Joe Ide

 3.7 Sterne bei 108 Bewertungen
Autor von Stille Feinde, I.Q. und weiteren Büchern.
Joe Ide

Lebenslauf von Joe Ide

Erschaffer des Sherlock Holmes der Gegenwart: Joe Ide, 1948 geboren, wuchs in South Central, L. A., auf. Der Autor, mit japanisch-amerikanischen Wurzeln, tat sich zunächst in vielen Jobs um, bevor er sich für die Schriftstellerei entschied. Nach seinem Hochschulabschluss arbeitete er unter anderem als Lehrer, Manager und Drehbuchautor. Zu seinen Lieblingsbüchern gehören die Geschichten, von Sir Arthur Conan Doyle, um die Abenteuer von Sherlock Holmes. Der Meisterdetektiv war es auch, der Joe Ide zu seinem Debüt-Thriller inspirierte. „I.Q.“ (2016) ist die Geschichte des schwarzen Privatdetektivs Isaiah Quintabe, der mit seiner Genialität den „kleinen Leuten“ zu ihrem Recht verhilft. Zwar ohne Lizenz, dafür aber mit Erfolg. Eines Tages wird er zusammen mit seinem Gehilfen Dodson von dem Top-Rapper Black the Knife angeheuert, um Mordanschläge auf dessen Leben aufzuklären. Ein fesselnder Einblick in die Welt des Gangsta-Rap. Der Nachfolger „Stille Feinde“ erscheint 2018. Für seinen Krimi „I.Q.“ erhielt Joe Ide 2017 den Anthony Award und den Macavity Award, jeweils in der Kategorie Best First Novel. Diese beiden Awards werden jährlich auf der Bouchercon vergeben, einem Treffen für die Fans von Mystery- und Detektivgeschichten. Joe Ide lebt mit seiner Familie in Santa Monica.

Alle Bücher von Joe Ide

Stille Feinde

Stille Feinde

 (56)
Erschienen am 11.06.2018
I.Q.

I.Q.

 (52)
Erschienen am 14.11.2016
I.Q.

I.Q.

 (0)
Erschienen am 21.11.2016

Neue Rezensionen zu Joe Ide

Neu
Jana_Kls avatar

Rezension zu "Stille Feinde" von Joe Ide

Mitreißend bis zum Schluss!
Jana_Klvor 2 Monaten

Das Cover des Buch vermittelt schon diesen düsteren und auch spannenden Eindruck, den auch das gesamte Buch bei mir hinterlassen hat!

Nachdem Isaiah nach viele Jahren von der Freundin seines verstorbenen Bruders kontaktiert wird, ahnt er nicht, in was für eine Gefahr er sich begibt. Er verstrickt sich mehr und mehr in rivalisierende Banden und kriminelle Geschäfte. Doch er schafft es immer irgendwie, einen Ausweg aus einer für den Leser gefühlte vollkommenen Ausweglosigkeit zu finden. Demnach wird auch der Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht erhalten.

Die Schreibweise des Autors macht es dem Leser leicht zu folgen - ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. An der ein oder anderen Stelle hätte eine kürzere Ausführung der Szenen auch gereicht, aber das scheint nun wirklich als Meckern auf hohem Niveau.

Ich würde jederzeit ein Buch dieses Autors direkt aus dem Laden mitnehmen - und hoffentlich genauso verschlingen, wie dieses hier!

Kommentieren0
1
Teilen
ulrikerabes avatar

Rezension zu "Stille Feinde" von Joe Ide

Gangs, Gangsta, alte Sünden, neue Feinde
ulrikerabevor 3 Monaten

Gangs, Gangsta, alte Sünden, neue Feinde

Isaiah Quintabe, genannt I.Q., ermittelt in seinem zweiten Fall. Als Isaiah erkennt, dass sein geliebter Bruder Marcus, nicht einem Unfall zum Opfer fiel, sondern ermordet wurde, gerät seine Welt ins Wanken. Denn Marcus schien nicht unbedingt der gewesen zu sein, für den Isaiah ihn hielt. Dann meldet sich auch noch Sarita, Marcus‘ Freundin, nach jahrelanger Funkstille bei ihm. Ihr Auftrag führt ihn gemeinsam mit Dodson, seinem Sidekick, nach Las Vegas und hat bald jede Menge Verbrecher aufgemischt.

Isaiah ist ein unkonventioneller Detektiv, sein scharfer Verstand und seine eigene kriminelle Energie lassen ihn zu ungewöhnlichen Methoden greifen. Die Handlung läuft schnell, die zwei Zeitschienen verwirren zunächst, lösen sich aber genial auf. Es tauchen nicht nur alte Bekannte aus dem ersten Band wie die großmäulige Deronda auf, Isaiah schafft sich auch einen neuen ungemein gefährlichen Feind.

Stille Feinde ist ein ungewöhnlicher Thriller mit einer grandiosen Hauptfigur. Ich hoffe Joe Ide schreibt schnell. Eine Fortsetzung wird sehnlichst erwartet.

Kommentieren0
3
Teilen
ulrikerabes avatar

Rezension zu "I.Q." von Joe Ide

Genial, rasant, intelligent: I. Q.
ulrikerabevor 3 Monaten

Isaiah Quintabe ist der coolste schwarze Detektiv seit Shaft. Ohne Lizenz betreut er seine Klientel auch mal nur für einen Süßkartoffelpie. Nicht ohne Grund wird er ohne I.Q. genannt, doch er nennt nicht nur einen scharfen Verstand sondern auch ein sehr großes Herz sein eigen. So nimmt er aus Geldmangel den Auftrag eines durchgeknallten Gangsta Rappers mit Burnout an, auf den Attentat mit ganz spezieller Waffe verübt wurde. Vermittelt wurde I.Q der Job von Dodson, seinem „idiot friend“ aus Jugendzeiten, mit dem ihn eine sehr bewegte Vergangenheit verbindet.

Joe Ide hat einen genial rasanten, witzigen und intelligenten Genre Thriller geschaffen. Absurd komische Dialoge wechseln mit hintergründigen und berührenden Szenen. Isaiahs Jugend und Werdegang ist geprägt vom tragischen Tod seines großen Bruder Marcus. Neben der aktuellen Thrillerhandlung durchleben wir wie Isaiah vom jugendlichen Kriminellen zur moralischen Instanz in the hood wurde. Wobei ihm seine kriminelle Energie auch heute noch manchmal zum Vorteil gereicht, ohne, dass man es ihm krumm nimmt. Mein Thrillerherz hat I.Q. zumindest im Sturm erobert. Da wünscht man sich tatsächlich mehr davon. Wie gut dass der zweite Band, Stille Feinde, schon bereit liegt.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks