Johanna Blackader

 3.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Johanna Blackader

Peter Paul. Rubens Leben

Peter Paul. Rubens Leben

 (5)
Erschienen am 27.04.2015

Neue Rezensionen zu Johanna Blackader

Neu
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Peter Paul. Rubens Leben" von Johanna Blackader

Wundervolle Darstellung - spannend inszeniert - bildhaft detailliert
HEIDIZvor 2 Jahren

Peter Paul Rubens - ich mag seine Arbeiten und interessierte mich für sein Leben - durch Zufall ist mir während der Buchmesse im letzten Jahr in Frankfurt am Verlagsstand des Acabus-Verlages die Romanbiografie von Johanna Blackader aufgefallen. Ich habe reingelesen und es war klar, dass ich mir das Buch komplett zur Brust nehmen würde ...

 

Leseprobe:
========

 

„Hast du nicht einen Entwurf mit etwas mehr, wie soll ich sagen, Farbe? Es geht um den Erzherzog Albert, Otto.“
Van Veen gab ein Zischen von sich, dass einer buckelnden Katze Ehre gemacht hätte. „Du bist ein Witzbold, wenn du denkst, du musst nur Alberts Namen erwähnen, und schon schmelze ich vor deinen Augen dahin. Ich, Sohn eines berühmten Anwalts, Enkel des Herzogs, größter Maler der Niederlande, bin gewiss der Habsburgischen Sache verbunden, aber niemals werde ich in deinen Händen Butter sein!“
Van Veen streckte sich, zog die Augenbrauen zusammen und sah Rockox in die Augen. „Ich will mein Geld.“
„Mir scheint, Otto, du bist heute mit dem falschen Fuß aufgestanden.“
Rockox lachte und warf Peter einen Blick zu, der wohl so viel heißen sollte wie, man möge ihn doch bitte umgehend informieren, sollte der Meister tatsächlich eines Morgens gut gelaunt im Atelier erscheinen, denn das müsse er mit eigenen Augen gesehen haben.
„Ich will mein Geld“, wiederholte van Veen.
Rockox zog ein Säckchen hervor, löste die Kordel und zählte 120 Gulden in seine Hand.
„Den Rest der 650 Gulden bekommst du, wenn du etwas mehr vorzuweisen hast.“
Van Veen nahm die Münzen und verschwand wieder im Nebenraum, um das Geld in Sicherheit zu bringen. Die winzigen auf den Dielen verteilten Tonsplitter knirschten unter seinen Schritten.
„Ich würde dich gerne um einen Gefallen bitten“, rief Rockox ihm hinterher.
Grunzen. ...

 

Die Biografie ist keine komplette Biografie, sondern ein Ausschnitt aus dem Leben des Meisters Rubens aus dem 17. Jahrhundert.

 

Wir befinden uns im 30jährigen Krieg in Flamen, Rubens möchte die Malerei komplett revolutionieren. Er geht von Antwerpen nach Italien - möchte die alten Meister studieren. Er ist dort recht erfolgreich. Rom mag seine Art zu malen. Dann aber stirbt Rubens´ Mutter und er geht zurück. Er beginnt ein neues Leben. Bald wird er durch seine Arbeiten reich und berühmt. Es kommt so weit, dass Maria de Medici sich von ihm malen lässt. Auch wird er Botschafter und geht nach England und Spanien. Aber schafft er es, Frieden nach Europa zu bringen ???

 

Die Geschichte ist sehr klug geschrieben, faszinierte und fesselte mich vom Schreibstil gefangen und vom Inhalt absolut überzeugt habe ich das Buch innerhalb zweier Tage gelesen. Wirklich eine lesenswerte Publikation, die mir persönlich sehr gut gefallen hat. Geschichte und Biografie so kurzweilig und spannend präsentiert zu bekommen, da kann man nicht meckern.

 

 Mit jeder Menge Detailverliebtheit, dennoch neben aller ausschweifenden Schreibweise an keiner Stelle langatmig. Mir hat die Lektüre extrem gut gefallen. Handlung ist klug strukturiert und die Art und Weise, der Stil, des Geschriebenen spannend und bildhaft.

 

So mag ich es, Wissen vermittelt zu bekommen.

Kommentieren0
1
Teilen
fredhels avatar

Rezension zu "Peter Paul. Rubens Leben" von Johanna Blackader

Rubens
fredhelvor 3 Jahren


Die von Johanna Blackader verfasste Biographie von Peter Paul Rubens schildert in Romanform das Leben des bekannten Malers angefangen von seiner Lehrzeit bis zur Geburt seiner zweiten Tochter. In Rom verbringt der Maler eine anregende Zeit mit dem Studium der alten Meister. Nach seiner Heimkehr wächst sein Ruhm stetig und er wird ein begehrter Maler der Mächtigsten jener Zeit, die ihn schließlich sogar als Sonderbotschafter zu geheimen Friedensverhandlungen aussenden. Der Leser erfährt viel über sein Privatleben, aber auch interessante Details aus der Malwerkstatt. Mit steigendem Bekanntheitsgrad konnte sich Rubens immer weiter aus dem Geschäft zurückziehen, nur noch die Bildkomposition umreißen und die Ausführung seinen zahlreichen Lehrlingen überlassen. 
Das Buch liest sich gut, weil eine historische Gestalt sich vor unserem inneren Auge in einen Menschen aus Fleisch und Blut zurückverwandelt. Dabei wird nebenbei Geschichts- und Kunstwissen vermittelt, das man sich sonst wahrscheinlich nicht angeeignet  hätte. Für meinen Geschmack ist der Roman noch eine kleine Spur zu trocken, auch fehlen mir die Kindheit und das Alter, aber dennoch ist er eine sehr empfehlenswerte Lektüre, nicht nur für Kunstliebhaber.

Kommentieren0
9
Teilen
lesemauss avatar

Rezension zu "Peter Paul. Rubens Leben" von Johanna Blackader

Peter Paul. Rubens Leben
lesemausvor 3 Jahren

Ich hatte mich sehr gefreut auf das Buch, da ich von einem Maler lesen durfte, leider war die Enttäuschung groß. Die Geschichte von Ruben war interessant, blieb aber an vielen Stellen im Dunkeln. So war er als Botschafter unterwegs und ich habe nicht verstanden warum. Er wollte Frieden, wie viele, aber was hatte ihn ausgezeichnet, dass er Botschafter wurde. Es war bestimmt nicht seine Fähigkeit, dass er wunderschöne Bilder malen konnte.

Rupen blieb für mich bis zum Ende im Dunkeln, was er gedacht und gefühlt hat, wurde nicht beschrieben. Es lass sich wie ein Lebenslauf, nur mit ein paar Ausschmückungen.

Leider kam ich auch mit dem Schreibstil nicht so klar, er war so kühl und nicht gerade lockend, sprich ich habe Mühe gehabt, das Buch durchzulesen. Schade.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
acabus_verlags avatar

Im Europa des 30-jährigen Krieges ist der junge Flame Peter Paul Rubens entschlossen, die Malerei zu revolutionieren. 1600 reist er von Antwerpen nach Italien, um die alten Meister zu studieren. Mit seinen außergewöhnlichen Gemälden, die von Figuren aus Fleisch und Blut bevölkert werden, feiert er in Rom erste Erfolge.

Seine Bilder, die den Betrachter schockieren und berühren, machen ihn bald reich und in ganz Europa berühmt. Sein Ansehen steigt so sehr, dass Mächtige wie Maria de Medici von ihm gemalt werden wollen und die Statthalterin der Spanischen Niederlande ihn schließlich als Botschafter nach Spanien und England entsendet. Dort sieht er sich einer unlösbaren Aufgabe gegenüber: Er soll im kriegsgebeutelten Europa den Frieden wiederherstellen.

Der acabus Verlag verlost 10 Exemplare der neusten Romanbiografie über Rubens. Bis zum Pfingstmontag habt Ihr Zeit, Euch um ein Exemplar zu bemühen, am Dienstag wird ausgelost.

Wir wünschen viel Glück!

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks