Jodi Picoult , Samantha van Leer Liebe ohne Punkt und Komma

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(13)
(16)
(8)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe ohne Punkt und Komma“ von Jodi Picoult

Was wäre, wenn du dich in den Helden deines Lieblingsbuchs verlieben würdest? Und er es tatsächlich schafft, in deine Welt zu gelangen, um bei dir zu bleiben? Es könnte das perfekte Happy End sein: Delilah und Oliver, der Prinz, der buchstäblich einem Märchen entsprungen ist, können endlich zusammen sein. Doch so einfach ist es leider nicht. Olivers Verschwinden hat die Märchenwelt ins Chaos gestürzt. Das Buch wehrt sich gegen diesen heftigen Eingriff und fordert seine eigentliche Geschichte zurück. Doch was wird dann aus Delilah und Oliver? Wird er je bei ihr in der realen Welt leben können, für immer?

Romantik Pur mit toller Story - sofern man Teil 1 auch kennt.

— Lucciola
Lucciola

Minimal besser als Band 1, die Idee wurde in meinen Augen schlecht umgesetzt & Potenzial verschenkt: zu langamtig, verwirrend, unmärchenhaft

— suggar
suggar

Es war sehr süß. Für zwischendurch zum lesen ist es echt super. Das andere Buch aus der Reihe war allerdings noch besser.

— booksand_myrabbits
booksand_myrabbits

Romantisch, humorvoll und spannend.

— Lesebegeisterte
Lesebegeisterte

Schöner zweiter Teil. Zwar manchmal was kitschig und übertrieben, aber dennoch ein schöner Abschluss.

— JbambiM
JbambiM

Irgendwas hat mir gefehlt. Ich bin nicht richtig in die Geschichte rein gekommen, sehr schade! Erster Teil war deutlich besser.

— Maybeangle
Maybeangle

Das Buch kommt tatsächlich an den ersten Band heran! Wunderschön! <3

— winterkristall
winterkristall

Ich schwanke zwischen 3 & 4 Sternen... der Anfang war sehr schleppend und manches hat mich gestört, aber zum Ende wurde es doch spannend!

— lifewithsaskia
lifewithsaskia

Noch besser als Teil 1!

— felicetyfornow
felicetyfornow

Läd genau so zum Träumen ein wie Band 1, auch wenn Ungereimtheiten auftreten! 4/5 Sternen

— Cubey
Cubey

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Unaufgeregt und gefühlvoll erzählt Sarah Dessen eine Geschichte von Freundschaft und Familie, gespickt mit einer leisen Liebesgeschichte.

Kittyzer

Hier musst du glücklich sein

Interessant und spannend

-Bitterblue-

Blutrosen

Tolles Buch für zwischen durch hat mir sehr gut gefallen

Buechereulen_

Stormheart - Die Rebellin

spannend, aufregend & sehr fantasievoll!

cityofbooks

Brennt die Schuld

Super Fortsetzung des 1. Teils mit noch mehr Spannung und neuen Rätseln.

woman-of-god

Ana und Zak

Schöner, leichter Jugendroman - für meinen Geschmack etwas zu leicht.

MadamePenumbra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesgeschichte mit Romantik Pur

    Liebe ohne Punkt und Komma
    Lucciola

    Lucciola

    20. March 2017 um 14:50

    Ganz so einfach, wie sie es sich vorgestellt haben, ist es doch nicht. Oliver ist zwar aus dem Märchenbuch entkommen, doch dadurch entstehen einige Probleme. Zum einen muss sich Oliver in dieser neuen - und für ihn völlig fremden - Welt zurecht finden, was zu sehr vielen komischen Situationen führt. Delilah fühlt sich schnell mehr als Babysitter denn als Freundin... Und dann wäre da noch das Märchenbuch selbst, denn das ist ganz und gar nicht zufrieden mit seiner neuen Geschichte. Es will unter allen Umständen zurück in den Ursprungszustand und das gefährdet Oliver und Delilahs gemeinsame Zukunft gewaltig...Auch hier gibt es wieder verschiedene Perspektiven: die von Delilah, von Oliver und die von Edgar. Dadurch kann man sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und erfährt viele Einzelheiten aus den jeweiligen Leben. Die Charaktere sind auch hier wieder sehr liebevoll gezeichnet, genauso wie die Story selbst. Hier wird viel Romantik gemischt mit Charme und Humor, aber auch einer Prise Drama und ganz vielen Emotionen. Der Schreibstil ist auch in Band 2 jugendlich und märchenhaft, das macht jedoch auch den Charme des Buches aus und passt ja auch zum Inhalt. Die Autorinnen entführen uns in eine wunderbare Märchenwelt - und in die harte Realität. Denn das Paar und alle um sie herum müssen so einiges durchmachen, um am Ende hoffentlich ihr Glück zu finden. Lachen, Tränen, Hoffnung, Liebe, Trauer, Familie, Freunde... ein zauberhaftes Buch für ruhige Stunden und wenn man einfach mal etwas schönes lesen will. Allzu viel Tiefgründigkeit darf man hier nicht erwarten. Denn hauptsächlich ist dieses Buch einfach eine schöne Liebesgeschichte, mit durchaus etwas Drama und ganz viel Humor, aber eben Romantik pur. Aber das ist ja nichts schlimmes, manchmal braucht man einfach eine schöne, etwas leichtere Story nach dem anstrengenden Alltagsleben. Und dafür ist "Liebe ohne Punkt und Komma" perfekt. Empfehlenswert, sofern man den ersten Teil auch kennt! http://lucciola-test.blogspot.de/2017/03/books-jodi-picoult-samantha-van-leer.html

    Mehr
  • Band 2

    Liebe ohne Punkt und Komma
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    03. February 2017 um 15:31

    Endlich die Fortsetzung zu dem Buch: „Mein Herz zwischen den Zeilen“. Delilah und Prinz Oliver sind nun endlich ein Paar. Doch das Glück dauert nicht all zu lange, da die Märchenwelt wo Oliver entsprungen ist ihn wieder haben will. Romantisch, humorvoll und spannend.

  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:            Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (50/200)xxlxsa (6/50)Hortensia13 (34/100)YaBiaLina (25/75)FrauSchafski (15/50)Yolande (276/70)misery3103 (33/200)annlu (101/250)Tina2803 (0/90)Ayda (23/100)Buchgespenst (98/200)Kuhni77 (38/100)samea (15/50)YvetteH (428/100)Meine_Magische_Buchwelt (72/70) LadySamira091062 (56/180)QueenSize (28/80)Kodabaer (237/30)Iris_Fox (12/24)Amy_de_la_Soleil (63/35)tigerbea (51/150)Lucinda4 (6/25)Bellis-Perennis (64/360)Leseratte2007 (61/100)pamN (5/104)leucoryx (33/11)KruemelGizmo (20/95) Seelensplitter (77/150) Shanlira (14/30) Argentumverde (55/200) dreamily1 (9/30) Mali133 (28/50) aufgehuebschtes (25/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (86/180) BeaSurbeck (54/100) MissTalchen (12/43) DieBerta (19/50) walli007 (438/168) paschsolo (33/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (13/70) Mausimau (14/40) fantafee (6/25) loralee (0/40) steinchen80 (29/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (19/144) haTikva (9/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (11/30) _monida (5/36) angiiMi (6/35)                  

    Mehr
    • 832
  • Liebe ohne Punkt und Komma / Jodi Picoult

    Liebe ohne Punkt und Komma
    Lenny

    Lenny

    17. October 2016 um 09:22

    Die lang erwartete Fortsetzung hat mich auch komplett geflasht. Der Sprung in die Märchenwelt und umgekehrt ist einfach ein Erlebnis. Ich Finde das Cover klasse, denn es ist gleicht dem  ersten Band ! Die Seiten sind farblich unterschiedlich und jeder Charakter hat eine andere Farbe. Bilder helfen der Fantasie etwas nach, sich alles vorzustellen, das bräuchte ich nicht unbedingt, ist aber auch richtig schön. Die Liebesgeschichte von Deliah und Oliver werden auf eine harte Probe gestellt, denn Edgar möchte wieder zurück in die Realität und sich um seine Mutter kümmern, der es ab und an nicht gut geht. Und auch Edgar trifft endlich auf seine Herzdame, doch kann er ihr Herz erobern? Jodi Picoult hat dieses Buch gemeinsam mit Ihrer Tochter geschrieben und die Beiden haben ganze Arbeit geleistet!

    Mehr
  • LL rezensiert

    Liebe ohne Punkt und Komma
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    04. July 2016 um 17:41

    Schon „Mein Herz zwischen den Zeilen“ konnte mich mit der tollen Aufmachung und der aufregenden Geschichte überzeugen, weshalb Teil 2 für mich ein Muss war. Da zwischen dem Lesen des 1. und 2. Bandes nicht viel Zeit verstrichen war, hatte ich überhaupt keine Probleme, wieder in die Geschichte zu finden. Aus 3 Perspektiven wird die Geschichte nun erzählt: Wie gewohnt von Delilah, doch auch Oliver kommt nun öfters zu Wort und – ganz neu – auch Edgar, Sohn der Märchenbuchautorin. Wieder sind die Partien in unterschiedlichen Farben geschrieben. In der realen Welt kommen nun ganz neue Probleme auf die Beiden zu. Olivers Verhalten passt nicht in die heutige Zeit, doch schnell wird er der Held der Mädchen. Die unbeliebte Delilah muss mit Eifersucht kämpfen. Zum Glück ist das Buch aber kein High School Drama, denn auch das Märchenbuch macht sich wieder bemerkbar. Es will Oliver wieder zurück in der Geschichte! Das Buch war zweifellos unterhaltend und es hat mir Spaß gemacht, die Beiden zu verfolgen, doch die überraschenden Momente blieben leider überschaubar. Es hätte sicher nicht geschadet, wenn die Geschichte etwas spannender gestaltet wäre.

    Mehr
  • Zuviel verschwendetes Potenzial

    Liebe ohne Punkt und Komma
    stebec

    stebec

    29. April 2016 um 15:44

    „Ich habe mein ganzes Leben lang auf Oliver gewartet, da könnte man meinen das eine zusätzliche viertel Stunde nicht ausmacht.“ – Erster SatzDie Aufmachung:Irgendwie finde ich es sehr lahm, dass das Cover vom ersten Band einfach nur umgedreht wurde.Das Setting:Wieder spielt das Buch zu gleichen Teilen in der realen und der Mrächenwelt im Buch.Der Plot: "Was wäre, wenn du dich in den Helden deines Lieblingsbuchs verlieben würdest? Und er es tatsächlich schafft, in deine Welt zu gelangen, um bei dir zu bleiben? Es könnte das perfekte Happy End sein: Delilah und Oliver, der Prinz, der buchstäblich einem Märchen entsprungen ist, können endlich zusammen sein. Doch so einfach ist es leider nicht. Olivers Verschwinden hat die Märchenwelt ins Chaos gestürzt. Das Buch wehrt sich gegen diesen heftigen Eingriff und fordert seine eigentliche Geschichte zurück. Doch was wird dann aus Delilah und Oliver? Wird er je bei ihr in der realen Welt leben können, für immer?" - KlappentextDa ich die Bücher direkt hintereinander weg gelesen habe, viel mir der Einstieg nicht sonderlich schwer. Zu Beginn bekommen wir mit, wie sich Oliver mit seinem neuen Leben in der realen Welt zurecht findet.Natürlich tauchen im weiteren Verlauf des Buches wieder einige Probleme auf, die die beiden überwinden müssen, aber mir fehlt immer noch das große Übel, gegen das es anzukämpfen gilt. Aus diesem Grund kam auch nur sehr schwer Spannung auf.Das Ende war dann wieder etwas dämlich, meiner Meinung nach. Klar war für die beiden Hauptprotagonisten alles so wie es sein sollte, aber ich finde ihr Glück wurde zu sehr auf dem Rücken der anderen Charas ausgetragen. Das hat mir überhaupt nicht gefallen.Der Romantikfaktor:Er war da, aber irgendwie ist mir die Schnulzerei diesmal etwas auf die Nerven gegangen. Ich konnte mich einfach nicht mehr mit den Charakteren identifizieren.Fazit:Mir hat dieses Buch leider noch weniger gefallen, als das erst und damit war ich am Ende schon nicht wirklich glücklich. Hier wird ein interessanter Ansatz verfolgt, der aber leider viel zu oberflächlich behandelt wird. Für zwischendurch sind die Bücher aufgrund der geringen Seitenzahl jedoch gut geeignet. 

    Mehr
  • Für alle Fans von Märchengeschichten !

    Liebe ohne Punkt und Komma
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    20. April 2016 um 11:04

    Oliver, der Märchenprinz aus Delilahs Lieblingsbuch hat es tatsächlich geschafft in die reale Welt zu kommen, um mit Delilah zusammen zu sein. Doch das ist gar nicht so einfach, wie gedacht. Sein Tauschpartner Edgar fühlt sich im Märchen irgendwann auch nicht mehr so wohl und das Buch selbst beginnt sich gegen das Chaos zu wehren... Werden Delilah und Oliver wirklich zusammenbleiben können? Und was wird das Buch als Preis einfordern? Ich habe bereits das erste Buch damals schon geliebt, und als ich erfahren habe, dass ein zweiter Teil erscheint, konnte ich es kaum erwarten. "Mein Herz zwischen den Zeilen" gehört zu meinen Lieblingsbüchern, da es so liebevoll gestaltet ist und eine so tolle und niedliche Geschichte beinhaltet, die für jedes Alter geeignet ist. Das Cover ist genauso toll und auffällig wie das vom ersten Band, sie passen hervorragend im Regal zusammen. Auch die Aufmachung an sich ist wieder perfekt. Das Buch liegt richtig schwer in der Hand, die Seiten sind hochwertig und die Illustrationen zwischendurch sind wunderschön. Beim ersten Band gab es noch ein paar mehr, aber da wurde ja auch das Märchen an sich nochmal erzählt. Der Einstieg gelang mir zuerst nur ein wenig ruckelig. Ich wusste bei einigen Nebenfiguren nicht mehr genau, wer nochmal wer war. Von der Geschichte her lassen die Autorinnen allerdings ganz nebenbei immer mal was einfliessen, sodass ich mich wieder relativ gut erinnern konnte. Im Laufe des Buches war ich schiesslich wieder völlig gefesselt. Während ich zu Beginn etwas Angst hatte, dass es nun mehr auf eine Highschool-Kitschromanze hinausläuft, wurde ich im weiteren Verlauf beruhigt. Das Buch wehrt sich, dass Oliver und Edgaer Plätze getauscht haben und Delilah und Oliver müssen sich zusammen mit ihren Freunden einigen Hindernissen stellen. Während im ersten Buch überwiegend Delilah erzählt, kam im zweiten Band nun Oliver ein bisschen öfter vor. Auch Edgar darf zwischendurch erzählen, was ihm passiert und das Ganze ist wieder durch unterschiedliche Schriftfarben hervorgehoben. Die Geschichte bleibt die ganze Zeit spannend und durch den Perspektivenwechsel erwartet den Leser auch immer weder Abwechslung. Manchmal war mir die Geschichte ein wenig zu abgehoben (sie reiten auf einem Drachen zu einem Stern) und der erste Band hat mir doch einen winzigen Tick besser gefallen. Aber alles in allem hat es wieder totalen Spaß gemacht Delilah und Oliver zu folgen und die beiden Autorinnen haben eine zuckersüße Geschichte gesponnen, die sogar auch die schwierigeren Themen wie Tod und Krankheit behandelt. Eine tolle Fortsetzung des ersten Bandes, die genauso wunderschön geschrieben und auch toll anzusehen ist. Alle Fans von Märchengeschichten und die, die auch gerne mal ihren Romanhelden aus dem Buch entführen würden, sollten sich die Diologie zulegen, es lohnt sich! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Charme, Humor, Drama & Emotionen prägen diese Geschichte mit vielen Überraschungen und Aufklärungen

    Liebe ohne Punkt und Komma
    franzi303

    franzi303

    31. March 2016 um 18:51

    Was wäre, wenn du dich in den Helden deines Lieblingsbuchs verlieben würdest? Und er es tatsächlich schafft, in deine Welt zu gelangen, um bei dir zu bleiben?Das Cover:Das Cover ist das gleiche wie bei dem Vorgänger der Geschichte, ‚Mein Herz zwischen den Zeilen‘, nur wurde es um 180° gedreht. Nun ist der junge Mann, der vermutlich Oliver darstellen soll, oben und die junge Frau, vermutlich Delilah, unten. Es gibt wieder Illustrationen, die passend zur Geschichte (und der Geschichte in der Geschichte) gezeichnet wurden. Ein tolles Cover und eine gelungene Gestaltung.Die Geschichte:Delilah ist überglücklich, denn sie ist mit ihrer großen Liebe Oliver, dem Helden aus dem Buch ‚Mein Herz zwischen den Zeilen‘, den sie aus dem Buch befreien konnte, überglücklich. Doch Oliver hat es nicht so leicht, sich als ehemaliger Prinz in der realen Welt zurechtzufinden. Dass er nicht er selbst, also Oliver sein kann, weil er Edgars Rolle in dieser Welt übernehmen muss, macht es nicht einfacher. Oliver kann seine Gepflogenheiten und Umgangsformen nicht verbergen, was ihn und Delilah in mehrere peinliche Situationen bringt, ihn jedoch für weibliche Mitschüler nunmehr anziehend macht.Edgar ist währenddessen glücklich als der Held seiner neuen Weltraumgeschichte, doch er vermisst seine Mutter unglaublich. Und auch die anderen Märchenbewohner vermissen etwas: ihre Rollen, ihr Märchen, ihren Oliver. Und auch das Buch ‚vermisst‘ Oliver und sein gewohntes Umfeld. Schon bald merken das Delilah, Oliver und Edgar, denn das Buch zeigt ihnen, dass es mit der aktuellen Situation nicht zufrieden ist, und es kommt zu mehreren unerwarteten Zwischenfällen und schockierenden Ereignissen. Delilah und Oliver stehen vor großen Herausforderungen und Entscheidungen, denn auch Edgars Mutter, Jessamyn hat etwas zu verbergen.Meine Meinung:Ich war sehr überrascht, als ich sah, dass es einen 2. Band von ‚Mein Herz zwischen den Zeilen‘ geben wird. Und so habe ich mir das Buch natürlich gleich gekauft und es verschlungen. Nun lesen wir zum ersten Mal, wie sich Delilah und Oliver verhalten, wenn sie wirklich, also physisch zusammen sind. Ich fand es toll zu lesen, wie Delilah, Oliver und Edgar mit der neuen Situation umgehen. Oliver hat seine Schwierigkeiten in der für ihn neuen Welt, doch sein Charme macht das wieder wett, was ihm in vielen Situationen hilft. Man muss sich einfach in ihn verlieben. Und genau das macht Delilah Angst, denn nun hat Oliver die Chance, noch andere Mädchen kennezulernen. Dass Eifersucht da nicht ausbleibt, ist vorhersehbar. Doch so eine Liebe kann so schnell nichts zerstören.Delilah kann ich in diesem Band nicht immer verstehen. Natürlich ist sie glücklich darüber, dass Oliver nun wirklich bei ihr ist, doch sie benimmt sich manchmal so unreif, uneinsichtig und einfach nicht nachvollziehbar. Das hat mir für diese Geschichte leidgetan, denn ich habe Delilahs Sicht nicht gerne gelesen. Edgar tat mir irgendwie so leid. Er ist irgendwie der austauschbare Sohn, der nun alleine in einer Märchenwelt ist, die er sich teilweise jedoch selbst ausgesucht/geschrieben hat. Beim Lesen habe ich gespürt, dass irgendwie nicht alle zufrieden sind. Nach und nach merkt man, wie das Buch nun selbst die Geschichte in die Hand nimmt. ‚Liebe ohne Punkt und Komma‘ überraschte mich mit mehreren dramatischen Ereignissen, die mir schon das ein oder andere Tränchen in die Augen getrieben haben.Das Ende ist auf jeden Fall annehmbar. Mehr möchte ich nicht verraten, aber ich bin zufrieden mit diesem Ausgang, auch wenn er nicht für alle gut ausgeht. Der Schreibstil ist auch in diesem Band sehr angenehm und jugendlich. Das Buch ist aus drei Sichtweisen in unterschiedlichen Farben geschrieben: Delilahs Sicht in lilaner Schrift, Olivers in blauer und Edgars in grüner Schrift. Außerdem steht über jedem Kapitel der Name der Person, aus dessen Perspektive wir die Geschehnisse nun erleben, sodass man beim Lesen immer weiß, ‚wer‘ man gerade ist. Insgesamt ist ‚Liebe ohne Punkt und Komma‘ eine sehr schöne Fortsetzung und ich denke, die Geschichte von Delilah und Oliver ist mit diesem Band nun abgeschlossen.Meine Bewertung:Mit ‚Liebe ohne Punkt und Komma‘ haben Jodi Picoult und ihre Tochter Samantha van Leer eine tolle Fortsetzung ihres Buches ‚Mein Herz zwischen den Zeilen‘ geschaffen, in der Oliver und Delilah nun zusammen sein können. Doch das Buch ist nicht so begeistert von dem Rollentausch und auch manch andere Personen wünschen sich die alte Geschichte zurück. Charme, Humor, Drama und Emotionen prägen diese Geschichte mit vielen Überraschungen, Wendungen und Aufklärungen. Ich vergebe vier wirklich gute Sterne!

    Mehr
  • Lieblingsbuch!

    Liebe ohne Punkt und Komma
    idonutcarehny

    idonutcarehny

    18. March 2016 um 18:53

    Du kennst doch diese Bilder von Pärchen, die sich vor dem Weihnachtsbaum küssen oder an ihrem Hochzeitstag Händchen halten oder mit ihrem neugeborenen Kind posieren - Momentaufnahmen des Glücks. Was weiß man schon wirklich über diese Menschen? Nur dass sie sich in der Sekunde, als der Auslöser gedrückt wurde, liebten. Du hast keine Ahnung, welche Prüfungen und Beschwernisse hinter oder noch vor ihnen liegen. Du weißt nicht, ob einer den anderen betrogen hat, ob sie sich entfremdet haben. ob eine Scheidung am Horizont lauerte. Du siehst nur, dass sie in diesem einen Moment glücklich waren.Auch ein Happyend ist ein Schnappschuss. Man weiß nie, wie es nach dem Happy End weitergeht. Es ist nur eine eingefrorene Minute, die einzige, an die wir uns zu erinnern scheinen.Mit dem Unterschied, dass man in einem Märchen, die Handlung nicht ändern kann. Der Prinz und die Prinzessin werden niemals streiten. Du wirst nie erleben, dass die Königin ihre Stimme erhebt. Nie wird jemand krank; niemand verletzt sich.Vielleicht ist die Liebe nur an solchen Orten ganz sicher, wo sie sich nicht verändern kann. Ich habe das Buch nun schon vor einer Woche gelesen und bin immer noch total geflasht. Das Buch ist der absolute Hammer! Man kam sehr schnell wieder in die Geschichte rein, die Charaktere waren toll besschrieben und sogar ein bisschen Witz war mit dabei. Es waren viele spannende Wendungen mit drin, die ich nicht erwartet habe, gute sowie schlechte.Ich fand es total lustig, dass Oliver in der normalen Welt und vor allem in der Schule überhaupt nicht zurechtkam. Ich fand außerdem gut, dass Delilah und Oliver sich auch mal gestritten haben, so war das alles auch ein bisschen "realistischer".Was ich noch sehr schön fand, waren die sehr poetischen Kommentare der Autorin zwischen manchen Kapiteln. Es hat riesigen Spaß gemacht, nach der langen Zeit wieder in die Liebesgeschichte von Delilah und Oliver einzutauchen.Ein absolutes Fünf Sterne Buch!  

    Mehr