Johann Christoph Gottsched Die parisische Bluthochzeit König Heinrichs von Navarra, ein Trauerspiel.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die parisische Bluthochzeit König Heinrichs von Navarra, ein Trauerspiel.“ von Johann Christoph Gottsched

Spricht man von Johann Christoph Gottsched (1700-1766) als Trauerspielautor, so ist wie selbstverständlich fast durchweg nur sein erstes, 1732 veröffentlichtes Trauerspiel Sterbender Cato im Blick. Diesen engen Wahrnehmungshorizont möchte die vorliegende Edition der 1745 im letzten Teil der Deutschen Schaubühne erschienenen Parisischen Bluthochzeit König Heinrichs von Navarra weiten und dabei vielfältige Perspektiven auf einen zu Unrecht vergessenen Text eröffnen. Das reicht von der konfessionspolitischen Aktualität des Sujets, der Ermordung Tausender von Hugenotten in Paris in der sogenannten Bartholomäusnacht am 24. August 1572, im Sachsen der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts über den die dramatische Darstellung charakterisierenden Geschichtsperspektivismus, der das historische Ereignis nicht als gegeben versteht, sondern als aus pluralen, durchaus divergenten Ansichten konstruiert, bis hin zum experimentellen Potential dieses Trauerspiels, das in einer einigermaßen radikalen Versuchsanordnung die eigenen poetologischen Voraussetzungen aufs Spiel setzt und theatrale Ästhetik zum Problem macht.

Stöbern in Gedichte & Drama

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks