Joe Martin

 3,2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorenbild von Joe Martin (©Joe Martin privat)

Lebenslauf von Joe Martin

Der Autor Joe Martin ist Journalist und Autor. Er studiert seit über 25 Jahre die psychologischen Faktoren, die Menschen motivieren Entscheidungen zu treffen, um zum Beispiel etwas zu kaufen oder eine Aufgabe zu erledigen. Nur wer die Psychologie der Menschen versteht, kann gesellschaftliche Veränderungen erkennen und die Wünsche der Bürger bedienen. Die momentan vorherrschende Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung geht an den Wünschen und Bedürfnissen zu vieler vorbei und bedient nur eine kleine Elite.

Durch seine geschäftlichen Tätigkeiten, besonders im Zusammenhang mit den Anwälten, mit denen er laufend zu tun hat, ist es ihm wichtig geworden, dass die Menschen anfangen umzudenken. Der Respekt von Menschen, dem Tierwohl und der Natur sollte der Respektfilter sein, denn  alle anwenden. Das wird zu einer anderen wirtschaftspolitischen Struktur und damit zu einer zufriedenen Gesellschaft führen. Joe glaubt fest daran, dass - gerade jetzt, nachdem wir scheinbar mit einem blauen Trump-Auge noch einmal davon gekommen sind - ein Umdenken notwendiger denn je ist.

Joe Martin wird den Rest seines Lebens, dessen zweite Hälfte kurz bevorsteht, mit der Umsetzung des Times-Ahead-Projects auf https://www.times-ahead.de/


Botschaft an meine Leser

Durch meine geschäftlichen Tätigkeiten, besonders im Zusammenhang mit den Anwälten, mit denen ich laufend zu tun habe, ist es mir wichtig geworden, dass die Menschen anfangen umzudenken. Der Respekt von Menschen, dem Tierwohl und der Natur sollte der Respektfilter sein, denn wir alle anwenden. Das wird zu einer anderen wirtschaftspolitischen Struktur und damit zu einer zufriedenen Gesellschaft führen.

Ich werde  den Rest meines Lebens, dessen zweite Hälfte kurz bevorsteht, mit der Umsetzung des Times-Ahead-Projects auf https://www.times-ahead.de/ verbringen. 


Neue Rezensionen zu Joe Martin

Cover des Buches Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen (ISBN: B08RHPC6TL)H

Rezension zu "Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen" von Joe Martin

Wirtschaft, wie sie läuft
Hexipexivor einem Jahr

Das Cover werte ich eher als neutral.

Der Titel ist sehr provokant.

Der Autor bedient sich einer sehr klaren Sprache.

Der Buchumfang ist nicht "ohne" und etwas mehr "Auflockerung" durch Schaubilder und Sachbericht wären ganz gut gewesen, daher gibt es 4 Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen (ISBN: B08RHPC6TL)C

Rezension zu "Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen" von Joe Martin

Kleine Änderungen große Wirkung
Cleo15vor einem Jahr

Man schaut ja gerne mal nach oben und fragt sich, wo da eigentlich die Gerechtigkeit bleibt, bzw. ob das wirklich so überzogen sein muss. Für gute Arbeit soll es gutes Geld geben, aber nicht dafür, dass man einfach durch Vitamin B an die richtige Position gekommen ist. 

Mit den meisten Aussagen von Herrn Martin stimme ich überein, auch die Erklärungen haben mir gut gefallen. Gerade beim Thema Börse habe ich viel gelernt und war auch oft erstaunt. Und auch beim Thema Politik habe ich mehr als einmal mit dem Kopf geschüttelt, als ich begriffen habe, wie das abläuft.

Man kann sich schon über vieles aufregen, doch das Problem an sich bleibt damit trotzdem weiter bestehen. Was soll man tun, um die bestehenden Verhältnisse zu ändern? Auch hier hat der Autor ein paar Antworten parat, die mir durchaus eingeleuchtet haben. In kleinen Teilen wird das vereinzelt auch in der Wirtschaft schon so gehandhabt. Aber um wirklich eine Wirkung zu haben, müssen viel mehr Leute und Firmen mitziehen.

Hier hilft dieses Buch aufzuklären und den Menschen zu zeigen, wie es wirklich läuft. Wissen ist wichtig, nur damit kann sich auf lange Sicht etwas ändern. Ich hätte mir für mich persönlich eine neutralere, wissenschaftlichere Anschauung gewünscht, aber die Sprache, die aus dem Herzen kommt, wird wahrscheinlich eher gelesen und verinnerlicht werden. Und der Autor möchte die Augen von der gesamten deutschen Bevölkerung öffnen. Dafür hätte das Buch vielleicht etwas dünner sein müssen, denn viele meiner Bekannten werden schon allein davon abgeschreckt, wenn sie sehen, dass das Buch mehr als 800 Seiten hat. Aber wer sich die Zeit nimmt und sich darauf einlässt, über den Tellerrand hinauszuschauen, wird es nicht bereuen.

Fazit:

Ich vergebe 4 Sterne für den Wirtschaftsteil der Buchreihe "Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen".

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen (ISBN: B08RHPC6TL)R

Rezension zu "Buchreihe:Respekt - Wirtschaft -: Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen" von Joe Martin

Glückliches und gesundes Leben durch Systemverbesserung
Runnibalvor einem Jahr

Die ersten Abschnitte erklären, was dem Leser der Werke aus der Respektbuchreihe erwartet. Viele komplexe, politische, sozialkritische, geschichtliche Sachverhalte werden in einfachen, aber direkten Worten vom Autor angesprochen. 

In dem vorliegenden Band "Damit die Arschlöcher nicht immer gewinnen" fehlt eigentlich nur unser Kopfnicken. Der Titel ist gewagt. Mit "Arschlöcher" bezeichnet er Menschen, die keinen Respekt haben, auszubeuten und zu zerstören. Kennt ihr solche?

Der Autor erklärt in diesem Buch unser Wirtschaftssystem. Nein, nicht wie ich beim Wirt ein Bier bestelle. Es geht um dieses menschgemachte Regelwerk, das unsere Wirtschaft von einem Höhenflug zum nächsten lenkt. Dieses Wirtschaft hätten wir längst nicht selbst im Griff, sondern vielmehr es uns. 

Ich versuche nachfolgend kurz die Buchinhalte zusammenzufassen - zumindest die, die mir noch im Gedächtnis haften

Es wird in der Wirtschaft nicht investiert, sondern gezockt. Beispielsweise versteht keiner mehr, was er an Aktien kauft. Kennen wir das Unternehmen wirklich gründlich genug, um Unternehmensanteil besitzen zu wollen? Wie dem auch sein, wenig verbindet der klassische Investor mit seinen Werten, wenn er eine Transaktion tätigt.

Wer mehr Gewinne oder Einkommen erzielt hat, ist angesehen und mächtig. Diese Position der Stärke wird natürlich genutzt. Klar, denn im Grunde streben wir alle nach "Mehr". Was soll man auch mit "Weniger" kaufen? "Weniger" ist meist ausverkauft.

Das "Mehr" führt zu Blasen. Jeder leistet seinen Beitrag bis die Blase platzt. Natürlich geschieht dies nicht einfach so, sondern von denen, die gezielt die Nadel ansetzen. Das können politische Akteure, Terroristen.oder gewichtige Konzerne sein. Sie bestimmen den Zeitpunkt und haben längst die eigenen Fälle ins Trockene gebracht. Die Daten der breiten Masse zeigt ihnen rechtzeitig günstige Ausstiegszeitpunkte für Gewinnmitnahmen an.

Nicht alles an dem Kapitalismus muss verteufelt werden. Der Autor schlägt vor, dass ein Teil der Gewinne durchaus abgezwackt werden sollte, um nachhaltige Projekte zu fördern. Der Staat sollte gezielt steuern und nicht nur die Steuergelder sinnlos verzocken.

Das Buch läuft Gefahr, die Hauptbotschaft, nämlich die Beantwortung der drei Fragen, in dem Wortschwall der Ausführungen zu verlieren

  • Geld, wo kommt es her?
  • Wer bekommt es?
  • Gibt es besser Geldsysteme?

Es finden sich sehr viele Situationsbeschreibungen in dem Buch. Im Verhältnis dünn wird es, wenn es darum geht, konkrete praktisch umsetzbare Handlungsempfehlungen für meinen Wirkungsbereich zu geben.

Uns Menschen sollte nach der Empfehlung des Autors ein moralischer Kompass leiten. Bei allen Entscheidungen und Gesetzen sollten wir das Tierwohl, die Natur, andere Menschen berücksichtigen.

Ein Beispiel ist der tägliche Einkauf. Kaufen wir Eier aus Käfighaltung, weil es billig ist, oder nicht? Legen wir plastikverpacktes Billigfleisch in den Einkaufswagen, oder nicht? Geben wir, auch ohne Gegenleistung zu erwarten, oder nicht?

Der Autor versteht dieses Buch nicht als kommunistische oder sozialistisch angehauchte Kampfschrift. Es ist kapitalistisch. Systemverbesserung ist ihm wichtig, nicht die Abkehr, aber auch nicht das derzeitige Raubtier-, Casino-, Turbo-Kapitalismus. Mehr Herz würde er sich darin wünschen. Und wo wir gerade beim Wünschen sind, ich hätte mir ein hübscheres Layout der Buchinhalte vorgestellt, mit grafischen Veranschaulichungen, Diagrammen, u.v.m. um das Erscheinungsbild aufzulockern.

Das Buch macht auf jeden Fall Lust, auch weiteren Büchern aus der Respektreihe Respekt zu zollen. Möge aus Worten Taten werden. 

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leser*innen, am Anfang meines Buches steht die Frage: "In welcher Welt wollen wir leben?" Ich beleuchte in diesem Respektbuch die Wirtschaftsordnung, in der wir leben. Sie ist m.E. für die Ungleichheit und den Stress verantwortlich, unter dem wir alle leiden. Ich erkläre und zeige die Probleme auf. Aber ich schlage auch vor, wie es besser geht.
Gerne verlose ich 25 eBooks an Interessierte.

Hallo und danke für dein Interesse an dem wichtigen Thema "Warum die Arschlöcher immer gewinnen." In meiner Buchreihe:Respekt ermittele ich warum das so ist. Damit aber nicht genug, ich schlage auch vor, wie man es ändern kann. Der ersten Band 'Wirtschaft' ist jetzt gerade erschienen. Es folgen 'Geld', 'Umwelt', 'Privatsphäre' und "Bildung & Wissenschaft'.

Im Respektbuch:Wirtschaft zeige ich leicht verständlich auf, wie die großen Player den Profit optimieren. Ich beschreibe das Finanzcasino für den Laien und warum wir das ändern müssen - und wie wir es leicht ändern können. Du wirst staunen, wenn du hinter die Kulissen schaust. Aber, bevor du vermutest, dass es ein 'linkes' Buch ist, ich plädiere für einen Kapitalismus mit Herz. In diesem Kapitalismus geht es um den Respekt vor Menschen, dem Tierwohl und der Umwelt. In dem Raubtierkapitalismus, in dem wir leben, geht es nur um Profit. Profit um jeden Preis!

Ich möchte in der Zukunft in einer Gesellschaft leben in der der Respekt vor Menschen, dem Tierwohl und der Umwelt vor allem anderen steht. Deshalb verlose ich gerne 25 eBooks an alle, die auch in einer solchen Welt leben wollen.

Wenn wir anfangen den Respektfilter selbst einzusetzen, dann werden wir auch andere finden, die in einer respektvollen Welt leben wollen. Dann können wir unseren Nachkommen eine funktionierende Gesellschaft auf einem gesunden und lebenden Planeten übergeben. 

Wenn wir nicht gegensteuern werden die Arschlöcher weiterhin die Umwelt dem Profit opfern und die Ungleichheit wird so groß, dass es zu massiven Unruhen und Stress kommen wird.

In diesem Sinne freue ich mich über viele Zuschriften

Herzlichst

Joe Martin


PS: weitere Informationen zu meinen Projekten findest du unabhängig von dieser Verlosung auf der Webseite https://times-ahead.de/

17 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  JoeMartinDEvor einem Jahr

Liebe hulahairbabe,

bitte sende uns die Kindle e-mail an gh@nena-celeste.de damit wir dir das eBook gleich zusenden können.

Sorry für die Umstände.

Viele Grüße


Das Nena-Celeste Team

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Joe Martin?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks