Johanna Benden

 4,6 Sterne bei 157 Bewertungen
Autorenbild von Johanna Benden (©Anne Eve Photography / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Johanna Benden

Johanna Benden wurde in den Siebzigern in Schleswig-Holstein geboren und ist in einem kleinen Dorf an der Elbe aufgewachsen. Ihr Lehramtsstudium (Mathematik und Chemie) absolvierte sie in Kiel und später noch eine Ausbildung zur Programmiererin in Hamburg. Zum Schreiben kam Johanna zufällig, inspiriert durch die Biss-Romane. Aus wenigen Seiten ist seit 2010 eine wahre Leidenschaft geworden: fünf Romane sind veröffentlicht und ein sechster wird gerade verfasst. Das Abtauchen in der Fantasy-Welt der Nebelsphäre ist für Johanna wie ein Kurzurlaub: Hier schaltet sie ab und vergisst die reale Welt um sich herum. Ein bisschen Zimt und Magie machen's möglich... Du möchtest mehr erfahren? Dann besuche Johanna doch unter www.johanna-benden.de oder auf Facebook.

Neue Bücher

Cover des Buches Der rätselhafte Kompass: Auf der Spur der Wahrheit (ISBN: 9798502114677)

Der rätselhafte Kompass: Auf der Spur der Wahrheit

Neu erschienen am 11.05.2021 als Taschenbuch bei Independently published.

Alle Bücher von Johanna Benden

Cover des Buches Nebelsphäre - haltlos (ISBN: B00H4E4CZO)

Nebelsphäre - haltlos

 (33)
Erschienen am 04.12.2013
Cover des Buches Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix (ISBN: B01BMVK7Q2)

Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix

 (25)
Erschienen am 09.02.2016
Cover des Buches Nebelsphäre - machtlos (ISBN: B00H4P8NHG)

Nebelsphäre - machtlos

 (17)
Erschienen am 05.12.2013
Cover des Buches Nebelsphäre - rastlos (ISBN: B00QW4T8VK)

Nebelsphäre - rastlos

 (15)
Erschienen am 10.12.2014
Cover des Buches Nebelsphäre - Das Licht des Phönix (ISBN: B01N0M2D0H)

Nebelsphäre - Das Licht des Phönix

 (13)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Nebelsphäre - Die Liebe des Phönix (ISBN: B075FX635N)

Nebelsphäre - Die Liebe des Phönix

 (13)
Erschienen am 06.09.2017
Cover des Buches Salz im Wind (ISBN: 9783738623222)

Salz im Wind

 (13)
Erschienen am 31.05.2019

Neue Rezensionen zu Johanna Benden

Bei „Gefangen in der Prophezeiung“ handelt es sich um den zweiten und abschließenden Teil der Hamburger Nebelsphäre Reihe und schließt an Band 1 an. 

 

Weiter geht es mit der Geschichte von Hiltja, Thorraxx und ihren Freunden. 

Thor fühlt sich immer mehr zu Hiltja hingezogen und hat sich geschworen sie zu beschützen. Dazu gehört auch, sie aus den Fängen eines gefährlichen Unterweltbosses zu befreien. 

Auch Hiltja fühlt sich zu ihm hingezogen, doch darf sie nichts über seine wahre Identität erfahren. 

 

Währenddessen quälen Hiltja böse Visionen, die stark an ihren Nerven zerren. Dunkelheit, Dämonen, Weltuntergang und das immer und immer wieder. 

Gleichzeitig kämpft sie gegen Gedächtnislücken an, die sie sich nicht erklären kann. 

 

Meine Meinung: 

 

Ich mag das rote Cover mit der Hamburger Skyline und dem Drachen. Das ist sehr hübsch und passt mal wieder wunderbar zur Geschichte. 

 

Ich bin einfach Fan von dieser Autorin. Keiner schreibt wie Johanna Benden, sie ist einzigartig und besonders. Ihre lockere Art mit ihrem typischen Norddeutschen Humor ist unverwechselbar. Davon kann ich nie genug bekommen. So hätte ich auch diesen Band der Nebelsphäre noch stundenlang weiter lesen können, herrlich. 

 

Johanna Benden schreibt locker leicht und man steckt sofort in der Geschichte drin und lässt sich in die Nebelsphäre entführen. Gefühle, Spannung, Humor, Fantasie, alles steckt hier drin und lässt mein Leserherz höher schlagen. 

 

Sehr schön finde ich die Idee, dass mal die Normalos, die Durchschnittsdrachen, die nicht sonderlich begabten das Segel in die Hand nehmen durften. Genau das sind sie, Thorraxx, Alexan, Lunara und Oxana, Durchschnitt. Aber gemeinsam gehen sie die Dinge an und halten zusammen. Jeder hat dennoch seine Stärken und wenn man zusammen hält, ist man viel stärker, als man vielleicht glaubt. 

Diese Truppe muss man einfach gern haben. Ich mag die vier wahnsinnig gern, gerade weil sie so „stinknormal“ sind. Also für Drachen zumindest ;) 

 

Besonders ans Herz gewachsen ist mir diesmal aber Hiltja. Was habe ich mit der armen Frau mitgelitten und mitgefühlt. Ihre Qualen durch die heftigen Visionen hat Johanna Benden so gut rüber gebracht, dass man Hiltja einfach in die Arme schließen und ihr irgendwie helfen möchte. Sie tat mir wahnsinnig leid. Hiltja ist eine so liebe und sympathische junge Frau und muss so sehr leiden. Als ob sie nicht schon andere Probleme hätte. Die Visionen überschwemmen sie regelrecht. Puhhh da hat die Autorin ihr aber wirklich ein hartes Los zugeteilt. 

 

Fazit:

 

Ein typischer Johanna Benden eben. Eine fantasievolle Geschichte mit herrlichem Humor, Spannungsmomenten und ganz besonderen Drachen. Besonders, weil sie so durchschnittlich sind und nicht gerade wie Helden wirken, und eine faszinierende junge Frau, die eine große Last zu tragen hat, an der sie fast zerbricht. 

Unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. 

Kommentieren0
0
Teilen

Die Kiel-Reihe war mein Einstieg in die Romane von Johanna Benden und nachdem ich zwei Wochen fast ausschließlich in der Gesellschaft der Charaktere aus Nebelsphäre verbracht, muss ich sagen, ich bin froh, dass ich die Serie erst vor Kurzem entdeckt habe - so konnte ich alle 7 Bände in einem Rutsch durchlesen! :-) Und zwar mit allen Vor- und Nachbemerkungen. Die beiden Bände mit Annas Geschichte in Glückstadt sind nun auch durch und nun habe ich Zeit, eine Rezension zu schreiben. Als Erstes: Ich bin total begeistert!
Johanna Benden erzählt tolle Geschichten mit allem, was (für mich) dazugehört: Liebe, Fantasie, Humor, Romantik, ein bisschen Erotik, und ganz viele wichtige Themen, die unaufdringlich aber sehr eindrücklich angesprochen und in die Handlung eingewebt werden wie z.B.: Umwelt, Homoerotik, Engagement, Gemeinschaft, Vertrauen, ...
In den Vor- und Nachbemerkungen lernt man die Autorin näher kennen und ich finde das extrem sympathisch. Als Österreicherin musste ich mich anfangs ein bisschen in die norddeutsch angehauchte, leicht flapsige Sprache der Autorin und ihren ProtagonistInnen gewöhnen, aber das ging ganz rasch und machte für mich inzwischen einen Teil des Reizes von Johanna Bendens Büchern aus.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix (ISBN: B01BMVK7Q2)Emma-Paulinas avatar

Rezension zu "Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix" von Johanna Benden

Albern
Emma-Paulinavor 7 Monaten

 Der Schreibstil ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Der Inhalt der Story versprach schöne Fantasy, das wurde aber nicht erreicht. Mag/Sophie und Jan sollten erwachsen sein. Wäre das Alter nicht angegeben, ich hätte sie für pubertierende Teenies gehalten. Bill für ein kleines Kind. (Er ist ein Wissenschaftsdrache). Das ganze hätte in irgendeiner Schule in irgendeinem Land spielen können. Die zwanghafte Verwendung von norddeutschen Wörtern wirkte fehl am Platz, gekünstelt.  Spacken soll ein Kosewort sein? Klingt einfach nur albern, wie eigentlich die ganze Handlung. Es zog sich sehr in die Länge. Da war wenig Spannung, kaum Ereignisse. Ein ganzes Kapitel, wie sie Spagetti kochen.  Irgendwann wurde sie als Phönix bezeichnet, die Verbindung zu einem sehe ich nicht. Zum Ende hin habe ich quer gelesen und vermisste nichts. Verschenkte Zeit.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 99 Bibliotheken

auf 16 Wunschzettel

von 61 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks