Joe Sacco

 4.6 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Palästina, Gaza und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joe Sacco

Sortieren:
Buchformat:
Joe SaccoPalästina
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Palästina
Palästina
 (14)
Erschienen am 12.03.2011
Joe SaccoGaza
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gaza
Gaza
 (6)
Erschienen am 01.08.2011
Joe SaccoBosnien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bosnien
Bosnien
 (4)
Erschienen am 01.08.2010
Joe SaccoReportagen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reportagen
Reportagen
 (3)
Erschienen am 31.01.2018
Joe SaccoSarajevo
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sarajevo
Sarajevo
 (1)
Erschienen am 28.04.2015
Joe SaccoSacco Paket
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sacco Paket
Sacco Paket
 (0)
Erschienen am 20.05.2018
Joe SaccoBumf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bumf
Bumf
 (0)
Erschienen am 10.01.2016
Joe SaccoDer Erste Weltkrieg: Die Schlacht an der Somme
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Erste Weltkrieg: Die Schlacht an der Somme

Neue Rezensionen zu Joe Sacco

Neu
Antigone8s avatar

Rezension zu "Palästina" von Joe Sacco

Palästina oder Es war einmal ein Land...
Antigone8vor einem Monat

Ein paar Worte zum Autor:

Joe Sacco wurde 1960 in Malta geboren. Er studiere Journalismus an der University of Oregon und arbeitete danach für den Verlag Fantagraphics Books. 1991/1992 bereiste er zum ersten mal Israel und die palästinensischen Gebiete. Seine Erlebnisse verarbeitete er in neun Comic Heften. Dafür erhielt er 1996 den American Book Award. Außer an seinen Büchern arbeitet er noch für das Time Magazine, den Guardian und das New York Times Sunday Magazine.

In Palästina sind die einzelnen Comic Reportagen zusammengefügt, für die Secco den American Book Award bekam. Dabei handelt es sich um eine Art Tagebuch in Form von Bild und Text.

Joe Sacco macht sich gemeinsam mit dem Leser auf den Weg um die Lebenswelt der Palästinenser besser verstehen zu können. Er begibt sich dabei in die einzelnen Gebiete, trifft die dort Lebenden und zeichnet ihre Geschichten und somit die Geschichte eines Volkes auf. Sacco lässt dabei ganz bewusst die israelische Darstellung in seinem Comic außen vor. Es geht ihm vielmehr darum, die Realität in den palästinensichen Siedlungen und Lagern aus Sicht ihrer Bewohner zu zeigen.

In diesem Werk gelingt es dem Autor, die grauenvolle Situation in den besetzten Gebieten auf eindrückliche Weise darzustellen. Dabei schafft er dem Leser einen Zugang zu diesem äußerst komplexen Thema gerade indem er Alltagszenen und teils banale Texte verwendet. Er bricht den Konflikt in einzelne, sehr individuelle Erlebnisse und Gefühle auf und genau darin besteht die Wucht dieser Art der Berichterstattung.

Als Einstieg in das Thema Nahost Konflikt sehr gut geeignet aber auch um einen neuen Blick auf die politischen Entwicklungen in dieser Region zu erhalten. Eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
92
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Sarajevo" von Joe Sacco

‚Früher kamen wir hier alle miteinander aus. Ich glaube, wir alle haben den Krieg verloren.‘
sabatayn76vor 4 Monaten

‚Früher kamen wir hier alle miteinander aus. Ich glaube, wir alle haben den Krieg verloren.‘ (Seite 137)

Joe Sacco trifft in Sarajevo auf Neven, der ihn unter seine Fittiche nimmt und ihm von seinen Erlebnissen im Bosnienkrieg erzählt. Sacco macht zudem Bekanntschaft mit weiteren Personen in Sarajevo und berichtet in seiner Graphic Novel von der Ausgangssituation in Jugoslawien, vom Ausbruch und dem Verlauf des Krieges, von verschiedenen paramilitärischen Einheiten und Konfliktparteien, von Kriegsverbrechen und Verlusten, von erlebten und verübten Gräueltaten, vom Ende des Krieges und seinen Folgen.

Ich kenne mehrere Graphic Novels von Sacco und bin jedes Mal begeistert von seinem zeichnerischen Können, seiner Beobachtungsgabe, der Relevanz der von ihm bearbeiteten Themen und der Eindringlichkeit der Texte.

Auch ‚Sarajevo‘ ist dabei keine Ausnahme, auch wenn ich diesmal ein paar Schwierigkeiten hatte, mich in die Graphic Novel einzulesen, und bei der Geschichte über Neven der Funke nicht ganz übergesprungen ist. Diese Geschichte ist mit Abstand die längste im Buch, doch ich persönlich empfand die zweite der drei Geschichten, diejenige, die sich um den Musiker Soba dreht, am gelungensten.

Saccos Zeichnungen sind düster und unheilschwanger, veranschaulichen so perfekt den Inhalt seiner Graphic Novel und bieten einen ebenso authentischen wie deprimierenden Einblick in den Bosnienkrieg.

Kommentieren0
0
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Bosnien" von Joe Sacco

'Nicht so, als ob es kein Morgen gäbe, sondern weil es ein Morgen gab.'
sabatayn76vor 6 Jahren

Inhalt und mein Eindruck:

Im Bosnienkrieg war Gorazde neben Srebrenica und Zepa eine der drei ostbosnischen Enklaven. Als britische und ukrainische Friedenstruppen aus der Stadt abziehen, rechnet man mit dem Schlimmsten.

Joe Sacco erzählt am Beispiel der Stadt Gorazde vom aufkommenden Rassismus und Nationalismus im Ex-Jugoslawien der 1990er Jahre. Dabei beschreibt er die Geschichte der Region vom 2. Weltkrieg bis zu den Kriegen in den 1990er Jahren und berichtet eindringlich vom Leben in der umkämpften Stadt Gorazde, von Freunden und Nachbarn, die plötzlich zu Feinden werden, von Hunger und Armut, von Vergewaltigungen und Erschießungen. Joe Sacco ist dabei nicht zimperlich, verharmlost nichts und zeigt explizit die Gräuel und Schrecken des Krieges.

'Bosnien' ist nach 'Gaza' und 'Palästina' meine dritte Graphic Novel von Joe Sacco, und wie bei den beiden Vorgängern bin ich sehr begeistert von den hervorragenden Zeichnungen, von den spannenden und berührenden Geschichten einzelner Zeugen und davon, dass man hier auf anschauliche Art und Weise Wissen vermittelt bekommt.


Mein Resümee:

Wer sich für die Region und für die Kriege der 1990er Jahre interessiert, sollte 'Bosnien' auf jeden Fall lesen. Hier bekommt man sehr gute Einblicke in die Konflikte und Kriege der Region sowie interessante Fakten zu Hintergründen und dem Alltag in Bosnien.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks