Joe Navarro Der kleine Lügendetektor

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Lügendetektor“ von Joe Navarro

Der Ex-FBI-Agent und Experte für Körpersprache Joe Navarro hat Zigtausende Leser mit seinen Bestsellern "Menschen lesen" und "Menschen verstehen und lenken" begeistert, in denen er alle Aspekte der nonverbalen Kommunikation ausführlich erklärt. Immer wieder wurde er nach einem kleinen, schnellen Nachschlagewerk gefragt, das in kompakter Form die häufigsten Anzeichen für Lügen beim Gesprächspartner auflistet und erläutert. Also hat er über 200 der gängigsten verdächtigen Verhaltensweisen und Hinweise auf Täuschungen zusammengetragen und nach Körperregionen gegliedert. Mithilfe dieses Buches kann man sich auf jede Gesprächssituation vorbereiten und schnell herausfinden, ob der Gesprächspartner lügt oder Informationen verschweigt. So sind Sie für jede Situation gewappnet!

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 216 Marker für Stress und Unbehagen, aber kein Lügendetektor

    Der kleine Lügendetektor
    R_Manthey

    R_Manthey

    24. July 2015 um 14:48

    Stehen Menschen unter Stress oder fühlen sie sich unbehaglich, dann artikuliert sich das sehr oft in unbewussten körperlichen Reaktionen. Geschulte Spezialisten erkennen so etwas sehr genau. Einer von ihnen hat nun dieses Büchlein geschrieben und darin über 200 solcher Reaktionen zusammengefasst, absteigend vom Kopf bis zu den Füßen. Ob das für ungeschulte Menschen von Nutzen sein kann, mag ich nicht zu beurteilen. Zweifel erscheinen mir jedoch angebracht. Joe Navarro bezieht sich mit dieser Zusammenfassung auf Verhörsituationen. Dabei spielen zwei Voraussetzungen eine zentrale Rolle, die im Alltag so nicht immer bestehen oder nicht herbeigeführt werden können, weil man dazu in der Regel trainiert sein muss. Zum einen stellen Ermittler vor einem Verhör dem Verdächtigen scheinbar nebensächliche Alltagsfragen. So stellen sie fest, wie sich die entsprechende Person normalerweise verhält. Sie justieren also den zu Verhörenden gewissermaßen vorher für sich. Navarro erwähnt das in diesem Buch leider nicht. Und dann kommt es im Verhör entscheidend darauf an, dass der Ermittler selbst durch sein Verhalten keinerlei Stress erzeugt, sondern im Gegenteil eine gewisse Wohlfühlatmosphäre schafft. Denn er will sehen, ob durch seine Fragen Unbehagen beim Verdächtigen entsteht. Nicht persönlich durch den Verdächtigen betroffenen Ermittlern mag das nach hinreichendem Training vielleicht gelingen. Möchte man so ein "Verhör" jedoch im Alltag in Situationen durchziehen, in die man selbst emotional involviert ist, dann wird sich das wohl fast immer als unmöglich erweisen, weil man selbst unter Stress steht und ihn auf andere übertragen wird. Damit entwertet man die sowieso schon nicht eindeutigen Beobachtungsergebnisse, weil man nicht mehr in der Lage sein wird, zu erkennen, woher der beim Gegenüber zu sehende Stress nun stammt. Die in diesem Büchlein zusammengefassten Stressmarker in der Gesamtheit mit einem Lügendetektor in Zusammenhang zu bringen, erscheint mir darüber hinaus etwas fragwürdig. Allenfalls kann man erkennen, dass jemand bei bestimmten Fragen unsicher wird, überrascht zu sein scheint oder unter Stress kommt. Was dann dahinter steckt, kann man jedoch so überhaupt nicht ermitteln. Insofern handelt es sich ausschließlich nur um mögliche Indizien für eventuelle Lügen. Die Bewertung dieser Liste hängt wohl ganz wesentlich von der Erwartungshaltung ab, die man mit ihr verbindet. Ich fand sie als Zusammenfassung nützlich und handlich. Mehr aber auch nicht. Erwartet man hingegen nun eine alltagstaugliche Hilfe beim Durchschauen von Lügnern, dann wird man vielleicht dem fragwürdigen Titel auf den Leim gegangen und anschließend enttäuscht sein.

    Mehr
  • Lügen und Täuschungen erkennen lernen

    Der kleine Lügendetektor
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    12. June 2013 um 10:56

    Joe Navarro, Ex- FBI-Agent, ist ein ausgewiesener Experte für Körpersprache, der unlängst in seinem ebenfalls bei mvg erschienenen Buch „Menschen lesen“ eine kompakte Einführung in die Deutung der Körpersprache des Menschen gegeben hat.   Nun legt er, passend für jede auch noch so kleine Handtasche, ein Buch vor, in dem er zeigt, wie man bei seinem Gesprächs- oder Verhandlungspartner entdeckt, dass er lügt, bzw. nicht die ganze Wahrheit sagt. Er nennt dabei vier Gelegenheiten, die man hat, Täuschungen aufzudenken und zwar:   * Fragen stellen * die Verarbeitung der Frage * die Antwort * nach der Antwort   Dann geht er insgesamt 13 Körperregionen bzw. Körperteile durch vom Kopf, über die Stirn und die Augen bis hin zu den Beinen und Füßen, an deren Verhalten bzw. Reaktion man gut erkennen kann, was der andere verbirgt, ob er täuscht und wie er sich fühlt.   Es sind Erfahrungen, die Navarro aus Tausenden von Verhören und anderen eigenen Beobachtungen gewonnen hat und die er hier mit einem kleinen Buch seinen Lesern zur Verfügung stellt. Sie können deren natürliche Intuition ergänzen und sie davor schützen, Lügnern in ihrem Leben aufzusitzen.

    Mehr