Johanna Barbara Sattler Die Psyche des linkshändigen Kindes - Von der Seele, die mit Tieren spricht.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Psyche des linkshändigen Kindes - Von der Seele, die mit Tieren spricht.“ von Johanna Barbara Sattler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Psyche des linkshändigen Kindes - Von der Seele, die mit Tieren spricht." von Johanna Barbara Sattler

    Die Psyche des linkshändigen Kindes - Von der Seele, die mit Tieren spricht.
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. January 2011 um 17:26

    Ich finde es äußerst interessant, wie unterschiedlich links- und rechtshändige Menschen denken. Obwohl ich glaube, dass die Autorin der Händigkeit im Bezug auf die Persönlichkeit zu viel Bedeutung beimisst. Die Geschichten zwischendurch sind schön, aber nach dem dritten habe ich sie einfach überblättert. Das Buch ist voll mit Fallbeispielen, die manchmal so konstruiert wirken, dass ich nicht genau weiß, ob sie nun echt sind oder nicht. Mich würden eher Fakten interessieren, die mal mit einem Fallbeispiel untermauert werden, anstatt ein Fallbeispiel nach dem anderen zu bringen und mal eine Anmerkung, dass so Linkshänder (bzw. Rechtshänder) ticken. Aber doch bringt das Buch mich dazu, darüber nachzudenken, wie ich denke. Ich habe mich nie gefragt, ob andere anders denken oder so wie ich, doch ich merke, dass ich Züge an mir habe, die sonst eher selten sind. Ich stelle mir jedesmal, wenn ich allein bin, Leute vor, echte oder erdachte, die mit mir dort sind, ich führe also "Selbstgespräche", obwohl für mich jemand da ist, der auch antwortet. Oft genauso, wie ich es möchte. ;) Ich bin gerne und oft allein, kann mich schlecht in Gruppen eingliedern und brauche das zum Glücklichsein auch gar nicht. Mir reicht es, mit mir allein zu sein, zu singen, zu lesen, Filme zu sehen oder mir selbst Geschichten auszudenken, manchmal sogar indem ich sie selbst spiele. Und ich bin 16. Nicht gerade das, was man als normal bezeichnen würde. Aber für mich ist es das.

    Mehr