziehung der Beiden ist merkwürdig und wenn es mal erotische Szenen gibt, wird es meist durch die Stimmung zwischen den Beiden wieder zerstört.

    Livy hat Vergangenheit, darum ist ihre Gegenwart so wie sie ist. Sie ist ein liebes, nettes Mädchen, sie ist stark, sie weiß was sie will und lässt sich eigentlich nichts sagen. Dann trifft sie Miller und ab da kommt sie wankelmütig und hörig rüber, manchmal auch schwach.

    Bei Miller konnte ich mich nicht entscheiden, ob er ein kleiner Monk ist oder doch ein Psychopath. Das klärt sich aber dann später noch. Bei ihm weiß ich nicht, wie ich ihn nehmen soll, aber zum Ende er hat er mich doch schon ein wenig gekriegt.

    Die Geschichte ist eine spannende und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, erinnert leicht an „Fifty Shades of Grey“. 

    Mich hat sie gut unterhalten und zum Ende hin, hat sie mich gepackt. 

    Jetzt muß ich wissen wie es weiter geht.

    Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    75
    Teilen
    Books-like-Soulmates avatar
    Books-like-Soulmatevor 7 Monaten
    Mittelmäßiger Reihenauftakt

    „One Night (1) – Die Bedingung“ von Jodi Ellen Malpas Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 16,90 Preis eBook: € 9,99 [D] | CHF 12,00 Seitenanzahl: 544 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-442-48644-1 Erscheint am: 21.08.2017 im Goldmann Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe =========================== Klappentext: Eine Nacht ist nicht genug. Live kann auf ein aufregendes Leben verzichten. Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen – bis sie dem mysteriösen M begegnet. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv, – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit Ihr verbringen, nur eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühle. Irgendwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein. Doch M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihr Herz zu verlieren … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie kellnert in einem kleinen Coffee Shop und lebt bei ihrer geliebten Großmutter. Doch an dem Tag, an dem der mysteriöse Miller Hart das Café betritt, nimmt ihr ruhiges Leben ein jähes Ende. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv. Und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt auf den Kopf stellt: Er möchte eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an Miller lässt die Mauer, die Livy um sich herum errichtet hat, bröckeln. Irgendetwas an ihm kann sie einfach nicht widerstehen, und sie willigt ein. Die unvergesslichen, gemeinsamen Stunden wecken eine Sehnsucht in Livy, die sie bisher nicht kannte. Doch hinter dem Luxusleben, den maßgeschneiderten Anzügen und den schnellen Autos, verbirgt Miller ein düsteres Geheimnis, das Livy unwiderruflich zerstören könnte … =========================== Mein Fazit: Das Cover ist relativ schlicht gehalten und gibt nichts über den Inhalt preis. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Der Schreibstil ist flüssig, wenngleich manche Formulierungen auch etwas gewöhnungsbedürftig sind. Einige Szenen haben mich doch sehr stark an ein anderes Buch erinnert. Livy kommt mir oft sehr unentschlossen und auch ein bisschen naiv vor. Auch ihre Standhaftigkeit lässt zu wünschen übrig, sodass ich viele ihrer Entscheidungen nicht nachvollziehen konnte. Es gab besonders eine Situation wo ich mich gefragt hab ob das jetzt wirklich ernst gemeint ist. Es passte einfach nicht zu ihrer Geschichte. Wer das Buch liest wird vielleicht wissen was ich meine. Ihre Nan mag ich wahnsinnig gern. Sie ist forsch, lebensfroh und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie hat mir so manches Mal ein Schmunzeln entlockt. Silvia und Gregory mag ich ebenfalls. Miller ist sehr von sich überzeugt und wirkt oftmals sehr arrogant dadurch. Seine Zwangsstörung fand ich wiederum ganz amüsant. Ich bin gespannt was sich dahinter verbirgt. Das Ende war dann noch einmal spannend und macht neugierig auf Band 2. Ein eher mittelmäßiger Reihenauftakt. Ich hoffe die Autorin kann sich in der Fortsetzung noch einmal steigern. 3 von 5 🍀 🍀 🍀

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Vorhersehbar, aber dennoch fesselnd
    Rezension zu >One Night: Die Bedingung< von Jodie Ellen Malpas


    Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und so musste ich es natürlich auch unbedingt mit der neuen Reihe versuchen. Wie immer wurde ich nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und angenehm. Die überträgt die Gefühle ihrer Protagonisten perfekt auf den Leser, sodass man sich als Teil der Geschichte fühlt.


    Die Figuren sind wie immer gut gezeichnet, handeln nachvollziehbar und sind auf Anhieb sympathisch, auch wenn man hin und wieder einen der beiden gern schütteln möchte. Livy mochte ich gleich von Beginn an und man ahnt einfach, dass mehr hinter ihrer Maske steckt, als sie ihre Mitmenschen sehen lassen möchte. Auch M hat mir gut gefallen. Er ist eben der typisch dominante und leicht herrische Kerl in solchen Geschichten, aber das stört mich nicht, auch wenn dadurch vieles vorhersehbar ist. Hier werden einige Klischees bedient, aber damit bin ich klar gekommen. Ganz besonders gut gefallen hat mir Livys Oma, die an vielen Stellen für kleine Lacher sorgt. Sie hat wirklich eine tolle Persönlichkeit und ich mag ihre Art sehr gern.


    Die Handlung ist, wie schon angemerkt, vorhersehbar, aber wenn man auf solche Geschichten steht, wird einen das nicht stören. Zumindest geht es mir so. Gerade der Anfang war unheimlich fesselnd und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Im Mittelteil gab es für mich ein paar Längen, die wiederum das Ende wieder gutmachen konnte. Die erotischen Stellen sind wie gewohnt sehr sinnlich und prickelnd und an keiner Stelle irgendwie unangenehm oder überspitzt beschrieben. Ich freue mich schon auf den Folgeband, weil ich nach dem Ende natürlich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.


    Fazit:


    „Die Bedingung“ ist ein leidenschaftlicher Auftakt dieser Trilogie. Gut gezeichnete Charaktere, eine fesselnde, wenn auch vorhersehbare Handlung und ein prickelnder, emotionaler Schreibstil haben mich für einige Stunden gut unterhalten. Ich vergebe 4/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die erotische Geschichten mögen und die Klischees dabei nicht stören.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: So ein Gefühl / Blitzschlag...Funken sprühen, würde Ich auch gerne mal erleben...
    …mitreißend, gefühlvoll & mit knisternder Erotik...

    So ein Gefühl / Blitzschlag...Funken sprühen, würde Ich auch gerne mal erleben...

    Olivia lebt sehr zurückgezogen und in einem Leben, dass keine Schwierigkeiten oder auch Spannung erzeugt! Als Sie M einen Kaffee machen soll, ändert sich von einer Sekunde zur anderen, Ihre ganze Auffassungsgabe & Gefühlswelt. Wird Sie Ihn wieder sehen ?

    Das Cover ist wunderschön und verspielt. Ich bin einfach mehr entzückt, wenn ein Cover keine Person im Vordergrund hat. Vielleicht ist der Markt damit überlaufen, oder auch zu oft mit dem gleichen Model besetzt.
    Ich bin diesem durch die wunderschöne Rosen verfallen. Sehr gut gewählt!

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

    Der Schreibstil ist leicht, gefühlvoll, sehr bildlich und locker.

    Die Hauptprotagonisten sind Livy (Olivia) und Miller.

    Olivia zeigt sich im Prolog, sehr zügellos und man versucht die Person mit der darauf folgenden Beschreibung in einen Charakter zu stecken! Es gelingt nicht. Livy ist wunderschön, zurückhaltend und eine liebe, harmlose Person.
    Sie zeigt sich aber auch bald (zum Glück) von einer anderen, viel verwirrenden und emotionellen Seite, Sie überrascht und fordert einen zum Handeln auf.

    Miller ist charismatisch, sexy und zwangsgesteuert. Diese Gleichheit, die Ihn umgeben muss, macht Ihn aber auch herrischer und dominanter, etwas was Livy zu schätzen weiß. Er zieht Sie mit seinen Geheimnissen in seinen Bann und man will diese mit Livy aufdecken und hinter seine Fassade blicken.

    Die Autorin erschafft eine emotionale, erotische & spannende Welt, in dem der Leser schnell involviert ist. Der Handlungsstrang steigert sich immer wieder, so dass man nicht aufhören kann zu lesen!

    Der Leser ist durch Livys Perspektive mitten im Geschehen gefangen, hofft, bangt  und leidet mit dieser mit.
    Der männliche Protagonist ist oft als ein Anti – Charakter beschrieben, es ist eine Leichtigkeit diesen mit negativen Gedanken zu betiteln. Er reißt einen durch die Ablehnung von Livy mit, das geheimnisvolle zieht einen in seinen Bann.

    Bemerkenswert ist die Beschreibung der Anziehungskraft der Hauptprotagonisten, sie ist regelrecht packend und greifbar. Der Funke sprüht beim Lesen über.
    Der Leser ist berauscht und wird durch die aktionistische & emotionale Welt gerissen.

    Die Autorin bietet aber nicht nur spannende & gefühlvolle Szenen, sondern amüsiert mit dem Schlagabtausch zwischen den Hauptprotagonisten.
    Die erregenden und die packenden erotischen Szenen geben ein Gefühl des Reizes wieder, die Leidenschaft der Protagonisten ist greifbar und steigert den Leseflusses.

    Das Buch hat mich gut unterhalten, berührt, berauscht, mitgerissen, amüsiert und emotionell betroffen.

    Die Erzählweise ist spannend, leidenschaftlich, aktionistisch & gefühlvoll.

    Pure Leidenschaft, spannend, aktionistisch & mit überraschender Tiefe.

    Das Buch zeichnet sich durch das Zusammenkommen der Hauptprotagonisten aus.

    Zum Fazit;
    _________
    Erstaunlich, schon beim Prolog wird man zum nachdenken gebracht und muss sich gedanklich auf die verschiedenen kleinen Anhaltspunkte im Laufe des Buches orientieren, um auf die Erkenntnis dessen zu kommen.
    So sind im ganzen Buch, kleine Details zu beiden Protagonisten verteilt, so dass man aufmerksam und spannungsgeladen sehr schnell durch das Buch kommt. Der rote Faden führt einen sehr fesselnd durch das Buch, ist sehr originell und gut durchdacht.

    Ich habe es in einem Tag verschlungen und hoffe bald den 2. Teil lesen zu dürfen.

    Die Charaktere ziehen einen in seinen Bann. Der erste Eindruck ist berauschend, diese Anziehungskraft spürbar, so dass man auch auf solche Funken beim Verlieben hofft. Die Beschreibung der erotischen Szenen ist leidenschaftlich und fesselnd beschrieben. Jedoch merkt man auch schnell, dass das Buch mehr bietet und die Sympathie der Charakter einen mitreißt. Beide Charaktere verstecken Ihr Inneres von einander, man ist beeindruckt was hinter der Fassade Beider steckt und erfreut sich, nach und nach diese offenbart zu bekommen.

    Im Buch muss ergänzend die Zwangsneurose erwähnt werden, die ohne weiteres erkannt und akzeptiert wird, so dass es wieder Livy sehr sympathisch und mitfühlend macht.

    Ein sehr emotionelles und erotisches Buch mit überraschender Tiefe, was aber auch amüsiert, reizt und fesselt.


    Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag Random House .
    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #OneNight
    #JodiEllen
    #RandomHouse
    #werbung

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vivi95s avatar
    Vivi95vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Anfangs schwierig, dann besser.
    Schöner Roman

    In dem Buch geht es im Olivia( kurz Livy), die als Kellnerin in einem kleinen Cafe arbeitet. Bis dann auf einmal der mysteriöse M. im Cafe auftaucht und sie mit seinem Aussehen direkt anspricht, obwohl sie doch keine Dates mit Kerlen wollte. Schließlich vereinbaren sie 24 Stunden, die sie zusammen verbringen wollen doch daraus ergeben sich Probleme und Hürden, die bei zu meistern haben. 
    Ich habe anfangs schwer in das Buch reingefunden und konnte mich nicht weiter zum Lesen bewegen. 
    Obwohl mir die Geschichte sehr gut gefallen hat, war doch eher M. (männliche Hauptcharakter) schuld daran. Sein dominantes Auftreten hat mich sehr gestört und ich bin mit diesem Charakter nicht wirklich warm geworden. Selbst zum Ende nicht. 
    Livy dagegen war schon einfacher. Sie ist so liebevoll und dadurch, dass das Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist, viel einfacher zu verstehen. Die Emotionen werden bei ihr deutlicher. in mehreren Situationen ist Livy sehr naiv, wo ich nicht ganz nachvollziehen konnte, warum sie so reagiert. Aber doch war mir Livy sehr sympathetisch. Und vielleicht gewinnt sie noch mehr an Stärke und Durchsetzungskraft im 2. Teil. 
    Das ganze Buch wird aufgelockert durch Livys Großmutter und ihrem besten schwulen Freund Gregory. Ihre Großmutter ist sehr herzensleb und habt mich an meine eigene Großmutter erinnert. Mit ihrem Charme und Witz hatte man immer was zu schmunzeln. Nicht anders war es bei Gregory, der Livy gute Stylingtipps gibt und auf sie aufpasst, während der Sache mit M: Nebenbei erfährt man auch noch etwas über Arbeitskollegin, die zum Ende hin immer mehr eine Freundin für Livy geworden ist. 
    Der Schreibstil der Autorin hat mir soweit gut gefallen und zum Ende wurde es auch einfacher mit dem Lesen.
    Fazit: Zum Abschluss ist zu sagen, dass man sich erstmal in das Buch und den Schreibstil reinlesen muss. Wie schon gesagt konnte ich mich mit dem männlichen Hauptcharakter nicht anfreuden und hoffe, dass das im 2. Teil besser wird. Auch wenn Livy in manchen Situationen sehr naiv war, freue ich mich trotzdem auf den 2. Teil. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Happynessas avatar
    Happynessavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: "Vierundzwanzig Stunden, keine Bedingungen, keine Verpflichtungen und keine Gefühle außer Lust."
    Vierundzwanzig Stunden

    p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 15.0px; font: 13.0px 'Times New Roman'; color: #111111; -webkit-text-stroke: #111111; background-color: #ffffff} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 15.0px; font: 13.0px 'Times New Roman'; color: #111111; -webkit-text-stroke: #111111; background-color: #ffffff; min-height: 16.0px} p.p3 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 15.0px; font: 13.0px Arial; color: #111111; -webkit-text-stroke: #111111; background-color: #ffffff} p.p4 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 15.0px; font: 13.0px Arial; color: #111111; -webkit-text-stroke: #111111; background-color: #ffffff; min-height: 15.0px} span.s1 {font-kerning: none}



    Das Buch geht um Livy, die ein wirklich langweiliges Leben führt. Versucht von ihrer Vergangenheit weg zu laufen und diese einfach zu vergessen. Sie lebt bei ihrer Oma und verbringt ihre Freizeit am liebsten zuhause. Livy ist eher ein ruhiges Mädchen, was nicht gerne auf Partys geht und ihre Zeit mit Lesen verbringt. Da ich selber auch eher so bin konnte ich mich ziemlich gut mit ihr identifizieren, und da das Buch aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von Livy geschrieben wurde, ist es mir noch mal leichter gefallen. Außerdem hilft sie ihrer Großmutter und hat mit einer schweren Vergangenheit zu kämpfen. Sie war mir sehr sympathisch.


    M der eigentlich Miller Hart heißt ist eher der typische, männliche Charakter eines Erotikromans. Er ist reicht, sieht gut aus und und ist sehr bestimmend. Er hat kleine Zwänge die ihn menschlicher machten, was ich wirklich gut fand und durch die ich ihn auch leichter in Herz schließen konnte auch ganz ohne viele Infos von ihm. 


    Aber vor allem Livy's Großmutter hat mir richtig gut gefallen, ich musste teilweise richtig lachen wegen ihr, sie ist sehr neugierig & will sich immer in das Leben ihrer Enkelin einmischen.Sie ich eine richtige Großmutter und ich liebe liebe liebe sie. 


    Die Sex Szenen sind teilweise sehr lange, jedoch wirklich gut geschrieben somit wirklich sie nicht billig und sie sind es wirklich wert gelesen zu werden. 


    Das Buch hat mir gefallen, umgehauen jetzt nicht aber schlecht war es nicht. Bin mir einfach unsicher wie die Autorin diese Geschichte weiterführen will!! Die weiteren Teile werde ich mir bestimmt schnell bestellen.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    W
    webreathewordsvor einem Jahr
    Aufregender Erotikroman


    Verlag: Goldmann
    Erschienen: 1. August 2017
    Seitenzahl: 544
    Preis: 12,00€
    Genre: Erotik
    Inhalt:
    Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihr Herz zu verlieren …
    Quelle: Amazon
    Meinung:
    „Die Bedingung“ ist der erste der Teil der One-Night Trilogie von Jodi Ellen Malpas. Alle drei Teile sind mittlerweile schon erschienen.
    Die Cover der Reihe sehen wirklich wunderschön aus, aus diesem Grund bin ich auch erst auf die Bücher aufmerksam geworden.
    Es geht in der Geschichte um die Protagonistin Livy, die ein ziemlich langweiliges Leben führt. Sie lebt bei ihrer Oma und verbringt ihre Freizeit am liebsten zuhause. Sie arbeitet in einem Café, in dem sie eines Tages dem heißen und geheimnisvollen M, der eigentlich Miller heißt, begegnet. Dieser schlägt Livy einen Deal vor: Er möchte eine Nacht bzw. 24 Stunden mit ihr verbringen & Livy stimmt zu, obwohl sie selbst nicht genau weiß warum. Aber irgendetwas an Miller fasziniert sie. Was in dieser Nacht alles passiert und wie es mit den beiden weiter geht müsst ihr selber lesen.
    Ich mochte den Anfang der Geschichte noch nicht so gerne, denn das Kennenlernen von Livy und M war ziemlich klischeehaft. Heißer Kerl trifft auf schüchternes Mädchen. Aber nach und nach hat es mir immer besser gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, und obwohl das Buch über 500 Seiten hat hatte ich es richtig schnell durchgelesen.
    Auch die Charaktere fand ich gut ausgearbeitet. Livy ist eher ein ruhiges Mädchen, was nicht gerne auf Partys geht und ihre Zeit mit Lesen verbringt. Da ich selber auch eher so bin konnte ich mich ziemlich gut mit ihr identifizieren, und da das Buch aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von Livy geschrieben wurde, ist es mir noch mal leichter gefallen. Außerdem hilft sie ihrer Großmutter und hat mit einer schweren Vergangenheit zu kämpfen. Sie war mir sehr sympathisch.
    Miller ist eher der typische, männliche Charakter eines Erotikromans. Er ist reicht, sieht gut aus und und ist sehr bestimmend. Jedoch hat er auch einige Ecken und Kanten bzw. eine Besonderheit, die ich so noch nicht von einem männlichen Charakter kenne. Diese kann ich euch aber hier noch nicht verraten, denn sonst würde ich spoilern. Ich bin gespannt ob man in den nächsten Bänden noch mehr hinter seine Fassade blicken kann.
    Aber vor allem Livy´s Großmutter hat mir richtig gut gefallen, ich musste teilweise richtig lachen wegen ihr, sie ist sehr neugierig & will sich immer in das Leben ihrer Enkelin einmischen.
    Die Sex-Szenen habe ich teilweise überflogen, wenn sie mir zu lange gedauert haben. Sie gingen öfter über mehrere Seiten, was natürlich ganz normal für einen Erotikroman ist, aber mich oft einfach langweilt, da ja nichts wichtiges an Handlung passiert.
    Das Ende war wirklich noch mal sehr überraschend und macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den nächsten Band, den ich bestimmt auch ganz bald lesen werde. Ich würde dem Buch insgesamt 4 Sterne geben.
    *Werbung*
    Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Süßer die Bücher nie klingen!

    Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?

    Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent  buchige Geschenke machen zu können!

    Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.

    Am 08.12.2017 haben wir folgendes Buch für euch:

    One Night - Die Bedingung von Jodi Ellen Malpas

    Mehr zum Buch:
    Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...

    Ihr möchtet eines von 5 Exemplaren von "One Night - Die Bedingung" gewinnen?

    Dann bewerbt euch heute am 0812.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr das buchige Geschenk gerne hättet! Und morgen wird direkt ausgelost!

    Mitmachen lohnt sich! 
    Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent

    Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! 

    Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks