Joe Donnelly Dunkle Rituale

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Rituale“ von Joe Donnelly

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dunkle Rituale" von Joe Donnelly

    Dunkle Rituale

    annika_scherlin

    06. June 2012 um 22:17

    Dieses Buch ist an sich recht gut geschrieben, nur ziehen sich manche Stellen in der Geschichte doch unnötig lang hin, und aus verschiedenen Gründen war ich auch vom Inhalt nicht unbedingt immer begeistert. Für mich persönlich war es ein wenig zu viel Kampf, Blut und Organgefleddere und das übermäßige Gemetzel geht einem dann doch irgendwann ziemlich auf die Nerven. Der Autor setzt, wie ich finde, einfach ein bisschen zu oft zu sehr auf Klischeehorror (Blut tränkt den Boden, Kinder zwischen vier und acht werden zerfleddert und von den Bäumen ermordet) und das Klischee der alten Satanistin die (Vorsicht, Spoiler) alle paar Jahrhunderte eine Jungfrau opfern muss um was zu erhalten ? Na klar, ewiges Leben. Zeitweise saß ich echt da, und fragte mich wann das denn endlich vorbei ist und die Geschichte endlich wieder zum wesentlichen (Caitlins Rollstuhlstory) zurückkehrt oder alternativ auch endlich zu Ende ist. Das ich es nicht vorher zugeklappt habe, lag einzig und allein an der Hoffnung dass doch noch etwas brauchbares kommt. Auch sind zum Schluss eine Menge Fragen offen geblieben, die ich jetzt nicht allesamt aufzählen werde, da ich nur ungern zu viel spoilere. Nur so schlimm, dass es mir um die Zeit leid tut die ich dafür verschwendet habe war es nun auch wieder nicht. Das Buch war mittelklasse, nicht überragend aber auch nicht zum davonlaufen schlecht. Fazit: Wer es mag solls lesen und sich selbst ein Bild von der Sache machen. Ich persönlich bin nur froh, dass ich es in einer Kellerkiste fand und kein Geld dafür ausgegeben habe, denn das wäre es mir trotzdem nicht wert gewesen. Drei Sterne von fünfen für das Cover ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks