Joe R. Lansdale Bärenblues

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bärenblues“ von Joe R. Lansdale

Florida ist verschwunden.

Haps frühere Flamme, Florida Grange, hat im Provinzkaff Grovetown nach den unveröffentlichten Tonbändern einer schwarzen Blues-Legende gesucht. Dabei kam sie womöglich einem Lynchmord auf die Spur und dem örtlichen Kapuzenklan in die Quere. Also machen sich Hap und Leonard nun auf die Suche nach ihr.

Rammelnde Bären, schlechte Schattenspiele, Weihnachtsameisen, fortwährender Liebeskummer und selbst der endlose osttexanische Winterregen können das unzertrennliche Detektivduo nicht stoppen. Aber nach einer kräftigen Tracht Prügel vom versammelten rassistischen Mob im Grovetown Café müssen sie sich doch fragen: Wo zur Hölle sind wir hier gelandet? Und wie kommen wir da lebend wieder raus?

Bärenblues ist nach Wilder Winter und Mucho Mojo das dritte detektivische Abenteuer von Hap Collins und Leonard Pine. Und diesmal steht ihnen das Wasser wirklich bis zum Hals.

(Die erste deutschsprachige Ausgabe ist unter dem Titel Mambo mit zwei Bären im Rowohlt Verlag erschienen.)

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bärenstark!

    Bärenblues

    sapperlot

    15. August 2017 um 08:36

    Joe R. Lansdale ist der Schriftsteller, von dem ich mit Abstand am meisten Bücher in meiner riesigen Bücherwand habe. Ich habe (fast) alle Werke die in den letzten Jahren auf Deutsch erschienen sind. Romane vom Golkonda Verlag, Tropen, Heyne Hardcore, Dumont oder sogar eine Ausgabe aus dem Shayol Verlag sind in meinem Besitz. Natürlich Allesamt als gedruckte Ausgaben und nicht als E-Book. Immer einen ungelesenen Lansdale zu Hause haben für schlechte Zeiten lautet meine Devise. ;-) Da im Golkonda Verlag im September 2017 ein neues Buch aus der Hap & Leonard Serie erscheint, habe ich diese herrliche Geschichte endlich gelesen. Es war wie immer ein grosses Vergnügen die beiden Haudegen bei ihren abenteuerlichen Unternehmungen zu begleiten.Da der Golkonda Verlag die Hap & Leonard Serie nicht in chronologischer Reihenfolge veröffentlicht möchte ich erwähnen, dass dies die 3. Episode ist. Leser die die Serie nicht kennen sollten primär mal das erste Buch "Wilder Winter" kaufen und dann kann man die Romane, bis auf eine Ausnahme, lose durcheinander lesen. Wer Hap & Leonard nicht kennt dem sei gesagt, dass sich hier zwei Typen getroffen und angefreundet haben die eigentlich üüüberhaupt nicht zueinander passen. Hap Collins ist weiß, hetero und Kriegsdienstverweigerer. Leonard Pine ist schwarz, schwul und Vietnamveteran. Was die beiden Dickschädel nebst der Freundschaft eint ist, dass sie Probleme konsequent anpacken, einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit haben und ein grosses Herz das auf dem rechten Fleck sitzt.Diesmal kriegen unsere beiden heldenhaften Draufgänger aber gehörig auf die Mütze! Uuuiii uuuiii uuuiii ! Natürlich teilen sie wie gewohnt auch kräftig aus aber erstmal werden sie übel verprügelt. Und warum? Weil das infernalische Duo in einer Kleinstadt, in der die rassistischen weissen Kapuzenträger des KKK regieren, nach einer schwarzen Frau suchen die spurlos verschwunden ist. Wie es ihrem Naturell entspricht, gehen Hap & Leonard bei ihren Nachforschungen nicht dezent vor sondern offen und provokant. (Stichwort: Weihnachtsameisen … :-) ) Zu Provokativ wie es sich zeigen wird. Unsere beiden streitbaren Gesellen sind zwar eingeschüchtert aber vom Fall loslassen wollen sie dennoch nicht. Bockig und stur wie sie sind kehren sie in das kleine Städtchen zurück und tun das, was getan werden muss …Die Hap & Leonard Reihe ist gewiss nichts für mimosenhafte Leser die zynische Dialoge deutlich unterhalb der Gürtellinie und weit von der politischen Korrektheit entfernt nicht vertragen. Es geht generell wüst zu und her und in diesem Band ganz besonders. Dieser Roman wurde glaub ich von einem neuen Übersetzer ins Deutsche übertragen und er nutzt die Freiheiten die Reden pointiert und mit triefendem Sarkasmus wiederzugeben. Das ist ganz nach meinem Gusto und trifft mein Humorzentrum voll und ganz. Was habe ich teilweise gegrinst und gelacht!Fazit: Das Buch ist haptisch ein Genuss und vom Golkonda Verlag sehr schön gestaltet und tiptop gefertigt. Ganz klar Genreliteratur die man mögen muss und für Lansdale Anhänger definitiv Pflicht und für andere Leser/-innen ein "Kann". Bärenstark!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks