Johann Dietrich Hogefeld Herbst 1969

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herbst 1969“ von Johann Dietrich Hogefeld

Dietrich, ein siebzehnjähriger Gymnasiast, träumt jede Nacht und jeden Tag davon, endlich die beständige große Liebe seines Lebens zu finden. Auf den Klassenfeten, Beatbandballs und den Feten seiner Freunde an den Wochenenden, beim Schwofen und Baggern hat er sein Ziel, seine Traumfrau zu finden, noch nicht erreicht. Seine Suche wird begleitet von der Musik der 60ziger Jahre: Beach Boys, Moody Blues, Beatles, Rolling Stones, Who, Doors und dem Feeling der Flower Power Bewegung. Sein Schulalltag ist lästig, das Leben grau in grau, die ältere Generation sowieso und er geht lieber zum Sit-In und Love-In, als in der Schule eine Klassenarbeit zu schreiben. Seine Versetzungen sind permanent gefährdet. Auf der täglichen Schulfahrt im O-Bus entdeckt er eines morgens ein sechzehnjähriges Mädchen mit langen blonden Haaren und tiefblauen Augen. Seine Traumfrau? Aber er traut sich nicht, sie im Bus, geschweige denn unter den Augen seiner Schulkameraden, anzusprechen. Und dann hat er einen genialen Einfall: als Klassensprecher der Obersekunda will er schnellstens eine Klassenfete organisieren, die es bisher an seiner Schule noch nicht in dieser Form gab. Er findet große Unterstützung bei seinen Klassenkameraden und alle sind sie total begeistert übermotiviert, endlich eine eigene Schulfete in ihrem Jahrgang zu haben. Sie brauchen dazu nur eine Mädchenklasse, die gewillt ist, mitzumachen. Er erhält dabei tatkräftige Unterstützung von seinem allerbesten Freund Hans-Werner und dessen Sandkastenliebe, um alle schulischen Hindernisse seitens des Lehrkörpers aus dem Weg zu räumen.. Aber trotz aller Bemühungen fehlen immer noch einige Mädels. Also ein guter Vorsatz für Dietrich, seine Traumfrau anzusprechen. Und dann eine Woche vor dem Fetentermin fasst er allen Mut zusammen und spricht Jutta an, als sie aus dem Bus aussteigt und sich auf den Nachhauseweg macht...

Stöbern in Romane

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Dieser wundervolle Roman ist ein französischer, lebensbejahender Charmebolzen, der zart berührt und gleichzeitig auch sehr lustig ist.

talisha

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks