Joe C. Wolff Die Rache der Toten - Inspector Falzon: C.I.D. Malta

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rache der Toten - Inspector Falzon: C.I.D. Malta“ von Joe C. Wolff

Die bestialisch zugerichtete Leiche eines Unbekannten wird angepflockt in der sengenden Sonne Maltas gefunden - mitten auf dem Platz des Fort Ricasoli vor der friedlichen Küste Vallettas. Für Robert Falzon, der seine Karriere bei Europol aufgibt, um zu seiner Familie zurückzukehren und den Dienst beim C.I.D. wieder aufzunehmen, könnte die neue Aufgabe in seiner alten Heimat kaum schlimmer beginnen. Der Inspector und sein Team müssen unter größtem Druck den Killer finden, der die martialische Folter seines Opfers mit einem Bibelzitat im Staub verewigt. Die Abgründe, auf die sie bei den Ermittlungen stoßen, sind jedoch noch viel widerwärtiger als der Mord selbst. Um einen Einblick in das eBook zu gewinnen, ist auf der Homepage des Autors (www.joecwolff.com) eine kostenlose XXL-Leseprobe erhältlich, die ca. 40 Seiten aus dem Buch umfasst. „Die RACHE der TOTEN“ ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von der eBook-Reihe „InselSpannung“ gelesen werden. Der Autor: Joe C. Wolff wurde in den strengen Wintermonaten des Jahres 1986 im hohen Norden geboren. Vielleicht rührt daher sein Hang zu den eiskalten Tätern, die in seinen Werken ihr Unwesen treiben. Mit kriminalistischem Spürsinn und pathologischer Finesse nimmt er den Leser mit auf eine Reise in die seelischen Abgründe der Täter und die schreckensbleiche Gefühlswelt der Opfer. Ob Krimi oder Thriller, Joe C. Wolff arbeitet in seinen Büchern auch die gesellschaftlichen Konflikte heraus, die zu den Grundpfeilern der schrecklichen Verbrechen werden, und legt dabei den Finger in die offene Wunde der menschlichen Unfertigkeit. Mit dem Beginn seiner eBook-Reihe „InselSpannung“ widmet er sich hierbei einer Umgebung, in der die Möglichkeiten der Ermittler eingeschränkt sind und es für die Opfer kein Entkommen gibt. Heute lebt Joe C. Wolff an der belgisch-deutschen Grenze, genießt die Inspiration der dunklen, oft nebligen Wälder und reist gerne für die „Vor-Ort-Recherche“ an die jeweiligen Schauplätze seiner nächsten Projekte. Besuchen Sie ihn auch unter www.joecwolff.com

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nah an der erschreckenden Realität

    Die Rache der Toten - Inspector Falzon: C.I.D. Malta

    monja1995

    17. October 2014 um 19:58

    Kindle Edition 1105 KB 324 Seiten Printausgabe CreateSpace Independent Publishing Platform Erschienen am 30. September 2014 ASIN B00NFR6SJ2 ISBN 978-1502546043 Klappentext: Die bestialisch zugerichtete Leiche eines Unbekannten wird angepflockt in der sengenden Sonne Maltas gefunden - mitten auf dem Platz des Fort Ricasoli vor der friedlichen Küste Vallettas. Für Robert Falzon, der seine Karriere bei Europol aufgibt, um zu seiner Familie zurückzukehren und den Dienst beim C.I.D. wieder aufzunehmen, könnte die neue Aufgabe in seiner alten Heimat kaum schlimmer beginnen. Der Inspector und sein Team müssen unter größtem Druck den Killer finden, der die martialische Folter seines Opfers mit einem Bibelzitat im Staub verewigt. Die Abgründe, auf die sie bei den Ermittlungen stoßen, sind jedoch noch viel widerwärtiger als der Mord selbst. Mein Umriss: Der auf Malta geborene Inspector Robert Falzon kommt nach jahrelanger Tätigkeit bei Europol in Den Haag zurück in seine Heimat. Dort kehrt er zum CID zurück und gerät gleich am Anfang in einen äußerst brutalen Mordfall. Dieser fordert sein ganzes Gespür und Wissen, das er sich über die Jahre angeeignet hatte. Ein Toter wird gefunden. Brutal ermordet und liegend frei schwebend an Pflöcken knapp über dem Boden gekreuzigt und unter maltesischen Umständen nicht zu identifizieren, denn die Leiche hat kein Gesicht mehr. Während der Ermittlungen stößt Falzon mit seinen Kollegen immer wieder auf Widerstand von oben, da dieser und ein weiterer Mord mit hoch angesehenen Bürgern Maltas in Verbindung gebracht werden könnte…. Mein Eindruck: Joe C. Wolf steigt mit einem kurzen Umriss, warum Robert Falzon wieder auf Malta landete ein und schwenkt dann sofort in den ersten Mordfall, zu dem Falzon und seine Kollegen gerufen werden und der sie vor Probleme stellt, die anderswo locker gelöst werden könnten. Nur eben nicht in dem kleinen Inselstaat Malta. Der Autor zeigt, dass Falzon als „Neuer“ in der Mannschaft zwar keine Probleme hat, von seinen Untergebenen akzeptiert zu werden, seine Vorgesetzten indes scheinen auf einen Fehler zu warten. Daher ist man als Leser natürlich auch ständig auf der Lauer. Allerdings weniger, um an Falzon und seiner teilweise unkonventionellen Art zu arbeiten etwas zu finden, sondern eher ist man auf der Lauer, die dunklen Seiten der Chefs zu entdecken. Wolf bedient sich einer sehr angenehmen Ausdrucksweise, der man gerne immer tiefer in die Geschichte folgt. Schade finde ich, dass die Gratwanderung zwischen Beruf und Privatleben des Inspectors eher unentschieden ausfiel. Mir war es etwas zu viel Privatleben und es hätte etwas mehr Ermittlung sein können, die teilweise eher als Randerscheinung auftritt. Dadurch wurde dem Ganzen immer wieder die aufgebaute Spannung genommen, die dann wieder mühevoll aufgebaut werden musste. Auch der Titel blieb für mich bis zu den letzten Seiten etwas befremdlich und vor allem zu reisserisch hinsichtlich des Gesamtwerkes. Dies tat dem Gesamtwerk jedoch keinen Abbruch. Obwohl Joe C. Wolf dieses Buch als Selfpublisher auf den Markt brachte, ist es ein sehr gelungenes Buch und ich freue mich schon auf Weitere, die ich sicherlich ebenso gerne lesen werde. Trotz meiner kleinen Kritikpunkte verdient „Die Rache der Toten“ meine volle Anzahl von 5 Sternen. Mein Fazit: Ein Autor, von dem noch viel zu erwarten ist. Vielleicht auch veröffentlicht durch einen namhaften Verlag? Über den Autor: Joe C. Wolff wurde in den strengen Wintermonaten des Jahres 1986 im hohen Norden geboren. Vielleicht rührt daher sein Hang zu den eiskalten Tätern, die in seinen Werken ihr Unwesen treiben. Mit kriminalistischem Spürsinn und pathologischer Finesse nimmt er den Leser mit auf eine Reise in die seelischen Abgründe der Täter und die schreckensbleiche Gefühlswelt der Opfer. Ob Krimi oder Thriller, Joe C. Wolff arbeitet in seinen Büchern auch die gesellschaftlichen Konflikte heraus, die zu den Grundpfeilern der schrecklichen Verbrechen werden, und legt dabei den Finger in die offene Wunde der menschlichen Unfertigkeit. Mit dem Beginn seiner eBook-Reihe „InselSpannung“ widmet er sich hierbei einer Umgebung, in der die Möglichkeiten der Ermittler eingeschränkt sind und es für die Opfer kein Entkommen gibt. Heute lebt Joe C. Wolff an der belgisch-deutschen Grenze, genießt die Inspiration der dunklen, oft nebligen Wälder und reist gerne für die „Vor-Ort-Recherche“ an die jeweiligen Schauplätze seiner nächsten Projekte. Leserstimmen: „Ich kannte Joe C. Wolff als Autor noch nicht, habe das Buch aber heute in einem Rutsch gelesen, so gut hat es mir gefallen.“ „Die Geschichte ist nicht durch Gewalt oder rohe Sprache, sondern eher durch Spannung und interessante kriminalistische Fleiß- und Kombinaionsarbeit geprägt, die zum Mitkombinieren einlädt. Das war mir sehr sympathisch.“ „Die Rache der Toten ist ein sehr gut gelungener Erstling des Autors. Die Handlung möchte ich nicht spoilern, daher sage ich nur: Das Thema ist topaktuell, brisant und spannend.“ „Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nicht verschnörkel, sondern klar und verständlich. Sehr flüssig zu lesen.“ „Ein sehr gutes Buch, bei dem ich bestens abschalten und entspannen konnte. Genau das macht ein gutes Buch für mich aus.“ Danksagung: Mein herzlicher Dank geht an Joe C. Wolf, der mir ein Rezensionsexemplar und das Cover zur Veröffentlichung zur Verfügung stellte und vor allem für den überaus netten Mailkontakt im Vorfeld dieser Rezension.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks