Johanna Alba

 4.3 Sterne bei 202 Bewertungen
Autorin von Halleluja!, Gloria! und weiteren Büchern.
Autorenbild von Johanna Alba (©)

Lebenslauf von Johanna Alba

Johanna Alba wurde 1973 geboren und ist Kulturjournalistin und Kunsthistorikerin. Sie studierte unter anderem in Rom. Dort lebte sie in einer Künstler WG direkt hinter dem Vatikan. In ihr Buch "Gloria" fließen viele Erfahrungen ein, welche sie in Rom sammeln konnte. Heute schreibt sie für verschiedene namhafte Magazine über Literatur, Kunst und Geschichte.

Alle Bücher von Johanna Alba

Cover des Buches Halleluja! (ISBN: 9783499253829)

Halleluja!

 (68)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Gloria! (ISBN: 9783499257551)

Gloria!

 (40)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches O sole mio! (ISBN: 9783499271991)

O sole mio!

 (34)
Erschienen am 24.06.2016
Cover des Buches Hosianna! (ISBN: 9783499269271)

Hosianna!

 (32)
Erschienen am 24.10.2014
Cover des Buches Jubilate! (ISBN: 9783499275012)

Jubilate!

 (28)
Erschienen am 26.03.2019

Neue Rezensionen zu Johanna Alba

Neu

Rezension zu "Jubilate!" von Johanna Alba

"Du sollst keine anderen Götter haben neben mir"
ChattysBuecherblogvor 9 Monaten

 "Rom glitzerte in der Ferne wie ein Juwel." so beginnt der fünfte Band der unterhaltsamen Krimi Reihe, in der der Papst eine nicht unbedeutende Rolle spielt.

Man spürt, dass das Autorenehepaar Johanna Alba und Jan Choin sehr mit Rom verwurzelt sind. Johanna hatte in Rom Kunstgeschichte studiert und Jan reiste im Alter von 18 Jahren mit Zelt und Rucksack nach Rom. Diese ganze Liebe findet sich in kleinen Details der Geschichte wieder. 

Man sollte nicht mit der Erwartung und Hoffnung auf Mord und Totschlag an diesen Krimi gehen, denn er zeichnet sich eher durch eine beständige Unbeständigkeit aus. Kurz, es ist ein sehr humorvoller, unterhaltsamer und liebenswerter Kriminalroman, der seinesgleichen sucht. Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite supergut unterhalten gefühlt. Die Protagonisten, hier vorallem die Haushälterin Immaculata, harmonieren perfekt zur Story und bilden ein rundes Etwas. Ich würde es wirklich schade finden, wenn die Reihe nun enden würde.


Meine komplette und ausführliche Rezension findet ihr hier: https://chattysbuecherblog.blogspot.com/2019/10/Jubilate-Alba.html


Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "O sole mio!" von Johanna Alba

Petrus' vierter Fall
PMelittaMvor 10 Monaten

Papst Petrus schwänzt seinen jährlichen Sommerurlaub auf Castel Gandolfo und vertritt einen Studienfreund incognito als Dorfpfarrer an der Amalfiküste. Aber auch da kommt es, wie es kommen muss: Petrus stolpert über eine Leiche und sieht das als himmlische Fügung, den Todesfall aufzuklären, denn an einen Unfall glaubt er nicht.

Raffaele, der Tote, war der Inhaber der Albergo Azzurro, in den 60er Jahren der Geheimtipp vieler Prominenter,, vor allem nicht (miteinander) verheiratete Paare fühlten sich hier wohl. Hat Raffaele womöglich zu viel gewusst? Aber warum wird er dann erst jetzt getötet? Haben die merkwürdige Schriftstellerin oder der amerikanische Koch, die gerade im Albergo logieren, etwas mit dem Tod zu tun?

Ich habe mir den Roman extra für einen eigenen Urlaub aufgehoben, alle anderen Romane der Reihe habe ich bereits mit Vergnügen gelesen, und nun endlich konnte ich ihn in meiner Leseplanung unterbringen.


Einen Papst wie Petrus würde man sich wirklich wünschen. Natürlich ist er seinem Glauben verhaftet, aber er weiß um die Schwächen seiner Schäfchen, denn er hat selbst so einige. Die will ihm seine Haushälterin Immaculata zwar regelmäßig austreiben, aber Petrus hat so einige Tricks auf Lager. Hier wächst die in Rom verbliebene Immaculata fast über sich hinaus, doch Petrus weiß sich wieder zu helfen – und hat dabei himmlische Hilfe.

Im Kriminalfall sucht er sich dagegen weltliche Hilfe, und wo könnte er die besser finden, als bei bereits bewährten Helfern? Mir machte es großen Spaß, viele berühmte Namen auftauchen zu sehen, Richard Burton, Jackie Kennedy – das Hotel hat in den 60er Jahren viele Stars beherbergt. Ob und wie diese mit Raffaeles Tod zu tun haben, erschließt sich nach und nach, die Auflösung fand ich persönlich allerdings nicht ganz so gelungen wie in den anderen Romanen der Reihe, fast war ich hier ein wenig enttäuscht. Sie ist nicht unlogisch, ich hätte mir aber sowohl einen anderen Täter als auch ein anderes Motiv gewünscht (mehr kann ich leider nicht sagen, ohne zu spoilern).

Aber die Papst-Petrus-Reihe besteht ja nicht nur aus den Kriminalfällen, sondern besticht auch durch ihren Humor (herrlich z. B. die Szene im Agnelli-Zimmer) und den, manchmal etwas skurrilen Charakteren. Trotzdem werde ich hier einen Stern abziehen.

Der vierte Band der Reihe konnte mich zwar nicht ganz so überzeugen wie die anderen Fälle, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Endlich bin ich mit der Reihe wieder up to date und freue mich auf kommende Bände. Ich kann die gesamte Reihe sehr empfehlen, vor allem jenen, die humorvolle Kriminalromane mögen und außergewöhnliche Ermittler schätzen.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Halleluja!" von Johanna Alba

Gutes Buch
Die-Glimmerfeenvor einem Jahr

Schade, dass es diesen Papst nicht wirklich gibt. Die Autoren haben hier wundervolle Charaktere entworfen, die in diesem Buch auch ganz klar in den Vordergrund rücken. Der Papst ist dem leckeren italienischen Essen und Vino sehr zugeneigt, aber diese irdischen Genüsse werden von seiner frommen und biestigen Haushälterin Schwester Immaculata voller Zufriedenheit sabotiert. Allein aus diesem Gespann ergeben sich viele komische Momente, aber auch die schöne Giulia und der jungenhafte Francesco konnten schnell mein Leserherz erobern.
Der Krimifall ist spannend, aber für echte Krimi-Leser wohl nicht schwer zu lösen, doch als Wohlfühlkrimi-Fan kam ich voll auf meine Kosten. Die Schönheit Roms, das leckere Essen und die vielen witzigen Situationen und der zum mit rätseln einladende Mordanschlag waren ganz nach meinem Geschmack. Durch die übergeordnete Erzählweise war man immer bei den neuesten Entwicklungen anwesend. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den Nachfolger ‚Gloria!‘ und bin sehr gespannt, welche Geheimnisse und Machenschaften das göttliche Trio zu lösen hat.

Positiv:
- Es kommt keine Langeweile auf
- Witzige Charaktere
- Göttliche kleine Reibereien
- Schöne Kulisse
Neutral:
- Spannend, aber nicht wirklich überraschend

Negativ:
- ---

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Jubilate!

Papst Petrus ist wieder da!


Die Krimi-Reihe um den schrägsten Ermittler Italiens geht in eine neue Runde: Papst Petrus II. ermittelt diesmal auf einem traumhaften Landschloss vor den Toren Roms. Wir, Johanna Alba und Jan Chorin, freuen uns auf eine heitere Leserunde, für die der Rowohlt-Verlag (vielen Dank!) 20 Freiexemplare zur Verfügung stellt.

Worum geht es?


Papst Petrus hat ein großes Herz. Nicht nur für Fußball, Pasta und Vino – auch für die Liebe! Doch diesmal gelangt selbst er an seine Grenzen: Contessa Giulia, seine Pressesprecherin aus altem römischen Adel, soll das beträchtliche Familienvermögen erben. Unter einer Bedingung: Sie muss heiraten. Nur ist das Herz der Contessa schon vergeben – ausgerechnet an Franziskanermönch Francesco, den Privatsekretär des Heiligen Vaters. Die Schöne und der Mönch: Es droht ein Skandal, der die Kirche in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Im Landschloss von Giulias Familie kommt es zu einem Mordanschlag. Und schließlich zum dramatischen Showdown.

Papst Petrus, lebensfroh und unerschrocken, muss eine Verschwörung aufdecken, einen Mord verhindern. Und die Liebe retten. Jubilate!

Gibt es eine Leseprobe?


Aber sicher: Hier!

Wie bewerbe ich mich?


Wir fragen Euch, liebe Leserinnen und Leser: Wie soll die Romanze von Padre Francesco und Contessa Giulia enden? Vier Bände dauert dieser Langzeit-Flirt nun schon an – irgendwann muss Schluss sein! Aber bedenkt: Padre Francesco ist Mönch …

Notiert eure Ideen – und bewerbt euch so um ein Freiexemplar. Ob ihr die Reihe kennt oder nicht, ob ihr ein Happy End vorschlagt oder eine Tragödie: Jeder Vorschlag kommt in den Lostopf. 

Von den Gewinnern wünschen wir uns eine aktive Mitwirkung an der Leserunde und eine Rezension. 


Wie läuft die Leserunde ab?


Die Bewerbungsfrist endet am 30. März. Dann warten wir einige Tage – und legen los, sobald die ersten Exemplare eingetroffen sind. Unser Verlag, Rowohlt, zieht gerade um: von Reinbek bei Hamburg in die Stadtmitte von HH. Gerade sind alle mit Umzugskistenpacken beschäftigt. Aber wir hoffen, dass die Bücher trotzdem pünktlich zu euch kommen!
378 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  ChattysBuecherblogvor 9 Monaten

Auch meine Rezension hat es nun endlich bis zur Leserunde geschafft.

https://www.lovelybooks.de/autor/Johanna-Alba/Jubilate--1553174628-w/rezension/2318200800/

zu finden auch auf meinem Blog - mit ausführlichem Leseeindruck

und in gekürzter Form auch bei:

- Amazon

- bücher.de

- Hugendubel

- Jokers.de

- jpc

- Kolibri online

- Lesejury

- Thalia

- Was liest du

und Weltbild.de

Vielen Dank für die gute Unterhaltung. Vorallem Immaculata ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Cover des Buches O sole mio!

So blau das Meer - so rot das Blut ...

Was gehört in jede Badetasche? Sonnenöl, Sonnenbrille, Handtuch – und ein Krimi. Idealerweise ein Krimi, in dem Sonnenöl, Sonnenbrillen und Handtücher vorkommen. Damit alles zusammenpasst: Die Atmosphäre im Freibad / am Baggersee / am Mittelmeer - und der Krimi-Plot. Warum sollte man am Strand auch Krimis lesen, die in herbstlich verregneten Großstädten spielen? Wir – Johanna Alba und ich - hätten da einen Tipp für Euch: „O Sole Mio!“! Unser neuer Papst-Krimi spielt an der Amalfi-Küste, in einem kleinen Fischerort mit Strand, Bootshafen und allem, was die Ferien schön macht. Vielleicht habt Ihr Lust, Euch mit uns durch „O Sole Mio!“ hindurch zu schmökern? Rowohlt stellt für die Leserunde 15 Bücher zur Verfügung (vielen Dank, lieber Rowohlt-Verlag). Die Bewerbung beginnt jetzt.

Worum geht es?

Italien im August: Sonnenbaden, das beste Eis der Welt und Dolce Vita. Doch stattdessen heißt es für Papst Petrus: Intrigenspiele im Vatikan. Als ihm Studienfreund Giuseppe von seinem einfachen, aber erfüllten Leben als Dorfpfarrer an der Amalfiküste erzählt, kommt Petrus ins Grübeln: Wäre das nicht auch etwas für ihn gewesen? Kurzentschlossen übernimmt er Giuseppes Urlaubsvertretung, inkognito natürlich. Petrus genießt die Auszeit in dem kleinen Fischerort in vollen Zügen. Doch dann wird sein Boccia-Partner Raffaele ermordet, und Petrus‘ Ermittlungen führen ihn tief in die glamouröse Vergangenheit der Amalfiküste.

Zehn gute Gründe für „O Sole Mio!“

1. Du magst dieses Strand-Ding: Sand zwischen den Zehen, den Sonnenmilch-Geruch und das Wasserrauschen, wenn man die Augen schließt.
2. Du hast das ganze Jahr über ein klein wenig Sehnsucht nach Italien. Weil diese ganzen billigen Klischees ja einfach wahr sind: Bestes Eis der Welt / bester Espresso der Welt / bestes usw. der Welt.
3. Du willst endlich wissen, wie es mit der attraktiven päpstlichen Pressesprecherin Giulia und dem smarten päpstlichen Privatsekretär Francesco  weitergeht.
4. Du liest auch mal (oder sogar nur?) Krimis ohne Serienmörder und Brechreiz-Morde. Spannend, aber eher mit klassischen Mordmethoden.
5. Du lachst gerne.
6. Du sehnst Dich schon länger nach einem Ermittler ohne Eheprobleme und schlechter Laune? Der alles liebt, was das Leben schön macht: gutes Essen, Fußball, interessante Mordfälle?
7. Du hast bisher noch keinen Papst-Krimi gelesen – weder "Halleluja!", "Gloria!" noch "Hosianna!".
8. Du hast alle Papst-Krimis gelesen und hoffst verzweifelt, dass Immaculata, der zickige päpstliche Hausdrachen, endlich einmal in die Schranken gewiesen wird.
9. Du wolltest schon immer einmal an die Amalfi-Küste fahren – aber es war Dir bislang zu weit / zu teuer / zu versnobt.
10. Du möchtest auch mal aus Deinem Leben aussteigen und suchst nach erfolgreichen Vorbildern.

Wie bekommst Du ein Freiexemplar?

Papst Petrus II. erträumt sich ein anderes Leben: Raus aus Rom, raus aus dem Vatikan – stattdessen ein Job als einfacher Landpfarrer, in einem kleinen Fischerort. Sei ehrlich: Ging es Dir nicht auch mal so? Nenne Deinen Traum – und Du nimmst teil an der Verlosung. Ein Stichwort genügt (Senner auf einer Alm / Strickladenbesitzerin in Notting Hill / Papst in Rom, was auch immer).

Von den Gewinnern wünschen wir uns eine aktive Mitwirkung an der Leserunde und eine Rezension.

Wie läuft die Leserunde ab?

Am 21. Juni 2016 endet die Bewerbungsfrist. Dann versendet unser Verlag die Freiexemplare. Ab dem 24. Juni 2016 liegt „O Sole Mio!“ im Buchhandel – ein tolle Chance für alle, die nichts gewonnen haben. Sobald die Freiexemplare eingetroffen sind und alle ihren Lesestrand gefunden haben, geht es los.
407 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Sommer mit Pippa

Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!

10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!
Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.

Unser LovelyBooks Lesesommer geht in die 2. Runde. Auf unserer Übersichtsseite könnt ihr euch Buchtipps von Rowohlt holen und dabei auch etwas gewinnen!

Zusammen mit Rowohlt verlosen wir diese Woche 10 sommerliche Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:

"Der Sommer mit Pippa" von Britta Sabbag
"Inselträume" von Sandra Lüpkes
"O sole mio!" von Johanna Alba und Jan Chorin


Seid ihr dabei?
Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 12.06. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:

In "Der Sommer mit Pippa" merkt der Kontrollfreak Sarah kurz vor ihrer Hochzeit, dass sie keine Trauzeugin hat. Kein Wunder, denn Freundinnen hat sie auch nicht gerade im Überfluss... Da erscheint die chaotische Pippa genau im richtigen Moment!
Wird die perfekt organisierte Sarah einen ganzen Sommer mit der planlosen Pippa durchhalten? Wird alles in einer Katastrophe enden?
Was denkt ihr? Kann es gut gehen, wenn zwei grundverschiedene Frauen eine Hochzeit planen? Seid ihr der Meinung, dass Pippa Sarah den ganzen Sommer vermasseln wird? Oder vertritt ihr eher die alte Prämisse "Gegensätze ergänzen sich"?


Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!

264 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks