Secret Elements 3: Im Auge des Orkans

von Johanna Danninger 
4,7 Sterne bei49 Bewertungen
Secret Elements 3: Im Auge des Orkans
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

laraundlucas avatar

Spannend und voller fantastischer Ideen, eine grandiose Geschichte.

B

Ich liebe die Spannung zwischen Jay und Lee!

Alle 49 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Secret Elements 3: Im Auge des Orkans"

**Lass dich von der Magie deines Herzens leiten …**

Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie hat sie etwas so sehr gewollt, geschweige denn sich derart für etwas ins Zeug gelegt. Doch die Zeit drängt und sie muss noch so viel lernen, bevor sie den Kampf gegen die Dunkelheit antritt. Dass ausgerechnet Lee einer ihrer Ausbilder ist, begeistert Jay aber wenig, denn der scheint sie trotz allem, was sie gemeinsam erlebt haben, nicht einmal wahrzunehmen. Das verletzt sie mehr, als sie zugeben würde – und es macht sie so wütend! Eine Wut, die Gefahr bedeuten kann, schließlich ist es ihr Herz, das die Magie der Elemente leitet…

//Alle Bände der magischen Bestseller-Reihe:
-- Secret Elements 1: Im Dunkel der See
-- Secret Elements 2: Im Bann der Erde
-- Secret Elements 3: Im Auge des Orkans
-- Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
-- Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box//
Die »Secret Elements«-Reihe ist abgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551300805
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:242 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:30.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne35
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend und voller fantastischer Ideen, eine grandiose Geschichte.
    Secret Elements 3: Im Auge des Orkans

    Inhalt:

    **Lass dich von der Magie deines Herzens leiten …**

    Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie hat sie etwas so sehr gewollt, geschweige denn sich derart für etwas ins Zeug gelegt. Doch die Zeit drängt und sie muss noch so viel lernen, bevor sie den Kampf gegen die Dunkelheit antritt. Dass ausgerechnet Lee einer ihrer Ausbilder ist, begeistert Jay aber wenig, denn der scheint sie trotz allem, was sie gemeinsam erlebt haben, nicht einmal wahrzunehmen. Das verletzt sie mehr, als sie zugeben würde – und es macht sie so wütend! Eine Wut, die Gefahr bedeuten kann, schließlich ist es ihr Herz, das die Magie der Elemente leitet…

    Meine Meinung:

    Dies ist der dritte Teil der Reihe " Secret Elements", der nahtlos an den Vorgänger anschließt. Für das Verständnis ist es deshalb erforderlich die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

    Der Schreibstil ist unheimlich einnehmend und fesselnd, sehr angenehm und packend, locker und leicht, frisch und unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. 

    Der Wiedereinstieg in die Handlung fällt unheimlich leicht, auch wenn eine Lesepause zwischen den einzelnen Bänden liegen sollte. Denn es folgen immer wieder kurze erklärende Worte und Passagen, die das vorhergehende Geschehen erklären.

    Die Handlung und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Auch wenn die Geschichte wieder etwas ruhiger beginnt. Doch dies ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Jay beginnt ihre Ausbildung zur Agentin. Dies gestaltet sich gar nicht so einfach, denn sie muss ihr Geheimnis vor den anderen bewahren und verheimlichen, dass sie mit Team 8 enger in Kontakt steht. Schwierig, wenn sie auch noch von gleich 2 ihrer Teamkollegen unterrichtet wird. Und dann sind da natürlich noch die anderen Agentenanwärter, die unterschiedlicher nicht sein könnten und Jay das Leben auch nicht leicht machen. Zum Glück gibt es Lucy.

    Wie wir es von ihr kennen legt sich Jay unheimlich ins Zeug, gibt ihr Bestes, trainiert neben der Ausbildung noch ihre Kräfte, die sie durch das Amulett hat und in den Griff bekommen will und begleitet Team 8 auf Einsätze. Der Windgeist will auch noch gefunden und aufgesucht werden. Volles Programm für Jay und nicht ganz ohne Gefahr. Das Ende ist turbulent und gefährlich und endet wirklich traurig mit dem Verlust einer liebgewonnen Person.

    Überraschende Momente, actiongeladenen Ereignisse, humorvolle Szenen und Wortgefechte, unvorhersehbare Wendungen, eine Achterbahn der Gefühle und neue Gesichter halten die Spannung und den Lesedrang hoch. Eine gelungene Mischung.

    So langsam werden die Zusammenhänge immer klarer. Da ich die Vorgeschichte zu dieser Reihe bereits im Vorfeld gelesen habe, verknüpfen sich immer mehr Fäden.

    Die Charaktere sind sehr facettenreich und lebendig gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich und bringen dadurch viel Farbe in die  Handlung. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend.

    Das ganze Team 8 ist mir ans Herz gewachsen.
    Jay ist reifer geworden, nicht mehr ganz so aufbrausend und hitzköpfig. Sie blüht auf unter ihren neuen Aufgaben und Freunden, gehört endlich dazu. Auch wenn sie mit einer schockierenden Nachricht konfrontiert wird, die sie verwirrt und die sie vor den anderen verheimlicht. Und was sind das plötzlich für Gefühle, die sie in der Nähe von Lee verspürt?
    Lee ist und bleibt Lee, distanziert und kühl, abweisend zu Jay wie eh und je. Doch so langsam treten seine Gefühle mehr an die Oberfläche, in einem Gespräch öffnet er sich Jay und die Zusammenhänge und sein Verhalten werden immer klarer.
    Samira, Joe und Collin sind auch ganz wunderbare Figuren.    
    Ivan und der Pegasushengst sind einfach großartig, tolle und besondere Freunde.

    Das Buch hat mich begeistert, eine grandiose Geschichte, eine abwechslungsreiche Reihe, die mir eine fantastische, fesselnde und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Leider folgt nun schon der letzte Band der Reihe. 

    Fazit:

    Spannend und voller fantastischer Ideen, eine grandiose Geschichte, die packt und fesselt, eine gelungene Reihenfortsetzung, die man kaum aus der Hand legen kann. Ich liebe diese Reihe. Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 8 Monaten
    spannend!

    Dies ist schon der dritte Teil der "Secret Elements - Reihe" von Johanna Danninger und baut auf die beiden Vorgänger wieder nahtlos auf. Auch dieser Teil gefiel mir mit der Heldin Jay sehr gut. Dazu kommt das der Schreibstil der Autorin wieder sehr locker und humorvoll war das es ein leichtes in diese Geschichte einzutauchen.

    " [...] Du bist mutig und stark, auch wenn du manchmal daran zweifelst. Die Dunkelheit fürchtet dich, denn sie weiß genau, dass du ein würdiger Gegner bist. Du musst es nur ebenfalls wissen. [...] " (Pos. 2571)

    In diesem Teil der Geschichte geht es auch zu Anfang ein weniger ruhiger zu, dies ist aber keinesfalls langweilig gemeint. Ich meine das eher so wie "die Ruhe vor dem Sturm" ruhig. Denn Jay beginnt jetzt ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie in ihrem Leben hatte sie so sehr etwas gewollt und trainiert dafür ohne Ende. Gerade die Kräfte der Elemente muss sie lernen zu beherrschen um gegen die dunkle Macht anzukommen. Aber viel Zeit bleibt nicht mehr, denn immer mehr passiert in der Dortwelt und auch die Suche nach den zwei letzten Elementen erweist sich nicht gerade einfach. Zudem kommt noch das gerade Lee einer ihrer Ausbilder ist der sie nach wie vor nicht ernst nimmt. Gerade dieses Verhalten ihr gegenüber verletzt sie sehr und sorgt dafür das ihre Gefühle, allem voran die Wut, ihre Magie leitet. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse in der Agency....

    Man merkt schnell das Jay reifer geworden ist und nicht mehr ganz so trotzig und hitzköpfig handelt wie sie es sonst getan hat. Aber keine Sorge sie wäre nicht sie wenn sie es nicht doch ab und an machen würde. Durch ihre Ausbildung lernt sie noch wesentlich mehr mit ihrem Temperament umzugehen  aber auch ihre Freunde und ihr Rückzugsort im Smaragdwald helfen ihr dabei.

    Kommen wir zu meinem Liebling Lee, er ist wie eh und je. Obwohl so ganz stimmt das auch nicht, bei manchen Gesprächen zwischen den beiden merkt man das er eigentlich gar nicht so abweisend ist wie er tut. Man erfährt auch den Grund warum er gern alles von sich fern hält und deswegen konnte ich es gut nachvollziehen warum er halt so ist.

    Man trifft aber auch viele alte Bekannt wieder besonders Team 8 ist wieder vollzählig dabei aber auch neue Gesichter lernt man kennen. Da gibt es auch wieder den ein oder anderen Kandidaten denn ich am liebsten wegen seiner Art geschüttelt hätte. Es gibt also wieder viele interessante Entwicklungen die einen sehr neugierig machen auf den nächsten Band. Und gerade das Ende hat es wirklich in sich.

    Ansonsten gibt es wieder einige schöne Erlebnisse, humorvolle Szenen, Spannung und eine Achter Bahn der Gefühle in dem kein andere Schuld ist als Lee Aherra. Die Autorin hat es wieder geschafft mich mit diesem Band zu überzeugen mit vielen Emotionen mitzunehmen. Einfach Klasse!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mayylinns avatar
    Mayylinnvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Es wird besser und besser! <3
    Secret Elements III - Im Auge des Orkans

    Inhalt:

    Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung bei der Agency. Noch nie hat sie sich mehr gewünscht, etwas zu schaffen und noch nie hatte sie solche Angst zu scheitern. Denn immerhin sind sowohl Colin, als auch Lee aus Team 8 ihre Lehrer - und gerade vor letzterem will sie sich beweisen. Neben dem Unterricht muss Jay sich jedoch auch noch auf das Orinion konzentrieren; sie braucht immer noch die Erlaubnis der Elemente Feuer und Luft um auf die geballte Macht des Amuletts zugreifen zu können. Denn die Dunkelheit rückt zusammen mit dem Roten Orden immer näher und bedroht beide Welten...


    Meine Meinung:

    Die Geschichte um Jay und Team 8 wird einfach immer besser! Auch wenn es in dem Buch um die Suche nach den Elementen geht, schafft es die Autorin gekonnt, andere spannende Aspekte in die Handlung einzubeziehen. So ähneln sich zwar alle Bücher ein wenig, haben jedoch alle eine indiviueelle Note.
    In Band 3 steht insbesondere Jays Ausbildung zur Agentin im Vordergrund. Es ist schön zu lesen, dass Jay immer weiter über sich hinaus wächst. Sie ist eine starke und zugleich liebenswerte Protagonistin, die es mehr und mehr schafft, sich in der Anderswelt zurecht zu finden. Auch der Rest von Team 8 wächst dem Leser immer weiter ans Herz, ebenso wie viele andere Nebencharaktere und man beginnt sich in Jays Welt richtig wohl zu fühlen.
    Der dritte Band endet wirklich mit einem Knall. Ich konnte kaum schnell genug weiterlesen, so spannend waren die letzten Seiten. Auf Jay wartet am Ende des Buches eine große Enthüllung, die ihr Weltbild erschüttert und die Buch 4 entscheidend beeinflussen wird.
    Ich freue mich sehr auf den letzten Teil, bin aber auch traurig, dass es danach schon zu Ende ist. Ich hoffe nach wie vor, dass alle Agenten aus Team 8 glimpflich davon kommen und auf ein kleines Happy End in Sachen Liebe hoffe ich natürlich auch ;-)
    Insgesamt bekommt auch "Im Auge des Orkans" 5 Sterne!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung <3
    Tolle Fortsetzung

    Inhalt
    **Lass dich von der Magie deines Herzens leiten …**
    Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie hat sie etwas so sehr gewollt, geschweige denn sich derart für etwas ins Zeug gelegt. Doch die Zeit drängt und sie muss noch so viel lernen, bevor sie den Kampf gegen die Dunkelheit antritt. Dass ausgerechnet Lee einer ihrer Ausbilder ist, begeistert Jay aber wenig, denn der scheint sie trotz allem, was sie gemeinsam erlebt haben, nicht einmal wahrzunehmen. Das verletzt sie mehr, als sie zugeben würde - und es macht sie so wütend! Eine Wut, die Gefahr bedeuten kann, schließlich ist es ihr Herz, das die Magie der Elemente leitet…
    Charaktere
    Jay ist eine sehr sture junge Frau. Sie ist sehr hartnäckig und verbissen. Aber Jay kann auch sehr liebevoll und verständnisvoll sein. Außerdem ist sie sehr besonnen und nachdenklich. Des Weiteren kann sie sehr mutig und impulsiv sein. Jay ist auch sehr fürsorglich.

    Lee ist ein sehr verschlossener junger Mann. Er ist sehr wechselhaft und undurchdringlich. Des Weiteren ist er sehr beschützend, fürsorglich und liebevoll. Außerdem ist Lee sehr stur und hart.

    Lucy ist eine sehr hilfsbereite junge Frau. Sie ist sehr fürsorglich und schwärmt für Lee. Außerdem ist sie immer für Jay da.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd. Des Weiteren ist das Buch sehr spannend geschrieben und ich bin nahezu sofort in meinen Lesefluss gekommen. Außerdem ist es angenehm zu lesen und es ist sehr sarkastisch geschrieben. Und die Handlung ist sehr schön durchdacht.

    Zum Inhalt will ich euch gar nichts mehr sagen, da es der 3. Band ist :)
    Die Charaktere entwickeln sich weiter, was sehr schön ist.


    Zur Autorin
    Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!

    Empfehlung
    Ich kann euch diese Reihe echt empfehlen. Sie ist sehr toll und spannend, außerdem leidet man mit Jay so richtig mit, weil manchmal ist das alles ziemlich unfair. Aber lest selbst :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe die Reihe und für mich sehr empfehlenswert mit Suchtfaktor!!! 💖😍💖
    Wenn Deine Ausbildung beginnt ... 😉

    Cover

    Das Cover ist ein absolut gelungener Eyecatcher. Ich liebe das Zusammenspiel der Farben am Himmel und in der Mitte das Orinion mit den Elementen. Da würde ich jederzeit danach greifen und kann nur schreiben absolut gelungen und sehr passend zu der Reihe. 💖😍


    Schreibstil

    Die Autorin  Johanna Danninger hat einen süchtig machenden und bildhaften Schreibstil, der mich jetzt in Band drei mitgenommen hat und ich bin hin und weg.  Und gespannt, sooooo ...  gespannt auf Band vier. Da sind noch eine Menger Fragen offen und ich bin schon neugierig wie der Finale Kampf laufen wird.  Deshalb für mich eine wundervolle und Suchtmachende Reihe die ich nur sehr weiter empfehlen kann.💖💖💖Denn hier haben sich nicht nur die Protagonisten immer weiter entwickelt, sondern hier kommen Intrigen und auch die Frage nach dem "Wer" oder "Warum" nicht zu kurz und auch die Gefühle spielen Achterbahn.
    Rundeherum Super gelungen. 💖😍💖


    Meinung

    Wenn Deine Ausbildung beginnt ... 😉

    Dann sind wir wieder bei Jessica Winter auch kurz Jay genannt, die schon in ein paar Tagen nicht nur ihre Ausbildung antritt, sondern auch nie wieder Hilflos gegenüber eines potenziellen Gegners sein will.
    Dafür trainiert sie hart und ist auch froh, das ihr Colin schon vorher einige Übungen gezeigt hat, den Jay will ein vollwertiges Team der Special Forces, Team 8 sein.

    Auch wenn das in dem Moment bedeutet das sie diese, in der Zeit der Ausbildung laut Lee bitte nicht so oft besuchen soll. Das ist natürlich ein Schlag ins Gesicht für Jay, da die Freunde ihr wie eine Familie ans Herz gewachsen sind.
    Aber keiner soll wissen, wer Jay wirklich ist und auch nicht was sie für eine Funktion hat und zwar die des Trägers. Denn man will kein Aufsehen erregen. Deshalb wurde Jay in Absprache eine neue Identität zugewiesen, Denn sie ist der erste Mensch der überhaupt in der Anderswelt trainieren darf.


    Dabei hat Jay den Gedanken dass der Rote Orden endgültig aufgehalten werden muss und auch die Sorge was mit der Füchsin weiterhin passieren wird, lassen Jay nicht los. Dabei kann sie endlich Glücklich sein wenn sie im Smaragdwald ist und mit Kaleidoskop dem geflügelten Pferd erzählt oder einfach mit ihm übers Gelände fliegt.

    Denn auch Lee ist ein Thema für sich. Mittlerweile geraten die beiden zwar nicht mehr so verbal aneinander, aber Lee hat sich gegenüber Jay verändert und Jay weiß nicht warum. Aber ausgerechnet mit ihm und mit Colin, mit dem sich Jay super versteht wird sie in den Wochen der Ausbildung viel zu tun haben. Denn sie sind Jays Ausbilder.

    Sehr gut gemacht und absolut spannend und für mich Suchtfaktor.


    Fazit 

    Ich liebe die Reihe und für mich sehr empfehlenswert mit Suchtfaktor!!! 💖😍💖
    Neue Aufgaben, verlorene Vergangenheiten und eine harte Zukunft stehen Jay bevor.


    Die Reihenfolge
     
    - Secret Elements 1: Im Dunkel der See
    - Secret Elements 2: Im Bann der Erde
    - Secret Elements 3: Im Auge des Orkans
    - Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    - Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box
    Die Secret Elements«-Reihe ist abgeschlossen.

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Jahr
    Das Element Luft


    Cover
    Ich liebe die Cover dieser Reihe, sie passen alle sehr gut zusammen und unterscheiden sich nur von der Farbe, die sich jeweils zum aktuellen Element passend hinzufügt. Ich finde die Idee großartig. Besonders der dritte Band gefällt mir gut, da Lila zu meinen Lieblingsfarben zählt.


    Protagonisten
    Jay muss diesmal einiges mitmachen, ihre Ausbildung beginnt und dort muss sie ihre wahre Identität geheim halten. Doch sie hat eine Freundin - Lucy. Zusammen mit ihr steht sie das harte Training durch und sie schafft es sogar noch nebenbei die Sprache zu Lernen. Team 8 rückt bis etwa zur Mitte des Buches etwas in den Hintergrund, was ich aber nicht allzu schlimm fand, denn die Ausbildung gestaltet sich sehr spannend. Was mir auch gefällt ist, das Jay mittlerweile dazu gelernt hat und nicht mehr so Aggressiv gegenüber anderen ist. Außerdem kam am Ende etwas heraus das sowohl schockierend als auch irgendwie logisch erscheint. Lasst euch da überraschen ;D


    Schreibstil
    Ich denke zum Schreibstil brauche ich hier nicht mehr viel zu schreiben. Ich finde die Reihe unfassbar schön geschrieben und kann mich richtig in die Bücher fallen lassen. Es ist spannend und interessant. Außerdem sind auch einige Momente dabei, bei denen der Leser schmunzeln muss, das lockert die ganze Geschichte nochmals auf. Man hat eine Bunte Mischung, aus der einfach eine super Reihe herausgeht. 


    Autorin
    Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!




    Einzelbewertungen
    Schreibstil 5/5
    Charaktere 4/5
    Spannung 5/5
    Ende 5/5
    Cover 5/5


    Fazit
    Ich mag die Reihe unheimlich gerne und freue mich nun schon auf Band 4 der im Juni 2017 erscheint. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder eine unglaublich gelungene Fortsetzung! Ich bin begeistert.
    Wieder einfach nur spitze!


    Inhalt:



    **Lass dich von der Magie deines Herzens leiten …**

    Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie hat sie etwas so sehr gewollt, geschweige denn sich derart für etwas ins Zeug gelegt. Doch die Zeit drängt und sie muss noch so viel lernen, bevor sie den Kampf gegen die Dunkelheit antritt. Dass ausgerechnet Lee einer ihrer Ausbilder ist, begeistert Jay aber wenig, denn der scheint sie trotz allem, was sie gemeinsam erlebt haben, nicht einmal wahrzunehmen. Das verletzt sie mehr, als sie zugeben würde – und es macht sie so wütend! Eine Wut, die Gefahr bedeuten kann, schließlich ist es ihr Herz, das die Magie der Elemente leitet…

    Quelle: Carlsen


    Cover:

    Die Cover dieser Buchreihe sind ja immer recht gleich gestaltet. Dieses ist allerdings mein absolutes Lieblingscover. Das liegt zum einen an der Farbe und zum anderen an der Art und Weise, wie der Wind hier dargestellt wird. Das finde ich nämlich ziemlich gelungen.


    Meine Meinung:


    Mittlerweile bin ich ja zum absoluten Fan dieser Buchreihe mutiert und kann sie eigentlich nur jedem empfehlen, der Lust auf eine magisch-mystische Reise hat.
    So konnte mich auch Band 3 wieder direkt von der ersten Seite an fesseln.
    Ich liebe es, dass die Bücher so schön aneinander anknüpfen und man somit nicht das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben. Auch der Einstieg in die Story ist so um einiges leichter.

    Der Schreibstil ist wieder gewohnt locker und flüssig, aber auch unheimlich packend.
    Auf die hitzigen Wortgefechte und bissigen Kommentare von Lee und Jay musste ich, Gott sei Dank, auch hier nicht verzichten. Diese sind nämlich inzwischen ein kleines Highlight für mich geworden.

    Während sich schon in Band 2 das Verhältnis von Jay zu den anderen Mitgliedern von Team 8 gemausert hatte, macht es hier geradezu große und ungeahnte Sprünge. Besonders was Lee betrifft, denn mit den anderen hatte Jay ja auch eher keine Probleme.
    Ziemlich erstaunt hat mich dieses Mal der Chief persönlich, der ja doch ein ganz anderer Kerl zu sein scheint, als es auf den ersten Blick wirkt.
    Ivan und Kaleidos hatten sich ja schon in den Vorgängerbüchern in mein Herz geschlichen und bekommen in diesem Teil ein wenig Konkurrenz von Alfred.

    Das Buch ist um einiges emotionaler als die Vorgängerbände. Dabei spreche ich aber nicht nur von guten Emotionen.
    Der Inhalt lässt zwar ein paar Schmetterlinge fliegen, hat mir allerdings auch gerade zum Schluss die Tränen in die Augen getrieben. Emotional mitgerissen hat es mich dieses Mal also auf jeden Fall.
    Und was zumindest anfänglich ungewohnt war, verleiht den Charakteren aber mehr Tiefe, denn man kann zum ersten Mal richtig spüren, was in Jay und Lee vorgeht. Auch der Umgang der beiden untereinander führt wesentlich häufiger zu einem starken Knistern in der Luft, als noch zuvor.
    Mein einziger, kleiner Kritikpunkt ist mal wieder der Handlungsverlauf. Wer Band 1 und 2 schon gelesen hat, weis ganz genau wann und mit welcher Hilfe Jay endlich den gesuchten Naturgeist finden wird und wann sie sich wieder der Dunkelheit stellen muss.
    Grundsätzlich finde ich das etwas schade, denn alles läuft immer reibungslos und nach dem gleichen Schema ab. Anderseits stört es mich bei dieser Buchreihe aufgrund der grandiosen Grundidee, des fesselnden Schreibstils und der tollen Umsetzung eher weniger.

    Bewertung:


    Auch Band 3 ist wieder eine überaus gelungene und spannende Fortsetzung und lässt die Buchreihe in meinem persönlichen Ranking mal wieder eine Stufe höher steigen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Pingu1988s avatar
    Pingu1988vor einem Jahr
    Kurzmeinung: … und wieder eine phantastische Fortsetzung <3
    … und wieder eine fantastische Fortsetzung <3

    Es geht weiter mit Jay in der Anderswelt <3

    Die Füchsin ist gefangen, Ruhe kehrt ein und Jay darf ihre Ausbildung zur Agentin beginnen :)

    Mir bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als zu schwärmen :D

    Ich liebe diese Reihe einfach <3

    Die Story Idee, der lockere Schreibstil, die lebendigen Charaktere, die Anderswelt und ihre Einwohner, die kleinen versteckten Hinweise/Verbindungen zu Problemen in der heutigen (realen) Welt... eine kleine, prickelnde Lovestory, die mein Herz höher Schlagen lässt aber nicht zu viel Raum einnimmt - ja ... es passt einfach alles :)

    So, soviel zu den allgemeinen Gründen wieso ich die Reihe liebe ;)


    Jetzt komm ich mal zum eigentlichen Thema:
    Der dritte Teil der Reihe - „Im Auge des Orkans“:

    Meistens langweilen mich „Ausbildungen“ in Teilen einer Buchserie, aber hier hat es mich irgendwie gar nicht gestört - Johanna Danninger hat einen gelungen Mix aus Ausbildung, normalem Alltag und natürlich der Suche nach den noch fehlenden Elementen geschrieben :)

    Ok – während der Unterrichtsstunden kam natürlich nicht soooo viel Spannung auf ;)

    Dennoch war es abwechslungsreich und mir wurde nicht langweilig :)

    Ja... Lee und Jay... was soll ich dazu sagen? ^^

    Lee verwirrt mit seiner Art in diesem Buch noch ein bisschen mehr als bisher aber ich glaube, die harte Schale hat einen Sprung bekommen :) Es bleibt also spannend, wie es mit den beiden weitergeht :)

    Zum Schluss hin macht Johanna Danninger dass, was viele Autoren gerne machen – sie beendet diesen Teil mit einem gemeinen Schluss :P

    Ich freu mich schon auf den vierten Teil <3

    Alles in allem: Klare Kaufempfehlung! Wer die Reihe liebt wird auch diesen Teil lieben :D


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor einem Jahr
    spannende, magische Fortsetzung

    „Im Auge des Orkans“ ist bereits Band drei der „Secret Element“ Reihe von Johanna Danninger. Meine Rezension kann daher Spoiler in Bezug auf die ersten beiden Bände enthalten. Um der Handlung richtig folgen zu können, würde ich Vorwissen unbedingt empfehlen. Es gibt keine großen Rückblenden, die einem die vorangegangene Handlung vollständig erzählen.

     

    Jay verbringt nun schon einige Zeit in der Anderswelt und findet sich immer besser zurecht. Sie übt unermüdlich, um ihren neuen Aufgaben gerecht zu werden und sich anzupassen und bei der Agenten Ausbildung nicht negativ aufzufallen. Doch so sehr sie auch übt, ihr läuft die Zeit davon. Die Dunkelheit ruht nicht und drängt sie, immer schneller voran zu kommen, wenn sie den Kampf nicht verlieren will. Erschwerend kommen noch ihre aufgewühlten Gefühle hinzu, die ihr immer öfter im Weg stehen.

     

    Dieses Buch hat mir von der Reihe bisher am besten gefallen. Während ich zu in Band eins noch etwas Schwierigkeiten hatte, mich mit Jay anzufreunden, war sie mir ja im zweiten Teil schon deutlich sympathischer. Jetzt im dritten Buch habe ich überhaupt keine Probleme mehr mit ihr gehabt. Sie hat sich sehr entwickelt und an sich gearbeitet, ohne dabei von außen völlig umgekrempelt zu werden. Sie passt sich ihrer Welt, ihren Aufgaben und ihren Herausforderungen an. Was mir besonders gut gefällt: man hat den Eindruck, dass sie wirklich verstanden hat, was passiert, was sie tun muss und dass ihr Verhalten zu Beginn ihrer Zeit in der Anderswelt eben nicht besonders förderlich war. Jetzt lässt sie sich auf ihre Umgebung ein, übt mit ihren neu erworbenen Fähigkeiten und ordnet sich auch mal unter, wenn es nötig ist.

    Durch die Ich-Perspektive erleben wir die Gedanken und Gefühle von Jay wieder hautnah mit. Die intensiven Einblicke geben einen besonders guten Blick auf ihre Entwicklung und machen immer wieder deutlich, wie sehr sie die Ereignisse aufwühlen. Besonders die veränderte Stimmung in Team 8 und die erforderlichen Maßnahmen zur Tarnung machen ihr zu Schaffen.

     

    Bereits in meiner letzten Rezension habe ich angedeutet, dass ich eine Vermutung habe, wohin die Reise mit Jay und Lee gehen könnte, wenn man ihr Verhalten beobachtet. Dieser Band bestätigt meine Meinung darüber, auch wenn ihre Reise noch nicht zu Ende zu sein scheint. Die Entwicklung zwischen den beiden ist schön in die Gesamthandlung eingebunden. Mir gefällt es sehr gut, dass die beiden nicht mehr eine so kratzbürstige und explosive Kombination ergeben.

    Neben den Mitgliedern von Team 8 rücken nun noch neue Charaktere in den Fokus, denen Jay im Rahmen der Agentenausbildung begegnet. So wird noch mal frischer Wind in die Geschichte gebracht und Jays Geduld teilweise erneut auf die Probe gestellt. Die Mischung aus alt bekannten, liebgewonnenen Figuren und den neuen Personen hat mir gut gefallen.

     

    In den Verlauf der Geschichte sind immer wieder kleine Hinweise auf die Geschehnisse in den ersten beiden Bänden eingearbeitet. Um die Erinnerungen aufzufrischen und die Zusammenhänge wieder ins Gedächtnis zu rufen, ist das wirklich gut gemacht. Wenn man den Rest der Handlung nicht kennt, dürfte es allerdings schwierig werden, es komplett zu verstehen, da die Rückblenden eher dezent und nicht besonders ausschweifend gehalten sind.

     

    Der erste Teil des Buches ist gefühlt ein wenig ruhiger, aber nicht langweilig. Jay und ihre Ausbildung stehen im Mittelpunkt und auch dabei erfährt sie allerhand neue Dinge. Immer wieder gibt es Momente voller Magie, die mich sehr angesprochen haben. Ihr Umgang mit den Kräften und der Kontakt zu den magischen Wesen, ist einfach toll.

    Besonders gegen Ende der Geschichte wird es dann noch mal turbulent, dramatisch und actionreich. Die Ereignisse überschlagen sich, es gibt Überraschungen und Enthüllungen.

     

    Eine schöne Fortsetzung, die einen noch tiefer in die Anderswelt eintauchen lässt. Inzwischen habe ich die Protagonistin richtig lieb gewonnen und begleite sie gern bei ihren Abenteuern. Sehr neugierig bin ich nun auf den nächsten Band und wie mit den Enthüllungen umgegangen wird.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Chibi-Chans avatar
    Chibi-Chanvor einem Jahr
    Mit Humor und Spannung durch die Anderswelt

    Meine Meinung
    Geschichte

    Das Leben in der Agency hat Jay eingeholt und sie steckt mitten in ihrer Ausbildung. Das bringt Abwechslung in die Geschichte und ich finde es schön, wie die Autorin dieser Reihe Vielfalt gibt. Im ersten Band muss sich Jay an die Situation gewöhnen, der Zweite fokussiert sich auf die Elementsuche und dieser nun auf ihre Ausbildung. Ein kleiner Blick in die Welt, in der man viele tolle Informationen erhält. So ändert die Autorin einfach mal die Physik unserer "Dieswelt" und erklärt alles logisch und interessant.
    Zwischendurch dürfen wir Jay auch auf Außeneinsätze begleiten und so einen Einblick in die "alltägliche" Welt des achten Teams erhaschen.
    In diesem Buch dreht sich auch viel um die Liebe, was mich oft zum schmunzeln brachte. Dabei fallen definitiv keine sülzigen Sprüche, sondern scharwenzeln die beiden um sich rum und als Leser hoffte ich permanent auf "Erlösung". Ich liebe es einfach, wenn sich etwas langsam anbahnt und nicht alá Liebe auf den ersten Blick geschieht.
    Die Elementarsuche war auf jeden Fall etwas besonderes. Es ist unfassbar, wie sehr ich mittlerweile Kaleidos, das geflügelte Pferd, liebe, obwohl es nicht einmal reden kann. Einfach durch seine liebe Art und Weise und der Umgang mit Jay, der mir ein Lächeln entlockte.
    Das Finale war zugegebenermaßen nicht umhauend. Einerseits erahnte ich die Neuigkeit, die auf den Leser wartete, erst relativ spät, doch trotzdem kam sich nicht überraschend und konnte mich nicht umhauen. Es war eher ein Klischee. Trotzdem deutet alles auf ein spannendes Finale hin.

    Charaktere

    Alle Charaktere sind herzallerliebst. Durch die Vielfalt an Geschöpfen ist ständig ein bunter Mix vorhanden. Von griesgrämig bis übermotiviert ist alles dabei. Jeder hat seine spezielle Art, die einem einfach ans Herz wächst. Ich konnte mich in alle hineinversetzen und begleitete sie durch ein turbulentes Abenteuer.
    Meine Nummer eins ist definitiv Kaleidos. Er wird mich mit seiner liebevollen und pferdigen Art bestimmt noch eine Weile in Gedanken begleiten.

    Schreibstil & Sichtweise

    Mir gefiel sehr gut, wie die Autorin immer versucht etwas neues und spannendes in die Geschichte zu bringen, ohne das es zu viel wirkt. An vielen Stellen fühlte ich mich Jay so verbunden im Denken, dass ich über ihre Kommentare einfach schmunzeln und lachen musste. Ich liebe die ganze Welt, da sie mit so viel Liebe zum Detail geschildert wurde, dass ich mittendrin war.
    Geschrieben wurde aus der Ich-Perspektive von Jay.

    Cover & Titel 

    Die Cover sind alle geschmückt mit dem Amulett "Orion", auf dem man detailreich die vier Elemente erkennen kann. Ich liebe dieses Amulett. Je nach Element ist dann auch das Cover gestaltet. In Titel wie in Optik. Das führt zwar dazu, dass man schon vorweg weiß, wenn Jay diesmal finden wird. Doch die Spannung, wie sie es anstellt, bleibt. Ich liebe das Zusammenspiel der Farben und die klaffende Öffnung der Wolken. Wenn man es einige Zeit betrachtet fühlt man sich wirklich wie "Im Auge des Orkans".

    Zitat

    "Aber was machte das schon? Wer brauchte Wolken, wenn er über ein glitzerndes Meer dahingaloppieren konnte?"- Position 1309
    Fazit
    Definitiv steigt die Spannung zum finale. Dieses Buch wirkte wie ein kleiner Filler mit interessanten Informationen über die Anderswelt, die Ausbildung, Einsetze und weiteres aus dem Alltag, die mich sehr interessierten. Tolle Charaktere und ein fesselnder Schreibstil.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks