Johann-Tönjes Cassens Jesus starb nicht am Kreuz

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jesus starb nicht am Kreuz“ von Johann-Tönjes Cassens

Die Lebensgeschichte Jesu wurde uns über griechische und lateinische Texte vermittelt, doch die Sprache Jesu war Aramäisch. Und auch die Evangelisten schrieben für ihre eigenen jüdischen Landsleute auf Aramäisch, das bis ins 7. Jahrhundert in Israel gesprochen wurde. Viele Bibelstellen lassen sich daher nur unmittelbar aus der aramäischen Sprache richtig verstehen. So werden Fehldeutungen und Missverständnisse aus dem Leben und Wirken Jesu aufgedeckt, unter anderem die Motivation des Judas für seine Taten und die Hintergründe von Petrus’ Verrat. Nicht zuletzt ergibt sich aus der Bibelexegese des Autors: Jesus war zum Zeitpunkt, als er vom Kreuz genommen wurde, noch gar nicht tot …

Stöbern in Romane

Töte mich

großártig wieder eine echte nothomb

mirin

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen