Neuer Beitrag

Mare_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zwei Männer, die beide dieselbe Frau geliebt haben, begeben sich auf eine gemeinsame Segeltour. Nur einer von ihnen kehrt zurück...


Die Septembernovelle von Johan Bargum, gerade bei mare erschienen und ein weiterer Titel aus Finnland, ist eine atmosphärische und spannende Dreiecksgeschichte. Ab sofort könnt Ihr Euch wieder um eines von zwanzig Rezensionsexemplaren bewerben!

Zum Buch:

Eine Dreiecksgeschichte? Ein Krimi, könnte man meinen, als Olof Besuch von der Polizei erhält und ihr seine Sicht der Dinge schildert: Es geht um die letzte Segeltour mit seinem Freund Harald, den er zuvor zwanzig Jahre lang nicht gesehen hatte; um Elin, die Frau, die beide Männer miteinander verband und voneinander trennte; und schließlich um Haralds Verschwinden. Olofs Bekenntnisse zeigen, dass sie beide Motive hatten, den jeweils anderen zu ruinieren – andererseits waren Haralds Tage aufgrund einer schweren Krankheit ohnehin gezählt, warum hätte Olof ihm da etwas antun sollen? Außerdem hatte Olof doch Elin für sich gewonnen und bis zu ihrem Tod mit ihr zusammengelebt. Dann aber kommt ein Brief zum Vorschein, der die Dinge in ein gänzlich anderes Licht setzt.

Ein raffiniertes, mit leiser Eleganz skizziertes Buch über die großen Paradoxa des Lebens: die Macht des Schicksals, die Unausweichlichkeit des Todes, vor allem aber die Liebe, die über allem zu stehen scheint. Voll spätsommerlicher Atmosphäre und in souveräner, klarer Sprache erzählt Johan Bargum von einem Dreiecksverhältnis und dem Gepäck der Vergangenheit, das sich nie abschütteln lässt.

»Ein kleines Meisterwerk, das einem lange nachgeht.« Nerikes Allehanda

>> Zur Leseprobe

Möchtet Ihr eines von 20 Leseexemplaren gewinnen*? Dann bewerbt Euch gleich und beantwortet bis zum 21. August 2014 diese Frage:

In der Septembernovelle geht es um drei Menschen, deren Schicksal unausweichlich verbunden ist, und um einen letzten warmen Sommertag, der alles verändert... Habt Ihr das auch schon erlebt, dass ein einziger Tag Euer ganzes Leben verändert hat?

Wir sind gespannt auf Eure Antworten und freuen uns auf viele Bewerbungen!

Euer mareverlag


*Bedingung dabei ist, dass Ihr Euch im Gewinnfall zeitnah am Austausch über die Leseabschnitte beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.

Autor: Johan Bargum
Buch: Septembernovelle

Mare_Verlag

vor 3 Jahren

Teil I (Seite 1 - 59)
Beitrag einblenden

>> Olof glaubt eigentlich an gar nichts, aber an die Liebe auf den ersten Blick glaubt er doch. Er engagiert sogar eine Privatdetektivin, um Elin aufzuspüren und ihr dann – wie zufällig – wieder zu begegnen. Was haltet Ihr von einem solchen Verhalten?

Mare_Verlag

vor 3 Jahren

Teil II (Seite 60 - 108)
Beitrag einblenden

>> In Haralds Brief erhofft sich Olof, die Antwort auf Elins ungeklärten Tod zu finden. Und auch Haralds Schicksal ist nach dem Lesen des Briefes gewiss – oder nicht?

Beiträge danach
180 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

DaniB83

vor 3 Jahren

Teil I (Seite 1 - 59)
Beitrag einblenden

Zu sehr interessiert es mich, wie Harald umgekommen ist. Was steht in dem Brief? Und hat es wirklich was mit Elin zu tun?

Rosen-Rot

vor 3 Jahren

Rezensionen zum Buch / Fazit:

Hier ist meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Johan-Bargum/Septembernovelle-1109352778-w/rezension/1112642579/

DaniB83

vor 3 Jahren

Teil II (Seite 60 - 108)
Beitrag einblenden

Super, dieser zweite Teil. Ein kompletter Brief von Harald, sozusagen als Pendant zur Befragung Olofs.
Das offene Ende finde ich gut, wenn ich auch über einen Epilog erfreut gewesen wäre, so wie: "Harald wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt." Oder: "Nach einer Woche wurde die Leiche Haralds am Ufer des ... gefunden und Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden"... Da gibt's jetzt sehr viele plausible Möglichkeiten.
Was jetzt wirklich in Elin vorgegangen sein mag, weiß ich immer noch nicht. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass sie den Freitod gewählt hat. Das passt nicht ganz zu der sonst selbstsicheren Frau, die weiß, was sie will.
Auf jeden Fall ein tolles Buch für den September (aber auch Oktober, November,...).

DaniB83

vor 3 Jahren

Rezensionen zum Buch / Fazit:

Hier ist auch meine Rezension! Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!
Liebe Grüße aus Wien
Dani

http://www.lovelybooks.de/autor/Johan-Bargum/Septembernovelle-1109352778-w/rezension/1112667055/1112667297

und auf meinem Blog: http://www.buchwelt.co.at/2014/09/22/rezension-bargum-johan-septembernovelle/

Estrelas

vor 3 Jahren

Teil I (Seite 1 - 59)
Beitrag einblenden

Der Einstieg ist etwas knifflig. Gibt es neben nem Verhör noch eine andere Ebene? Auch werden einige Fragen aufgeworfen. Wie hat Elin Harald verlassen? Wofür wollte dieser sich rächen? Wie ist er gestorben? Werden die Polizisten es herausfinden oder einen falschen Verdächtigen verurteilen?

Estrelas

vor 3 Jahren

Teil II (Seite 60 - 108)
Beitrag einblenden

Sprachlich hat mir das Buch gefallen, aber die Hinweise zu den Fragen der Polizei habe ich leider nicht gefunden. Und somit bin ich am Ende nicht schlauer als zuvor und bleibe ratlos und etwas unbefriedigt zurück.

Estrelas

vor 3 Jahren

Rezensionen zum Buch / Fazit:

Ich bedanke mich nochmals für die Leserunde, auch wenn ich mich etwas schwergetan habe. http://www.lovelybooks.de/autor/Johan-Bargum/Septembernovelle-1109352778-w/rezension/1113651514/

Neuer Beitrag