Joe Navarro Menschen lesen

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 9 Leser
  • 15 Rezensionen
(19)
(23)
(10)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Menschen lesen“ von Joe Navarro

Ein solches Buch über Körpersprache hat es noch nie gegeben: geschrieben von einem FBI-Agenten, dessen Aufgabe es 25 Jahre lang war, Spione, Mörder und Verbrecher anhand ihrer Körpersprache zu entlarven. Denn nur 20 Prozent unserer Kommunikation laufen über das gesprochene Wort. Wir kommunizieren also zu 80 Prozent nonverbal und unbewusst. Der international anerkannte Experte Joe Navarro erklärt exakt, wie man sein Gegenüber durchschaut, wie man Gefühle und Verhaltensweisen präzise entschlüsselt, Fallstricken ausweicht und souverän Körperhaltung und Mimik entlarvt, die in die Irre führen sollen. Von Kopf bis Fuß werden Gesten, Haltung und Mimik unter die Lupe genommen und nach dem neuesten Stand der Forschung analysiert.

Zusammenfassung top, Neuigkeitswert gering

— LauraZenzinger
LauraZenzinger

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Menschen lesen - Joe Navarro

    Menschen lesen
    Katykate

    Katykate

    22. July 2017 um 10:57

    Durch Serien wie Criminal Minds und Lie to me bin ich auf das Thema Körpersprache Aufmerksam geworden. Ich finde es sehr interessant, in Menschen lesen zu können, deshalb wollte ich mich in die Materie einlesen. Menschen lesen bietet dafür einen guten Einstieg.In diesem Buch werden grundlegende Mimiken und Gesten erklärt. Was sie ausdrücken können, in welchen Formen und Varianten sie vorkommen können, für welche Situationen sie typisch sein können. Alles ist anschaulich erklärt an Alltagsbeispielen oder Beispielen aus Joe Navarros Leben und Zeit beim FBI.Um das ganze noch deutlicher zu machen, sind für viele Gesichtsausdrücke oder Körperhaltungen Bilder ins Buch integriert.Im Buch wird mehrmals erwähnt, dass man die Kunst der Körpersprache nicht nur durch Lesen dieses Buches erlernen kann, sondern dass es Zeit braucht und man vor allem das Gelesene bei anderen Menschen beobachten soll.Das ist vielleicht ein klitzekleines „Manko“ daran, aber wohl durchaus ein verständliches.FazitMenschen lesen bietet einen guten Einstieg in die Thematik Körpersprache. Durch das Buch wird man nicht gleich zu einem Profiling-Profi, aber man lernt Grundlegendes, das einem später sogar bei anderen Menschen auffällt und hilft, sie ein bisschen besser zu verstehen.

    Mehr
  • Sind Menschen wie offene Bücher, die wir nur nicht lesen können?

    Menschen lesen
    R_Manthey

    R_Manthey

    28. June 2015 um 16:44

    Ziemlich am Ende seines Buches zitiert der Autor Untersuchungen, die verdeutlichen, dass es - wie er schreibt - selbst den wenigen dafür talentierten Menschen nur unzureichend gelingt, aus der Interpretation der Körpersprache einer Person zu erkennen, ob diese die Wahrheit sagt oder lügt. Nur in sechs von zehn Fällen liegen professionelle Wahrheitssucher dabei richtig. Bei dieser Trefferquote könnte man auch fast geneigt sein, lieber gleich eine Münze zu werfen. Damit wir das nicht tun müssen, hat Joe Navarro dieses Buch geschrieben. Es ist eine inzwischen unbestrittene Tatsache, dass der limbische Teil unseres Gehirns, der uns vor Gefahren schützen und entsprechende körperliche Reaktionen vorbereiten soll, in solchen Stresssituationen für ein geübtes Auge erkennbare Spuren im unbewussten körperlichen Verhalten eines Menschen hinterlässt. Da diese Körperreaktionen nicht bewusst steuerbar sind, können sie eigentlich nicht vermieden werden. Sollte jemand das dennoch versuchen, geschieht dies meistens so unnatürlich, dass es erst recht auffällt. Doch selbst wenn man die menschliche Körpersprache wirklich lesen kann, wird man noch lange nicht zum Gedankenleser. Man kann lediglich erkennen, wie sich ein anderer Mensch bei dem, was er sagt oder tut, fühlt. Die Gründe für ein eventuelles Unbehagen bleiben dennoch weiter im Dunkeln und müssen mit anderen Mitteln erhellt werden. Darauf weist der Autor bereits deutlich im einleitenden ersten Kapitel hin. Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit der Funktionsweise des limbischen Teils unseres Gehirns. Anschließend erklärt Navarro in fünf Kapiteln die typischen unbewussten körpersprachlichen Signale von Stress und Unbehagen. Er beginnt bei den Füßen und Beinen, die er für die ehrlichsten unserer Körperteile hält, weil wir auf sie am wenigsten achten. Dann folgen Rumpf und Schultern, Arme, Hände und Finger und natürlich unsere Mimik. In den beiden letzten Kapiteln werden wir dann noch einmal darauf hingewiesen, dass wir nicht voreilige Schlüsse ziehen sollten, wenn wir nun in Zukunft bei anderen die beschriebenen Reaktionen beobachten. Dieses Buch geht weit über das hinaus, was in gewöhnlichen Psycho-Büchern über die Körpersprache von Menschen zu lesen ist. Im Grunde dreht sich alles darum, entweder passiv Widersprüche zwischen einer sprachlichen Aussage und unbewussten körperlichen Signalen herauszufinden oder körperliche Stresssignale zu sehen und zu interpretieren, wenn man andere Personen konfrontativ (zum Beispiel in einem Verhör) behandelt. Alle körperlichen Signale werden sehr gut in Bildern erklärt. Sie dann im Alltag auch tatsächlich in komplexen Situationen zu sehen und richtig zu interpretieren, ist sicher nicht ganz einfach, besonders dann nicht, wenn wir selbst aktiv beteiligt sind. Wir sind durch unser Bildungssystem eigentlich nur Wenn-Dann-Regeln gewöhnt. Zunächst werden in diesem Buch auch solche Regeln scheinbar aufgestellt. In den letzten Kapiteln wird das jedoch wieder abgeschwächt, indem der Autor uns erklärt, dass nicht aus jeder unbewussten körperlichen Reaktion eindeutige Schlüsse gezogen werden können. Das wird sofort klar, wenn man sich vorstellt, dass man unschuldig ist, aber aggressiv verhört wird. Wem würde da nicht unbehaglich werden? Fazit. Ein wirklich lehrreiches und einfach und kompetent geschriebenes Buch, das weit über das normale Niveau der üblichen Körpersprache-Erklärungen hinausgeht. Man sollte allerdings nicht erwarten, dass man nach dem Lesen seine Mitmenschen völlig durchschauen wird.

    Mehr
  • Gute Zusammenfassung von bereits bekanntem Wissen

    Menschen lesen
    LauraZenzinger

    LauraZenzinger

    09. April 2015 um 13:13

    Meiner Meinung nach ist das Buch eine sehr gute Zusammenfassung von bereits bekanntem Wissen über Körpersprache. Es ist sicher ideal für jeden der sich neu mit dem Thema beschäftigt und einfach und verständlich das Wichtigste zum Thema erfahren möchte. Der Schreibstil ist kurzweilig und erleichtert es dem Leser das Buch in einem Zug durchzulesen. Das Buch ist auch übersichtlich und anschaulich gestaltet. Allerdings wirklich neues "FBI-Wissen" habe ich in dem Buch nicht gefunden. Alles schon mal dagewesen, daher insgesamt 3 Sterne.

    Mehr
  • Ein sehr wissenschaftlich gehaltenes Buch, das mit vielen Fachausdrücken bestückt ist.

    Menschen lesen
    abbelschoale

    abbelschoale

    15. February 2015 um 00:28

    Da mich das Thema Körpersprache sehr interessiert, habe ich mich über dieses Buch sehr gefreut. Leider ist es so, dass solche Themen oft zu langweilig und zu wissenschaftlich vermittelt werden, dass man einfach nicht alles verstehen kann, was man in diesen Büchern liest. Dies ist für mich so ein Fall. Ich musste viele Sätze mehrmals lesen und habe sie trotzdem nicht verstanden. Viele Fachausdrücke hören sich ähnlich an und haben mich dadurch verwirrt. Ich wusste nach einem Abschnitt nicht mehr, was jetzt gerade beschrieben wurde und musste wieder zurückblättern. Am Anfang erklärt Joe Navarro in der Danksagung wie er dazu kam Menschen zu lesen und beschrieb, dass in diesem Buch Dinge stehen, die noch nie veröffentlicht worden sind. Doch ich las nichts, was ich nicht schon vorher in irgendeinem Buch über Körpersprachen gelesen hatte, was ich sehr schade finde. Auch die Verteilung der einzelnen Kästen war nicht gerade ideal. Zwischendurch gab es Kästchen, die einige Fallbeispiele aufzeigten, was zwar sehr gut ist, damit man merkt, was Joe Navarro mit manchen Dingen meint, allerdings traten diese Kästchen oft mitten in einem angefangenem Satz auf und man musste sich überlegen, ob man erst den Abschnitt zu ende liest, oder erst das Kästchen. Dadurch wurde es leider sehr unübersichtlich. Was ich gut fand, waren die Bilder die Gesichtsausdrücke, Fußstellungen etc zeigten. Auch das sie noch einmal extra beschriftet waren, was die jeweilige Körpersprache bedeutet. Was mir hingegen gefehlt hat war eine Zusammenfassung nach jedem Kapitel. Weil mich viele Fachausdrücke durcheinander brachten, hätte mir das sicher geholfen. Leider war dies nicht der Fall. Es hätte ein wenig unterhaltsamer sein können. Mir persönlich fehlt ein wenig Leichtigkeit, die das Lesen angenehmer gemacht hätte. Wenn jemand aber nur die Bedeutung der Körpersprache interessiert, weshalb wir sie anwenden, ob wir sie steuern können, oder wie es sich bemerkbar macht, ohne ein Buch zu erwarten, was einen unterhält, der ist mit diesem Buch gut beraten.

    Mehr
  • Kein Meisterwerk - für den Einstieg aber recht interessant.

    Menschen lesen
    Faancy

    Faancy

    17. November 2014 um 16:14

    Joe Navarro beschäftigt sich damit, seinem Leser die Körpersprache näher zu bringen und ihm somit zu ermöglichen sein Gegenüber besser zu verstehen. Aufgebaut ist das Buch nach Körperteilen. Er beginnt unten bei den Füßen und arbeitet sich entlang der Beine und des Rumpfes nach oben hin bis zum Gesicht und der Mimik. Dabei erklärt er was die einzelnen Bereiche des Körpers über unsere Gefühle aussagen und wie wir diese zu deuten haben. Zwischendurch bringt er Beispiele aus seinen Erfahrungen als FBI-Agent ein. Zum Schluss eines jeden Kapitels, wird der gelernte Inhalt in Kurzform noch einmal zusammengefasst. Meine Meinung: Bevor Navarro sich der eigentlichen Körpersprache widmet, erläutert er vorher kurz die naturwissenschaftlichen Grundlagen, die dahinter stecken - das Limbische System. Das fand ich ziemlich interessant. Auch zwischen den Zeilen findet man einige Aussagen, die ich jetzt nicht als Allgemeinwissen bezeichnen würde, die aber dennoch höchst interessant waren, auch wenn sie nicht unmittelbar etwas mit Körpersprache zu tun hatten. Dass die Kapitel nach Körperteilen aufgeteilt sind, ist für mich keine optimale Lösung, da er dadurch quasi immer wieder das Gleiche erzählt hat. Ich hätte es sinniger gefunden, wenn er es nach den Emotionen aufgeteilt hätte. So hätte er einige Wiederholungen vermeiden können. Es kam mir teilweise so vor, als wurden immer die gleichen Textpassagen für die Kapitel verwendet, nur dass die Körperteile ausgetauscht wurden.  Zum Ende des Buches wurden diese Wiederholungen sogar enorm störend. Vor allem der Bezug zum Limbischen System, der Anfangs noch ziemlich interessant war, wird ständig wieder angesprochen. Langsam sollte man verstanden haben, dass alles was mit Körpersprache zu tun hat, auf dieses System zurück zu führen ist. Dazu muss ich aber auch sagen, dass einige Wiederholungen, wenn auch anstrengend und störend, geholfen haben sich die Dinge besser zu verinnerlichen. Einige Dinge, die angesprochen wurden, hätten aber nicht sein müssen. Sie waren überflüssig, weil jeder, mit einem normalen Menschenverstand, weiß, das die Dinge so sind, wie sie sind. Dass, wenn wir zittern ebenfalls der Gegenstand, den wir dann in den Händen halten, zittert, muss ich nicht lesen - Das kann ich mir auch so denken. Es bedarf keiner weiteren Erläuterung dazu und solche Beschreibungen kamen zum Schluss vermehrt vor. Ich hatte das Gefühl, als wäre das Thema abgeschlossen und man hat nur noch versucht, das Buch unnötig in die Länge zu ziehen, damit man so viele Seiten wie möglich rausholen kann. Das komplette Buch hätte um einiges kürzer sein können. Joe Navarro spricht zudem oft von seinen Verhören, was meistens interessant, aber insgesamt zu viel war. Ich möchte schließlich keine Verbrechen aufdecken, sondern meine Mitmenschen besser verstehen. Leider nimmt das Buch generell immer weiter an Qualität ab, je mehr Seiten man liest. Navarro schweift öfter mal vom eigentlichen Thema ab. Zusätzlich zu den störenden Dingen, die ich eben genannt habe, wird das Lesen durch den vielen Input, den man erhält, ziemlich anstrengend. "Menschen Lesen" bietet sich definitiv nicht als Bettlektüre an, da man viel Konzentration und Aufmerksamkeit aufbringen muss. Es lässt sich auch nicht in einem Rutsch durchlesen. Natürlich kann man nach einem einzigen Buch und ohne Übung seine Mitmenschen nicht "lesen". Es schärft allerdings die eigenen Sinne bzw. die Aufmerksamkeit und man achtet auf bestimmte Signale, wenn man die Menschen um einen herum "beobachtet". Wie Navarro auch oftmals betont, benötigt es viel Zeit, Übung und Geduld, bis man wirklich in der Lage ist, die Körpersprache zu deuten. Zusammenfassend muss man ganz klar sagen, dass es sich hierbei um kein literarisches Meisterwerk handelt. Der Schreibstil ist wahrhaftig keine Glanzleistung. Dennoch ist die Thematik ziemlich interessant und man nimmt wertvolle Tipps mit. Als Einstieg in das Verstehen der Körpersprache war das Buch, trotz der vielen Kritikpunkte, recht gut.

    Mehr
  • Nicht viel Neues

    Menschen lesen
    Mausi7687

    Mausi7687

    01. July 2013 um 12:52

    Dieses Buch ist schön geschrieben und für den Neuling in Sachen Körpersprache bringt es sicher viele Erkenntnisse.
    Wenn man allerdings schon viele Bücher über Körpersprache gelesen hat, wiederholt sich alles.
    Als Erstlingsbuch zu empfehlen, als Zusatz zu anderen Büchern zu dem Thema eher nicht.

  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Federhalter

    Federhalter

    28. January 2013 um 09:36

    Bücher über Körpersprache treffen auf einen immer größeren Markt, denn es ist heute mehr denn je ein unbestrittener Vorteil hinter die Masken der anderen schauen zu können. Leider erfüllen die meisten Bücher genau diese Aufgabe nicht, weil sie im Allgemeinen stecken bleiben. "Menschen lesen" ist hingegen ein Buch,dass sagt, wie es geht und überdies nicht verspricht, dass es Patentformeln gibt und alles ganz einfach ist. Joe Navarro kommt aus der Praxis eines FBI-Agenten und kann deshalb mit vielen Beispielen den trockenen Sachtext würzen. Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch. Der exzellenten Sachebene und sehr guten Kurzbibliographie steht ein etwas zu trockener Stil gegenüber. Sachbücher kömnnen auch spannend geschrieben werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    06. July 2012 um 11:11

    Hätten Sie jemals gedacht, einmal von einem ehemaligen FBI-Agenten etwas über Körpersprache zu lernen? Die Älteren kennen Sammy Molcho. Jüngere kennen die Codes der Körpersprache aus Veröffentlichungen zeitgenössischer Psychologen. Das vorliegende Buch von Joe Navarro jedoch bietet eine zuvor kaum je gelesene Vollständigkeit. Achtzig Prozent unserer Kommunikation geschieht nonverbal und unbewusst, nur der Rest ist unserer Steuerung und Planung zugänglich. Joe Navarro nimmt sozusagen von Kopf bis Fuß alle Gesten, Haltungen und Mimiken unter die Lupe, die er in seiner 25-jährigen Tätigkeit in der Spionageabwehr gesammelt hat und deutet sie. Er nutzt dabei nicht nur seine Erfahrungen, sondern auch die neusten Forschungsergebnisse der Psychologie. Der Rezensent stellt in diesem Zusammenhang einmal die Vermutung zur Diskussion, dass die zunehmende Kommunikation über das Internet hier eine so noch nicht beschriebene Wirkung hat. Denn viele dieser „Chats“ entpuppen sich als Seifenblasen, lernt man die Menschen, mit denen man sich etwa per Email so gut verstanden hat, erst mal persönlich kennen. Es scheint kein Wunder zu sein, wenn 80% der ganzen Kommunikationspalette ausgeblendet bleiben. Was bedeutet das für die Kommunikation und das Verstehen generell? Darüber macht sich Navarro keine Gedanken. Ich halte es jedoch für wert, darüber einmal nachzudenken.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    linax3

    linax3

    13. May 2012 um 20:29

    Heutzutage ist das Verstehen der Körpersprache sehr wichtig für unseren Alltag. Wir können unseren Gegenüber besser einschätzen und lernen auch uns besser zu präsentieren. Joe Navarro gibt seinen Lesern einen besonders guten Einblick in die Welt der Körpersprache. Er öffnet seinen Lesern die Augen, mehr zu sehen und wahrzunehmen als vorher. Er lehrt seine Leser auch, dass normale Bewegungen mehr sind als wir eigentlich denken und wahrgenommen haben. Dabei lernt der Leser selbst sehr viel über sich selbst. Joe Navarro führt uns vor die Augen, wie schnell wir eigentlich falsche Signale versenden und unsere Persönlichkeit falsch darstellen können. Er gibt Tipps und macht darauf aufmerksam, dass man Körpersprache immer aus vielen Sichten sehen muss. Joe Navarro erzählt mit einer flüssigen und leicht verständlichen Art über die Körpersprache des Menschen. Er verwendet seltener Fachbegriffe die den Leser verwirren könnten, wenn er welche verwendet dann werden diese in den nächsten Sätzen erläutert. Durch diese Zusammenstellung ist das Buch sehr überschaulich und klar strukturiert. Dieses Buch hat als Sachbuch einen sehr überschaubaren und gut unterteilten Aufbau. Oft befinden sich neben den Erklärungen Fotos zur Veranschaulichung der Körpersprache. Um sich einiges noch mal genauer anzusehen, befinden sich einige Kästen in jedem Kapitel mit Geschichten aus dem Alltag des Autors. Am Ende des Buches findet man ein Stichwortverzeichnis für das einfache nachschlagen von Wörtern und die Biografie des Autors. Das Buch ist für Leser mit besonderem Interesse auf der Körpersprachenanalyse zu empfehlen, aber auch für Leser die einen guten Einblick in die Körpersprache bekommen wollen!

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Lynie

    Lynie

    14. April 2012 um 16:57

    Inhalt: Ein solches Buch über Körpersprache hat es noch nie gegeben: geschrieben von einem FBI-Agenten, dessen Aufgabe es 25 Jahre lang war, Spione, Mörder und Verbrecher anhand ihrer Körpersprache zu entlarven. Denn nur 20 Prozent unserer Kommunikation laufen über das gesprochene Wort. Wir kommunizieren also zu 80 Prozent nonverbal und unbewusst. Der international anerkannte Experte Joe Navarro erklärt exakt, wie man sein Gegenüber durchschaut, wie man Gefühle und Verhaltensweisen präzise entschlüsselt, Fallstricken ausweicht und souverän Körperhaltung und Mimik entlarvt, die in die Irre führen sollen. Von Kopf bis Fuß werden Gesten, Haltung und Mimik unter die Lupe genommen und nach dem neuesten Stand der Forschung analysiert. . Bewertung: Als richtiger Thriller und Criminal Minds-Fan war es nicht sonderlich überraschend, dass mich irgendwann auch mal die Theorie der ganzen Verhaltensanalyse interessiert und durch diverse Empfehlungen bin ich dann zu "Menschen lesen" gelangt. Das Buch ist in mehrere Kapitel eingeteilt, die sich nacheinander bestimmte Regionen des Körpers annehmen wie z.B. Beine, Rumpf und Schultern, Arme, Hände, Mimik etc. Navarro erklärt in den jeweiligen Kapiteln mit diversen Beispielen und Bildern welche Informationen wir durch die Körpersprache sammeln können. Zwischen den Erklärungen werden immer wieder Kästchen eingeschoben, die Beispiele bzw. Erinnerungen aus seiner Tätigkeit beim FBI enthalten und die zuvor beschriebene Erläuterung bekräftigen. Es ist unheimlich interessant zu erfahren was eine simple Sitzhaltung, die man bisher überhaupt nicht richtig wahrgenommen hat, über die Beziehung der Gesprächspartner aussagen kann. Man ertappt sich dabei wie man vergangene Begegnungen mit Menschen versucht zu analysieren und dabei Rückschlüsse zu ziehen. Und siehe da! Man stellt fest: Wenn man auch nur ansatzweise auf die Körpersprache seines Gegenübers oder auch von sich selbst achtet, so könnte man viele Missverständnisse und auch Zeit sparen. Auch wenn sich das hier sehr nach kurzweiliger Unterhaltung anhört ist das Buch nichts für Zwischendurch. Die Sprache ist sehr sachlich gehalten und erfordert Leser mit höherem Bildungsniveau. Medizinische Fachbegriffe und Fremdwörter werden hier bis zum Limit ausgeschöpft. . Wer sich wirklich für die Verhaltensanalyse interessiert wird mit "Menschen lesen" einen guten Anfang machen. Durch die sehr vielen unterschiedlichen Themengebiete kratzt jedes Kapitel einwenig an der Oberfläche und bietet sozusagen einen Einstieg in das Thema. Mehr Details und tiefer gehende Informationen muss man allerdings durch erweiterte Lektüre erlangen.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    TNTina

    TNTina

    05. February 2012 um 14:03

    Nachdem ich an diesem Buch (und seinem Nachfolger – auch schon in meinem Besitz) schon etliche Male dran vorbei gelaufen bin, es immer wieder mal in der Hand gehabt habe, habe ich es mir in diesem Monat zugelegt. Die Story: Joe Navarro arbeitete viele Jahre als FBI-Agent und lernte dabei, die Menschen zu durchschauen, zu “lesen”. Auch heute berät er noch die amerikanischen Geheimdienste und gibt Kurse in diesem Thema. Aufgebaut ist das Buch in die Abschnitte “Einführung in die nonverbale Kommunikation”, das limbische Gehirn, und Kapitel über einzele Körperteile und deren “Geheimnisse” ( Torso, Hände, Arme, Mimik etc.). Nicht zu vergessen ein Kapitel über die mutmaßliche Täuschung von Menschen. Meine Meinung: Ich war wirklich gespannt, wie dieses Buch aufgebaut ist und was für Erkenntnisse ich daraus ziehen würde. Ich würde sagen, dass ich sehr schnell eine generelle Tendenz einschätzen kann, wenn ich neue Menschen treffe oder Gespräche mit Geschäftspartner und Kollegen führe, aber oftmals fehlt mir die genaue Einschätzung. Das heißt, ich bemerke Veränderungen, kann die aber nicht unbedingt immer richtig einschätzen. Das Buch hat mir auf jeden Fall ein paar neue Dinge gezeigt, Sachen, auf die man achten kann, bei seinen Beobachtungen. Aber natürlich liest man nicht das Buch und keiner kann einem etwas vormachen. Um auf bestimmte Dinge aber zu achten und vielleicht auch sein eigenes Verhalten in bestimmten Situationen zu verändern, dafür kann “Menschen lesen” Hilfestellungen bieten. Ich werde auf jeden Fall auch den Nachfolger “Menschen verstehen und führen” lesen. Vielleicht zeigt es mir noch weitere Neuigkeiten, die mir nicht bewusst waren.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Amarylie

    Amarylie

    23. November 2011 um 16:23

    Menschen lesen kann man erlernen Inhalt: Wüssten wir nicht alle gerne, was andere Menschen wirklich denken, fühlen oder planen? Wie wir sie zu etwas überreden oder beeinflussen können? Wie wir sofort erkennen können, ob sie besorgt oder zufrieden sind? Und wünschen wir uns nicht auch, dass sie uns als jemanden wahrnehmen, der Selbstsicherheit, Autorität und Empathie ausstrahlt? Menschen kommunizieren ständig nonverbal: durch Körpersprache und Gesichtsausdrücke, Tonlage und Aussprache, die Art, wie sie Gefühle zeigen oder sich kleiden, aber auch durch die bewussten und unbewussten Verhaltensweisen und Einstellungen. In diesem Buch zeigt uns der Bestsellerautor und Körperspracheexperte Joe Navarro, wie wir diese universelle Sprache verstehen und anwenden können. Denn wer diesen Code kennt, wird sowohl beruflich als auch privat besser und effizienter kommunizieren, seine Ziele leichter erreichen und erfolgreicher sein. (Quelle: Amazon) Meine Meinung: In dem Buch gibt es neben den Texten auch viele hilfreiche Bilder zur Demonstration der Mimiken. Auch wenn ich viele der genannten Tips bereits kannte, finde ich es zum Teil hilfreich um andere Menschen zu lesen, wobei man nicht alle Menschen durch das Buch lesen kann, da alle Menschen nicht gleich sind. In jedem Buch sind Kapiteln mit Bespielen um zB. Lügner zu entlarven. Es gibt aber auch Beispiele aus dem Alltag des FBI-Agentens. Da der Agent auch das kleinste Detail nicht auslässt und dieses umschreibt, erfährt man als Leser die kleinen Unterschiede zu erkennen. Es gibt natürlich auch Momente, wo man sich denkt: „Huch, woher kenne ich das nochmal?“, „Mache ich das nicht immer?“. Das Buch gibt somit nicht nur Hinweise, Erklärungen und Verdeutlichung von dem, was andere Menschen tun. Es gibt dem Leser auch die Möglichkeit sich in dem Rahmen zu verstecken, wie zB. besser zu lügen oder zu täuschen. Da man nun weiß, wie bestimmte Menschen einem sehen und erkennen, was man wirklich Denkt und fühlt. Nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, ging ich am nächsten Tag in die Schule und musste zugeben, dass das Buch mir geholfen hat meine Mitmenschen anderes zu sehen, die die eins Schwach waren kamen auf mich eher klug und selbstbewusst vor. Autor: JOE NAVARRO, Jahrgang 1953, kam mit acht Jahren aus Kuba in die USA. Da er kein Wort Englisch sprach, entdeckte er sehr früh den Nutzen der nonverbalen Kommunikation. Später entlarvte er als FBI-Agent in der Abteilung für pionageabwehr 25 Jahre lang Spione, indem er ihre Körpersprache beobachtete und ihre wahren Gedanken und Gefühle bloßlegte. Heute unterrichtet er das Entschlüsseln nonverbaler Kommunikation an Universitäten und verfasst Bücher. ( Quelle: mvg Verlag ) Fazit: Das Buch ist meiner Meinung nach Empfehlenswert. Wer gerne Menschen lesen und lenken möchte, so sollte er mal versuchen das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2011 um 14:09

    In seinem Buch "Menschen lesen" erklärt Joe Navarro sehr verständlich, wie wir nonverbal mit unserer Umwelt kommunizieren. Dazu benutzt er nicht nur Bildmaterial, sondern auch einfache Beispiele aus dem privaten Alltag und FBI. Je mehr ich mich mit dem entschlüsseln der Körpersprache befasse, desto begieriger bin ich nun, mein erlerntes Wissen auszuprobieren. Es ist fantastisch!!! Nie im Traum hätte ich mir vorstellen können, wie viel mir meine Mitmenschen zu erzählen haben, ohne dabei die Lippen zu bewegen. Ich bin nun fest davon überzeugt, wenn es in der Schule das Unterrichtsfach "Menschen lesen" gäbe, dass es dann weniger Streit wegen einfacher Missverständnisse geben würde.

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Phie

    Phie

    30. January 2011 um 16:10

    Klappentext: Der Körper verrät uns alles, was eine Person eigentlich nicht sagen möchte. Man muss ihn nur verstehen können. Der ehemalige FBI- Agent und international anerkannte Experte für Körpersprache Joe Navarro hat jede Geste und Haltung, sowie jeden Gesichtsausdruck unter die Lupe genommen und nach dem neusten Stand der Forschung analysiert. Er erklärt genau, wie man sein Gegenüber durchschaut, Gefühle und Verhaltensweisen entschlüsselt, Täuschungsmanöver erkennt und souverän die Körpersprache entlarvt. Meinung: Da ich sehr an der Psychologie interessiert bin und gerne in den Therapiebereich gehen möchte, kaufte ich mir aus purer Neugier dieses Buch. Und ich kann nur sagen, dass ich durch und durch begeistert bin. Zwar fühlt man sich manchmal ziemlich ertappt ("Oh... DAS habe ich bisher signalisiert?"), aber es entspricht bei selbstzweifelnden Hinterfragen nur der Wahrheit. Die genauen Erklärungen/ Beschreibungen und passende Darstellungen machen die kleinen, aber wichtigen Unterschiede deutlich und Fallbeispiele bringen Abwechslung in die überhaupt nicht langweilige Theorie. Ich würde dieses Buch allen Leuten die im sozialen Bereich (Lehrer, Ausbilder, Alten- bzw. Krankenpfleger, Polizist...) tätig sind wärmstens empfehlen, damit sie lernen auf sein Gegenüber einzugehen und angemessen zu reagieren. Natürlich dürfen auch alle Interessierten sich dieses Buch kaufen, es wird bei manch einer Lebenssituation behilflich sein und nebenbei macht es auch eine Menge Spaß Menschen zu entschlüsseln. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Menschen lesen" von Joe Navarro

    Menschen lesen
    Sophia!

    Sophia!

    25. January 2011 um 19:54

    Man kann nicht nicht kommunizieren. _ In der zwischenmenschlichen Kommunikation spielen gerade auch nonverbale Signale eine entscheidende Rolle. Die wichtigste Erkenntnis dabei scheint folgender Ausspruch des österreichischen Kommunikationswissenschaftlers und Psychotherapeuten Paul Watzlawik: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“ Der Austausch beginnt nicht etwa mit Worten, sondern vielmehr mit der Wahrnehmung einer Person. Nun gilt es herauszufinden, was genau wahrgenommen werden kann und wie die unterschiedlichsten Signale im Bereich Mimik, Gestik und Körpersprache zu deuten sind. _ Joe Navarro, der lange als FBI-Agent in der Spionageabwehr tätig war, ist ein Experte was die nonverbale Kommunikation angeht. Sein Job machte es notwendig, genau auf Körpersprache und Gefühlsregungen des jeweiligen Gegenübers zu achten und diese korrekt zu interpretieren. Dieses Wissen teilt er nun in diesem Buch mit seinen Lesern. Jeder von uns hat tagtäglich mit Menschen zu tun, sei es im Berufsalltag, im privaten Umfeld oder zufällige Begegnungen unterwegs. Andere Menschen richtig einschätzen zu können ist eine Kompetenz, die immer wichtiger wird und die jeder erlernen kann. _ In übersichtlichen Kapiteln bekommt der Leser dieses Buches sowohl Ratschläge als auch Erklärungen und Beispiele anhand einzelner Fotos geliefert, die wichtige Zusammenhänge verdeutlichen. Ebenso berichtet der Autor von konkreten Situationen seines Berufalltags. Neben den gängigen Merkmalen im Bereich der Körpersprache kommt Navarro auch auf den voderen, ventralen Körperbereich zu sprechen, die verletzliche, vordere Seite. Auch die Auswirkungen vom Emotionen werden thematisiert sowie Merkmale, die einen Lügner auffliegen lassen können. Beim Lesen reflektiert man automatisch sein eigenes Verhalten, stellt Bezüge zu Situationen fest und lernt von den angeführten Beispielen nicht nur, wie man andere Menschen lesen kann, sondern auch, wie man seine eigene Körpersprache analysieren, verbessern und gezielt einsetzen kann. _ Fazit: Interessantes Zusatzwissen! “Mit diesem Buch macht Ihnen keiner mehr etwas vor.“

    Mehr