Johann Peters Der Falke von Malta

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Falke von Malta“ von Johann Peters

Malta im späten 9. Jahrhundert n.Chr. Nach der Eroberung des maltesischen Archipels durch die Araber werden die christlichen Einwohner zwar geduldet, doch müssen sie mit erheblichen Einschnitten in ihre Rechte leben. Als ein junger Christ ermordet wird, betraut der Emir von Malta Sarim, einen Hauptmann der Palastwache, mit der Aufklärung des Falls. Verwundert nimmt Sarim den scheinbar unbedeutenden Auftrag an. Als aber kurze Zeit später ein einflussreicher muslimischer Kaufmann in seinem eigenen Haus ermordet wird, muss Sarim erkennen, dass eine geheimnisvolle Verbindung zwischen den Morden besteht. Und auch die hübsche Kellnerin Maria, in die er sich bei seinen Befragungen verliebt, scheint in den Fall verstrickt zu sein! Die Situation gerät völlig außer Kontrolle, als ein mysteriöser Geheimbund auf den Plan tritt: „Die Falken des Propheten“, deren Verbindungen eine Bedrohung für das ganze Emirat darstellen. Sarim läuft die Zeit davon. Der Emir und seine Höflinge wollen Ergebnisse sehen, koste es, was es wolle. Doch Sarim ist nicht bereit, einfach einen Sündenbock zu präsentieren. Auf der Suche nach der Wahrheit gräbt er tiefer und stößt schließlich auf ein Geheimnis, das ihn und jeden in seinem Umfeld das Leben kosten könnte.

Stöbern in Historische Romane

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Falke von Malta" von Johann Peters

    Der Falke von Malta
    acabus_verlag

    acabus_verlag

    Wir möchten Euch einladen zu einer Reise. Einer Reise quer durch Raum und Zeit, hin zu fremden Gestaden... Wir schreiben das 9. Jahrhundert ab incarnatione Domini, das 3. Jahrhundert nach der Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina. Das maltesische Archipel wurde von Arabern erobert, die chrisltichen Einwohner werden mit Restriktionen geduldet. In dieser aufgewühlten Zeit soll Sarim, der Hauptmann der Stadtwache, den Mord an einem jungen Christen aufklären.  Was als unbedeutender Auftrag beginnt, gewinnt mit dem Tod eines muslimischen Kaufmanns an politischer Brisanz. Doch was hat der Geheimbund "Die Falken des Propheten" mit den Morden zu tun? Sarim läuft die Zeit davon, denn er ist einem Geheimnis auf der Spur, welches ihn und jeden in seinem Umfeld das Leben kosten könnte. Zur Leseprobe Wir suchen 6 Testleser für diesen großartigen Roman, wobei 3 der Bücher als eBooks verschickt werden. Bis zum  06. November 2013 könnt Ihr Euch für eines der Bücher bewerben*. Wenn Ihr ein eBook bevorzugt, gebt bitte bei der Bewerbung das gewünschte Format an. Ab dem 09. November übernimmt der Autor die Zügel und begleitet Euch auf das historische Malta. *Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu.

    Mehr
    • 43
  • Der Falke von Malta

    Der Falke von Malta
    Blaustern

    Blaustern

    08. January 2014 um 20:41

    Malta im 9. Jh. n. Chr.: Die muslimischen Araber haben die Insel Malta eingenommen. Es gibt weiterhin christliche Einwohner, diese haben aber kaum Rechte und werden nur geduldet. Als ein junger Christ ermordet wird, weist der Emir an, dass Sarim, der Hauptmann der Palastwache, diesen Fall aufklären soll und das möglichst schnell, womit er ihn ständig unter Druck setzt. Inzwischen passiert ein weiterer Mord, ein hochangesehener muslimischer Kaufmann. Sarim findet heraus, dass die beide Morde zusammenhängen, und weitere Erkundungen lassen ihn auf einen alten Geheimbund stoßen, der das Emirat zu stürzen gedenkt. Mit jedem weiteren Schritt auf dem Wege zur Wahrheit begeben sich Sarim und seine Helfer in größte Lebensgefahr. „Der Falke von Malta“ ist ein historischer Krimi, welcher durchgehend spannend geschrieben ist. Die Zeit im 9. Jh. n. Chr., in der sich muslimische Araber und Christen die Insel teilen und deren Zwistigkeiten untereinander, kommt hier sehr gut zum Ausdruck, und man fühlt sich in diese Zeit versetzt, die lebendig mit den Protagonisten dargestellt ist. Auch der Schreibstil passt gut zu dieser Zeit. Außerdem ist er einfach gehalten und lässt sich leicht lesen.

    Mehr
  • „Der Falke von Malta“

    Der Falke von Malta
    irismaria

    irismaria

    03. December 2013 um 10:13

    „Der Falke von Malta“ von Johann Peters ist ein historischer Krimi, der im 9. Jh. n. Chr. Auf Malta spielt. Die Insel ist von muslimischen Arabern eingenommen, die die christlichen Einwohner nur dulden. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der junge Sarim, Hauptmann der Palastwache des Emirs. Er soll den Mord an einem jungen Christen aufklären. Bald geschieht ein weiterer Mord und Sarim merkt, dass er einer großen Sache auf der Spur ist. „Der Falke von Malta“ ist flüssig zu lesen und spannend. Die damalige Zeit wird lebendig und Handlung und Personen sind schlüssig und plausibel.

    Mehr
  • Historische Mordermittlung auf Malta

    Der Falke von Malta
    anke3006

    anke3006

    14. November 2013 um 09:31

    Der Falke von Malta lässt den Leser in das historische Malta eintauchen. Sarim wird vom Emir beauftragt zwei Morde aufzuklären. Morde die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Der eine Tote ist Christ und lebt in armen Verhältnissen. Der zweite Tote ist ein muslimischer Kaufmann und ein enger Vertrauter des Emir. Die Ermittlungen führen Sarim immer tiefer in Intrigen und Geheimbunde. Ein spannender, historischer Krimi der den Leser in die faszinierende Zeit des 9. Jahrhundert n. Chr. auf Malta entführt. Man bekommt Einblicke in das Leben der Muslime und der Christen zu dieser Zeit, und das alleine ist schon spannend. Johann Peters schafft es seinen Leser ganz in die Welt von damals eintauchen zu lassen. Lasst euch von de Buch entführen.

    Mehr
  • konnte mich nicht richtig überzeugen

    Der Falke von Malta
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    05. October 2013 um 09:04

    Kurzbeschreibung Nach der Eroberung des maltesischen Archipels durch die Araber werden die christlichen Einwohner zwar geduldet, doch müssen sie mit erheblichen Einschnitten in ihre Rechte leben. Als ein junger Christ ermordet wird, betraut der Emir von Malta Sarim, einen Hauptmann der Palastwache, mit der Aufklärung des Falls. Verwundert nimmt Sarim den scheinbar unbedeutenden Auftrag an. Als aber kurze Zeit später ein einflussreicher muslimischer Kaufmann in seinem eigenen Haus ermordet wird, muss Sarim erkennen, dass eine geheimnisvolle Verbindung zwischen den Morden besteht. Und auch die hübsche Kellnerin Maria, in die er sich bei seinen Befragungen verliebt, scheint in den Fall verstrickt zu sein! Die Situation gerät völlig außer Kontrolle, als ein mysteriöser Geheimbund auf den Plan tritt: Die Falken des Propheten , deren Verbindungen eine Bedrohung für das ganze Emirat darstellen. Sarim läuft die Zeit davon. Der Emir und seine Höflinge wollen Ergebnisse sehen, koste es, was es wolle. Doch Sarim ist nicht bereit, einfach einen Sündenbock zu präsentieren. Auf der Suche nach der Wahrheit gräbt er tiefer und stößt schließlich auf ein Geheimnis, das ihn und jeden in seinem Umfeld das Leben kosten könnte. Meinung Mittendrin lese ich gerne mal einen historischen Roman und darum war ich ganz gespannt auf „Der Falke von Malta“. Doch diesmal muß ich leider sagen, hat er mich nicht fasziniert. Der Schreibstil ist ziemlich einfach, trotzdem der Zeitepoche angepasst, nur halt nicht so geschwollen, wie die meisten historischen Romane. Also ganz locker und leicht zu lesen. Spannung wollte einfach nicht aufkommen, was wahrscheinlich daran lag, das alles so einfach geschrieben und dargestellt wurde. Die Handlung ging viel zu schnell und lapidar von statten und die Zusammenhänge wurden nicht immer klar aufgedeckt. Teils verwirrend, teils einfach nur langweilig und langatmig zogen sich die 207 Seiten dahin. Am Ende wird zwar alles aufgeklärt, der Mörder gefasst, aber zufrieden war ich trotzdem nicht. Auch die Darstellung der Charakteren geriet irgendwie in den Hintergrund. Ich konnte mich mit keinem so richtig idendifizieren und somit auch zu keinem etwas Sympatisches aufbauen. Mir kam es so vor, als hätte keiner der Protagonisten einen Plan, jeder macht sein Ding, alles sind sich gegenseitig misstrauisch und keiner weiß, wem er vertrauen kann. Cover Das Cover ist ganz ok. Nichts weltbewegendes, aber schön anzuschauen. Die Farben sind sich stimmig und das Bild greift den Inhalt des Romanes auf. Fazit Leider konnte mich „Der Falke von Malta“ nicht überzeugen. Er war mir zu langatmig und es kam einfach keine Spannung auf. Trotzdem danke ich dem Acabus-Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares und vergebe 2 von 5 Sternen.

    Mehr