Joel Rose

 3.3 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Kein Rabe so schwarz, Schnappt Jiro! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joel Rose

Joel RoseKein Rabe so schwarz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Rabe so schwarz
Kein Rabe so schwarz
 (23)
Erschienen am 20.11.2008
Joel RoseSchnappt Jiro!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schnappt Jiro!
Schnappt Jiro!
 (0)
Erschienen am 24.11.2014
Joel RoseThe Blackest Bird
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Blackest Bird
The Blackest Bird
 (0)
Erschienen am 30.03.2008
Joel RoseThe Vegetarian Connection
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Vegetarian Connection
The Vegetarian Connection
 (0)
Erschienen am 01.07.1985
Joel RoseNew York Sawed in Half
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
New York Sawed in Half
New York Sawed in Half
 (0)
Erschienen am 01.04.2001
Joel RoseTHE BLACKEST BIRD
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE BLACKEST BIRD
THE BLACKEST BIRD
 (0)
Erschienen am 27.03.2008

Neue Rezensionen zu Joel Rose

Neu
SitataTirulalas avatar

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose
SitataTirulalavor 7 Jahren

"Romeo spricht von weißen Tauben
Nachts im Flug durch Krähenreih'n.
Doch der Anblick, möcht ich glauben,
Wie du schwarz im Silberschein
Zwischen schwächern Schwänen, Tauben
Bahn dir brichst, muss edler sein..."
----------
Inhalt: Als die Leiche der jungen Tabakverkäuferin Mary Rogers übel zugerichtet aus dem Hudson River gefischt wird, überschlägt sich die Presse förmlich vor Vermutungen darüber, was dem armen Mädchen widerfahren sein könnte. Ist eine der stadtbekannten, kriminellen Gangs über sie hergefallen? Oder ist sie das Opfer eines verschmähten Liebhabers geworden, der die Kränkung nicht ertragen konnte? Der alternde, aber noch immer mit einem messerscharfen Verstand gesegnete High Constable Hays, Kopf der New Yorker Polizei, befasst sich persönlich mit der Aufklärung des Verbrechens und stößt dabei immer wieder auf den armen, aber genialen und gleichermaßen geschätzten, wie gehassten Schriftsteller Edgar Allan Poe. Er scheint nicht nur privat mit Mary Rogers bekannt und verbunden gewesen zu sein, sondern auch in seinen Werken findet ihr tragisches Schicksal immer wieder Erwähnung. Was hat er mit dem Mord an der schönen Zigarrenverkäuferin zu tun? Der alte Hays ist fest entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.
----------
Meine Meinung: Endlich bin ich durch. Das war traurigerweise mein erster Gedanke, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Ich habe mich nicht nur ständig zum Weiterlesen zwingen müssen (das war in diesem Fall wirklich so eine Selbstdisziplin-Sache), sondern das Ende letztlich als Befreiung empfunden - und das sollte eigentlich nicht so sein. Der Klappentext klang so vielversprechend, dass meine Erwartungen vielleicht zu hoch waren. Aber es fing schon damit an, dass ich nicht in den Erzählstil rein gefunden habe. Ein Teil der Geschichte wird im Präteritum erzählt, dann wieder gibt es Wechsel in den Präsens, ohne dass für mich daraus irgendein logischer Zusammenhang oder Grund hervorgegangen wäre. Es hat einfach nur verwirrt. Die Figuren verhalten sich oft alles andere als nachvollziehbar und selbst man berücksichtigt, dass die Handlung in einer anderen Zeit und in anderen Umständen spielt, als wir sie heute gewohnt sind, haben mich etliche Szenen doch einfach nur gleichermaßen verstört, wie irritiert zurückgelassen. Stellenweise war es wirklich nur noch haarsträubend. Dann dachte ich eigentlich, dass den Fokus der Handlung die Ermordung von Mary Rogers und die dazugehörige Aufklärung bilden, dass es darum geht, in welchem Zusammenhang Edgar Allan Poe mit all dem steht. Plötzlich macht der Autor ein riesiges Fass um eine andere Figur auf, John Colt, der seinen Verleger ermordet hat. Als Leser fragt man sich die ganze Zeit nur: Was soll das? Und auch die Geschichte um Tommy Coleman, einen Bandenanführer, der ebenfalls inhaftiert wird, wirft einfach nur die Frage auf: Was hat alles mit Mary Rogers zu tun? Natürlich wird gegen Ende aufgelöst, aber diese Auflösung ist wirklich sehr knapp auf die letzten Seiten gequetscht, man hat als Leser kaum eine Chance nachzuvollziehen, wie eins zum anderen gekommen ist und alles in allem stellt diese Auflösung mich vorne und hinten nicht zufrieden. Für mich hatte der Roman letztlich wenig mit dem zu tun, was er laut Klappentext zum Inhalt haben sollte.
----------
Fazit: Zwei Sterne für ein Buch, durch das ich mich fast hindurch quälen musste und das ich mit Sicherheit nicht zu Ende gelesen hätte, wäre da nicht diese Ego-Sache gewesen a lá "Du liest es jetzt zu Ende, komme was wolle!". Alles in allem für mich definitiv ein Fehlgriff, ich hätte meine Zeit deutlich besser verbringen können.

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Bin noch nicht sowiet gekommen, aber im moment ist es nicht sehr spannend. Ich hoffe das wird noch.

Kommentieren0
3
Teilen
Leseratte1248s avatar

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose

Rezension zu "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose
Leseratte1248vor 9 Jahren

Sehr gut geschriebener Roman über Edgar Allan Poe und einen grausamen Mord. Dies ist kein konventioneller Krimi oder Thriller, sondern vor allem ein Buch für Literaturfans und Fans von athmosphärischen historischen Romanen. An die Sprache muss man sich zunächst gewöhnen, sie passt aber in diesen Roman und wäre ohne den höflichen Stil wohl nicht gelungen.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks