Joe Fischler

 4,2 Sterne bei 551 Bewertungen
Autor von Die Toten vom Lärchensee, Veilchens Winter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joe Fischler (©Ingo Pertramer)

Lebenslauf von Joe Fischler

Joe Fischler wurde 1975 in Innsbruck geboren und lebt in Tirol. Nach Jurastudium und Bankberuf machte er sich 2007 selbstständig und ist seit 2014 Schriftsteller. Für "Veilchens Winter" wurde er mit dem Goldenen Buch ausgezeichnet. 

Seit 2015 sind bereits fünf Krimis rund um die Innsbrucker Ermittlerin Valerie "Veilchen" Mauser erschienen. 2019 startet mit "Der Tote im Schnitzelparadies" eine neue Krimireihe bei Kiepenheuer & Witsch. 

Neben dem Schreiben ist die Musik seine zweite große Leidenschaft, und so kann es vorkommen, dass er während seiner Lesungen auch mal in die Saiten greift. 

Abschalten kann er in der Natur: Im Wald und auf den Bergen fliegen ihm die besten Ideen zu.

Alle Bücher von Joe Fischler

Cover des Buches Die Toten vom Lärchensee (ISBN: 9783462053203)

Die Toten vom Lärchensee

 (101)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Veilchens Winter (ISBN: 9783852189673)

Veilchens Winter

 (84)
Erschienen am 19.02.2021
Cover des Buches Veilchens Feuer (ISBN: 9783709978320)

Veilchens Feuer

 (84)
Erschienen am 23.04.2019
Cover des Buches Der Tote im Schnitzelparadies (ISBN: 9783462051513)

Der Tote im Schnitzelparadies

 (60)
Erschienen am 22.02.2019
Cover des Buches Veilchens Rausch (ISBN: 9783709978894)

Veilchens Rausch

 (55)
Erschienen am 19.10.2017
Cover des Buches Totentanz im Pulverschnee (ISBN: 9783462055115)

Totentanz im Pulverschnee

 (51)
Erschienen am 11.02.2021
Cover des Buches Veilchens Show (ISBN: 9783709979075)

Veilchens Show

 (49)
Erschienen am 06.08.2018
Cover des Buches Veilchens Blut (ISBN: 9783709978412)

Veilchens Blut

 (55)
Erschienen am 09.11.2016

Neue Rezensionen zu Joe Fischler

Cover des Buches Totentanz im Pulverschnee (ISBN: 9783732418725)
walli007s avatar

Rezension zu "Totentanz im Pulverschnee" von Joe Fischler

Eisprinzessin
walli007vor 3 Monaten

Er will Triathlet werden, der Polizist Arno Bussi. Mit Franziska trainiert er fleißig, was seiner Mutter nicht so gefällt. Sie überredet ihn, mit ihr übers lange Wochenende nach Maria Schnee zu fahren. Dort findet ein Volksfest statt wie es zwar vielen aber nicht dem Arno gefällt. Nur so ein richtiges Essen das könnte er nach der Trainingsdiät schon mal wieder vertragen. Er verträgt sich auch gut mit der Rosa von der Rezeption des Hotels, in dem die Mutter eine Suite reserviert hat. Die Rosa soll auch als Eisprinzessin beim Volksfest auftreten. Kann Arnos Mutter überhaupt richtig beobachtet haben, als sie behauptet, sie habe gesehen, wie die Rosa entführt wurde.


Diesen dritten Fall, in dem Arno Bussi ermittelt, kann man sich auch als Hörbuch gönnen. Immer noch langweilt sich Arno im Archiv, weil der Chef nicht damit einverstanden war, dass Arno mal eine Affäre mit seiner Frau hatte. Eigentlich ist Arno froh, wenn er mal aus Wien herauskommt. Aber mit seiner Mutter nach Maria Schnee zu einer Alpen Gaudi? Zwar muss sich Arno durch diesen Festlärm quälen, aber als die Rosa tatsächlich nicht auffindbar ist, beginnt Arno Fragen zu stellen. Natürlich gibt es keinen Fall und Arno ist auch nicht zuständig, aber fragen kann man ja mal. 


