Joel König David

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „David“ von Joel König

"Als Hitler zum Reichskanzler ernannt wurde, marschierte ich zur Feier des Ereignisses in Reih und Glied durch abendliche Straßen, die lodernde Fackel in der Hand, ich, der Sohn eines Rabbiners ... Im Frühjahr 1944 erschreckte ich mit meiner Nazi-Maskerade jüdische Bürger in Budapest." So beginnen die autobiographischen Aufzeichnungen eines deutschen Juden, der bis Mitte 1943 in Hitlers Reich unter Deutschen lebte und dem im letzten Augenblick die Flucht vor der Naziverfolgung gelang. Er und seine Schwester Toni waren die einzigen der großen Rabbi-Familie, die überlebten.§David, wie sich der Ich-Erzähler nennt, berichtet von Eltern und Geschwistern, von Mitschülern und Lehrern, von Freunden und Nachbarn, von Erlebnissen am jüdischen Gymnasium in Berlin, im jüdischen Landwerk für angehende Palästinaauswanderer und von seinem Kampf ums Überleben in der Illegalität.§Während am 19. April 1943 deutsche Panzer den Aufstand im Warschauer Ghetto erstickten, feierte David mit einer Gruppe unt ergetauchter Juden, die sich untereinander kaum kannte, in Berlin das Passahfest. Wie war es möglich, daß Juden damals in Berlin trotz eines auf Hochtouren laufenden Überwachungsapparates untertauchen konnten? Wie lebten diese Menschen? Wie sahen sie ihre Mitmenschen, die Deutschen - sie, die sich noch wenige Jahre zuvor selbst als Deutsche gefühlt hatten? Was David im Berliner jüdischen Gymnasium erlebt, läßt ihn wider Willen ahnen, was hinter Begriffen wie "Listen", "Lager" und "Umsiedlung" stand.§Einen Tag vor der Deportation aus dem Landwerk gelingt ihm die Flucht nach Berlin. Das Leben als "Illegaler", das er nun führt, ist ein Leben mit der Angst. Ein Bruder, die Eltern, Freunde werden deportiert. Auch Davids Lage ist eigentlich hoffnungslos. Da verfällt er auf eine makabre Idee. In der Uniform eines Hitlerjungen und mit falschen Papieren erreicht er unbehelligt Wien und von dort über Budapest die Freiheit - Palästina.§Diese authentischen Aufzeichnungen eines Überlebenden sind e in erschütterndes Dokument dunkler deutscher Vergangenheit, vor allem auch für junge Leser, die endlich wissen wollen, was damals wirklich geschah.

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Ehrlich, schonungslos und informativ

silvia1981

Hass gelernt, Liebe erfahren

Die bewegende Geschichte einer Verwandlung, von jemandem der voller Hass ist, zu jemandem, der seinen Feinden hilft

strickleserl

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks