Johann Wolfgang von Goethe Die Wahlverwandschaften

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(5)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Wahlverwandschaften“ von Johann Wolfgang von Goethe

Ein unerwartet modern anmutendes Buch.

— Etoile

Stöbern in Klassiker

Jane Eyre

Ein sehr gefühlvolles Werk. İch hatte Mitleid mit Jane Eyre aber auch Respekt vor einem so starken Mädchen, dass genau weiß was es will

Kaderchen2811

Das Bildnis des Dorian Gray

Ein verwirrendes, Wut entfachendes, zum Nachdenken anregendes Werk. Die Idee der ewigen Jugend ist nicht neu, doch trotz alledem Erfolgreich

kyubilein

Per Anhalter durch die Galaxis

Der Auftakt einer Triologie in fünf Bänden. Don't PANIC. Ich liebe es.

Hexxe

Die unendliche Geschichte

definitv viel besser als der Film

Hexxe

Robinson Crusoe

Kinderbuchklassiker

Hexxe

Der Kleine Prinz

Wie erklärt man die Welt ohne den kleinen Prinzen. Gewaltige Bildsprache auch ohne die liebenswerten Bilder.

Hexxe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Wahlverwandschaften" von Johann Wolfgang von Goethe

    Die Wahlverwandschaften

    Jok

    18. May 2012 um 12:30

    Eduard und Charlotte wohnen auf ihrem Schloss. Sie laden den Hauptmann und die Pflegetochter Ottilie ein, auf dem Schloss zu wohnen. Eduard verliebt sich in Ottilie und der Hauptmann in Charlotte. Als Charlotte das bemerkt, zieht sie sich vom Hauptmann zurück. Eduard kann das nicht und verlässt sein Haus. Er zieht in den Krieg. -- Charlotte bekommt ein Kind von Eduard, Otto. Sie lebt weiter mit Ottilie im Schloss. Durch einen Unfall, verschuldet von Ottilie, stirbt der Sohn. Eduard und der Hauptmann, jetzt Major, kehren zurück. Charlotte ist bereit, sich von Eduard scheiden zu lassen, damit er und Ottilie zusammenleben können. Ottilie kann mit der Schuld aber nicht leben und hungert sich zu Tode. Wie bei allen Klassikern muss man damit leben, dass der Text aus heutiger Sicht viele Worte, aber wenig Inhalt hat. Die Sprache ist aber sehr schön. Ich fand den ersten Teil, bis dahin wo Eduard sein Haus verlässt, interessanter zu lesen. Durch den zweiten Teil musste ich mich durchkämpfen. Am Ende war es eine schöne dramatische Geschichte, aber bei mir blieb der Eindruck, dass speziell der zweite Teil ein wenig "zäh" war.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.