Gekonnt und mit ansprechendem Lokalkolorit wird dieses Hörbuch vorgetragen von Markus Völlenklee. Gerne hört man von Arnos Urlaubserlebnissen mit seiner chaotischen manchmal nervigen, aber doch liebenswerten Mutter. Seine Beziehung zu Franziska geht dabei etwas unter, vielleicht sind sie doch eher Trainingspartner. Mit dem Training wird es allerdings nicht viel während des Urlaubs, der sich immer mehr zur Arbeit auswächst. Nicht immer direkt undercover, doch eben auch nicht direkt als polizeiliche Ermittlung. Und doch findet Arno Bussi Spuren, die auf etwas ganz anderes hindeuten. Das ist spannend zu hören und gerade mit dem sprachlichen verortet sein in Österreich erhält man noch einen besseren Eindruck von Arno Bussi und seiner Welt. Obwohl die anderen Fälle noch etwas überzeugender waren, ist auch dieser Ausflug Arno Bussis nach Maria Schnee ein gutes Hörerlebnis.


3,5 Sterne

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Tote im Schnitzelparadies (ISBN: 9783462051513)
Tefelzs avatar

Rezension zu "Der Tote im Schnitzelparadies" von Joe Fischler

Einmalig
Tefelzvor 4 Monaten

Nachdem ich den 2. Teil von Arno Bussi lesen durfte und richtig begeistert war, folgt jetzt der erste Teil als Hörbuch. Staubtrocken erzählt Heiko Deutschmann die Geschichte von Arno Bussi, der davon träumt der neu James Bond in Wien zu werden, doch irgendetwas hat er falsch gemacht...

Geschichte: Betrunken und abgefüllt auf einer Party wird Arno dabei gefilmt, wie er die Frau des Innenministers antatscht. Ein klärendes Gespräch mit dem Innenminister und die Versicherung dass er nicht nachtragend ist sollte alles erledigt haben. Doch das war gelogen und so fristet Arno ein trauriges Dasein im Archiv bis er plötzlich doch wieder einbestellt wird und einen Auftrag bekommt. Arno träumt von einer Agententätigkeit, doch wird er in das hinterste Tal in Tirol geschickt um einen verschwundenen Bürgermeister zu suchen. Als er mit seiner Vespa von Wien aus , dort angekommen ist, fängt das Chaos an, das bis zum Ende nicht abreißt. Im berühmten Gasthaus " Schnitzelparadies" wird ein abgehackter Kopf in der Kühltruhe gefunden und was danach passiert, muss man lesen oder hören, so genial ist es...

Schreibstil / Erzählstil/ Personen :  Die Personen sind wunderbar. Jeder einzelne ist genial herausgearbeitet und hat Charakter. Arno ist ideale Antiheld, der von Seite zu Seite an Größe gewinnt. Der Sprecher ist am Anfang gewöhnungsbedürftig weil wirklich Staubtrocken. Doch er läuft auch recht schnell zu Höchstform auf. Das ganze erinnert an " Tom Sharpe ", fängt langsam an, die Beschreibungen und Wörter sind so treffsicher und punktgenau, wie nur selten von heutigen Schriftstellern zu erwarten ist. Mit jeder Minute wird der Spaß und der Krimianteil größer.

Meinung:  Humor, Spannung, seltsame Menschen, Unglückliche Liebe un ein richtiger Mordfall. Alles ist erstklassig aufgebaut und bietet bis zum Ende eine Steigerung nach der anderen. Es wirklich total Lustig und auch die Krimihandlung macht Sinn !

Fazit:  5 Sterne , weil der Sprecher genial ist und derjenige der die Figur des Arno Bussi erfunden hat, es verdient hat ! Genial !




Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Veilchens Winter (ISBN: 9783852189673)
D

Rezension zu "Veilchens Winter" von Joe Fischler

Russische Verwicklungen im Skigebiet
Dauerleserinvor 6 Monaten

„Veilchens Winter“ beginnt mit einer Entführung. Lizah, die Tochter des russischen Oligarchen Boris Marinov, wurde während ihres Skikurses entführt. Diskretion und diplomatisches Geschick sind angesagt. Und schnell gibt es eine erste Leiche.

Der erste Fall für Kommissarin Valerie Mauser (Spitzname: Veilchen). Und nicht alle sind begeistert, dass eine Wienerin die Ermittlungen leitet:

„Na, hier geht’s zu wie im Hühnerstall, seit die Leute wissen, dass eine Wienerin …“ (Kindle-Position 238)

Cover und Schreibstil:

Das Cover von „Veilchens Winter“ gefällt mir gut. Die Grundfarbe ist Schwarz, und im Vordergrund ist ein Veilchen zu sehen.

Joe Fischlers Schreibstil ist überzeugend. Der Autor schafft es, trotz der Krimihandlung, eine anheimelnde Atmosphäre zu kreieren, auch durch die Beschreibung der Tiroler Natur. Auch wenn die einzelnen Charaktere ausführlich vorgestellt werden, konnte ich beim Lesen keine unnötigen Längen wahrnehmen.

Besonders liebevoll wird Valerie Mauser vorgestellt, mit all ihren Spleens und Wutanfällen – und mit ihrem Herz am rechten Fleck. Man kann Valerie einfach nur gernhaben!

Fazit:

Valerie Mauser tritt eine neue Stelle als Kommissarin ins Innsbruck/ Tirol an. Die Ermittlungen sind nicht einfach. Wie gut, dass sie, wenn auch inoffiziell, ihren ehemaligen Kollegen Manfred Stolwerk hinzuziehen kann. Es geht um Geld und Macht. Um viel Geld und um viel Macht.

Nach und nach lichtet sich der Nebel, und am Ende überschlagen sich die Ereignisse in diesem erfrischenden Tirol-Krimi. Inzwischen gibt es übrigens drei weitere Fälle mit Valerie Mauser.

Leseempfehlung:

„Veilchens Winter“ ist das vielversprechende Debüt einer neuen Krimireihe und wartet mit einem erfrischenden Ermittlungsteam auf - das Richtige für alle Alpen-Krimi- bzw. Tirol-Krimi-Fans. 4 Sterne von mir.

„Alles zu seiner Zeit.“ (Kindle-Position 578)

Die Dauerleserin

 

 


 


 

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Ausgerechnet in den Tiroler Bergen macht Arno Bussi Urlaub? Nachdem er seine Arbeit in den Dörfern in Tirol als Strafe empfunden hat, könnte man sich vorstellen, dass er eine tropische Insel als Urlaubsort auswählen würde. Leider nein, seine Mama möchte so gerne, dass er sie zum Eisfestival in Maria Schnee begleitet. Aber dann passiert etwas Unerwartetes und Arno muss ermitteln – nicht ganz freiwillig…

Wir verlosen die spannendsten KiWi-Krimis 2021: "Totentanz im 
Pulverschnee" von Joe Fischler ist unser neuer Fall im Crime Club!

Tiroler Berge ohne Arno? Unvorstellbar!

In unserer neuen Leserunde im Crime Club begleiten wir Arno Bussi bei seinen Ermittlungen in einem kleinen Tiroler Dorf. 

Möchtet ihr dabei sein? Dann bewerbt* euch für eins von 35 Exemplaren von "Totentanz im Pulverschnee", die wir zusammen mit KiWi für unsere Leserunde im Crime Club verlosen, indem ihr folgende Frage bis zum 07.02. über unser Bewerbungsformular beantwortet:

Wir helfen Arno bei der Auswahl seines nächsten Urlaubsorts. Dieser soll am besten frei von Mordfällen sein. Was denkt ihr? Wo soll er Urlaub machen? Und warum wird gerade dort keiner getötet?

Ich bin schon jetzt sehr neugierig auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Wenn ihr keine Aktionen von KiWi verpassen und die vielfältige Krimiwelt entdecken wollt, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

1411 BeiträgeVerlosung beendet
Redroses avatar
Letzter Beitrag von  Redrosevor 2 Jahren

Wenn man mal wieder den Sub sortiert und ungeahnte Schätze findet 😂

Crime Club

Der Crime Club macht einen Ausflug ins Schnitzelparadies 

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Inspektor Arno Bussi ist neu in der Stadt. Obwohl ... Stadt ist zu viel gesagt. Er wurde nach Hinterkitzlingen in Tirol strafversetzt. Und wird dort direkt mit einem nicht besonders delikaten Fall begrüßt. Denn in Resis Schnitzelparadies ist der Bürgermeister von Vorderkitzlingen aufgetaucht. Jedenfalls ein Teil von ihm. Sein Kopf. 

Klingt das nach einem Fall für euch?

Im Crime Club verlosen wir für unsere Leserunde 30 Exemplare von "Der Tote im Schnitzelparadies". Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 24.02.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was reizt euch am meisten an diesem Buch?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

Mehr zum Buch
Die neue Krimireihe des österreichischen Bestsellerautors Joe Fischler rund um den liebenswerten und stets unglücklich verliebten Inspektor Arno Bussi ist ein großer Spaß – und hochspannend obendrein. Nicht nur für Freunde der Berge!
Damit hatte der Arno nicht gerechnet: Statt in Wien, London und Paris internationale Verbrecherbanden zu jagen, wird er vom österreichischen Bundeskriminalamt strafversetzt ins hinterste Tiroler Tal. Immerhin wird ihm gleich nach seiner Ankunft die erste Leiche serviert. Erwischt hat’s den Bürgermeister von Vorderkitzlingen. Er steckt in der Tiefkühltruhe von Resis Schnitzelparadies in Hinterkitzlingen. Genauer gesagt: sein Kopf. Und weil ein gewaltiges Unwetter über das Tal hereinbricht, ist Arno Bussi auf sich allein gestellt. Seine Jagd nach dem Mörder führt über seltsame Dorfbewohner, eine außer Rand und Band geratene Natur, einen weiteren Toten – und zu Eva, der bildhübschen Tochter der Schnitzelwirtin.

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


747 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  joefischlervor 4 Jahren
Also meistens steht der Täter schon zu Beginn fest, weil man meiner Meinung nach nur so einen spannenden, gut aufgebauten Krimi schreiben kann, der die LeserInnen auch richtig in die Irre führt ;-) manchmal taucht während des Schreibens aber auch ein noch logischerer Täter auf – das ist von Buch zu Buch verschieden. Manche Bücher halten sich an ihren Entwurf, manche gar nicht , das überrascht dann auch den Autor ;-)

Live auf Sendung: Mord! Valerie Mauser ermittelt backstage.

Der Haymon Verlag stellt 30 Taschenbücher für diese Leserunde zur Verfügung. Um mitzumachen, schreibt mir bitte, was euch an diesem Buch reizt.

Veilchen kommt ins Fernsehen

Valerie "Veilchen" Mauser ist schockiert: Ihr Kollege und Seelenverwandter Manfred Stolwerk schaut begeistert die "Bauerlorette", eine Live-Kuppelshow, in der fünf Bauern um eine Frau und eine Million Euro Preisgeld kämpfen. Als zwei der Kandidaten kurz hintereinander unter mysteriösen Umständen ein tragisches Ende finden, wird Valerie wider Willen in das alpine Fernsehspektakelhineingezogen. Hinter den Kulissen von Glanz und Glamour der Live-Sendung entdeckt sie eine so oberflächliche wie morbide Welt. Nicht einmal zwei Todesfälle können die Produzenten von ihrem kruden Sendungskonzept abbringen: The Show must go on!

Zwischen Bauernhof und Filmset

Auf Bauernhöfen und alpinen Filmsets rund um Innsbruck nehmen Tirols coolste Ermittlerin und ihr Partner das Umfeld der Show unter die Lupe und fühlen den Kandidaten sowie der "Bauerlorette" auf den Zahn. Um der Aufklärung des Falles willen muss Veilchen sogar auf die Frau Hitt klettern! Doch Valerie Mauser wäre nicht Valerie Mauser, wenn sie nicht jede noch so absurde Begegnung mit dem ihr eigenen Humor meistern würde.

Junger, cooler Alpenkrimi

Spektakulär, komisch und mordsmäßig spannend: In Band 5 der originellen Alpenkrimi-Serieschlägt sich das ungleiche, charmante Ermittlerduo mit egomanischen Fernsehproduzenten, hysterischen Kandidaten und geldgierigen Müttern herum und stolpert dabei von einer skurrilen Situation in die nächste.

804 BeiträgeVerlosung beendet
Anett_Heinckes avatar
Letzter Beitrag von  Anett_Heinckevor 4 Jahren

Zusätzliche Informationen

Joe Fischler wurde am 12. Juli 1975 in Innsbruck (Österreich) geboren.

Joe Fischler im Netz:

Community-Statistik

in 390 Bibliotheken

von 293 Leser*innen aktuell gelesen

von 22 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks