Joe R. Lansdale Vanilla Ride

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vanilla Ride“ von Joe R. Lansdale

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vanilla Ride" von Joe R. Lansdale

    Vanilla Ride
    HUGHWAE

    HUGHWAE

    14. September 2009 um 12:45

    VANILLA RIDE ist der inzwischen siebte Roman über die beiden liebenswerten Gelegenheitsarbeiter Hap Collins und Leonard Pine, die entweder wegen ihrer großen Klappe, oder aufgrund eines Freundschaftsdienstes, den zu entrichten sie sich aus dem ein oder anderen Grund verpflichtet fühlen, Hals über Kopf in die Scheisse geraten. Bislang wurden meines Wissens nach nur zwei dieser grossartigen Thriller ins deutsche übersetzt, was nicht weiter schlimm ist, da die Übersetzungen lange nicht den Sprachwitz des Originals rüberbringen. In Vanilla Ride jedenfalls tun die beiden einem alten Freund und Ex-Polizisten einen Gefallen, in dem sie sich um seine Enkelin kümmern, die sich mit einer Bande von übelstem White Trash eingelassen hat, welche Drogen verkaufen und des Freundes Enkelin auch ab und an verprügeln. Hap und Leonard jedenfalls statten den Dealern recht planlos einen kleinen Besuch ab, schmeißen dabei unter anderem einen Kampfhund durch ein geschlossenes Fenster, verdreschen alle Anwesenden, kippen kurzerhand mehrere Kilo Kokain in die Toilette und bringen die junge Frau recht unkonventionell zurück zu ihrem Großvater. Später erfahren sie, dass die Vermöbelten Fußvolk der selbsterklärten Dixie-Mafia waren, denen selbstverständlich auch die Drogen gehörten, die sie in das Abwassersystem gespült haben. Absolutes Meisterwerk mit Hirn, Herz, Humor - aber Achtung - auch jeder Menge Brutalität. Am Anfang steht Lansdale's Widmung: 'To all you Hap and Leonard Fans, God bless your little weird hearts!' Cheers HUGH

    Mehr