Joe Benitez

 4,6 Sterne bei 35 Bewertungen
Autor von Lady Mechanika. Band 1, Lady Mechanika. Band 2 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Lady Mechanika. Band 5 (ISBN: 9783962191139)

Lady Mechanika. Band 5

 (1)
Erscheint am 28.07.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Lady Mechanika Collector's Edition. Band 4 (ISBN: 9783967920956)

Lady Mechanika Collector's Edition. Band 4

Erscheint am 25.08.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Lady Mechanika Collector's Edition 3 (ISBN: 9783962194598)

Lady Mechanika Collector's Edition 3

Neu erschienen am 24.03.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Joe Benitez

Cover des Buches Lady Mechanika. Band 1 (ISBN: 9783958395206)

Lady Mechanika. Band 1

 (17)
Erschienen am 01.07.2017
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 2 (ISBN: 9783958395213)

Lady Mechanika. Band 2

 (8)
Erschienen am 22.01.2018
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 3 (ISBN: 9783962191115)

Lady Mechanika. Band 3

 (5)
Erschienen am 22.06.2018
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 6 (ISBN: 9783962191146)

Lady Mechanika. Band 6

 (2)
Erschienen am 13.12.2019
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 4 (ISBN: 9783962191122)

Lady Mechanika. Band 4

 (2)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 5 (ISBN: 9783962191139)

Lady Mechanika. Band 5

 (1)
Erscheint am 28.07.2021
Cover des Buches Lady Mechanika Collector's Edition 1 (ISBN: 9783962194574)

Lady Mechanika Collector's Edition 1

 (1)
Erschienen am 30.04.2020
Cover des Buches Wraithborn Redux (ISBN: 9783962195540)

Wraithborn Redux

 (1)
Erschienen am 18.12.2020

Neue Rezensionen zu Joe Benitez

Cover des Buches Wraithborn Redux (ISBN: 9783962195540)Flaventuss avatar

Rezension zu "Wraithborn Redux" von Joe Benitez

Flache Story trifft hohen Gewaltgrad
Flaventusvor 3 Monaten

In diesem Sammelband vereinen sich alle sechs bisher erschienen Teile des Comics Wraithborn, die als Mini-Serie Ende November 2005 in den USA veröffentlicht wurden. In dieser Serie werden viele Klischees verarbeitet und eine vergleichsweise dem Genre entsprechend übliche Geschichte erzählt.

Natürlich muss es das schüchterne Mädchen sein, dem plötzlich und unerwartet die ominösen Kraft Wraithborn einverleibt wird. Eine Kraft, die für gewöhnlich von speziell ausgebildeten Kriegern getragen wird, die sich gegen das Böse stemmen, das permanent versucht, einen Weg zur Manifestation auf der Erde zu finden. In diesem Fall ist es die Königin Brijit (die nichts mit der nordischen Gottheit Brigid zu tun (die „Brijit“ ausgesprochen wird)), deren „Revier“ die Friedhöfe der Erde sind. Und selbstverständlich benötigt sie die Kraft Wraithborn, um den Weg zur Erde zu meistern.

Die Zeichnungen sind überspitzt comichaft ausgeführt, wobei rein optisch wenig deutlich wird, weshalb die Hauptfigur von anderen Mädchen nicht akzeptiert wird. Mir kam mehr als einmal der Gedanke, dass diese Darstellung der Figuren eher als Coming-of-Age-Comic für Mädchen durchgehen könnte, wenn die überbordende Darstellung von Gewalt wäre. Hier tobt sich der Zeichner Joe Benitez ein wenig aus. Vor allem bei der Kampfdarstellung muss man ein wenig Zeit investieren, um durch den Wust an Gliedmaßen, Körperteilen und Blut zu erkennen, was überhaupt dargestellt werden soll.

Erzählerisch bleibt der Comic über alle sechs Bände relativ flach. Wendungen gibt es kaum und der Leser bleibt weitestgehend unterfordert. Die Erzählung ist nicht nur linear, sondern auch über weite Teile hinweg vorhersehbar. Hier hätte ein wenig Kreativität gutgetan. Das gleiche gilt für das Ende, das vergleichsweise schwach inszeniert wurde, nur um das Türchen für potentielle Fortsetzungen offen zu halten.

Fazit

Ich hatte mir von dem Comic ehrlich gesagt etwas mehr erwartet. Dass meine Erwartungen nicht erfüllt wurden, hat gleich mehrere Gründe, wie z.B. die recht flache Story und der fehlende Fokus auf die Zielgruppe, denn es werden Jugendliche angesprochen, denen aber aufgrund des hohen Grads an Gewaltdarstellungen das Comic nicht zugänglich gemacht werden sollte. Somit kann ich diesen Sammelband nur bedingt für Genrefans empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 1 (ISBN: 9783958395206)TiraLis avatar

Rezension zu "Lady Mechanika. Band 1" von Joe Benitez

Toller Steampunk Comic mit wunderschönen, detailreichen Zeichnungen
TiraLivor 7 Monaten

Eine Frau mit mechanischen Gliedmaßen, weiß nicht wer sie ist und auch nicht wer aus ihr dieses halbmechanische Wesen gemacht hat. Man nennt sie Lady Mechanika. Sie hat übernatürliche Kräfte und setzt sich für das Gute ein. Als Privatdetektivin widmet sie sich Fällen die sonst keiner aufklären will und versucht dabei etwas über ihre Vergangenheit herauszufinden. Ihr guter Freund Lewis steht ihr dabei zur Seite.

Als ein Mädchen auftaucht das ebenfalls mechanische Arme hat, hofft Mechanika mehr über ihre eigene Vergangenheit herauszufinden.


Meine Meinung:
Ein toller Steampunk Comic der mich mit seinen wunderschönen, detailreichen Zeichnungen absolut begeistern konnte. Schon auf dem Cover wird Lady Mechanika mit all den dazugehörigen Steampunkelementen wunderbar in Szene gesetzt. Dieser Stil setzt sich im ganzen Buch fort. So ist fast jede Seite ein Kunstwerk. Mittendrin gibt es immer wieder ganzseitige Zeichnungen von der Protagonistin in verschiedensten Outfits und Posen.

Doch nicht nur der Zeichenstil hat mich hier fasziniert. Auch die Geschichte konnte mich überzeugen und hat mich sehr neugierig gemacht. Sie startet in einer stimmungsvollen Steampunk-Welt im viktorianischen England. Dort gibt es erstaunliche maschinelle Erfindungen und wissenschaftlichen Errungenschaften, zu denen auch mechanische Gliedmaßen gehören.

Lady Mechanika ist eine elegante und starke Frau die viel Leid erfahren musste. Trotzdem hat sie viel Mitgefühl für andere. Schon nach den ersten Seiten war sie mir total sympathisch. Ich wollte unbedingt herausfinden was es mit ihr auf sich hat. Warum sie so ist wie sie ist und wer das aus ihr gemacht hat. Ihre Geschichte zu verfolgen ist wirklich spannend. Nach und nach werden neue Einzelheiten zu ihrer Vergangenheit aufgedeckt, die allerdings noch kein klares Bild ergeben. Viele Fragen tauchen auf, die geklärt werden müssen. Das treibt die Geschichte voran und macht wahnsinnig neugierig auf den weiteren Verlauf.

Der Fall des mechanischen Mädchens, den Lady Mechanika aufdecken will, gestaltet sich sehr ebenfalls spannend. Sie bekommt es mit mächtigen Gegner zu tun die nur schwer zu bekämpfen sind. Außerdem hält dieser Fall einige Überraschungen für sie bereit.

Neben sehr dynamischen und actionreichen Kämpfen gibt es auch einige tiefgründige Momente die nachdenklich machen. Das hat mir besonders gut gefallen.

Die Geschichte von Band 2 und 3 konnte mich nicht ganz so sehr begeistern. Doch danach wird es wieder richtig spannend. Dazu bald mehr…

Kommentieren0
24
Teilen
Cover des Buches Lady Mechanika. Band 2 (ISBN: 9783958395213)Aksis avatar

Rezension zu "Lady Mechanika. Band 2" von Joe Benitez

Spannende Story, interessante Figuren, actionreiche Handlung und großartiges Artwork!
Aksivor 9 Monaten

»Lady Mechanika - An Bord der Helio-Arx« ist der zweite Band aus der »Lady Mechanika« -Reihe von Joe Benitez. Band 2. beinhaltet sowohl den Abschluss der Geschichte aus Band 1. als auch die ersten zwei Kapitel der Geschichte in Band 3. Ich wollte die Fortsetzung unbedingt lesen, weil ich den ersten Teil super fand und mittlerweile ein Fan der Reihe bin, obwohl ich noch ganz am Anfang stehe.

Auf dem Cover ist Lady Mechanika in einem roten Anzug zu sehen. Sie ist bewaffnet und an ihrem Outfit sind mechanische Flügel befestigt. Es ist eine Erfindung von Mechanikas Kumpel Lewis, die ein weiteres Mal sein Einfallsreichtum beweist. Selbstverständlich ist Lady Mechanika nicht grundlos auf dem Cover in diesem Anzug zu sehen. Ihr könnt euch sicher sein, dass sie in der Story von den Flügeln Gebrauch machen wird.

Zu Beginn wird ein kurzer Rückblick auf die Geschehnisse in Band 1. geworfen. Dies fand ich sehr hilfreich, obwohl ich den ersten Teil erst vor kurzem gelesen habe. Die Story knüpft nahtlos an den ersten Band an. Wir befinden uns wieder in Mechanika City bei der Präsentation der sogenannten Helio-Arx, einem riesigen Luftschiff. Dieser ist gleichzeitig der Handlungsplatz, denn Lady Mechanika und ihre Begleiter besuchen dort einen Maskenball.

Lady Mechanika konnte mich wieder mit ihrem trockenen Humor und Selbstsicherheit überzeugen. Darüber hinaus sorgte sie für viel Action, indem sie einige Kämpfe austragen musste. Mit am Start ist auch Mechanikas bester Freund Lewis. Dieser erweist sich wieder als enorme Hilfe. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Professor Littleton und seiner Tochter Alexandra, Mr. Gitano, Commander Winter und Lord Blackpool. Darüber hinaus erscheinen neue Figuren, die einige Rätsel aufkommen lassen.

Das Artwork ist tadellos und ich möchte nicht viel dazu sagen, außer, dass es großartig ist. Es hat mir wieder extrem viel Spaß bereitet, die Zeichnungen zu betrachten. Besonders erwähnenswert sind dieses Mal die Outfits vom Maskenball und die Technik. Beide strotzen vor Kreativität und Detailreichtum. Was die Farbpalette angeht, so wird die düstere Atmosphäre von den Tönen Blau, Grau und Violett dominiert, was wahrscheinlich daran liegt, dass die Geschehnisse in diesem Band hauptsächlich abends stattfinden.

Wie bereits erwähnt wurde, endet der zweite Band nicht einfach so, denn den Leser erwarten noch die ersten zwei Kapitel aus dem dritten Band. Das finde ich äußerst raffiniert, denn so kann man sich schon mal einen Eindruck davon machen, wie die Geschichte um Lady Mechanika weitergeht. Wichtiger ist jedoch, dass man sofort mitgerissen wird und eigentlich nicht anders kann, als sich den Folgeband zu holen.


Fazit

Obwohl ich bereits den ersten Band der Reihe sehr gut fand, konnte »Lady Mechanika 2 - An Bord der Helio-Arx« von Joe Benitez meine Erwartungen noch ein Stück übertreffen. Band 3. muss also nicht lange auf mich warten ;-)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks