Joey Kelly

 4,3 Sterne bei 107 Bewertungen
Autor von Hysterie des Körpers, America for Sale und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joey Kelly (© by Thomas Stachelhaus)

Lebenslauf von Joey Kelly

Joey Kelly, 1972 bei Toledo, Spanien, geboren, wurde zunächst als Bandmitglied der Kelly Family bekannt. Die Erfolge der irisch-amerikanischen Großfamilie, die als Straßenmusiker ihre Karriere begannen, sind legendär. Über zehn Jahre managte Joey Kelly als Geschäftsführer das Familienunternehmen. Heute tritt er als begeisterter Sportler in Erscheinung und reist in die exotischsten Ecken der Welt, um sich den härtesten Ultra-Wettkämpfen zu stellen: vom Ultraman auf Hawaii über den Badwater Run im Death Valley bis hin zum Bike-Rennen «Race Across America». Unzählige Rekorde hat er bereits dabei gebrochen, u. a. absolvierte er die acht größten Ironman innerhalb von zwölf Monaten. Sein aktuelles Buch "Hysterie des Körpers" beschreibt sein Projekt 900km allein zu Fuß quer durch Deutschland zu laufen - nur mit dem, was die Natur ihm bietet. Ein lesenswertes Abenteuer....

Alle Bücher von Joey Kelly

Cover des Buches Hysterie des Körpers (ISBN: 9783499628108)

Hysterie des Körpers

 (64)
Erschienen am 01.10.2011
Cover des Buches America for Sale (ISBN: 9783499629310)

America for Sale

 (21)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Yukon (ISBN: 9783866906402)

Yukon

 (6)
Erschienen am 13.10.2017
Cover des Buches Abenteuer im Gepäck (ISBN: 9783866907256)

Abenteuer im Gepäck

 (4)
Erschienen am 11.12.2020
Cover des Buches Bulli Challenge – Von Berlin nach Peking (ISBN: 9783866906877)

Bulli Challenge – Von Berlin nach Peking

 (4)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Amazonas (ISBN: 9783866907058)

Amazonas

 (4)
Erschienen am 24.12.2021
Cover des Buches Das Grüne Band (ISBN: 9783866907485)

Das Grüne Band

 (3)
Erschienen am 04.02.2022
Cover des Buches No Limits (ISBN: 9783328009290)

No Limits

 (1)
Erschienen am 01.01.2001

Neue Rezensionen zu Joey Kelly

Cover des Buches Yukon (ISBN: 9783866906402)
JamieVamps avatar

Rezension zu "Yukon" von Joey Kelly

Wunderbare Bilder
JamieVampvor einem Monat

Ich mag dieses Buch besonders, weil es eben nicht nur für Fans gemacht ist, sondern auch einfach eine Reise von zwei Personen über den Yukon darstellt. Die Bilder sind ganz fantastisch und, wenn man sich erstmal an das Format und das Gewicht des Buches gewöhnt hat (man sollte es auf einen Tisch legen zum Lesen...), die Darstellung mancher Bilder über zwei Seiten ist schon eine Wucht. Da wird einem das ganze Ausmaß der Weite am Yukon bewusst. 

Schön finde ich auch, dass Text vorhanden ist und nicht alles komplett dem Betrachter zur Interpretation gegeben wird. Man begleitet Till Lindemann und Joey Kelly auf ihrer Reise über den Yukon und möchte am liebsten selbst gleich los um sich die wundervolle Natur "in echt" anzuschauen. Mit dem Buch wird aber nicht das individuelle Reisen schmackhaft gemacht, sondern auch gezeigt, wie wichtig die Natur für uns ist und wie wunderschön, wenn man genau hinschaut. 

Deshalb kann ich das Buch definitiv auch Personen ans Herz legen, die eben keine Fans sind, sondern einfach nur gerne Reiseberichte lesen oder Bildbände anschauen. Es lohnt sich, denn hier sind die Bilder sowohl Ausdruck der unglaublich beeindruckenden Natur am Yukon, als teilweise auch einfach Kunst. Ein ganz wunderschönes Buch, das man gerne ein zweites und drittes Mal zur Hand nimmt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Amazonas (ISBN: 9783866907058)
JamieVamps avatar

Rezension zu "Amazonas" von Till Lindemann

Ansprechendes Reisebuch
JamieVampvor einem Monat

Ich mag das Buch, wie auch schon das erste Buch über den Yukon, da es nicht nur für Fans der beiden gedacht ist. Ja, darauf läuft das Marketing sicherlich hinaus, aber ich würde es auch anderen Personen empfehlen. Sicherlich sind an den ein oder anderen Stellen, bspw. im Interview, Fragen bzgl. Rammstein mit eingeflossen. Aber das überwiegt nicht und ist eher eine Sache am Rande.

Die Bilder finde ich sehr ansprechend, ich mochte die Tatsache, dass hier nicht so sehr beschönigt wird, dass auch einfach mal das "Hässliche, Schmutzige" gezeigt wird. Aber auch, dass die Bilder nicht alle gestellt sind/erscheinen, sondern eben Momentaufnahmen der Reise am Amazonas entlang. Persönlich finde ich auch das Format mal ganz nett, selbst wenn ich mir nicht immer dieses Format kaufen würde. Das Buch ist länglich und ziemlich schwer, man muss es schon mit beiden Händen greifen und dann auf einen Tisch legen, damit man es genießen kann. Dass manche Bilder über beide Seiten gehen, finde ich auch super, denn so wird die Weite gut rübergebracht. 

An sich möchte ich auch das Interview nicht missen, denn nur Bilder, so ganz ohne Text, wären schon sehr schade, dann bekäme man weniger von der Reise mit. Allerdings fand ich die Aufmachung, dass sich das Interview teilweise etwas hinzieht und dann erst Bilder kommen, vielleicht nicht an jeder Stelle die beste Idee. Das hätte man noch ein bisschen geschickter machen können, aber auf der anderen Seite kann ich es durchaus verstehen, dass es dann vielleicht auch zu Ungunsten der Bilder ausgefallen wäre. Grundsätzlich mochte ich das Buch nicht ganz sooooo sehr wie das erste über den Yukon, doch das schreibe ich mal der Tatsache zu, dass ich persönlich eher zum Yukon reisen würde als zum Amazonas. Daher kann ich dieses Buch trotzdem sehr empfehlen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Grüne Band (ISBN: 9783866907485)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Das Grüne Band" von Joey Kelly

Einheit in Wort und Bild
HEIDIZvor 10 Monaten

Joey Kelly war bei einer der letzten Folgen "Riverboat" am Freitagabend zu Gast. Ich schaue mir diese Talkrunde immer wieder sehr gern an, weil sie einfach kurzweilig und informativ ist.

 

So erfuhr ich vom Buch "Das Grüne Band" - für welches Joey Kelly der Extremsporler auf besagtem Grenzstreifen 1400 Kilometer unterwegs war.

 

Er hat nicht nur die Natur eingefangen, sondern auch Stimmen von Menschen, die entlang dieser Region leben und die Geschichte nicht besser repräsentieren und davon berichten können. Mit vielen hat er sich unterhalten und Emotionen festgehalten. Die genialen Fotografien sind von Thomas Stachelhaus. Sie gefallen mir ausnahmslos gut, auch, weil sie nicht "nur" die Natur festhalten, wie sie schon vielfach zwischen zwei Buchdeckel gebracht wurden, sondern halt die Geschichten und die Menschen wiedergeben.

 

Aufgezeichnet wurde die Tour in Worten von Ralf Hermesdorfer. Die Leser/Betrachter des Bild-Text-Bandes gehen auf eine Reise durch die Natur, durch die Regionen, durch die Geschichte und durch die Jahreszeiten. Sehr abwechslungsreich und informativ. Fotografien und Texte passen sich perfekt einander an und ergänzen sich.

 

Als Gliederung sind die Jahreszeiten gewählt. Einführend ist eine ganzseitige Karten zu sehen, auf der die Wanderung abgebildet ist. Zu sehen sind der Verlauf der ehemaligen Grenze und die von Kelly absolvierte Strecke.

 

Die meist ganzseitigen Fotografien sind von hohem Aussagegehalt - sie haben mich fasziniert und beeindruckt. Man bekommt echt Lust, die Wanderung nachzuvollziehen oder Abschnitte selbst zu erkunden. In ihnen kann man auch die einzelnen Personen finden, mit denen Kelly sich auf seiner Tour getroffen hat, mitunter ein Stück weit des Weges ... Die Texte sind locker und informativ zu lesen. Mir gefällt der Stil des Geschriebenen - er ist passend zum Thema wie ich finde. Man erfährt sehr viel Historisches rund um die Grenzthematik und auch zu den Einzelschicksalen. Manches ist auch erschüttern, wie zum Beispiel aus dem Kapitel "Acht Schuss in den Rücken" in dem Wolfgang Ruske - Ex-Leiter Schutzpolizei der BRD zu Wort kommt. Zu Wort kommt auch ein Hausbesitzer im Ex-Sperrgebiet, ein Bewohner der einstigen Staatsgrenze, der von seinem von der Grenze geteilten Haus berichtet oder Wolfgang Schlicht, dem Ex-Stabsoberfähnrich der NVA mit dem Kapitel "Wachturm unter Kontrolle".

 

Mit diesen Menschen und den Erlebnissen Kellys entlang der einstigen Grenzlinie und ihrer Natur und Geschichte ist das Buch ein überaus wichtiges - aber auch ein anregendes zum Betrachten, Staunen und Informieren. Hat mir rundherum gefallen, gelungene Publikation !!!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Joey Kelly ist Musiker, Moderator, Autor und vor allen Dingen ein herausragender Sportler, der alle Dinge bis zur Perfektion betreibt. Berühmt geworden ist er mit der Kelly-Family - einen Namen hat er sich allerdings in den letzten Jahren mit seinen Teilnahmen bei Marathonveranstaltungen, dem Iron Man, Fernsehauftritten mit Stefan Raab und immer wieder mit Projekten, die Durchschnittsmenschen wie mir den Atem rauben. Bislang absolvierte er über 40 Marathons, über 30 Ultramarathons, 9 Wüstenläufe, 3 mal das Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA, insgesamt über 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmans, sowie über 100 Halbmarathons, Kurzdistanz- triathlons und Kurzdistanzwettkämpfe. Bis heute hält er mit 8 IronMan-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord. Über eines seiner unfassbaren Projekte hat er jetzt im Rowohlt Verlag das Buch "Hysterie des Körpers" veröffentlicht: Zu Fuß von Wilhelmshaven bis zur 2 962 Meter hohen Zugspitze – mit diesem Ziel schlägt sich Joey Kelly durch die «Wildnis» Deutschlands: Er übernachtet draußen unter einer Plane, trinkt und isst nur, was die Natur ihm bietet und marschiert pro Tag die Strecke eines Marathons. Hunger und Durst treiben ihn an den Rand der Verzweiflung. Denn Nahrung und Trinkwasser sind in diesem Land kaum zu finden. Doch am Ende besiegt Joey Kelly die Hysterie seines Körpers und steht nach vier Wochen und 900 Kilometern auf der Zugspitze. Für diesen einzigartigen Erlebnisbericht suchen wir 25 Testleser, die mit mir zusammen das Buch lesen und die Erfahrungen damit austauschen möchten. Ihr könnt Euch bis zum 26. Oktober 2011 dafür bewerben, indem ihr hier einfach einen Kommentar hinterlasst und uns berichtet: welche persönliche Grenze wollt Ihr in Eurem Leben noch überschreiten? Wollt Ihr einen Marathon laufen, mal ein Buch veröffentlichen oder unbedingt mal einen bestimmten Kontinent bereist haben? Welche Dinge halten Euch aktuell davon ab? --> Wir suchen insgesamt 25 Testleser - davon werden 20 das "normale" Buch erhalten und 5 ein eBook. Bitte gebt gleich in Eurer Antwort Bescheid, ob ihr das normale Buch oder das E-Book lesen wollt und falls Letzteres - auf welchem Gerät. Falls ihr nichts angebt, können wir Euch leider nicht auswählen. <-- Ich bin gespannt und freue mich auf Eure Antworten! Artikel zum Buch beim Rowohlt Verlag (inkl. Leseprobe): http://www.rowohlt.de/magazin_artikel/Joey_Kelly_Hysterie_des_Koerpers.2971192.html Website des Autors: http://www.joeykelly.de/
253 Beiträge
kopis avatar
Letzter Beitrag von  kopivor 11 Jahren
Inzwischen habe auch ich meine Rezension für das Buch eingestellt. Das Buch ließ sich schnell lesen, aber ich bin erst jetzt dazu gekommen, es zu rezensieren. Vielen Dank, dass ich teilnehmen durfte.

Zusätzliche Informationen

Joey Kelly im Netz:

Community-Statistik

in 132 Bibliotheken

von 35 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks