Joe Hill

 4 Sterne bei 694 Bewertungen
Autor von Blind, Christmasland und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joe Hill

Joe Hill wurde 1972 in Neuengland geboren. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Ray Bradbury Fellowship", dem "Bram Stoker Award" und dem renommierten "World Fantasy Award". Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in New Hampshire. Seine Bücher erscheinen im Heyne Verlag, zuletzt der Roman Christmasland.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Joe Hill

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Blind (ISBN: 9783453565128)

Blind

 (216)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Christmasland (ISBN: 9783453437975)

Christmasland

 (118)
Erschienen am 08.12.2014
Cover des Buches Teufelszeug (ISBN: 9783453406032)

Teufelszeug

 (86)
Erschienen am 11.10.2011
Cover des Buches Willkommen in Lovecraft (ISBN: 9783866078505)

Willkommen in Lovecraft

 (36)
Erschienen am 29.05.2013
Cover des Buches Fireman (ISBN: 9783453318342)

Fireman

 (46)
Erschienen am 09.05.2017
Cover des Buches Black Box (ISBN: 9783453811645)

Black Box

 (25)
Erschienen am 03.12.2007
Cover des Buches Die Schattenkrone (ISBN: 9783866077980)

Die Schattenkrone

 (15)
Erschienen am 23.11.2010
Cover des Buches Die Schlüssel zum Königreich (ISBN: 9783862010608)

Die Schlüssel zum Königreich

 (11)
Erschienen am 19.07.2011

Neue Rezensionen zu Joe Hill

Neu

Rezension zu "Locke & Key Master-Edition" von Joe Hill

WOW
Sunnyleinchenvor 3 Stunden

Inhalt: DER AUFTAKT ZUR GROSSEN HORROR-SAGA VON JOE HILL
Nach der brutalen Ermordung ihres Vaters ziehen die Geschwister Tyler, Kinsey und Bode mit ihrer Mutter in ein altes Anwesen im Küstenstädtchen Lovecraft. Doch das Grauen verfolgt sie bis in ihr neues Zuhause, wo außerdem gefährliche Geheimnisse, rachsüchtige Geister und das ultimative Böse auf die Familie warten. Denn mit dem richtigen Schlüssel und der passenden Tür kann man nicht nur zum Geist werden, sondern auch vieles öffnen: Die finstere Vergangenheit genauso wie die Schädeldecke eines Menschen…

Die erste Staffel von Locke and Key habe ich bereits gesehen und dachte mir, dass ich das Comicbuch einfach ergänzend lesen kann. Meine Erwartungen waren erstmal nicht sehr hoch, wurden aber bei weitem übertroffen. Die Handlung ist spannend, kreativ und doch an vielen Stellen anders als in der TV-Serie. Die Zeichnungen sind sicher Geschmackssache, passen aber phantastisch zur Story und schaffen es die Bildmomente perfekt einzufangen. Bild und Text sind für ein Comic sehr gut ausgewogen und erzeugen ein tolles Leseerlebnis. Einen Stern Abzug gibt es, weil einige Figuren für mein Empfinden zeichnerisch zu alt dargestellt wurden. Trotzdem eine absolute Leseempfehlung!!

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Fireman" von Joe Hill

Rezension zu Fireman
Magnus_Banevor 4 Tagen

Auch wenn der Autor unter Pseudonym schreibt, dürfte nun allgemein bekannt sein dass es sich hier um den Sohn von Stephen King handelt. Und was soll ich sagen, er hat das Schreibtalent seines Vaters definitiv geerbt.

Der Schreibstil ist flüssig, und lässt sich gut weglesen. Die handelnden Personen sind vielschichtig, und gut beschrieben. Die Krankheit, die sich in der Welt ausbreitet, wird durchaus logisch erklärt, soweit das möglich ist bei einem Fantasy-Roman. Das beste aber sind die Handlungen und Konflikte die in diesem Buch beschrieben werden, und man sich denkt, dass es genauso sein könnte. Das Buch ist zwar sehr lang, aber das braucht es auch. Es wirkt nicht langatmig oder fad an einigenn Stellen, vielmehr wird so die Geschichte besser ausgebreitet.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Christmasland" von Joe Hill

Für mich ein guter Einstieg von Spross King
MaxundMaggievor 6 Monaten

Wie das Cover schon vermuten lässt, ist das hier keine heitere fröhliche Weihnachtsgeschichte, sondern ein skurriler Weihnachtsgraus.
Das erste Kapitel beginnt auch gleich sehr spannend und ich dachte, man bekommt es hier mit einem typischen Psychopathen zu tun.
Denkste Puppe, typisch ist hier gar nichts und schon auf den nächsten Seiten lernt man das Mädchen Vic alias "das Gör" kennen, die an "Orte" zwecks ihrer Gabe reisen kann.
Da wurde es für mich etwas abgedreht und ich zweifelte, ob dieses Buch weiterhin lohnenswert ist.
Tapfer dran geblieben zog es mich in seinen Bann, denn es gibt natürlich einen Psychopathen und zwar keinen typischen, was sonst auch komisch wäre.
Die Spannungskurve ist mega gut gehalten, woran die verschiedenen Perspektiven nicht ganz unschuldig sind, ebenso der fesselnde Schreibstil.
Der Showdown hätte etwas gekürzt werden können, aber im Großen und Ganzen war es ein spannungsgeladener Fantasie-Thriller!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Joe Hill im Netz:

Community-Statistik

in 836 Bibliotheken

auf 141 Wunschzettel

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks