Joe Fischler

 4,2 Sterne bei 561 Bewertungen
Autor von Die Toten vom Lärchensee, Veilchens Winter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joe Fischler (©Ingo Pertramer)

Lebenslauf

Joe Fischler wurde 1975 in Innsbruck geboren und lebt in Tirol. Nach Jurastudium und Bankberuf machte er sich 2007 selbstständig und ist seit 2014 Schriftsteller. Für "Veilchens Winter" wurde er mit dem Goldenen Buch ausgezeichnet. 

Seit 2015 sind bereits fünf Krimis rund um die Innsbrucker Ermittlerin Valerie "Veilchen" Mauser erschienen. 2019 startet mit "Der Tote im Schnitzelparadies" eine neue Krimireihe bei Kiepenheuer & Witsch. 

Neben dem Schreiben ist die Musik seine zweite große Leidenschaft, und so kann es vorkommen, dass er während seiner Lesungen auch mal in die Saiten greift. 

Abschalten kann er in der Natur: Im Wald und auf den Bergen fliegen ihm die besten Ideen zu.

Alle Bücher von Joe Fischler

Cover des Buches Die Toten vom Lärchensee (ISBN: 9783462053203)

Die Toten vom Lärchensee

 (102)
Erschienen am 07.04.2020
Cover des Buches Veilchens Winter (ISBN: 9783852189673)

Veilchens Winter

 (85)
Erschienen am 22.09.2023
Cover des Buches Veilchens Feuer (ISBN: 9783709978320)

Veilchens Feuer

 (85)
Erschienen am 23.04.2019
Cover des Buches Der Tote im Schnitzelparadies (ISBN: 9783462051513)

Der Tote im Schnitzelparadies

 (63)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Veilchens Rausch (ISBN: 9783709978894)

Veilchens Rausch

 (56)
Erschienen am 19.10.2017
Cover des Buches Totentanz im Pulverschnee (ISBN: 9783462055115)

Totentanz im Pulverschnee

 (52)
Erschienen am 10.02.2021
Cover des Buches Veilchens Show (ISBN: 9783709979075)

Veilchens Show

 (49)
Erschienen am 06.08.2018
Cover des Buches Veilchens Blut (ISBN: 9783709978412)

Veilchens Blut

 (55)
Erschienen am 09.11.2016

Neue Rezensionen zu Joe Fischler

Cover des Buches Totentanz im Pulverschnee (ISBN: 9783462055115)
happyoldendayss avatar

Rezension zu "Totentanz im Pulverschnee" von Joe Fischler

In Maria Schnee passieren rätselhafte Dinge
happyoldendaysvor 3 Monaten

Eigentlich wollte Arno Bussi mit seiner neuen Flamme auf einen Triathlon trainieren, doch dann überredet ihn seine Mama mit auf das Eisfestival nach Maria Schnee zu kommen. Vor Ort erwarten den Kommissar nicht nur eine verschneite Winterlandschaft, süße Versuchungen in Form von Kaiserschmarrn und Co, sondern auch das rätselhafte Verschwinden der lokalen Eisprinzessin. 

Im dritten Fall der Reihe ermittelt Arno zusammen mit seiner Mutter im winterlichen Urlaubsparadies. Durch die Einführung der neuen Figur kommt frischer Wind in die Krimis und wir lernen den Kommissar noch weiter von seiner privaten Seite kennen, was mir sehr gefallen hat. Ansonsten überzeugt das Buch durch flotte Dialoge und einen humorigen Schreibstil. Wie schon in den Büchern davor, führt der Autor eine ganze Palette unterschiedlicher Charaktere ein, die durch ihre schrägen Eigenheiten überzeugen. An diesem Band hat mir besonders die Entwicklung der Krimi-Handlung gefallen: Widerwillig ermittelt der Kommissar, weil seine Mutter ein Verbrechen beobachtet haben will. Mit jeder gelesenen Seite wird jedoch deutlich, dass einige Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Während dem Lesen habe ich immer wieder neue Figuren verdächtigt und unterschiedliche Lösungen ins Auge gefasst. Dadurch blieb die Spannung bis zum Ende konstant und es kam nie zu langatmigen Passagen.

FAZIT: Ein Buch zum Schmunzeln und zum Abschalten, das trotz der komödiantischen Prämisse eine gut konzipierte und spannende Mordermittlung bietet.

Cover des Buches Veilchens Rausch (ISBN: 9783709978894)
A

Rezension zu "Veilchens Rausch" von Joe Fischler

Tod auf der Alm
Anna_Resslervor 5 Monaten

Inhalt: Auf der Umbrüggler Alm wird gefeiert und geladen sind eine Menge illustre Gäste. Tags darauf wird eine Kellnerin ermordet aufgefunden und sogar der Landeshauptmann gerät unter Verdacht. Valerie Mauser und ihre Kollegen vom LKA nehmen sich des Falles an. Eine spannende Mörderjagd beginnt... 

Meine Meinung: Joe Fischler brilliert ein weiteres mal mit dem ihm eignen Humor, Ortskenntnis und einem lockeren Schreibstil. Das Buch hatte zwar ein paar Längen im Mittelteil, ließ sich aber trotzdem hervorragend lesen. Die Protagonisten waren mir mittlerweile vertraut und es fühlte sich fast an wie ein Heimkommen nach Innsbruck. Ich verfolgte ihre Entwicklung ebenso gerne wie den Kriminalfall. Diese bewegte sich in der Immobilienbranche - was ich sehr spannend fand, dennoch wurde das Thema nie aufdringlich. Mit Valerie Mauser als eigensinnige Ermittlerin gabe es natürlich genügend Action und Drama. Die Spuren führen zu einer zufriedenstellenden Auflösung, die sehr rasant kam. Hier hätte man das Tempo ruhig ein wenig herausnehmen können. Für mich blieben keine Fragen offen und eine kleine "Ankündigung" weckt die Vorfreude auf den nächsten Band. 

Mein Fazit: Um das Buch in vollen Zügen zu genießen mit Band 1 der Serie beginnen. Dann steht einem Eintauchen in die spannende Welt der Valerie "Veilchen" Mauser nichts im Weg. 

Cover des Buches Die Toten vom Lärchensee (ISBN: 9783462053203)
happyoldendayss avatar

Rezension zu "Die Toten vom Lärchensee" von Joe Fischler

Der Kommissar kommt bei seinem zweiten Fall ins Schwitzen
happyoldendaysvor 9 Monaten

Ich habe „Die Toten vom Lärchensee“ während meines Sommerurlaubs gelesen und dafür war dieser humorige Alpenkrimi bestens geeignet.

Die Geschichte spielt am beschaulichen Tiroler Lärchensee, wo der geplante Bau einer Ferienanlage die die dörfliche Idylle zu zerstören droht. Hierhin wird Kommissar Arno Bussi beordert, um den fünf Jahre alten Mord am örtlichen Seewirt aufzuklären. Könnte der Fall von damals mit den aktuellen Ereignissen zusammenhängen? Arno Bussi begibt sich auf eine wilde Jagd nach dem Mörder und kämpft nebenbei mit einer Hitzewelle, der Versuchung durch die Frauen und seinem unstillbaren Heißhunger auf Käsesahnetorte.

Der Autor versteht es seine Geschichte mit einer Vielzahl schräger Einfälle zu beleben. Sein Schreibstil ist leicht und flüssig, und die Dialoge sind voller witziger Wortspiele und Lokalkolorit. Die Charaktere sind sympathisch, wenn auch ein wenig klischeehaft gezeichnet. Meine Favoriten waren der alte, wortkarge Dorfpolizist Bernhard oder sein Lawinenhund Bernhard, der unter Schneeentzug leidet. Trotz eines vielversprechenden Anfangs verliert die Geschichte leider den Spannungs-Aspekt aus den Augen. Zu sehr verliert sich der Autor meines Erachtens in der Ausgestaltung von Arno Bussis Eskapaden, so dass die Lösung des Falls am Ende stark gerafft wirkt.

FAZIT: Wer nach einer humorvollen und entspannenden Lektüre sucht, dem kann ich die „Die Toten vom Lärchensee“ empfehlen. Zwar zeichnet sich der Kriminalfall nicht durch sonderlich spannende Elemente aus, die Geschichte ist dennoch ein wunderbar albernes Abenteuer vor österreichischer Bergkulisse. Dieses Buch eignet sich gut, um abzuschalten, zu schmunzeln und dem Alltag für eine Weile zu entfliehen. Mehr aber auch nicht.

Gespräche aus der Community

Live auf Sendung: Mord! Valerie Mauser ermittelt backstage.

Der Haymon Verlag stellt 30 Taschenbücher für diese Leserunde zur Verfügung. Um mitzumachen, schreibt mir bitte, was euch an diesem Buch reizt.

Veilchen kommt ins Fernsehen

Valerie "Veilchen" Mauser ist schockiert: Ihr Kollege und Seelenverwandter Manfred Stolwerk schaut begeistert die "Bauerlorette", eine Live-Kuppelshow, in der fünf Bauern um eine Frau und eine Million Euro Preisgeld kämpfen. Als zwei der Kandidaten kurz hintereinander unter mysteriösen Umständen ein tragisches Ende finden, wird Valerie wider Willen in das alpine Fernsehspektakelhineingezogen. Hinter den Kulissen von Glanz und Glamour der Live-Sendung entdeckt sie eine so oberflächliche wie morbide Welt. Nicht einmal zwei Todesfälle können die Produzenten von ihrem kruden Sendungskonzept abbringen: The Show must go on!

Zwischen Bauernhof und Filmset

Auf Bauernhöfen und alpinen Filmsets rund um Innsbruck nehmen Tirols coolste Ermittlerin und ihr Partner das Umfeld der Show unter die Lupe und fühlen den Kandidaten sowie der "Bauerlorette" auf den Zahn. Um der Aufklärung des Falles willen muss Veilchen sogar auf die Frau Hitt klettern! Doch Valerie Mauser wäre nicht Valerie Mauser, wenn sie nicht jede noch so absurde Begegnung mit dem ihr eigenen Humor meistern würde.

Junger, cooler Alpenkrimi

Spektakulär, komisch und mordsmäßig spannend: In Band 5 der originellen Alpenkrimi-Serieschlägt sich das ungleiche, charmante Ermittlerduo mit egomanischen Fernsehproduzenten, hysterischen Kandidaten und geldgierigen Müttern herum und stolpert dabei von einer skurrilen Situation in die nächste.

804 BeiträgeVerlosung beendet
Anett_Heinckes avatar
Letzter Beitrag von  Anett_Heinckevor 6 Jahren

Nach dem großen Erfolg meines ersten Krimis "Veilchens Winter" darf ich euch nun den Nachfolger “Veilchens Feuer” vorstellen. Hier könnt ihr eines von 25 Vorab-Exemplaren (Taschenbuch) gewinnen und noch vor Veröffentlichung lesen!

DANKE!
Zuerst ein riesengroßes Dankeschön an die fantastische, wohlwollende, begeisternde Community hier auf LovelyBooks! Eure Unterstützung und euer Feedback haben Veilchens erste Schritte im Januar 2015 wesentlich leichter gemacht. Ihr habt einen großen Anteil daran, dass Valerie Mausers erster Fall, “Veilchens Winter”, auf vielen Plattformen ganz vorne zu finden war und demnächst sogar mit dem goldenen Buch ausgezeichnet wird. Es ist mir eine besondere Freude, euch nun den Nachfolger vorstellen zu dürfen!

Worum geht's im neuen Fall?
Ein Rockstar kommt nach Innsbruck und wird bedroht. Valerie und Stolwerk haben alle Hände voll zu tun, in der Vergangenheit des Stars nach möglichen Tätern zu suchen… und auch in Valeries Privatleben tut sich einiges!

Hier der Online-Klappentext:

Heiße Tage für Valerie 'Veilchen' Mauser
Valerie Mauser ist keine gewöhnliche Kriminalbeamtin, sie fällt auf. Und das nicht nur wegen ihrer blonden Afrofrisur. Valerie hat Hirn, Herz und Humor, was auch dem Tiroler Landesvater nicht entgangen ist. Aber der kann ihr gestohlen bleiben! Viel wohler fühlt sie sich an der Seite ihres ehemaligen Ermittlerkollegen aus Wien - und Manfred Stolwerk ist immer zur Stelle, wenn 'sein Veilchen' Unterstützung braucht. So auch, als Wolf Rock für sein allerletztes Konzert in seine Heimatstadt Innsbruck zurückkehrt.

Veilchen und der böse Wolf
Wolf Rock, der streitbare Deutschrocker und berühmteste Tiroler Musikexport, beansprucht Polizeischutz, denn er wird bedroht: Jemand will ihn für eine Schandtat aus den Siebzigern büßen lassen. Doch was er damals verbrochen haben soll, weiß er nicht mehr. Drei Tage bleiben Valerie und ihrem Team, um Licht in die bewegte Vergangenheit des Stars zu bringen. Neider, frühere Weggefährten und Hardcore-Fans tauchen auf. Die Drohungen werden konkreter. Als sich dann die Pforten des Bergiselstadions zu Wolf Rocks großem Finale öffnen, überschlagen sich die Ereignisse: Die Alpenstadt wird zum Hexenkessel und der Rockstar zum Gejagten. Mittendrin Veilchen - da brennt nicht nur der Hut!

Weitere Informationen findet Ihr auf meiner Homepage www.joefischler.com

Leseprobe: www.joefischler.com/Joe-Fischler_Veilchens-Feuer_PDF-Leseprobe.pdf

Wem gefällt's?
Freunde spannender, realistischer Handlung, gut gezeichneter Charaktere und humorvoller, flüssig geschriebener Bücher werden die Veilchen-Krimis mögen.

Für die Teilnahme…
sagt mir bitte, was euch konkret an "Veilchens Feuer" und der Leseprobe reizt.

Ich hoffe auf zahlreiche Teilnahme und freue mich auf einen regen Austausch. Danke und viel Spaß!



UPDATE
===========

Herzlichen Glückwunsch allen GewinnerInnen: Talitha, Pucki60, Dreamworx, tweedledee, sommerlese, esposa1969, Gela_HK, lisa1997, buecherwurm1310, Mrs. Dalloway, heidi_59, katze-kitty, lisam, Antek, kassandra1010, Bellis-Perennis, Booky-72, Nicky_G, Ayda, c-bird, Maritahenriette, DianaE, Cupcakes2, Blaustern, Krimine – Viel Spaß beim Lesen! Ich freu mich auf den Austausch mit Euch.

Ein Tipp für alle, die dieses Mal leider nicht gezogen wurden: Es wird zur Einführung von "Veilchens Feuer" eine sehr gute E-Book-Aktion geben! Liebe Grüße an alle!

433 BeiträgeVerlosung beendet
Gela_HKs avatar
Letzter Beitrag von  Gela_HKvor 8 Jahren
Wie schon angekündigt hier meine verspätete Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Joe-Fischler/Veilchens-Feuer-1208041244-w/ Veröffentlichung auf meinem blog und anderen Portalen erfolgt in Kürze.

Zusätzliche Informationen

Joe Fischler wurde am 12. Juli 1975 in Innsbruck (Österreich) geboren.

Joe Fischler im Netz:

Community-Statistik

in 400 Bibliotheken

auf 60 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 22 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks