Der Königsweg

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(14)
(8)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der Königsweg“ von Johann König

„Der lustigste Mann Deutschlands“ (Charlotte Roche) Die Stimme ist sein Markenzeichen, sein kluger Humor und seine Lethargie schon fast legendär: Johann König, „der lustigste Mann Deutschlands“ (Charlotte Roche) und der Poet unter den Komikern, legt nach über 10 Jahren endlich sein Buch „Der Königsweg“ vor. Johann König ist notorisch gelangweilt – und liebt es! Denn er weiß wie kein anderer, wie man „tote“ Zeit positiv nutzt. Egal, ob man stundenlang gelangweilt im Stau, verzweifelt auf den Zug oder ungeduldig an der Supermarktkasse wartet: Johann kennt das gut gehütete Geheimnis, das sich hinter der Langeweile verbirgt. Mit klugen Gedanken, bizarren Gedichten und skurrilen Fotos lüftet er es und nimmt den Leser mit auf seinen „Königsweg“. Er beweist einmal mehr, dass mehr „freie Zeit“ im Alltag steckt, als man denkt – man muss nur wissen, wo. Die wunderbarste Art, Zeit sinnvoll zu vergeuden – ein herrlich kluges, manchmal böses und immer witziges Buch! 'Endlich mal einer, der uns nicht sagt, wo es langgeht!' Johann Königs Vater

Zugegeben: Man muss König mögen, aber wenn man mit seinem Humor um kann, dann ist dieses Buch absolut empfehlenswert

— OolaasReading
OolaasReading

König muss man mögen, oder nicht. Ich tus nicht.

— TylerDurden15
TylerDurden15

Stöbern in Humor

Als ich in meinem Alter war

Typisch Sträter, vieles aber leider schon bekannt.

Antonella

Traumprinz

Es muss ja nicht immer nur tiefsinnig sein. Warum sich nicht einfach mal locker und temporeich unterhalten lassen?

Claddy

Schlachtfeld Klassentreffen

Bunte Mischung zum Thema Klassentreffen

Schnuck59

Eltern haften an ihren Kindern

Ich hatte mir etwas anderes vorgestellt, allerdings war es dann doch an einigen Stellen recht lustig.

kleine_welle

Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker

Nette Unterhaltung, wenn man das gewisse Hintergrund- und Allgemeinwissen besitzt.

querleserin_102

Mama, bleib mal im Slip

Lustig und für zwischendurch

Judiko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Königsweg" von Johann König

    Der Königsweg
    HISTORY13

    HISTORY13

    11. February 2011 um 16:40

    Von dem Buch habe ich mehr erwrtet. Habe zwar ein paarmal gelacht, aber im Großen und Ganzen fand ich das Buch nicht richtig witzig. Dabei muß ich sagen, ich ja auch kein Johann König Fan und werde auch keiner werden.

  • Rezension zu "Der Königsweg" von Johann König

    Der Königsweg
    donald12435

    donald12435

    12. April 2010 um 15:39

    ein super Buch mit Bühnen erpropten texten und dennen die es vieleicht noch werden unter anderem was ich am aller lustigsten finde das 24 stunden Protokoll (von 16:00 - 16:00 nächsten tag zb. in der nacht guckt er einen leber fleg auf dem arm seiner freundinn an und plötzlich sie teilen sich auf und werden zu einem smilie der zu ihm sagt "Halte deinen Wasser Festen Eding Bereit" Wo Johann wieder kommt verteilen sich die leberflecken wieder und verwandeln sich in Zahlen er weiß sofort was er machen muss MALEN NACH ZAHLEN. oder der kuliumtausch aber das könnt ihr ja dann selber lesen und für Lesefaule die ich in diesem forum (hoffentlich) nicht antreffe gibts natürlich auch eine nein 3 Cd`s!
    Viel Spaß Beim Lesen oder hören!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Königsweg" von Johann König

    Der Königsweg
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    27. March 2010 um 17:11

    Johann König, der Mann der immer alles ruhig angeht und manchmal auch mit komischer Stimme spricht. Dieser "Langeweiler" hat nun ein Buch geschrieben, in dem er von Trends erzählt, die er erfunden hat, Gedichte und Geschichten veröffentlicht, seine Touren beschreibt und ein wenig aus seinem Leben plaudert. Wer wusste schon, dass er hofft, dass sein Vater nicht sein Vater ist? Oder dass es blinde Tauben gibt?

    Ein Buch das an vielen Stellen witzig ist, aber auf keinen Fall in einem Rutsch gelesen werden sollte. Denn irgendwann ist Luft raus und man kann nicht mehr lachen. Dann wird es auf Dauer Langweilig und das wäre dann doch recht schade.

    Immer mal wieder reingucken hingegen, wird den Spaß am Leben halten.

    Das Buch ist gut geschrieben, hat dieses neue glatte Papier und ist großzügig mit der Schrift, man kann es also richtig gut lesen.

    Wer Johann König mag, wird das Buch mögen, wer gerne mal lacht, auch. Aber wer sich mehr als nur Unterhaltung verspricht, wird vielleicht enttäuscht sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Königsweg" von Johann König

    Der Königsweg
    bloertzer

    bloertzer

    18. March 2010 um 00:30

    Witzig, schlagfertig und voll aus dem Leben gegriffen - Johann König nimmt mit dem richtigen Maß an Augenzwinkern den Alltag aufs Korn. Sei es die Imbissbude, der er zu dem richtigen Namen verhilft, oder seine Freundin, die sich plötzlich "bewohnt" fühlt - ich habe Tränen gelacht! Ich hab nicht selber gelesen, sondern hatte gerade den Luxus zu genießen es vorgelesen zu bekommen - vom Autoren selbst! Vergesst die Kurzauftritte im Quatsch Comedy Club - hier erst erkennt man die Spitzen und Seitenhiebe in seiner intellektuellen Tiefe. Lesen! Ob am Stück oder etappenweise - einfach genießen und das Schmunzeln wieder lernen!
    Auch für Partys geeignet!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Königsweg" von Johann König

    Der Königsweg
    Angizia

    Angizia

    05. March 2010 um 01:15

    So, nun habe ich auch dieses Buch hinter mich gebracht.
    Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll.. Ich weiß auch nicht, was man von solchen Büchern erwarten soll. Ich habe wirklich an einigen Stellen gelacht und geschmunzelt, aber es ist ja das Gesamtbild, welches bewertet werden muss.
    Johann König ist ein Bühnenmensch.. ohne seine "Präsenz", also Mimik, Gestik und vor allem der Sprache fehlt einfach was und vieles ist nicht halb so lustig wie es ansonsten wahrscheinlich wäre.. ich mag Johann König, und hör ihm auch gerne zu.. aber lesen, nunja. 3 gute Sterne.. nehme an das "Hörbuch" dazu hätte mir mehr gefallen. Aber trotzdem ist es kein schlechtes Buch.. es fehlt halt einfach was und manche Gags waren etwas überholt.

    Mehr