Joe Benitez , Joe Benitez Lady Mechanika. Band 1

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Mechanika. Band 1“ von Joe Benitez

Eine packende Steampunk-Serie! Die junge Frau weiß weder ihren Namen noch irgendetwas über ihre Vergangenheit, und schon gar nicht, wer ihr diese künstlichen Arme verpasst hat. Die allerdings verschaffen ihr übermenschliche Kräfte, und so entschließt sie sich, das Beste daraus zu machen: Sie ermittelt auf eigene Faust überall dort, wo sich sonst niemand kümmert – oder traut. Immer in der Hoffnung, dabei vielleicht Hinweise auf ihre Herkunft zu finden. Und das in einem spätviktorianisch inspirierten Ambiente, in dem fanatischer Fortschrittsglaube und Fantastik eng miteinander verwoben sind. Ein Fortschritt, der buchstäblich über Leichen geht auf dem Weg zur Erkenntnis. Die Optik ist eher düster, aber durchweg brillant, der Humor vorwiegend bissig und die Action reichlich. Ein rasantes Steampunk-Spektakel, das einfach grimmiges Vergnügen bereitet.

Neben den tollen Zeichenstil besitzt der erste Band von "Lady Mechanika" auch eine gut umgesetzte Handlung hat, die Lust auf mehr macht!

— Sirene

Bin einfach Baff! ❤️

— Vanii

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Start einer vielversprechenden Reihe!

    Lady Mechanika. Band 1

    Sirene

    23. August 2017 um 19:50

    Inhalt: Die junge Frau weiß weder ihren Namen noch irgendetwas über ihre Vergangenheit, und schon gar nicht, wer ihr diese künstlichen Arme verpasst hat. Die allerdings verschaffen ihr übermenschliche Kräfte, und so entschließt sie sich, das Beste daraus zu machen: Sie ermittelt auf eigene Faust überall dort, wo sich sonst niemand kümmert – oder traut. Immer in der Hoffnung, dabei vielleicht Hinweise auf ihre Herkunft zu finden. Und das in einem spätviktorianisch inspirierten Ambiente, in dem fanatischer Fortschrittsglaube und Fantastik eng miteinander verwoben sind. Ein Fortschritt, der buchstäblich über Leichen geht auf dem Weg zur Erkenntnis.Gleich mit seinem mysteriösen und düsteren Start konnte mich der erste Band von "Lady Mechanika" packen und hielt mich fest durch immer wiederkehrenden Actionszenen und neuen aufregenden Charakteren. Lady Mechanika ist eine starke und stolze Frau in der Steampunk durch Look und mechanische Attribute verbunden ist. Sie sucht ihren Schöpfer, da sie keine Erinnerungen besitzt und als ein fremdes Mädchen mit mechanischen Armen gefunden wird, denkt sie eine Spur gefunden zu haben. Aber ob das eine gute Idee ist? Unsere Protagonistin ist ein Mythos, eine Jägerin, von der man nur flüstert und sie führt uns durch ein dunkles und viktorianisches London. Ein düsterer, aufregender Ort folgt dem nächsten, dabei geraten wir oft in eine heikle Situation, sie hat nicht gerade wenig Feinde, aber ihr Sidekick unterstützt sie tatkräftig, wenn er gerade kann... Nicht nur Lady Mechanika hat eine Vergangenheit, die man noch entdecken muss, auch viele weitere Charaktere wurden ausgebaut und bringen Spannung in die Geschichte durch ihren Hintergrund. Wie auch die Beziehung zwischen Lady Mechanika und Katherine Winter, die mit ihrer Truppe die Lady verfolgt. Ihre gemeinsame Geschichte wird in Dialogen zum Teil erzählt, aber wo blieb da bloß der Flashback? Und zum Ende hin wird die Story immer mysteriöser, bis wir nur noch offene Fragen haben!Man merkt einfach schnell, dass noch einiges auf einen zukommt und dies erst ein Anfang für eine längere Geschichte ist (hoffentlich!).Auf jeden Fall ist der Comic voll mit Action, Spannung und der Krimi darin kommt ebenfalls gut zur Geltung. Die Handlung bringt bis zum Schluss noch Überraschungen mit sich und was mich schlicht und weg begeistert hat ist der Zeichenstil. Wenn einen nicht schon die Geschichte gut unterhält, dann das Artwork. Der Steampunklook wurde zusammen mit dem viktorianischen Stil bis ins kleinste Detail wunderbar umgesetzt, von Automaten bis langen drapierten Kleidern, an alles wurde gedacht!Eine klare Empfehlung meinerseits für alle Fantasy- und Steampunkfans. Selbst für Leser, die nicht viel mit dem Genre oder mit Comic anfangen können, würde ich diesen hier empfehlen. Denn neben den tollen Zeichenstil besitzt der erste Band von "Lady Mechanika" auch eine gut umgesetzte Handlung hat, die Lust auf mehr macht!

    Mehr
  • Rezension zu "Lady Mechanika 1"

    Lady Mechanika. Band 1

    Zsadista

    08. August 2017 um 17:59

    Lady Mechanika ist auf der Jagd nach einer Kreatur. Als sie sie endlich stellen kann, stellt sich heraus, dass das Wesen wie Lady Mechanika halb mechanisch ist und auch noch sprechen kann. Voller Hoffnung, das Wesen könnte ihr sagen, wo sie selbst her kommt, verschont sie sein Leben und will ihm helfen. Doch die Kreatur wird vor ihren Augen ermordet. Aber dieses seltsame Wesen ist nicht das einzige, das halb mechanisch ist. Aber auch das Mädchen, das kurze Zeit später auftritt, findet den Tod. Lady Mechanika macht sich auf den Weg, ihre Herkunft heraus zu finden. Denn irgendjemand hat auch an ihr herum gebastelt. Und sie will wissen, wer zu so etwas fähig ist!„Lady Mechanika 1“ ist der erste Teil der Steampunk Comic Serie aus der Feder des Autors Joe Benitez. Optisch ist mir der Band sofort ins Auge gefallen. So viele Steampunk Geschichten, bzw. Comic gibt es ja nicht. Das Werk ist ein großes schweres Buch mit entsprechender Seitenzahl. Allerdings ist hier nicht jede Seite mit der Geschichte versehen. Es gibt einige Seitenfüller die einfach leer sind. So fängt die eigentliche Geschichte dann auch erst auf Seite 10 an. Am Ende sind dann auch noch 11 Seiten mit Zeichnungen von Lady Mechanika zu finden. Ich fand sie wirklich sehr gelungen. Der Zeichenstil gefällt mir eigentlich durchweg. Lady Mechanika hat auch beständig einen neuen Auftritt. Meistens haben die Comic Figuren durchweg die gleiche Kleidung an und ändern sich eher weniger oft. Deswegen finde ich es hier wirklich sehr schön, dass der Autor ständig neue Kleidung für Lady Mechanika erfunden hat. Auch die Details von allem sind sehr gut heraus gearbeitet. Dabei ist es egal, ob es sich um Kleidung, Waffen oder die Umgebung handelt. Die Geschichte selbst hat mich auch direkt in den Bann gezogen. Ich brauchte nicht wirklich lange, um zu wissen, worum es geht und darin abzutauchen. Den Preis finde ich für einen Comic wirklich sehr heftig. 19,80 Euro für einen Abend Lesevergnügen ist schon ziemlich happig. Da der zweite Teil allerdings erst im Februar 2018 erscheinen wird, ist der Preis noch bezahlbar. Monatlich könnte ich mir so ein Exemplar wirklich nicht leisten. Auf der anderen Seite muss ich jetzt noch ewig warten um zu wissen, wie die Geschichte weiter geht. Also, heißt es hier für mich leider, ich muss warten. Für den ersten Band vergebe ich aber gerne 5 Sterne, weil mir, bis auf den Preis, ansonsten wirklich alles gefallen hat. 

    Mehr
  • Genau das was Ich will!

    Lady Mechanika. Band 1

    Vanii

    06. August 2017 um 22:52

    Da ich ein kleiner Steampunk-Fan bin ist mir das grandiose Cover gleich mal aufgefallen und die Inhaltsbeschreibung war die Kirsche auf der Sahnetorte: Das ist genau mein Comic! Die Story ist dermaßen gut und spannend das man nicht aufhören kann zu lesen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Die Charaktere sind sehr liebevoll und man schließt Lady Mechanika (auch wenn sie etwas schroff ist xD) gleich ins Herz. Der Humor ist wie ich ihn mak: sarkastisch und einfach wundervoll UND MEINE GÜTE DIE ZEICHNUNGEN. Ich liebe den Zeichenstil! Ich empfehle den Comic jeden der Steampunk bzw. generell Fantasy mag. Es lohnt sich total. Kann es nicht abwarten den 2. Band in Händen zu halten. :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks