Johann V Andreä Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz“ von Johann V Andreä

Die 'Chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz' gehört zu den bedeutendsten Schriften des esoterischen Christentums. Bastiaan Baan wagt hier den Versuch einer einführenden Deutung, die dieses Werk dem heutigen Leser auf eine bisher nicht dagewesene Art zugänglich macht.

Das Buch enthält den vollständigen Text der Chymischen Hochzeit, wie er aus dem 17. Jahrhundert überliefert ist, in einer neuen Übertragung in modernes Deutsch, die wie der Kommentar das Ziel hat, die Besonderheiten der Sprache des Johann Valentin Andreä zu vermitteln und dadurch auf die außergewöhnliche Dichte der esoterischen Inhalte hinzuweisen. Übersetzung wie Kommentar heben die Ausdruckskraft der ungewöhnlichen Bildlichkeit und Begrifflichkeit hervor und weisen auf den meditativen Charakter der Chymischen Hochzeit hin. Der Text selbst zeichnet einen Ein- weihungsweg nach, der bis heute in der christlichen Esoterik von einzigartiger Bedeutung ist.

Ein Buch das durchs Leben begleitet.

— Koenigsbaum

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz" von Johann V. Andreae

    Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz

    Jari

    16. November 2011 um 23:36

    Inhalt: Der alte Christian Rosenkreutz erhält eine Einladung zu einer Hochzeit. Doch ist dies durchaus keine gewöhnliche Hochzeit. Nur schon der Umstand, dass die Einladung von einem Engel überbracht wurde und dass nur Leute zur Feier erscheinen sollen, die auch würdig sind, bestätigen dies. Durch einen Traum bestätigt begibt Rosenkreutz sich auf zur Hochzeit und erlebt dort die Auswahl der Reinen, die Enthauptung des Königspaares und deren Wiederauferstehung. Auch erhascht Rosenkreutz einen Blick auf die Göttin Venus, was ihm beinahe zum Verhängnis wurde. Meine Meinung: Was soll ich zu "Die Chymische Hochzeit" sagen? Es ist eines der drei Bücher, die der Gesellschaft der Rosenkreuzer zugrunde liegen. Dass die Hauptperson Rosenkreutz heisst, ist kein Zufall. Das Buch erstreckt sich über genau sieben Tage und beginnt dabei überaus religiös, weshalb ich mir noch keinen Reim darauf machen konnte. Erst im Verlauf der Geschichte eröffnete sich mir der alchemistische Hintergrund des Werkes. In "Die Chymische Hochzeit" wird selbstverständlich stark mit Symbolen gearbeitet. Vor allem ab der Mitte der Erzählung liest man eigentlich nur noch Symbolhaftes. Für Leser, die sich mit der Symbolik nicht auskennen, wird das Buch wahrscheinlich keinen weiteren Sinn ergeben. Es ist ein sehr kurzes Buch, das man auch dann rasch durch hat, wenn man nicht wirklich versteht, was dahintersteckt. Ich habe mich bisher nie gross mit den Rosenkreuzern beschäftigt und werde es wohl auch weiterhin nicht tun, aber es war dennoch aufschlussreich, "Die Chymische Hochzeit" zu lesen und sich auf das Denken der Rosenkreuzer einzulassen. Fazit: Definitv kein Buch für die breite Masse. Man sollte sich für das Thema der Rosenkreuzer, der Geheimbünde und für die Alchemie interessieren, sollte man sich an dieses Werk wagen. Für mich war die Lektüre zwar etwas wundersam, aber dennoch überaus faszinierend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks