Nebelsphäre - Das Licht des Phönix

von Johanna Benden 
4,8 Sterne bei10 Bewertungen
Nebelsphäre - Das Licht des Phönix
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lubig2s avatar

http://aliswerk.blogspot.de/2018/04/das-licht-des-phoenix-rezension.html

Tina_s_Leseeckes avatar

Die Fortsetzung der Lübeck-Reihe. Einfach wieder super geschrieben.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nebelsphäre - Das Licht des Phönix"

NEUERSCHEINUNG! +++ Für kurze Zeit zum Einführungspreis von 3,99 € +++ Liebe… zu einem Drachengefährten ist Harmonie in Perfektion. Eine tiefere Verbundenheit gibt es nicht… Angeblich… Also, ganz ehrlich: Ich will das nicht. Ich will Jan! Sofies Schonfrist ist abgelaufen: Ihr Studium an der Akademie zur Steinburg hat begonnen. Offiziell ist diese Hochschule eine Talentschmiede finanzstarker Unternehmen; in Wahrheit jedoch bilden dort Drachen Menschen in den magischen Künsten aus, um sie auf die drohende Invasion von Dämonen vorzubereiten. Sofie fühlt sich hier als Außenseiterin. Sie ist als Einzige nicht in der Lage, auf der Geistesebene zu kommunizieren. Außerdem sind da noch die monatlich stattfindenden «Triff die Drachen»-Zeremonien, bei denen junge Himmelsechsen und Studierende zu Gefährten werden sollen. Insbesondere für Sofie soll ein geeigneter Partner gefunden werden. Diese Vorstellung macht Sofie krank. Sie liebt Jan und will sich nicht an einen Drachen binden. Schafft sie es, den Echsen zu trotzen? Und was ist mit den dunklen Wesen? Sind die ersten Dämonen womöglich schon hier? "Nebelsphäre - Das Licht des Phönix" ist der zweite Band der Lübeck-Reihe und schließt direkt an den ersten Teil an. Sofies Welt gerät aus dem Gleichgewicht. Sie wollte nie an die Steinburg-Akademie. Das Studium dort ist kräftezehrend und ihre erwachenden empathischen Fähigkeiten führen zu explosiven Stimmungsschwankungen. Zudem eilt der jungen Frau ihr Ruf als Phönix voraus. Dieser und ihre Beziehung zum WyvernPower-Chef Jan Hendrik Meier sorgen für eine Sonderrolle unter den Kommilitonen. Das macht Sofies Leben trotz neuer Freunde nicht leicht. Vor allem aber vermisst sie Jan. Als Botschafter der magischen Allianz wird er von den Drachen voll in Beschlag genommen und so können sie sich nur selten sehen. Die Führung der Himmelsechsen setzt zum Wohle der Bevölkerung alles daran, dass Sofie die Gefährtenbindung mit einem Drachen eingeht. Doch Jan und Sofie wollen das nicht hinnehmen. Unterstützt von Bill halten sie an ihrer Liebe fest und kämpfen. Bisher erschienen: Lübeck-Reihe: Band 1: Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix Band 2: Nebelsphäre - Das Licht des Phönix (NEU! Band 3: in Vorbereitung Die Lübeck-Reihe ist auch ohne Kiel-Reihe lesbar! Kiel-Reihe: Band 1: Nebelsphäre - haltlos Band 2: Nebelsphäre - machtlos Band 3: Nebelsphäre - rastlos *************************************************************************** Unter www.johanna-benden.de gibt es weitere Infos zur Nebel- sphäre, zur Autorin und den Folgebänden. Hier können auch kostenlose Leseproben im PDF-Format heruntergeladen werden. Aktuelles ebenso unter www.facebook.com/nebelsphaere ***************************************************************************

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N0M2D0H
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:378 Seiten
Verlag:kein Verlag
Erscheinungsdatum:01.12.2016
Teil 2 der Reihe "Lübeck"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2018/04/das-licht-des-phoenix-rezension.html
    im Zwiespalt zwischen Pflicht, Liebe, Freundschaft und Notwendigkeit ...

    Der Einstieg in den zweiten Teil fiel mir nicht ganz so leicht, wie in Teil 1. Aber das löst sich bald und auch dieser Band entwickelt wieder einen eigenen Sog.

    Sofie kämpft an der Akademie mit ihren eigenen Schwierigkeiten. Da sie immer noch ihre Barrieren nicht senken kann, ist das Lernen ziemlich mühsam. Dazu kommt noch die unerwünschte Trennung von Jan und die erzwungene Teilnahme an der "Triff die Drachen - Zeremonie". Sofie wehrt sich mit Händen und Füßen gegen eine Gefährtenbindung. Durch ihr Potential wäre sie aber natürlich eine sehr begehrte Gefährtin und es wird ihr nicht erlaubt, den Drachen aus dem Weg zu gehen.

    Fazit:
    Dieser Teil ist nicht ganz so stark wie Teil 1, aber immer noch sehr gut.
    Der Zwiespalt zwischen Pflicht, Liebe, Freundschaft und Notwendigkeit stellen Jan und Sofie ein übers andere Mal auf die Probe.
    Besonders gut gefallen mir die neuen wichtigen Drachen in der Story.
    Gabriellosch habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Durch seine forsche, geradlinige Art, kann man ihn nur mögen. Auch Xavosch hat mich beeindruckt und auf seine Seite gezogen. Auf seine weitere Entwicklung bin ich besonders gespannt!

    Wer in diesem Band auch wieder recht präsent war, ist Bill - ich liebe Bill! - Trotzdem finde ich, er kam irgendwie zu kurz. Er durfte nämlich immer nur Handlangerdienste erledigen und hatte kaum eigene Szenen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Bisher stärkster Teil der Serie
    Bisher stärkster Teil der Serie

    Sofie geht an die Magierakademie und sie hofft, dass sie  mit Jan zusammen bleiben kann und keinen Drachengefährten findet, der Ihre Beziehung zu Jan unterwandert. An der Akademie gestaltet sich der Alltag relativ schwierig, weil Sofie aufgrund ihres Mentalen Schildes dem Unterricht nur schwer folgen kann.

    Ein Gefährte bindet sich an Sofie, sie aber nicht an ihn und fortan benutzen die Drachen so ziemlich jedes Mittel um das zu ändern und die Beziehung zu Jan zu sabotieren. Der Gefährte ist anfangs ähnlich begeistert von der Beziehung wie Sofie.Im zweiten Buch erlangt man Einblicke in die Dämonenwelt und eine Verschwörung, die seitens der Dämonen geplant wird und selbst eine Armee aufzubauen, die gegen die Drachen und die Menschheit kämpft.

    Die äußere Bedrohung der Beziehung von Jan wirkt recht gut um die Emotionen zu vermitteln, die Sofie und Jan füreinander haben. Die Drachen und Ihre Führung lässt es aber ziemlich schlecht aussehen. Man gewinnt in diesem Buch den Eindruck, dass die Liebe zu Jan größer ist als die zunehmenden Einflüsse von außen. Toll geschrieben und bisher bester Teil der Serie.

    Die vollständige Serienrezension gibt es hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/517/

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Nadys avatar
    Nadyvor einem Jahr
    Was für eine grandiose Fortsetzung

    Rezension:   Achtung Spoiler !!


    Ich habe schon den ersten Teil der "Lübeck-Reihe"-"Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix" verschlungen. Es war das erste Buch, welches ich von Johanna Benden gelesen habe und ich war sehr begeistert davon. 

    Hier gibt es meine Videorezension zum 1.Teil:


    Inzwischen ist die Liebe zwischen Jan und Sofie immer stärker geworden, doch Sofie muss Jan wieder verlassen, da sie auf die Akademie nach Steinburg zurück muss. Der Abschied fällt den beiden unsagbar schwer und dann findet Sofie sehr schnell heraus, dass es sich bei der Akademie in Wirklichkeit um etwas ganz anderes handelt.  Hier bilden die Drachen, Menschen in den magischen Künsten aus. Sie sollen bei einer Bedrohung von Dämonen den Drachen zur Unterstützung dienen.

    Doch Sofie stellt sehr schnell fest, dass sie anders ist, als ihre Kommilitonen, den sie ist nicht in der Lage, sich mit den Drachen per Gedanken zu unterhalten.  Somit können natürlich auch die Drachen nichts von ihren wirklichen Gedankengänge hören.

    Tja und dann stellt sich heraus, dass es auf dieser Akademie nicht nur darum geht, kämpfen zu lernen, sondern dass die jungen Frauen bei einem monatlichen Zusammentreffen mit den Jung-Drachen zu dessen Gefährden werden soll. Durch einen Blick in die Augen des Drachen und des Mädchens finden sie ihre wahre Gefährden. Doch Sofie lässt das nicht so einfach zu, schließlich liebt sie Jan. Wer legt ihnen und ihrer Liebe ständig Steine in den Weg?

     

    Auch dieser 2. Teil hat mich unheimlich fasziniert. Ich muss sogar gestehen, dass ich ihn noch besser fand, als den Ersten und das soll schon etwas heißen.

    Es war so spannend zu erfahren, was an dieser Akademie alles passierte und wie Sofie sich gegen die Gegenüberstellungen mit den Drachen wehrt. Dann natürlich das Leiden von Jan, der das immer wieder mit ansehen muss. Es ist so spannend geschrieben, dass man wirklich in das Buch "hineinkriechen" möchte, um zu erfahren, wer die Verbindung von Jan und Sofie dermaßen beeinflussen will.

    Der Schreibstil von Johanna Benden hat mich dieses Mal noch mehr überzeugt, sie hat wirklich die Gabe, den Spannungsbogen dermaßen aufzubauen, dass man sich wirklich zwingen muss, das Buch zwischendurch zuzuklappen. 

    Sofie und Jan sind mir inzwischen so sehr ans Herz gewachsen und diese Schicksalsschläge, bzw. Hürden die sie ständig überwinden müssen, haben mein Herz höher schlagen lassen.  

    Inzwischen ist Johanna Bendens Art zu schreiben und die Geschichte von Nebelsphäre - Die Lübeckreihe einer meiner liebsten Fantasystories und ich bin schon sehr auf den dritten und letzten Band gespannt. 

     

    Liebe Johanna danke für die umwerfenden und überaus spannende Lesestunden.

     

    Sterne:   *****  5 von 5

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    rose_mitternachtssterns avatar
    rose_mitternachtssternvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach atemberaubend und wirklich sehr schön! <3
    Ein sehr gelungender 5. Teil der Nebelsphäre-Reihe! <3

    "Nebelsphäre 5 - Das Licht des Phönix" von Johanna Benden

    Titel: Das Licht des Phönix (Nebelsphäre 5)
    Autor: Johanna Benden
    Erscheinungsdatum: 4. Dezember 2016
    Verlag: gibt's nicht, die Autorin macht das mit ein wenig Hilfe alleine :)
    Format: Taschenbuch
    Seiten insgesamt: 380
    Preis: 13,98€ (D)
    Wo erhältlich: in jeder Buchhandlung auf Bestellung, bei Amazon und bei der Autorin selbst
    Bewertung (Cover): 5/5 Sternen
    Bewertung (Inhalt): 5/5 Sternen

    Klapptext:

    Liebe… zu einem Drachengefährten ist Harmonie in Perfektion. Eine tiefere Verbundenheit gibt es nicht… Angeblich… Also, ganz ehrlich: Ich will das nicht. Ich will Jan!

    Sofies Schonfrist ist abgelaufen: Ihr Studium an der Akademie zur Steinburg hat begonnen. Offiziell ist diese Hochschule eine Talentschmiede finanzstarker Unternehmen; in Wahrheit jedoch bilden dort Drachen Menschen in den magischen Künsten aus, um sie auf die drohende Invasion von Dämonen vorzubereiten. Sofie fühlt sich hier als Außenseiterin. Sie ist als Einzige nicht in der Lage, auf der Geistesebene zu kommunizieren. Außerdem sind da noch die monatlich stattfindenden "Triff die Drachen"-Zeremonien, bei denen junge Himmelsechsen und Studierende zu Gefährten werden sollen. Insbesondere für Sofie soll ein geeigneter Partner gefunden werden. Diese Vorstellung macht Sofie krank. Sie liebt Jan und will sich nicht an einen Drachen binden. Schafft sie es, den Echsen zu trotzen? Und was ist mit den dunklen Wesen?

    Sind die ersten Dämonen womöglich schon hier?

    Meine Meinung dazu:

    Dies ist der 5. Teil der Nebelsphäre-Reihe und somit der 2. Teil der Lübeck-Reihe.
    In diesem Teil geht es um die junge Sofie, welche sich in den Geschäftsmann Jan verliebt. Doch Sofie entwickelt sehr starke, magische Kräfte und das ohne, dass sie einen Drachen als Gefährten hat... Wieso Sofie so starke Kräfte hat ist jedoch unklar.
    Nun hat sie jedoch den Spitznamen "Phönix" weg, da sie so voller magischer Energie ist.

    Damit Sofies Potential noch gesteigert werden kann, soll sie an die Akademie zur Steinburg.
    Dort leben Menschen und Drachen zusammen, lernen zusammen und trainieren auch zusammen. So kommen sich beide Seiten näher. Das Ziel ist, dass sich möglichst viele Drachen mit Menschen verbinden und zu Gefährten werden.
    Und genau darauf hoffen die Drachen auch bei ihrem "Phönix", denn wenn Sofie sich nämlich mit einem Drachen verbinden würde, würde das ihre magische Kraft um ein vielfaches erhöhen. Doch niemand denkt dabei an Jan, denn er liebt Sofie so sehr, und sie liebt ihn. Doch die Drachen müssen "Opfer" bringen und somit versuchen sie Jan und Sofie auseinander zu bringen, nur damit sie vielleicht später eine sehr starke Geheimwaffe haben, nämlich ihren Phönix, welcher dann stärker wäre als je zuvor.

    Ob die Drachen das Liebespaar auseinander bekommen, nur um ihre Ziele zu verfolgen, müsst ihr leider alleine raus finden. ;)
    Aber vor allem... wird sich Sofie mit einem Drachen verbinden?, oder hält ihre Liebe zu Jan sie davon ab?
    Und egal wie es ausgeht, wie werden die Drachen reagieren? Werden sie Sofie sonst versuchen zu einer Verbindung zu zwingen?
    Na? Neugierig geworden? :) Lest selbst! :D

    Insgesamt gefällt mir auch der neuste Teil wieder sehr! <3 Man kann einfach nie vorhersehen was passiert! Und es gibt sowohl Action, Romantik und Humor, als auch sehr mystische Momente, doch wodurch diese entstehen, sage ich euch mal nicht. :D
    Ich kann euch wirklich nur die Nebelsphäre-Reihe empfehlen! Sie ließt sich einfach sehr flüssig und es wird einfach nicht langweilig. :)
    Also wer jetzt neugierig geworden ist... holt euch die Reihe und lasst euch in eine wunderschöne Welt entführen! <3

    Dann mal bis zur nächsten Rezi! :)
    ~Eure Rose von BuecherMondZauber ^-^

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rinas-Bücherblogs avatar
    Rinas-Bücherblogvor 2 Jahren
    Tolle Geschichte

    Cover:

    Das Cover finde sehr ansprechend. Es passt hervorragend zu Teil 1 dieser Reihe. Ich finde es sehr ansprechend und schön.

    Inhalt:

    Sofie soll nun tatsächlich in der Akademie, einen Drachen finden der sich mit ihr Verbindet, was heißt, ihr Leben und ihre Liebe mit Jan wären vorbei. Sie will aber nicht, denn sie liebt Jan über alles und er sie. Nur dass sehen die anderen leider anders, denn gerade wo die Bedrohung immer näher rückt, bedarf es Gefährten, die durch ihre Bindung zueinander ihre Fähigkeiten verbessern können um die Welt vor dem Bösen retten zu können. Und tatsächlich scheint es so, dass es einen Drachen gibt, der genau der geeignete für Sofie zu sein scheint, nur da geht so einiges schief.

    Natürlich werde ich euch jetzt nicht verraten, was da alles so schief läuft und ob Sofie tatsächlich auf ein Leben mit Jan verzichten muss und wird.


    Meine Meinung :

    Den Schreibstiel von Johanna Benden finde ich einfach herrlich, witzig und spritzig. Ich musste oft bei gewissen Gegebenheiten lachen. Vor allem ihre norddeutsche Art, die sie mit in die Geschichte einfließen lies - einfach herrlich.

    Die Unterhaltung zwischen ihr und Margareta waren ja zu gut. Margaretha war ja sie selbst - ihr Leben bevor sie entdeckt hatte, dass sie etwas anders ist als ein gewöhnlicher Mensch, ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten - der Phönix. So   gesehen ist Margareta ihr schlechtes Gewissen, ihre vernünftige Seite.

    Billarius auch Bill genannt, ein Drache der Gattung der Weißen, ist mir auch in diesem Teil besonders ans Herz gewachsen. Seine konfuse und chaotische Art, aber mit dem Herz am rechten Fleck, haben ihn schon sehr liebenswert gemacht.

    Auch die anderen in der Geschichte, konnten einen schon sehr ans Herz wachsen, oder einen zur Verzweiflung treiben, mitfiebern , freuen und zum weinen bringen.

    Das Lesen brachte mich aber auch an gewissen Stellen zum Nachdenken, denn Johanna Benden, die Autorin, hat es geschafft, in die Geschichte Botschaften mit einfließen zu lassen, die einen zum Nachdenken anregen können.

    Zusammen gefasst eine tolle Geschichte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 2 Jahren
    Nebelsphäre - Das Licht des Phönix: Lübeck-Reihe 2

    Der Teil hat mir sehr gut gefallen. Es war von Allem was dabei.

    Es ist doch immer wieder schön Sofie und Margareta ihrem Zwiegespräch zu lauschen.

    Jan, ja Jan. Der hat mir rote verquollene Augen beschert. Oh man war das Schrecklich. Und da war ich erst bei 44%.

    Es gab da so ein kleinen Störenfried, der sich Rückblende nennt. Er war absolut notwendig, um uns auf den kommenden Band vorzubereiten. Hat mich aber abrupt aus meinen Emotionen gerissen. Ich wollte doch noch ein bisschen mit leiden. 😉

    Vic hat hier voll die Arschkarte gezogen, aber in Anbetracht dessen, was auf uns zukommen wird, hat sie ihrer Meinung nach keine andere Wahl. Ich kann ihr gar nicht wirklich böse sein, dass sie sich an der Bindungssache so versteift. Und damit das vermeintlich gesamte Wohl über ihren besten Freund stellt.

    Bei Bill geht einem doch das Herz auf. Und eine Portion Mut hat er sich auch geholt. Ich war sehr beeindruckt
    Karvin ist Karvin. Und trotzdem kann sich Jan keinen besseren Freund wünschen, wie ihn.

    In diesem Teil findet Sofie ein paar neue Freunde. Was mich sehr gefreut hat. Und dann taucht da noch jemand auf. Aber das müsst ihr selber lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tina_s_Leseeckes avatar
    Tina_s_Leseeckevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Die Fortsetzung der Lübeck-Reihe. Einfach wieder super geschrieben.
    Kommentieren0
    abschuetzes avatar
    abschuetzevor einem Jahr
    Myxanias avatar
    Myxaniavor einem Jahr
    Fanni99s avatar
    Fanni99vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks