Joe Haldeman Herr der Zeit

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herr der Zeit“ von Joe Haldeman

Matt Fuller, Forschungsassistent am MIT macht eines Tages eine unglaubliche Entdeckung: bei einem Experiment verschwindet für einige Sekunden ein Kalibrator und taucht wenige Momente später wieder auf. Der junge Forscher experimentiert weiter und ist bald davon überzeugt einen Weg gefunden zu haben, in der Zeit zu reisen. Bald macht sich Matt selbst auf den Weg ins Unbekannte und in das größte Abenteuer seines Lebens… „Herr der Zeit“, der Zeitreise-Roman von Science-Fiction-Legende Joe Haldeman.

Zufällige Zeitreise mit einem sympathischen Helden

— raveneye
raveneye

Klassische Zeitreisegeschichte mit vielen neuen Ideen

— MaschaH
MaschaH

philosophischer SF-Roman im wahrstem Sinne

— SaintGermain
SaintGermain

Macht Lust auf Haldeman!

— daniel_bauerfeld
daniel_bauerfeld

Stöbern in Science-Fiction

Superior

Ich liebe dieses Buch mit seinen Wendungen - ein super Auftakt und ein klasse Verlag!

Claire20

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitsprung

    Herr der Zeit
    raveneye

    raveneye

    13. August 2017 um 13:53

    Matt Fuller soll eigentlich nur einen Kalibrator zusammenbauen, doch nach seiner Fertigstellung verschwindet dieser plötzlich für einige Sekunden. Aus neugierde führt er weitere Experimente mit dem Gerät durch und macht eine große Entdeckung.Das Cover erscheint in seinem bunten, überlappenden Farbenspiel futuristisch-psychedelisch mit einem Hauch Wärmebildkamera. Also, mir gefällts.Die Geschichte folgt Matts Perspektive und nimmt den Leser mit auf eine unterhaltsame und kurzweilige Reise durch die Zeit.Matt selbst arbeitet als Laborassistent am MIT wo er eigentlich seine Doktorarbeit fertigstellen sollte. Aber es fehlt ihm an Motivation. Der sich seltsam gebärdende Kalibrator eröffnet ihm da eine ganz neue Chance.Matt ist eine sympathischer Kerl, der schon mal etwas verpeilt sein kann und seinen Platz im Leben sucht.Die Geschichte selbst lässt sich flüssig lesen und schafft es einen in ihren Bann zu ziehen. Die Sprache ist leicht verständlich, auch wenn zwischenzeitlich immer mal wieder ein kleiner Ausflug in die Physik erfolgt. Dies stört den Lesefluss aber in keinster Weise, denn es passt einfach. Auch wenn ich nicht wirklich etwas davon verstehe.Gut geschriebener Zeitreiseroman mit einem sehr sympathischen Helden.

    Mehr
  • Klassische Zeitreisegeschichte mit vielen neuen Ideen

    Herr der Zeit
    MaschaH

    MaschaH

    06. August 2017 um 19:41

    Diese Zeitreisegeschichte vereint klassische Elemente der Zeitreise mit vielen neuen Ideen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildhaft und lässt den Leser am Geschehen teilhaben. Mehr durch Zufall entdeckt der "Held" dieser Geschichte das Zeitreisen. Am Anfang findet die Zeitreise ganz "klassich" in einem Auto statt, was mich als Kind der 80er natürlich gleich an "Zurück in die Zukunft" denken lies. Die Geschichte bezieht auch religiöse Themen mit ein, da Matt in eine Zukunft reist, in der Jesus zurück gekommen zu schein seid. Je weiter er in die Zukunft reist, desto mehr hatte ich als Leser Angst, was nun geschehen wird. Der Autor spielt anscheindend mit der Angst vor der Zukunft, die jeder Leser in Irgendeiner Art und Weise in sich trägt. Besonders gefallen an der Geschichte hat mir, das das Buch auf die oft sehr komplizierten Zusammenhänge des Zeitreisens weitgehend verzichtet.Es geht eher darum, was der Zeitreisende während seiner Reise durch die Zeit alles so erlebt und um seine Sorge in seine Zeit zurückzukommen.Die Ideen die der Autor für die Zukunft bereithält sind sehr fantsiereich, erinnern aber auch teileweise an den Klassiker "Die Zeitmaschine" von Wells.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2152
  • Leserunde zu "Herr der Zeit" von Joe Haldeman

    Herr der Zeit
    Mantikoreverlag

    Mantikoreverlag

    Liebe Leserinnen und Leser, einmal mehr möchte wir - vom Mantikore-Verlag - euch die Gelegenheit geben eines unserer Bücher kennenzulernen. Dieses Mal geht es um den spannenden Zeitreiseroman HERR DER ZEIT von Scifi Legende JOE HALDEMAN. Wir laden euch herzlich zu dieser Leserunde ein und spendieren 10 Bücher! Darum geht es:... Matt Fuller, Forschungsassistent am MIT macht eines Tages eine unglaubliche Entdeckung: bei einem Experiment verschwindet für einige Sekunden ein Kalibrator und taucht wenige Momente später wieder auf. Der junge Forscher experimentiert weiter und ist bald davon überzeugt einen Weg gefunden zu haben, in der Zeit zu reisen.Bald macht sich Matt selbst auf den Weg ins Unbekannte und in das größte Abenteuer seines Lebens…„Herr der Zeit“, der Zeitreise-Roman von Science-Fiction-Legende Joe Haldeman..... Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback. Und los gehts... Viele Grüße euer Mantikore-Verlagwww.mantikore-verlag.deIhr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag

    Mehr
    • 31
    SaintGermain

    SaintGermain

    06. August 2017 um 19:26
    Beitrag einblenden
  • philosophischer SF-Roman im wahrstem Sinne

    Herr der Zeit
    SaintGermain

    SaintGermain

    06. August 2017 um 19:22

    Forschungsassistent Matt Fuller ist ein Hochschulabbrecher, der am MIT arbeitet,  seine Freundin hat ihn verlassen und die Arbeit erfüllt ihn auch nicht. Doch dann passiert das Undenkbare: ein Gerät im Labor entpuppt sich als eine Zeitmaschine. Matt erkennt seine Chance und nimmt die Maschine schnell mit nach Hause, um dort einige Zeitexperimente zu starten. Nach kurzer Zeit kommt ihm der Gedanke selbst (vorwärts) durch die Zeit zu reisen. Allerdings funktioniert die Reise nur in die Zukunft. Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht, wirkt wie ein Wärmebild und ist daher wissenschaftlich angehaucht, wie es zu diesem Genre passt. Der deutsche Titel "Herr der Zeit" (Original: The accidental time machine) ist nicht nur total falsch, sondern auch irreführend; der Originaltitel passt hier viel viel besser. Der Autor selbst ist ein bekannter und mehrmals ausgezeichneter SF-Autor, für mich war er bisher allerdings unbekannt, d.h. ich kannte ihn nicht und habe zuvor auch noch nichts von ihm gelesen. Das Thema "Zeitreise" fasziniert mich sowieso, auch das Thema SF ist für mich immer interessant. Hier ist das Genre SF aber in seinem reinstem Element. Dabei trifft der Hauptprotagonist in den verschiedenen Zeiten verschiedene Personen bzw. Gestalten, die mit ihm reden, diese Figuren sind aber auch ganz anders als auch herkömmlichen Romanen gewohnt. Außerdem erinnerte es mich phasenweise an "Der kleine Prinz". Denn auch hier laden die Gespräche immer wieder zum Nachdenken ein. Es ist also ein Zeitreise-Roman, der sich von anderen Büchern dieses Genres sehr unterscheidet. Fazit: SF in reinster Natur; ein etwas anderer Zeitreiseroman, mit philosophischen Einflüssen. Absolute Leseempfehlung für SF-Fans

    Mehr
  • Herrscher von Raum und Zeit

    Herr der Zeit
    daniel_bauerfeld

    daniel_bauerfeld

    04. June 2013 um 13:53

    Bislang hat sich der Mantikore-Verlag durch die Veröffentlichung einer Reihe von Spielbuch-Serien einen Namen gemacht. Nun schickt der in Frankfurt ansässige Verlag sich an, auch das Roman-Segment (Fantasy und Science Fiction) aufzumischen. Als ersten Autor wird niemand geringeres als der Hugo- und Nebula-Award-Preisträger Joe Haldeman präsentiert. Bislang haben die Bücher des einstigen Vietnam-Veteranen, der sich gleich zweimal Präsident der Science Fiction & Fantasy Writers of America nennen durfte, in Deutschland kaum Aufmerksamkeit erhalten. Zumindest nicht die Aufmerksamkeit, die seine Werke verdient hätten. Der vorliegende Roman Herr der Zeit erschien bereits 2007 in den USA. Im Mittelpunkt der nicht ganz 300 Seiten starken Geschichte steht Matt Fuller. Sein Hochschulstudium hat er abgebrochen. Nun schlägt er sich mehr schlecht als recht als einfacher Forschungsassistent am Massachusetts Institut of Technology durch. Am gleichen Institut hat Haldeman, neben Autor zugleich auch Physiker und Astronom, aktuell eine Assistenzprofessur. Ein bisschen Matt Fuller scheint wohl im Autor zu stecken – oder ein wenig Haldeman in der Romanfigur. Zumindest scheint Fuller jedenfalls nicht ganz unbegabt zu sein. Bei einem seiner Experimente muss er zu dem Schluss gelangen, dass er im Besitz einer Zeitmaschine zu sein scheint. Als erstes Versuchsobjekt muss eine Schildkröte herhalten. Diese übersteht das Experiment wirklich unbeschadet. Daraufhin wagt Matt Fuller den nächsten Versuch: mit sich selbst! Was hat er auch zu verlieren? Der momentane Job bietet ihm keine weiteren Chancen. Die Freundin hat ihn jüngst verlassen. Demnach kann die Zukunft eigentlich nur Besseres bieten. Also wird ein altes Auto geliehen, Verpflegung und Wasser sollten nicht fehlen und dann geht es einen Schritt in die nahe Zukunft. Die Möglichkeit, auch wieder in die Vergangenheit zurückzureisen, hat sich ihm jedoch nicht aufgetan. Soviel ist Fuller gewiss. Doch er ist guter Hoffnung, dass ihm die Zukunft eine Lösung bereithalten wird. Da ihm der erste Sprung nicht wirklich zusagt drückt Matt Fuller ein weiteres Mal den Knopf der Zeitmaschine. Und dann noch mal. Und noch mal. Und noch mal. Mit jedem Sprung wird er weiter und weiter in die Zukunft katapultiert. Und es scheint kein Ort zu existieren, der ihn zufriedenstellen kann. Joe Haldeman bietet dem Leser ein gelungenes Gedankenexperiment mit einem Protagonisten wie Du und ich. Matt Fuller besitzt Fehler, Macken und ist auf der Suche nach einem besseren Leben. Dies macht die gelungen konstruierte und wissenschaftlich durchdachte Story besonders reizvoll. Zeitreise- und SciFi-Fans sollten an dem Buch ihre Freude haben. Dank des angenehmen Seitenumfang liest sich der Roman sehr kurzweilig. Haldemans Schreibstil ist entsprechend flott und schnörkellos gestaltet Schreibstil. Daran hat auch der Verlag Gefallen gefunden, denn zwei weitere Romane des Autors sind bereits in Vorbereitung: Camouflage und die Trilogie Der Ewige Krieg. Deren erste Band erschien bereits 1974 und gilt als das bekannteste Buch des Autors. Geplant ist eine deutsche Veröffentlichung als exklusive Gesamtausgabe im Hardcover. Es darf also Vorfreude aufkommen! Die Arbeiten von Joe Haldemann haben in Deutschland eine Heimat gefunden. (c) Daniel Bauerfeld / Nautilus Abenteuer&Phantastik 106 www.fantasymagazin.de

    Mehr