Jodi Picoult Bis ans Ende der Geschichte

(152)

Lovelybooks Bewertung

  • 160 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 4 Leser
  • 75 Rezensionen
(93)
(41)
(15)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis ans Ende der Geschichte“ von Jodi Picoult

Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?

Wow, sehr erschütternde Erzählung - leider mit einigen Macken für mich

— rainbowly

Das Buch schlägt gnadenlos zu und lässt einen sprachlos zurück. Der Titel ist sehr passend.

— stebec

Eine Geschicht die lange nachhallt.

— LenaHbr

Ein Buch, das einen nicht mehr loslässt!

— Tintenschoen

Super Buch, aber wo bitte steht geschrieben, dass es sich um die NS-Zeit handelt?!

— Kroete4

Super viel zum Nachdenken, nicht immer ganz einfach

— BuecherEuleHH

Dieser fesselnde Roman lässt einfach nicht los. Eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft.

— Sarah_Knorr

Ein wundervolles Buch

— IdelaSI

Sehr schwieriges Thema, manchmal fast nicht zu ertragen, die Wendung am Ende war mir zu absehbar.

— Germania

Ein Roman, der sehr leise beginnt, sich im Laufe der Geschichte zu einem absoluten Meisterwerk aufbaut und den Leser fassungslos zurücklässt

— Bookpoint

Stöbern in Romane

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

Dunkelgrün fast schwarz

Ich wollte nicht, dass es aufhört...

Chrissi83

Das Leben des Vernon Subutex 2

ruhig, aber eindringlich

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ergreifende Rückblenden!

    Bis ans Ende der Geschichte

    rainbowly

    16. April 2018 um 21:31

    Fakten Autor: Jodi Picoult Verlag: C.Bertelsmann Erscheinungsdatum: 31.08.2015 Genre: Roman Seiten: 576   Inhalt Sage Singer stammt aus einer jüdischen Familie hat jedoch bereits beide Elternteile verloren und verkriecht sich in ihrer Backstube. Bis sie Josef Weber trifft. Der über 90-jährige vertraut ihr ein lang gehütetes Geheimnis an und erbittet ihre Hilfe.    Sprache Ich habe mir das Buch blind auf den Wunschzettel gepackt, denn Jodi Picoult schreibt einfach großartig. Ich liebe ihre eigenständigen Geschichten, immer mit speziellen Themen und speziellen Charakteren. Das trifft auch wieder auf dieses Buch zu. Allerdings war ich am Anfang etwas erschlagen. Es startet wirklich mit vielen einzelnen Erzählsträngen, die ich zu Anfang absolut nicht zuordnen konnte. Das besserte sich aber im Laufe des Buches, als ich verstand welcher Erzählstrang wo hin gehört, welcher Charakter welche Rolle einnimmt und in welcher Zeit und an welchem Ort jede Erzählung spielt. Im Mittelteil konnte mich das Buch dann vollends packen!   Charaktere Hier möchte ich eigentlich nur zu Sage Singer etwas schreiben. Denn alles, was ich zu den anderen Charakteren schreiben könnte, würde einfach die Story spoilern, deshalb lasse ich das sein. Und da ist auch schon eines meiner Probleme mit dieser Geschichte: Sage ist mir leider von Anfang an nicht sympathisch. Sie hat sich von der kompletten Welt zurückgezogen, verkriecht sich in ihrer Backstube, lässt ihre Familie nicht an sich heran, gibt sich selbst die Schuld an allem - irgendwie weltentrückt und unerreichbar für mich. Auch ihre Gedankengänge und Handlungen konnte ich nicht wirklich nachvollziehen.   Fazit Dieses Buch enthält eine ergreifende Geschichte der NS-Zeit, die mich absolut fesseln konnte. Es ist schrecklich zu lesen, was diesen Menschen widerfahren ist und noch schrecklicher zu sehen, wie wenig die Menschheit daraus gelernt hat. Diese ausführlichen und bedrückenden Rückblenden in die Vergangenheit haben für mich diese Geschichte ausgemacht. Die Story in der Gegenwart allerdings konnte mich nicht begeistern. Sage war mir zu fahrig und unnahbar, Josef nicht greifbar und Sages beste Freundin und Ex-Nonne Mary? Echt total schräg. Deshalb lege ich dieses Buch mit gemischten Gefühlen beiseite. Die Geschichte, die der Klappentext verspricht, konnte mich leider nicht überzeugen. Der Blick in die deutsche Vergangenheit hat mich aber tief getroffen.

    Mehr
  • Wie geht Vergebung?

    Bis ans Ende der Geschichte

    YvetteH

    Klappentext:Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?Meine Meinung:Jodi Picoult hat in diesem Buch schwierige Themen aufgegriffen und sehr gut umgesetzt, so dass der Leser nachdenklich zurückbleibt.In einem eingängigen Schreibstil beschreibt die Autorin eine Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg, die in der heutigen Zeit seinen Abschluss finden soll.Die Frage, die sich der Leser immer wieder stellt und die im Buch eine wichtige Rolle spielt ist: Wie geht es weiter und welches Ende bekommt die Geschichte?Es geht um Freundschaft, Rache, Gnade und Vergebung. Aber wer kann/darf vergeben und kann man die Taten wirklich vergeben? Lebendige und gut ausgearbeitete Protagonisten lernt man in diesem Buch kennen und kann mit ihnen fühlen, leiden, lieben und hoffen. Für manche Sachen hat man Verständnis, für andere eher weniger oder gar nicht - aber darf man einfach verurteilen?Die Handlung teilt sich in die Gegenwart mit geschichtlichem Hintergrund und die erfundene Geschichte einer Protagonistin, die trotzdem Bezug zur Realität hat. Alles ist gut nachzuvollziehen und der rote Faden geht niemals verloren.Am Ende bleibt der Leser sehr nachdenklich und vielleicht auch ein wenig "erstarrt" zurück und überlegt, ob er dieses Ende der Geschichte genauso gewählt hätte.Wie das Ende aussieht und ob es Antworten auf die oben genannten Fragen gibt müsst ihr selbst herausfinden!Mein Fazit:In diesem Buch hat Jodi Picoult wichtige und schwierige Themen aufgegriffen und gefühlvoll umgesetzt. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und5 Sterne.

    Mehr
    • 2

    jenvo82

    10. April 2018 um 09:18
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge! Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. diese enden immer an den gleichen Tagen im Monat: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats (im Feb. am 25.!). Danach werden im Laufe des nächsten Tages die Ergebnisse von mir gepostet.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt. Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 20.4.2018 - 22:00 Uhr( ☆ ) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendet TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  PAUSE black_horse  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )   => Geister BookfantasyXY  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => Der Distelfink Caro_Lesemaus  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ )   => ( Der Distelfink / Die Vermessung ...?)  Elke  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )   => Die Vermessung der Welt Finesty22  ✔2  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  Der Distelfink  hannelore259  ✔4  ★0 (00)   => ... histeriker  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  PAUSE  Hortensia13  ✔3  ★5 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  Der Distelfink  Insider2199  ¶ ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  Geister / Die Wahrheit über ...  jenvo82  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )   =>  Die Wahrheit über ...  killerprincess  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ )   => (Bis ans Ende der Geschichte?) kokardkale  ✔0  ★0 ( ☆ ☆ )   => ...  LadySamira091062  ✔3  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Lesenodernicht  ✔1  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Luthien_Tinuviel  ✔2  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  mareike91   ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => Die Wahrheit über ...  marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Nelebooks  ✔3  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Die Vermessung ... (****) / Alles ist erleuchtet  papaverorosso  ✔2  ★1 (0000)  => PAUSE rainbowly  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => Bis ans Ende der Geschichte  Ro_Ke  ¶ ✔4  ★11 ( ☆ ☆ ☆ )  => Geister (*****) / Die Wahrheit über ...  stebec  ✔3  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => Bis ans Ende der Geschichte  StefanieFreigericht  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ )  => Die Vermessung ... / Geister /                                                          => Die Wahrheit über ... suppenfee  ✔3  ★0 (0000)  => PAUSE Wolly  ✔4  ★1 (0 ☆ ☆ )  => Alles ist erleuchtet (abgebrochen!)  Yolande  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Geister / (Die Wahrheit über ...?)  YvetteH  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Bis ans Ende der Geschichte (*****)  Zalira  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Gruppe B: Krimi/Thriller ban-aislingeach  ✔3  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Tausendschön / Blutige Stille (*****) black_horse  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Blutige Stille  BookfantasyXY  ✔3  ★0 ( ☆ ☆ )  => PAUSE  Caro_Lesemaus  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ )   => Tausendschön  ChattysBuecherblog  ✔2  ★3 (0000)  => PAUSE Elke  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Finesty22  ✔2  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )    => PAUSE  hannelore259  ✔4  ★0 (00)    => ...  histeriker  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Hortensia13  ✔3  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Blutige Stille (****)  Insider2199   ✔4  ★9 ( ☆ ☆ ☆ )    => Enigma (***) / Blutige Stille (*****)  jenvo82  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Blutige Stille (*****)  killerprincess  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ )   => PAUSE  kokardkale  ✔0  ★1 ( ☆ ☆ )   => ...  Lesenodernicht  ✔1  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Luthien_Tinuviel  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Enigma  mareike91   ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Tausendschön / Blutige Stille  marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔4  ★8 ( ☆ ☆ ☆ )  => Enigma (****) / Blutige Stille (*****)  StefanieFreigericht  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ )  => Enigma (*****)  Wolly  ✔4  ★3 (0 ☆ ☆ )  => Tausendschön (***)  Yolande  ✔4  ★5 ( ☆ ☆ ☆ )  => Enigma (***) Gruppe C: Fantasy, Jugend ban-aislingeach  ✔2  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Der Kuss der Lüge / Evolution 1 (*****)  Bandelo  ✔2  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => (Der Kuss der Lüge & Evolution 1?)  BookfantasyXY  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Der Kuss der Lüge  cecilyherondale9  ✔0  ★3 (0000)  => PAUSE Elke  ✔1  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Phantastische Tierwesen ... (***)  Ellethiel  ✔2  ★4 (0 ☆ )  => ...  Finesty22  ✔2  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  hannelore259  ✔4  ★0 (00)   => ...  Hortensia13  ✔3  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Insider2199  ✔1  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => Evolution 1  julezzz96  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSE killerprincess  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ )   => PAUSE  kokardkale  ✔0  ★2 ( ☆ ☆ )   => ...  LadySamira091062  ✔2  ★5 ( ☆ ☆ ☆ )  => Joker??  Lesenodernicht  ¶ ✔1  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Luthien_Tinuviel  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  mareike91   ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Der Kuss der Lüge  Nelebooks  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => (Evolution 1?)  rainbowly  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Der Kuss der Lüge  Ro_Ke  ✔4  ★15 ( ☆ ☆ ☆ )  => Der Kuss der Lüge (*****) / Evolution 1 (******)  stebec  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  suppenfee  ✔3  ★1 (0000)  => PAUSE Wolly  ✔4  ★5 (0 ☆ ☆ )  => Phantastische Tierwesen ... (***)  Zalira  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ )  => PAUSE  Gruppe D: History, Klassiker ban-aislingeach  ✔3  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Ich bin Malaia (*****)   black_horse  ✔4  ★5 ( ☆ ☆ ☆ )  => Ich bin Malaia (****)  Caro_Lesemaus  ✔4  ★6 ( ☆ ☆ )   => PAUSE  ChattysBuecherblog  ✔2  ★7 (0000)  => PAUSE Elke  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Finesty22  ✔2  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => Das Buch von Eden  hannelore259  ✔4  ★0 (00)  => ... histeriker  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   => Das Buch von Eden / Hidden Figures  Hortensia13  ✔3  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Insider2199   ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  kokardkale  ✔0  ★0 ( ☆ ☆ )   => ...  LadySamira091062  ✔3  ★7 ( ☆ ☆ ☆ )  => Ich bin Malaia / Buch von Eden  Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => ...  mareike91   ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  marpije  ✔1  ★1 (0000)  => PAUSE Nelebooks  ✔3  ★5 ( ☆ ☆ ☆ )  => Das Buch von Eden / Hidden Figures  papaverorosso  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔4  ★9 ( ☆ ☆ ☆ )  => Das Buch von Eden (*****)  StefanieFreigericht  ✔4  ★1 ( ☆ ☆ )  => (Hidden Figures?)  Wolly  ✔4  ★2 (0 ☆ ☆ )  => Das Buch von Eden (****) Yolande  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Hidden Figures  YvetteH  ✔4  ★6 ( ☆ ☆ ☆ )  => Hidden Figures (**) Zalira  ✔0  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Gruppe E: Liebe, Erotik ban-aislingeach  ✔3  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Taste of Love 3 (****)    Bandelo  ✔1  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Ich schreib dir morgen wieder (***)  BookfantasyXY  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Verliere mich. Nicht.  Elke  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Ellethiel  ✔1  ★2 (00)   => ...  Finesty22  ✔2  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => Ich schreib dir morgen wieder  Hortensia13  ✔3  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  killerprincess  ✔4  ★2 (0 ☆ )  => PAUSE  kokardkale  ✔0  ★1 ( ☆ ☆ )   => ...  LadySamira091062  ✔3  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Taste of Love 3 (*****) mareike91   ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Verliere mich. Nicht.  Nelebooks  ✔3  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => (Taste of Love 3?)  rainbowly  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Taste of Love 3 (****)  Ro_Ke  ✔4  ★7 ( ☆ ☆ ☆ )  => Verliere mich. Nicht. (***)  stebec  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ ☆ )  => Taste of Love 3 (****)  YvetteH  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Faking it (Joker) (****) Gruppe F: Biografien, Sachbücher,  Sci-Fi ban-aislingeach  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Bandelo  ✔0  ★1 (0000)   => Die unendliche Geschichte / (Sturmhöhe?)  black_horse  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => (Die unendliche Geschichte?)  Caro_Lesemaus  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ )   => Die u. Geschichte / (Sturmhöhe?)  Elke  ✔4  ★0 (0000)  => Die unendliche Geschichte Finesty22  ✔2  ★0 (0000)   => PAUSE  hannelore259  ✔4  ★0 (00)   => ...  histeriker  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )   => PAUSE  Hortensia13  ✔3  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Insider2199   ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )   => Artemis  killerprincess  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ )   => PAUSE  kokardkale  ✔0  ★0 ( ☆ ☆ )   => ...  Luthien_Tinuviel  ✔3  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => Sturmhöhe  Nelebooks  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Sturmhöhe / Die unendliche Geschichte  papaverorosso  ✔2  ★1 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔4  ★6 ( ☆ ☆ ☆ )  => Artemis (*****) StefanieFreigericht  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ )  => Sturmhöhe  Wolly  ✔4  ★0 (0 ☆ ☆ )  => Die unendliche Geschichte  Yolande  ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Sturmhöhe  Zalira  ✔3  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )  => Sturmhöhe  Gruppe S: Neuheiten Caro_Lesemaus  ✔4  ★4 ( ☆ ☆ )   => PAUSE  Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSE Ellethiel  ✔0  ★1 (00)   => ...  Hortensia13  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => Revolution im Herzen (Joker) (****)  Insider2199   ✔4  ★2 ( ☆ ☆ ☆ )   => Schätzing / Murakami  jenvo82  ✔4  ★6 ( ☆ ☆ ☆ )  => Kleine Feuer überall (****)  killerprincess  ✔4  ★1 (0 ☆ )   => Kleine Feuer überall  LadySamira091062  ✔3  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  Luthien_Tinuviel  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  mareike91   ✔4  ★1 ( ☆ ☆ ☆ )  => PAUSE  marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔4  ★8 ( ☆ ☆ ☆ )  => Schätzing / Murakami /                                    => Kleine Feuer überall (*****) StefanieFreigericht  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ )  => PAUSE  suppenfee  ✔3  ★3 (0000)  => PAUSE Yolande  ✔4  ★3 ( ☆ ☆ ☆ )  => Kleine Feuer überall (*****)  Zalira  ✔4  ★0 ( ☆ ☆ ☆ )  => Die Tyrannei des Schmetterlings  Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose ¶1 ✔28 RoK ¶A★11 - B★10 - C★15 - D★08 - E★07 - F★06 - S★08 = 66 + ★23¶1 ✔21 Insider ¶A★04 - B★09 - C★00 - D★03 - F★01 - S★01 = 19 + ★07 ¶2 ✔14 LadySamira A★02 - C★05 - D★07 - E★03 - S★01 = 18 + ★06¶2 ✔20 Caro_Lesemaus A★01 - B★04 - D★06 - F★02 - S★04 = 17 + ★07¶2 ✔20 Yolande A★03 - B★05 - D★04 - F★02 - S★03 = 17 + ★06 ¶2 ✔17 ban-ais A★01 - B★03 - C★04 - D★02 - E★04 - F★01 = 15 + ★05¶2 ✔21 Horten A★05 - B★04 - C★02 - D★02 - E★00 - F★00 - S★01 = 14 + ★06 ¶2 ✔15 Nelebooks A★03 - C★01 - D★05 - E★03 - F★01 = 13 + ★04 ¶2 ✔12 Yvette A★04 - D★06 - E★03 = 13 + ★04¶2 ✔16 black A★04 - B★03 - D★05 - F★00 = 12 + ★04 Noch nicht im Lostopf ... ¶1 ✔20 Wolly A★01 - B★03 - C★05 - D★02 - F★00 = 11 + ★04 ¶1 ✔12 jenvo A★03 - B★02 - S★06 = 11 + ★03 ¶1 ✔04 ChattysBuecherblog B★03 - D★07 = 10 + ★02 ¶1 ✔20 Stefanie A★01 - B★04 - D★01 - F★02 - S★00 = 08 + ★03¶1 ✔17 Luthien A★01 - B★03 - C★04 -  D★00 -  F★00 - S★00 = 08 +  ★03 ¶1 ✔16 histeriker A★02 - B★01 - D★01 - F★03 = 07 + ★02¶1 ✔03 Ellethiel C★04 - E★02 - S★01 = 07 + ★02¶1 ✔24 mareike A★00 - B★01 - C★02 - D★00 - E★01 - S★01 = 05 + ★03¶1 ✔11 stebec A★00 - C★01 - E★04 = 05 + ★01¶1 ✔24 killerprincess A★00 - B★00 - C★01 - E★02 - F★00 - S★01 = 04 + ★02¶1 ✔13 rainbowly A★00 - C★01 - E★03 = 04 + ★01¶1 ✔09 suppenfee A★00 - C★01 - S★03 = 04 + ★01¶1 ✔03 Bandelo C★01 - E★02  - F★01  = 04 +   ★00   ¶0 ✔03 Lesenodernicht A★02 - B★01 -  ¶ C★01 = 04 + ★00¶1 ✔00 kokardkale A★00 - B★01 - C★02 - D★00 - E★01 - F★00 = 04 + ★01 ¶1 ✔21 Elke A★02 - B★00 - C★01 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 03 + ★02 ¶1 ✔15 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★01 - E★02 = 03 + ★01¶1 ✔14 Zalira A★01 - C★00 -  D★00 -   F★02 - S★00 = 03 +  ★01      ¶1 ✔00 cecilyherondale C★03 = 03 + ★00 ¶1 ✔05 papaverorosso A★01 - D★00 - F★01 = 02 +  ★00 ¶1 ✔04  marpije A★00 - B★00 - D★01 - S★00 = 01 +  ★00 ¶1 ✔20  hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 +  ★02 ¶1 ✔12 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 = 00 +  ★01 ¶1 ✔00 julezzz96 C★00 = 00 +  ★00 ¶1 ✔00 katrin297 A★00 = 00 +  ★00 => ausgeschieden! für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 2207
  • Ein fesselnder Roman, der zum Nachdenken anregt.

    Bis ans Ende der Geschichte

    Tintenschoen

    Hat mich nachhaltig beschäftigt: BIS ANS ENDE DER GESCHICHTE - Jodi Picoult ——————————————— Weder der Klappentext noch der seichte Anfang lässt erahnen mit welcher Wucht dieser Roman später „zuschlägt“. Er handelt vom dritten Reich und dem Holocaust und erzählt die Geschichten zweier (fiktiver) Zeitzeugen: Eines deutschen SS-Offiziers und einer Auschwitz Überlebenden. Doch dieser Roman verdeutlicht nicht nur Gut und Böse- Schwarz und Weiß - sondern nimmt auch auf all das Bezug, dass dazwischen liegt: Alle Schattierungen von Grau! Und es wirft Fragen auf, die einen nachhaltig beschäftigen: Was macht uns zu einem guten/bösen Menschen? Wie konnte aus „normalen“ Menschen brutale Bestien werden, deren Gräueltaten bar jeder Vorstellungskraft liegen? Ab wann hat man sich jegliches Recht auf Vergebung verspielt? Es geht um Schuld und Sühne, Vergeltung und Vergebung und liest sich wie ein grausames Märchen, dass am Ende doch leider wieder auf tatsächlich statt gefundener Weltgeschichte beruht. Extrem aufwühlend und beschämend und gerade deshalb sehr lesenswert. Lediglich die um den Erzählkern gesponnene Liebesgeschichte, hätte für mich in diesem Buch nicht sein müssen.

    Mehr
    • 3
  • Regt die Gedanken an

    Bis ans Ende der Geschichte

    geschichtsmagie

    05. February 2018 um 09:31

    Zuletzt habe ich „Bis ans Ende der Geschichte“ von Jodi Picoult beendet. Hierbei handelt es sich um einen Roman, der Ende August 2015 im Penguin-Verlag erschienen ist. Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade? Zunächst muss ich zugeben, dass es mir sehr schwer fällt, diese Rezension hier zu verfassen, ohne zu spoilern. Wie man sieht, lässt sich dem Klappentext noch nicht entnehmen, welches Geheimnis Josef Weber Sage verrät. Doch ebendieses Geheimnis ist eigentlich Gegenstand des gesamten Buchs – es geht um nichts anderes. Allerdings werde ich im Folgenden versuchen, dieses Geheimnis nicht zu nennen, sondern lediglich zu umschreiben. Der Einstieg in das Buch fiel mir etwas schwer, da die Handlung zunächst etwas zu stagnieren scheint. Sage Singer berichtet von ihrem Alltag und freundet sich langsam mit Josef Weber an, wobei mir beide Charaktere etwas suspekt waren. Im Nachhinein ist ihr Verhalten aber plausibel. Erst als Josef Weber sein Geheimnis offenbart, kommt die erzählte Geschichte richtig ins Rollen. Betrachtet werden im Laufe des Buchs zwei Zeitstränge: einer aus der Gegenwart und einer zur Zeit des Nationalsozialismus. Diese Zeitstränge werden dem Leser durch vier verschiedene Erzählperspektiven dargelegt: Sage Singers und Leo Steins – außer, dass er ein wichtiger Nebencharakter ist, lässt sich nichts sagen, ohne zu spoilern – in der Gegenwart und Josef Webers sowie Minkas – Sages Großmutter – in der Vergangenheit. Zusätzlich werden stückweise Passagen aus der Geschichte, an der Minka zur NS-Zeit geschrieben hat, eingeschoben, die zwar mit der Handlung an sich nichts zu tun haben, mir aber geholfen haben, das komplexe Thema rund um Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade besser fassen zu können. Insgesamt konnte ich mit jeder der wichtigen Figuren mehr oder weniger sympathisieren, selbst mit Josef Weber, mit dem man zweifellos nicht sympathisieren sollte. Aber genau dies zeigt, wie Herz und Verstand in einer solchen moralischen Debatte gegeneinander ankämpfen. Mit Abstand konnten mich aber die Erzählungen von Minka packen und zugleich auch schocken. Mit brutaler Ehrlichkeit wird hier dargestellt, wie es damals zur NS-Zeit zugegangen ist, so dass es mich zu Tränen gerührt und nachts nicht schlafen lassen hat. Alles in allem wird in „Bis ans Ende der Geschichte“ damit etwas so Wichtiges angesprochen, weshalb man allein deshalb nicht die Augen vor diesem Buch verschließen sollte. Die Frage nach Gerechtigkeit und Vergebung lässt mich persönlich immer noch nicht los, obwohl ich das Buch bereits beendet habe. Der Roman regt zum Nachdenken über Themen an, die viel öfter in Büchern zum Ausdruck kommen sollten. Neben diesem lehrreichen Aspekt wird aber natürlich die Geschichte an sich nicht außen vor gelassen. Es bleibt spannend mit einigen Plot-twists bis zum Ende. Bezüglich des Schreibstils von Jodi Picoult kann ich persönlich sagen, dass dieser dem aus „Kleine große Schritte“ von ihr sehr ähnelt. Wieder wendet die Autorin einen sehr ausdrucksstarken Wortschatz an, schafft es aber ebenso, große Emotionen mit wenig Worten im Leser hervorzurufen. Zusammengefasst merkt man bestimmt, dass ich absolut nichts Negatives anzumerken habe und definitiv begeistert von „Bis ans Ende der Geschichte“ bin. Es handelt sich hierbei um einen unglaublich tiefgründigen, berührenden, emotionalen und packenden Roman, den jeder in seinem Leben mal gelesen haben sollte. Vielen Dank an den Penguin-Verlag und die Verlagsgruppe Random House bzw. die Betreiber des Bloggerportals für dieses Rezensionsexemplar! ♥

    Mehr
  • Das Buch hat Spuren hinterlassen

    Bis ans Ende der Geschichte

    Kroete4

    24. January 2018 um 11:22

    Zunächst muss ich sagen: Ich war ziemlich überrascht als ich gemerkt habe, in welche Richtung sich das Buch wendet. Denn es geht zum größten Teil um den Nationalsozialismus. Auf dem Klappentext steht: „Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen“. Nun ja, das verrät nicht sehr viel.Von dieser Irritation abgesehen war das Buch eins der besten Bücher das ich je gelesen habe. Die Autorin schafft es, dieses schreckliche (schon oft behandelte Thema) in einen Roman zu verpflechten, der absolut lesenswert ist. Mich hat das Buch sehr mitgenommen und tagelang begleitet, nachdem ich es beendet hatte. Da ich selber schon in Auschwitz war, konnte ich mir alles bildlich sehr gut vorstellen. Man muss sich dafür entscheiden, ob man diese Art von Geschichten lesen möchte, aber ich bin froh es getan zu haben und kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Jodi Picoult "Bis ans Ende der Geschichte"

    Bis ans Ende der Geschichte

    annepei

    12. January 2018 um 00:25

    "Deshalb lesen wir doch Literatur, oder? Um uns daran zu erinnern, dass wir, egal, was wir erleiden, nicht die Einzigen sind."Die junge Sage Singer lernt in ihrer Trauergruppe einen alten Mann kennen und obwohl sie sonst Schwierigkeiten mit anderen Menschen hat, freunden sie sich an. Nach einer Weile gesteht er ihr, dass er im 2. Weltkrieg in der SS war und bittet Sage als Jüdin um Vergebung und um Sterbehilfe. Doch steht ihr überhaupt zu, so etwas zu vergeben? Und wie könnte sie es, da doch ihre eigene Großmutter eine Auschwitz Überlebende ist..In dem Buch erzählen 5 Perspektiven. Die zwei aus der Vergangenheit sind sehr eindringlich und schonungslos. Mir gefiel es, wie sie genau gegenübergestellt sind und schließlich zusammenlaufen, das zeichnet ein umfassendes, ungeschöntes Bild dieser Zeit. Dies allein würde schon eine vollständige Geschichte ausmachen, aber die Perspektiven aus der Gegenwart verdeutlichen die Aktualität des Themas. Was mir weniger gefiel, war die 5. Perspektive, die es nicht gebraucht hätte, da sie nichts zur Handlung beiträgt und vieles nur wiederholt wird..Bewertung: 4 von 5 Synagogen

    Mehr
  • Dieser fesselnde Roman lässt einfach nicht los.

    Bis ans Ende der Geschichte

    Sarah_Knorr

    12. September 2017 um 20:06

    Zum Cover: Das Cover wurde sehr schlicht, aber sehr schön gestaltet. Die weiß-blaue Farbe und die beiden Vögeln wirken sehr friedlich und dementsprechend könnte man von einer schönen Geschichte ausgehen. Aber es ist ein wenig irreführend, denn die Geschichte, die einen erwartet, ist wirklich heftig.Zum Inhalt: Auf ersten Blick wirkt dieser Roman nicht als ein Meisterwerk, der den Leser am Ende sprachlos lässt. Sage hat schon viel in ihrem Leben mitmachen müssen und wird durch Josef Webers Geständnis auch mit der eigenen Familiengeschichte konfrontiert. Sie wird in ein moralisches Dilemma katapultiert, welches ihre eigenen Probleme in den Hintergrund schiebt. Die Autorin setzt sich in diesem Roman nicht nur mit Sage und ihrer Familie auseinander, sondern auch mit dem schlimmsten Verbrechen während des Zweiten Weltkrieges - dem Holocaust, dem Genozid. Ich bin sehr historisch-interessiert, dementsprechend hatte ich auch dies bezüglich Erwartungen.Zum Schreibstil: In diesem Roman gibt es zwei Zeitstränge und vier Perspektiven - Sage, ihre Großmutter Minka, Josef Weber und Leo Stein. Zudem gibt es noch die Kapitel, die aus dem selbst geschriebenen Märchen von Minka stammen. Am Ende der Geschichte fügt sich dann alles zusammen und bildet ein Gesamtwerk.Die Perspekitven sind durch verschiedene Schreibarten und Schreibstile gut übersichtlich. Auch die vorhanden Absätze, Dialoge und die kurzen Sätze ermöglichen einen guten Leseverlauf.Dieser Roman zeigt auch, dass sehr viel Recherche voraussetzt, denn die Passagen über den Holocaust sind derart detailliert und gleichzeitig glaubwürdig geschildert.Außerdem ist es Jodi Picoult gelungen eine gefühlsvolle und emotionale Geschichte zu schreiben.Mein Fazit:"Bis ans Ende der Geschichte" war mein erstes Buch von Jodi Picoult und ich muss sagen, dass dieser Roman meine Erwartungen absolut übertroffen hat. Jodi Picoult hat mit diesem Roman eine unglaublich bewegende und warmherzige Geschichte geschrieben, die einen als Leser beeindruckt und bewegt. Dieser Roman, der ganz still und leise in einer dörflichen Idylle beginnt, entwickelt sich zu einem grandios ausgearbeiteten Roman. Jodi Picoult verbindet auf wunderbare Weise einen spannenden und flüssigen Schreibstil mit tiefgehenden Themen, die einen beim Lesen sehr bewegen.Dieser Roman hat mich mitten im Herz getroffen. Eine Kriegsgeschichte, aber dann anders! Dementsprechend gebe ich diesem schönen, sensiblen und fesselnden Roman 5 von 5 Sternen. Einfach nur empfehlenswert!!

    Mehr
  • Ein Buch, das den Leser fassungslos zurücklässt...

    Bis ans Ende der Geschichte

    Bookpoint

    21. July 2017 um 09:59

    “Bis ans Ende der Geschichte” war mein erstes Buch von Jodi Picoult und ich muss sagen, dass diese Geschichte meine Erwartungen absolut übertroffen hat. Picoult ist eine wunderbare Autorin, die es nicht nur schafft den Leser mit ihrer Geschichte zu berühren, sondern auch zum Nachdenken anzuregen. Dieser Roman, der ganz still und leise in einer dörflichen Idylle beginnt, entwickelt sich zu einem grandios ausgearbeiteten Roman. Allerdings sagt der Klappentext nichts über die Tragweite dieses Buches aus und schon gar nicht, über das Gefühlschaos, welches dem Leser widerfährt. Sage Singer arbeitet als Bäckerin in der Bäckerei einer ehemaligen Nonne. Mit ihren 25 Jahren lebt sie sehr zurückgezogen und alleine. Bei einem tragischen Autounfall verlor Sage ihre Mutter und seitdem zeichnet eine Narbe ihr Gesicht. In einer Trauergruppe lernt sie den Neunzigjährigen Josef Weber kennen. Schon nach kurzer Zeit haben die beiden ein sehr enges Verhältnis zueinander und Josef fängt an, Sage seine Geschichte zu erzählen, die bewusst oder unbewusst mit Sages Familiengeschichte verbunden ist. Zu Beginn der Geschichte hatte ich es ein wenig schwer. Sage schien für mich nicht wirklich greifbar. Josef hingegen war mir schon zu Beginn der Geschichte äußerst sympathisch, bis er seine dunkle Vergangenheit offenbart. Am meisten bewegt hat mich jedoch die Lebensgeschichte von Minka. Wie in den meisten Romanen konnte mich die Vergangenheit mehr mitreißen. Der Roman regt zum Nachdenken an, und immer wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden, setzt die Autorin noch einen obendrauf. Es gibt in diesem Roman zwei Zeitstränge und vier Perspektiven (Sage, ihre Großmutter Minka, Josef Weber und Leo Stein). Zudem gibt es noch die Kapitel, die aus dem selbst geschriebenen Märchen von Minka bestehen. Dies hat mir besonders gut gefallen. Am Ende der Geschichte fügt sich dann alles zusammen und bildet ein Gesamtwerk. Fazit: Jodi Picoult hat einen Roman geschrieben, der sehr leise beginnt, sich im Laufe der Geschichte zu einem absoluten Meisterwerk aufbaut und den Leser zum Schluss fassungslos zurücklässt.

    Mehr
  • Sehr bewegend und mitreißend geschrieben

    Bis ans Ende der Geschichte

    leserattebremen

    15. May 2017 um 09:58

    Sage Singer arbeitet als Bäckerin am liebsten nachts. Auch um sich zu verstecken, denn seit einem Autounfall trägt sie eine große Narbe im Gesicht. Zudem hat sie schon jung beide Eltern verloren, ein Schicksalsschlag mit dem sie nur schwer umgehen kann. In einer Trauergruppe lernt sie den über 90-Jährigen Josef Weber kennen und freundet sich mit dem freundlichen Mann an, der so viel Verständnis für sie zu haben scheint. Doch eines Tages erzählt er ihr von seinem dunkelsten Geheimnis, verbunden mit einer Bitte, die Sage unerfüllbar scheint. Sie muss sich damit auseinandersetzen, wie man Unaussprechliches vergeben soll und inwieweit der Mensch eigentlich ein Anrecht auf Gnade hat. Jodi Picoult hat mit „Bis ans Ende der Geschichte“ wieder eine unglaublich bewegende und warmherzige Geschichte geschrieben, die einen als Leser beeindruckt und bewegt. Sage hat schon viel in ihrem Leben mitmachen müssen und wird durch Josef Webers Geständnis auch mit der eigenen Familiengeschichte konfrontiert. Sie wird in ein moralisches Dilemma katapultiert, das ihre eigenen Probleme in den Hintergrund schiebt und ihr trotz aller Schwierigkeiten neues Selbstbewusstsein gibt, was ich sehr faszinierend fand. Picoult beschreibt die ganze Geschichte äußerst glaubwürdig. Sie setzt sich in dem Buch nicht nur mit Sage und ihrer Familie auseinander, die jüdischen Glaubens ist, aber diesen Glauben fast nie praktiziert hat. Sie zeigt auch, dass dieses Buch sehr viel Recherche voraussetzt, denn die Passagen über den Holocaust sind derart detailliert und gleichzeitig glaubwürdig geschildert, das die Autorin vermutlich viel Zeit investieren musste, um diese so gestalten zu können. Jodi Picoult hat ein besonderes Talent für Bücher, die noch lange in einem nachhallen. Sie verbindet auf wunderbare Weise einen spannenden und flüssigen Schreibstil mit tiefgehenden Themen, die einen beim Lesen sehr bewegen. Für mich ist das ein absolutes Ausnahmetalent und so kann ich auch „Bis ans der Ende der Geschichte“ nur uneingeschränkt allen weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Eine Geschichte, die nie in Vergessenheit kommen soll

    Bis ans Ende der Geschichte

    Clasunde

    30. April 2017 um 21:05

    Titel: Bis ans Ende der Geschichte Autor: Jodi Picoult Seitenanzahl: 576 Verlag: Penguin Verlag Preis: 10 Euro Genre:  Roman Inhalt Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds schnell eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch dann offenbart Josef ihr ein langes vergrabenes, entsetzliches Geheimnis. Das stellt Sage vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens... Cover: Das Cover ist schlicht gehalten. Es zeigt zwei Vögel und viele Äste. Die Farben sind sehr schön gehalten und machen das Buch echt spannend. Aber dazu muss ich sagen, er macht einen glücklichen Eindruck, aber ob es zu dem Buch passt, wo es doch eine traurige Geschichte hinter Schreibstil: Zu Beginn war der Schreibstil sehr verwunderlich. Mal normal dann kursiv. Aber je mehr man dann gelesen hat, umso mehr verstand man das ganze. Auch das abwechseln der Personen war einfach nur passend. Teilweise wir es für mich anstrengend zu lesen, das die Schrift sehr klein war. Meine Meinung: An sich hat mir das Buch gefallen. Was für mich aber negativ ist, dass die Kapitel sehr lang waren und auch die Schrift teilweise schwer zu lesen war, da es eine sehr kleine Schrift war. Aber sonst hat mir das Buch gefallen Ein Buch über so ein Thema zu schreiben finde ich sehr lobenswert. Es wird über die Erlebnisse im Konzentrationslager berichtet. Ich finde die Geschichte wurde sehr rüber gebracht. Es ist ein sehr schweres Thema, aber ich konnte mich voll und ganz hinein versetzten. Konnte mir die Zeit, die damals erlebt wurde sehr gut nach empfinden. Ich finde es total klasse, dass so ein wichtiges Thema mal endlich in einem Roman zu lesen ist, denn ich finde so ein wichtiges Thema sollte nie in Vergessenheit geraten. Ich finde wer sich um Geschichte sehr interessiert, sollte diesen Roman lesen, Ich empfehle echt nur das Buch. Man erfährt mehr als in der Schule damals. Denn es regt einen Echt auch zum Nachdenken nach dem lesen an. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine Geschichte in einer Geschichte in einer Geschichte

    Bis ans Ende der Geschichte

    Malibu

    24. April 2017 um 15:27

    Das Thema Holocaust ist einfach schrecklich, ob man es erlebt hat oder nicht, man mag es sich nicht vorstellen. Die bekannte Autorin greift das Thema auf in ihrer Geschichte rund um Sage Singer und Josef Weber.Sage ist eine junge Bäckerin, sie übt ihren Beruf mit Leidenschaft aufs. Sie lernt den überall beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennen. Doch trotz ihres großes Altersunterschiedes entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen - bis sie hinter sein Geheimnis kommt. Er bittet sie um einen großen Gefallen, welchen sie ihm eigentlich nicht erfüllen kann. Wenn sie es tut, hat das nicht nur moralische sondern auch gesetzliche Folgen. Sie steht vor einem Dilemma, denn wo sind die Grenzen zwischen Verbrechen, Vergehen, Gerechtigkeit, Vergebung oder Gnade?Also gleich vorweg - das ist keine Lektüre für Zwischendurch. Sie geht unter die Haut und hinterlässt auch große Beklemmung. Wer hier dem Klappentext folgt, kann sich nicht ganz sicher sein, was einem erwartet. Es fehlt der entscheidende Hinweis, dass es eine Geschichte aus dem Holocaus ist. Eigentlich ist es eine Geschichte in einer Geschichte in einer Geschichte. Wir haben hier die junge Sage, eine Jüdin, die mit dem Judentum eigenlich gar nichts groß zu tun haben will. Sie schanzt sich von der Menschheit ab, indem sie nachts bäckt, wo sie niemandem über den Weg läuft. Das tut sie, weil eine Narbe ihr Gesicht verunziert und sie sich absolut hässlich fühlt und das niemandem antun möchte. Dennoch hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann, der sie scheinbar hübsch findet und sie auch liebt. Eigentlich ist sie bodenständig, intelligent und fest ins Leben integriert. In einer ihrer Schicht lernt sie Josef kennen, den alten pensionierten Lehrer. Sie trifft sich öfters mit ihm und auch bei ihm daheim zum Kaffee. So bittet er sie um einen Gefallen und erzählt ihr aus seiner Vergangenheit, wie er dem Reich gedient hat. Da erinnert sie sich, dass ihre Großmutter Opfer des Holocaust war, eine Überlebende hiervorn ist. Sie hört sich auch ihre Geschichte an, als diese sie erzählt.Mich selbst hat etwas gestört, dass der Hinweis auf dem Klappentext fehlt, um was speziell es hier geht, nämlich dem Holocaust. Doch vielmehr geht es um die Schuldfrage, um die Vergebung und Gnade und was verzeihbar ist und was nicht, was ist gerechtfertigt? Die Geschichte ist ohne Frage schwer vedaulich, wenn man sich richtig hineinliest. Sie ist keine leichte Lektüre, zumal es drei verschiedene Geschichten in einem sind. Einmal das Heute, das Damals und dann wäre da noch die Geschichte der Oma, die diese geschrieben hat. Alles gehört natürlich zusammen und muss auch so sein, dennoch hinterlassen allesamt ein beklemmendes Gefühl, mir selbst ist hier und da ein Tränchen gerollt. Denn so traurig es auch ist, es ist noch trauriger, dass dies tatsächlich passiert ist.Die Autorin schreibt wie immer flüssig, locker und man kann sich total mit der Protagonistin identifizieren. Sie hat hier ein schwieriges, moralisches Thema aufgegriffen. Man findet zwar leicht hinein, aber nur schwer wieder hinaus. Ich wusste jetzt lange nicht, wie oder was ich dazu schreiben soll, es hat mich doch sehr mitgenommen - denn die Geschichte ist auch ein Teil unserer Geschichte. Manchmal kam es mir auch in die Länge gezogen vor, so dass es den Lesefluss etwas gestoppt hat.Empfehlen kann ich dieses Buch denen, die wissen worauf sie sich einlassen und nicht ganz so schwache Nerven in Hinsicht auf unsere Geschichte haben.

    Mehr
  • Leseempfehlung

    Bis ans Ende der Geschichte

    Amber144

    06. March 2017 um 20:37

    Eine absolute Leseempfehlung. Ich habe viele Bücher von Jodi Picoult und bisher hat mich noch keines enttäuscht. Auch dieses Buch hat mich die Nächte nicht schlafen lassen, weil ich es auf der einen Seite beenden wollte, damit ich weiß was passiert, aber auf der anderen Seite wollte ich es nicht beenden, weil es einfach so wunderschön war. Schockierend, aber wunderschön.

  • Bewegend!

    Elsas Stern. Ein Holocaust-Drama

    _Sahara_

    Inhalt:Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird die junge Jüdin Elsa nach Auschwitz deportiert. Die Begegnung mit dem skrupellosen KZ-Arzt Erich Hauser verändert ihr Leben auf grausame Weise.Fast 35 Jahre bewahrt sie das Geheimnis, bis sie eines Tages ihrem Peiniger in einem New Yorker Restaurant wiederbegegnet. Elsas Tochter Leni erfährt erst aus dem Tagebuch ihrer Mutter von der tragischen Geschichte ihrer Familie, die in Auschwitz mit Menschenexperimenten begann …Lenis Gedanken werden daraufhin von einem unweigerlichen Ziel bestimmt: Dr. Hauser für seine Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen.Meinung:Ein wichtiges Thema, welches nicht in Vergessenheit geraten soll. Aus diesem Grund greife ich hin und wieder zu Büchern, die den Holocaust thematisieren. Hier wusste ich im Vorfeld, dass es sich bei der Geschichte um Fiktion handelt. Die Geschichte um Elsa und ihre Familie sind frei erfunden. Die Begebenheiten in Auschwitz sind es wahrlich nicht.Die Autorin hat jahrelang für dieses Buch recherchiert und dabei auch mit ehemaligen Insassen von Auschwitz gesprochen. Ich kann es nicht beurteilen, ob die Fakten die sie in dem Buch anführt ihre Richtigkeit haben. Ich vertraue darauf, dass sie stimmen.Ich finde die Geschichte von Elsa sehr berührend, vor allem da sie ja auf wahren Tatsachen beruht. Allerdings bin ich mit ihr nicht so 100 Prozent warm geworden. Sie hat mich meist mit ihrer Naivität genervt.Was ich zudem noch zu kritisieren habe, sind die Zufälle in der Geschichte. Die waren mir dann doch zu unglaubwürdig.Fazit:Eine fiktive Geschichte über die dunkelste Zeit des letzten Jahrhunderts. Ich finde das Buch ist auf jeden Fall lesenswert!©_Sahara_

    Mehr
    • 9
  • Die Vergangenheit ist immer da

    Bis ans Ende der Geschichte

    cosima73

    04. March 2017 um 09:12

    Sage Singer hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und ist seit da durch eine Narbe gezeichnet. Sie entzieht sich gerne den Menschen, so dass ihr der Beruf der Bäckerin, den sie mit Leidenschaft ausübt, gerade recht kommt. Regelmässig besucht sie eine Trauer-Selbsthilfegruppe, wo sie auf Josef trifft. Josef ist auch Kunde in der Bäckerei, in der Sage arbeitet. Immer sitzt er da mit seinem Dackel und hat sein kleines Notizbuch auf dem Tisch. Zwischen Josef und Sage entsteht eine Freundschaft. Beide waren sie allein, beide fühlen sie sich verstanden. Es ist ein Unterschied, ob man die Vergangenheit mit jemandem teilt oder sie allein durchlebt. Es fühlt sich weniger nach Wunde, eher nach Verband an. Eines Tages bittet Josef Sage um einen Gefallen: Sie soll ihn umbringen. Er erzählt ihr von seiner Vergangenheit als SS-Soldat. Sein Tod soll Sühne sein für seine Schuld. Sage steht vor einem Dilemma. Ist die Erfüllung dieses Wunsches moralisch legitim? Gesetzlich ist sie sicher nicht. Bis ans Ende der Geschichte ist ein sehr vielschichtiger Roman. Er behandelt die unterschiedlichsten Themen, die alle für sich romanfüllend gewesen wären: Trauer nach einem Verlust, der Umgang mit eigenen Schwächen, Vergangenheitsbewältigung nach dem Holocaust – auf beiden Seiten, denn Sages Grossmutter ist eine Überlebende des Regimes. Jodi Picoult schafft es, sehr glaubwürdige und stimmige Charaktere zu erschaffen, die alle ihre Geschichten als Erzählstränge in den Roman einbringen und diese langsam zu einem Netz weben. Das Buch regt zum Nachdenken an, es stellt viele ethische Fragen, auf die man Antworten finden muss und will. Ab und an hat der Roman Längen, ganze Abschnitte erscheinen als sehr weit hergeholt und wenig zielführend, haben aber am Schluss ihren Sinn im Ganzen. Ein sehr durchdachtes, gut durchkomponiertes literarisches Werk, das sich dann und wann etwas zu sehr in die Länge zieht durch die Beschreibung zu vieler Details. Damit steht Jodi Picoult aber nicht alleine da, diese – wenn man es denn so nennen will – Schwäche teilt sie mit ganz Grossen der Literatur. Fazit:Ein kunstvoll durchkomponiertes, mit plastischen Figuren beseeltes, zum Nachdenken anregendes Werk, das einige Längen aufweist. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks