Johann Hinrich Claussen Gottes Häuser

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gottes Häuser“ von Johann Hinrich Claussen

Was ist wo in der Kirche und warum? Johann Hinrich Claussen führt in diesem Buch durch die Geschichte des Kirchenbaus, von den ersten Hauskirchen über die grandiosen Kathedralen des Mittelalters bis heute. Sein einzigartiger Kirchen(ver)führer für Jung und Alt öffnet auf ganz elementare Weise die Augen für die Schönheit und den tieferen Sinn der christlichen Gotteshäuser. Kirchen prägen unsere Städte und Dörfer. Auf Reisen werden sie besucht und bewundert. Aber vielen Menschen geben sie zunehmend Rätsel auf. Wie wurden die Kirchen gebaut? Warum sind Taufbecken und Kanzel mal so und mal anders platziert? Wozu dienen Bilder und Altäre? Johann Hinrich Claussen erzählt die Geschichte von neun beispielhaften Kirchen und erklärt so, wie Kirchen funktionieren, sei es für Gebet und Gottesdienst oder als Zufluchtsstätte und politisches Herrschaftszeichen. Elegant und kurzweilig verknüpft er dabei Kunstgeschichte, theologische Deutung, Politik und Frömmigkeitsgeschichte und lässt nicht nur Gläubige Kirchen mit anderen Augen sehen. Die Hauskirche und die Anfänge des Kirchenbaus Die Grabeskirche zu Jerusalem und die Basilika Die Hagia Sophia und die Kirchen des Ostens Der Dom zu Speyer und die Romanik Die Kathedrale von Amiens und die Gotik Der Petersdom zu Rom und die katholische Kirche Die Dresdner Frauenkirche und der protestantische Kirchenbau Die Hauptkirche St. Nikolai zu Hamburg und der Historismus Die Kathedrale von Brasilia und der moderne Kirchenbau

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gottes Häuser" von Johann Hinrich Claussen

    Gottes Häuser

    WinfriedStanzick

    06. July 2011 um 08:21

    Wer hat nicht schon einmal folgende Erfahrung gemacht: man ist im Urlaub und im Rahmen des Bummels durch die Stadt XY besucht man auch die eine oder andere mehr oder weniger berühmte Kirche. Staunend geht man schweigend durch die kühlen Räume, steht fassungslos vor den riesigen Säulen, Mauern und Kapitellen und fragt sich: wie haben die das damals alles so hin bekommen? Aber auch: was hat das alles zu bedeuten? Zu welcher Zeit gehört diese Kirche jetzt: ist das Romanik, Gotik oder Barock? Krampfhaft sucht man nach Erinnerungen an den Kunstunterricht in der Oberstufe, wenn überhaupt, und meistens verlässt man dann die Kirche zwar beeindruckt, aber genauso unwissend wie vorher. Das vorliegende Buch des Hamburger Hauptpastors und Privatdozenten für Systematische Theologie Johann Hinrich Claussen will Jugendlichen und Erwachsenen bei diesen Fragen eine gut lesbare und verständliche Hilfestellung geben. Es geht um „die Kunst, Kirchen zu bauen und zu verstehen“ und er folgt der Kirchengeschichte vom frühen Christentum bis heute. An neun Kirchenbauten exemplifiziert er seine „kirchenarchitektonische Theologiegeschichte“ wie ich das nennen möchte: • Die Hauskirche und die Anfänge des Christentums • Die Grabeskirche zu Jerusalem und die Basilika • Die Hagia Sophia und die Kirchen des Ostens • Der Dom zu Speyer und die Romanik • Die Kathedrale von Amiens und die Gotik • Der Petersdom zu Rom und die katholische Kirche • Die Dresdner Frauenkirche und der protestantische Kirchenbau • Die Hauptkirche St. Nikolai zu Hamburg und der Historismus • Die Kathedrale von Brasilia und der moderne Kirchenbau Ein Rundgang durch die Einrichtungen einer Kirche am Ende des Buches sollte von allen, die sich in Kirchen nicht so gut auskennen, vielleicht zuerst gelesen werden. Auf jeden Fall werden Sie nach der Lektüre dieses Buches in ihrem nächsten Urlaub Kirchen anders anschauen und auch erleben können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks