Johanna Danneberg

 3 Sterne bei 1 Bewertungen
Autorenbild von Johanna Danneberg (©Privat)

Lebenslauf von Johanna Danneberg

Johanna Danneberg wurde 1982 in Hannover geboren. Ihre ersten Geschichten erzählte sie als Kind sich selbst - ob auf dem Weg zur Schule, zu Hause beim Mittagessen, oder im Urlaub, stets hörten ihre Eltern sie vor sich hin murmeln. Zu Papier brachte sie die Geschichten als Comics, dann auf der Schreibmaschine ihrer Oma, und dem ersten PC ihres Vaters - bis sie, während ihres Studiums in Jena, ihren ersten Roman fertig schrieb: Argots Schwert, ein Abenteuerroman, der in der Studentenszene von Jena spielt. In den Jahren 2018 und 2019 schrieb sie, inspiriert von einer Wanderung in Schottland, ihren zweiten Roman, "Bis ins Hochland, dann nach links", der als Ebook veröffentlicht wird. Außer dem Schreiben interessiert sie sich für ihren Garten, und sie liest leidenschaftlich gerne englische Krimis, am besten mit adeligen Komissaren - traut sich aber (noch) nicht zu, selber einen zu schreiben. Aber wenn, dann würde er im Buckingham Palace spielen...

Neue Bücher

Bis ins Hochland, dann nach links

 (1)
Neu erschienen am 12.12.2019 als Buch bei neobooks.

Alle Bücher von Johanna Danneberg

Cover des Buches Bis ins Hochland, dann nach links (ISBN:B082QVZLXP)

Bis ins Hochland, dann nach links

 (1)
Erschienen am 12.12.2019
Cover des Buches Argots Schwert (ISBN:B07BJJ4C5T)

Argots Schwert

 (0)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Johanna Danneberg

Neu

Rezension zu "Bis ins Hochland, dann nach links" von Johanna Danneberg

Schottland
Sarina_Grace_Scottvor einem Monat

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich den Titel so lustig fand und der Klappentext auch neugierig gemacht hat. Ich liebe Schottland, die Natur die Menschen und ja sogar das (teilweise) schlechte Wetter. Leider hat es mich nicht so gefesselt, wie ich es gedacht habe. Die Geschichte war ok, ließ sich gut lesen, aber es gab keine großen Höhepunkte, die mich dazu gezwungen hätten vielleicht schneller zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.


Leider gab es auf einigen Seiten mehrer Rechtschreibfehler oder fehlende Wörter, das kann vorkommen und ist nicht weiter schlimm, denn es hat den Lesefluss nicht weiter beeinträchtigt. Ich bin nur kurz ins Stocken geraten. Was mich allerdings wirklich gestört hat, waren die vielen beschreibenden Adjektive, ich weiß, dass es ohne einige davon einfach nicht geht aber an manchen Stellen wäre es schöner gewesen, mehr Taten anstatt Worte zu lesen. 

Alles in allem ein schönes Buch für zwischendurch und die Natur Schottlands ist ganz wunderbar beschrieben. 

Kommentare: 1
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Johanna Danneberg im Netz:

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks