Johanna Danninger Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(14)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen“ von Johanna Danninger

**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …** Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen… //Alle Bände der magischen Bestseller-Reihe: -- Secret Elements 1: Im Dunkel der See  -- Secret Elements 2: Im Bann der Erde  -- Secret Elements 3: Im Auge des Orkans  -- Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen  -- Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box// Die »Secret Elements«-Reihe ist abgeschlossen.

Toller Abschluss einer spannenden und interessanten Reihe!

— Mayylinn
Mayylinn

Gelungenes Finale. Die Buchreihe muss man gelesen haben!

— saras_bookwonderland
saras_bookwonderland

Sehr lesenswerte Reihe, toller Abschluss!

— passionelibro
passionelibro

Dieser Abschluss der Reihe ist der Autorin wunderbar gelungen.

— charmingbooks
charmingbooks

Insgesamt ein schöner Abschluss mit vereinzelten Überraschungen und einer rasanteren Entwicklung :)

— Ruby-Celtic
Ruby-Celtic

Würdiger Abschluss voller Spannung, Herzschmerz und einem großen Show down!

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Jahreshighlight! Gigantischer, perfekter Mix

— Chibi-Chan
Chibi-Chan

Spannendes Finale

— booklover_sunsmiling
booklover_sunsmiling

Was für ein Finale <3 <3 <3

— Pingu1988
Pingu1988

Stöbern in Fantasy

MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks

viel Emotionen und Spannung ... mehr davon!

Sanny

Räuberherz

Hat mich verzaubert und überrascht

Lena_AwkwardDangos

Fairies - Amethystviolett

3 1/2 Sterne

LenaBa07

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Secret Elements IV - Im Spiel der Flammen

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Mayylinn

    Mayylinn

    26. July 2017 um 08:43

    Inhalt: Jay ist mehr denn je entschlossen die Welt von der Dunkelheit zu befreien. Ihr fehlt nur noch die Erlaubnis des Feuergeistes, dann hat sie alle Elemente vereint und kann die wahre Kraft des Orinions nutzen. Doch gerade das Feuer ist unstet und schwer aufzuspüren. Können Jay und Team 8 das Elementarwesen rechtzeitig aufspüren? Während Jay sich mit dieser Frage herumschlägt, muss sie sich auch weiterhin auf ihre Ausbildung bei der Agency konzentrieren - und sie muss sich mit ihren Gefühlen für Lee auseinader setzen, die sich in den letzten Wochen stark verändert haben. Doch kann sie ihn lieben und trotzdem ihr größtes und schrecklichstes Geheimnis für sich behalten? Meine Meinung: Puuuh, was für ein Finale! Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Mit dem vierten und abschließenden Teil der "Secret Elements"-Reihe hat sich die Autorin wirklich übertroffen. Eine spannede Handlungssequenz jagd die nächste und ich konnte garnicht so schnell lesen, wie sich die Geschehnisse verändert haben. Johanna Danninger führt im letzten Band alle losen Fäden zusammen - und das sind letztendlich garnicht wenige! Es gibt ein paar größere Überraschungen am Ende, die man sich jedoch alle schon vorher durch kleine Hinweise zusammen reimen konnte, was der Spannung jedoch keinen Abbruch getan hat.Im letzten Band kämpft Jay gegen die Dunkelheit und gegen ihre eigenen Dämonen. Sie muss ihre Wut kontrollieren, um die Kontrolle über die Elemente zu behalten. Anhand dieser Kämpfe kann man sehen, wie sehr sich die Figur im Laufe der Bände verändert hat - sie hat eine absolut positivie Entwicklung durchgemacht und ist mir am Ende noch sympathischer geworden, ebenso wie alle anderen Charaktere. Besonders die Beziehung zwischen Jay und Lee entwickelt sich in diesem Band weiter, auch wenn man fast bis zum Schluss warten muss - aber das Warten lohnt sich! Die beiden sind kein kitschiges Hollywood-Paar, das sich schwülstige Liebesbekundungen macht. Sie sind authentisch, bleiben trotz ihrer Gefühle für einander sie selbst; gerade dies war herrlich erfrischend zu lesen!Das Ende der Reihe hat mich zufrieden zurück gelassen. Es war absolut rund und den vorangegangenen Bänden angemessen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diese Reihe nicht zum letzten Mal gelesen habe. Die Bücher sind spannend, unterhaltend und trotzdem herrlich leicht zu lesen. Wieder vergebe ich 5 Sterne und verabschiede mich versöhnlich von Jay, der Anderswelt und den Elementen.

    Mehr
  • Eine der besten Buchreihen

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Ev1901

    Ev1901

    16. July 2017 um 22:12

    Bei diesem Buch handelt es sich um das finalte der Secret Elements-Reihe. Zusammenfassend hier der Inhalt der Bände:Jay ist ein zu Anfang 17jähriges Waisenkind, welches aus der Babyklappe in ein Kinderheim gekommen ist. Nach einer schwierigen Kindheit, einigen Einträgen im Strafregister und misslungenen Aufenthalten bei Pflegefamilie und verschiedenen Kinderheimen, steht sie kurz vor dem Abitur und möchte anschließend Physik studieren. Um sich das zu ermöglichen jobbt sie abends heimlich in einer Bar. Plötzlich erhält sie von einer geheimnisvollen Frau ein Amulett und alles verändert sich. Jay wird in die "Anderswelt" gebracht und muss dort mit einem völlig neuen Leben zurecht kommen und die Kraft der Elemente und viele weitere Magien zu nutzen lernen. Als wäre all das Neue nicht genug, muss sie als Trägerin der Orinions (das AMulett) die Dunkelheit bekämpfen und die Welt retten. Klingt schwierig? Ist es auch. Gut, dass sie treue Freunde kennenlernt, die sie unterstützt. Die Charaktere sind allesamt interessant. Egal ob die außergewöhnliche Gestalten wie Ivan, die sprechende Katze oder Kaleidous, das geflügelte Pferd oder die "normalen" menschlichen Wesen. Jeder hat seine eigenen tollen Eigeneschaften. Die Charaktere lassen den LEser oftmals mitfiebern, schmunzeln, lachen, weinen - aber auch manchmal kopfschüttelnd zurück. Auch die Beziehung zwischen Jay und Lee ist bis zum Ende spannend. Klar, man merkt worauf es hinausläuft, aber trotzdem ist alles manchmal ungewiss und bei einen Reaktionen möchte man beide schütteln :) Auch die Handlung wird nie langweilig. Man wird von Anfang bis Ende gefesselt, der Lesefluss reißt nie ab. Ich habe alle 4 Bände verschlungen und werde sie ganz sicher nochmal lesen! Wirklich eine tolle Reihe, welche ich jedem Fantasy-Fan ans Herz legen würde!!

    Mehr
  • Packendes und actionreiches Finale!

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    saras_bookwonderland

    saras_bookwonderland

    08. July 2017 um 22:25

    Inhalt:**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen…Quelle: CarlsenCover:Die Cover dieser Buchreihe gefallen mir alle unheimlich gut. Besonders toll inde ich immer die gelungene Verbindung zum jeweiligen Element. Meine Meinung:Schon die Vorgängerbände haben mich komplett in ihren Bann gezogen, sodass ich total gespannt war auf das Finale der Reihe.Während alle anderen Teile immer nach dem gleichen Schema ablaufen, was ich auch in den Rezensionen bemängelt habe, packt die Autorin die Story hier anders an.Zwar muss Jay auch in Teil 4 wieder eines der Elemente für sich gewinnen können, wird aber auch von der Dunkelheit unter Druck gesetzt, die ihr wahrlich im Nacken sitzt.Gerade nach dem fiesen Ende von Band 3 wird dadurch die nahende Bedrohung besonders gut zur Geltung gebracht. Während die Geschichte erst langsam ihren Lauf nimmt und Jay endlich in Kontakt mit dem Geist des Feuers kommt, ändert sich dies aber rasant.Die Ereignisse überschlagen sich, die Handlung hält Wendungen und Informationen parat, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte und es kommt schließlich zum finalen Kamp zwischen der Trägerin und der Dunkelheit.Gerade zum Ende hin nimmt die Story richtig an Tempo auf und alles passiert so schnell, dass es mir ehrlich gesagt sogar zu schnell ging. Vier länge Bände habe ich mich mit Jay auf den Kampf vorbereitet, um dann Knall auf Fall der Füchsin gegenüberzustehen. Ein großer Pluspunkt ist allerdings, dass die Autorin selbst in dieser Situation gekonnt die Informationen liefert, auf die man als Leser sehnsüchtig wartet und die das Buch zu einem runden Abschluss bringen.Zusätzlich reist der packende und fesselnde Schreibstil seinen Leser direkt in den Bann. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war vollkommen eingenommen von der Geschichte, den Charakteren und dem Setting. Zu den Charakteren mag ich eigentlich gar nicht viel sagen, da sie durch die drei Vorgängerbände schon bekannt sind.Dennoch hat gerade Jay mich wirklich überrascht. Sie ist zu viel mehr fähig, als ich jemals gedacht habe und hat sich innerhalb der Agency und während der Ausbildung wirklich gemausert. Sie ist nicht mehr so trotzig und entwickelt sich zu einer Kämpferin mit Köpfchen. Auch Lee hat an sich gearbeitet und das, worauf wir schon so lange gewartete haben, wird in diesem Band endlich thematisiert. Lee und Jay sind so glücklich und voller Emotionen, dass ich es wirklich spüren konnte und beinahe in Jubelgeschrei ausgebrochen bin.Ein perfekter Abschluss für diese fantastische Buchreihe. Bewertung:Ein wunderbares und gut durchdachtes Finale, das mich als Leser glücklich und zufrieden zurücklässt.Ich empfehle die Buchreihe gerne weiter, denn diese muss man gelesen haben!

    Mehr
  • toller Abschluss - ich bin absolut begeistert !

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    charmingbooks

    charmingbooks

    03. July 2017 um 12:12

    **Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befrei-en. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen…//Alle Bände der magischen Bestseller-Reihe:-- Secret Elements 1: Im Dunkel der See-- Secret Elements 2: Im Bann der Erde-- Secret Elements 3: Im Auge des Orkans-- Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen-- Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box//Die »Secret Elements«-Reihe ist abgeschlossen.eBook: 3,99 €400 Seitenerschienen am 01.06.2017im Impress VerlagMeine Meinung:Das Cover hat seinen üblichen Stil beibehalten und passt dadurch optisch auch wieder hervorragend zum ganzen Reihenverband. Farblich gefällt es mir unwahrscheinlich gut. Hier haben sich die Coverdesigner nicht lumpen lassen.Da ich bereits die ersten drei Teile nur so verschlungen habe und das Ende im dritten Teil äu-ßerst fies gestaltet worden ist, war ich natürlich absolut gespannt und musste es auch sofort lesen.Band 4 knüpft ans Ende vom Vorgänger an, wodurch es ohne Probleme möglich war in diese Geschichte einzutauchen. Natürlich spielen auch altbekannte Charaktere eine Rolle und neue werden mit eingebunden, was die Geschichte sehr lebendig macht. Jay fügt sich in ihren Alltag ein und leidet unter ihrem Geheimnis welches sie nicht offenbaren will. Ebenso der Verlust des lieb gewonnenen Bibliothekars als auch die Erkenntnis wer die Mörderin ist, bringen Jay mental an ihre Grenzen. Auch nach außen hin kann sie dieses nicht verbergen, doch gelingt es niemanden ihr dieses Geheimnis zu entlocken. Jay erfährt durch Umwege wer die Füchsin wirklich ist und erst als es die Umstände wirklich nicht mehr anders möglich machen, offenbart Jay dem General dieses Geheimnis. Und ab da nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. Zudem wird noch ein wahnsinniges Detail offenbart, was die Geschichte zum Ende hin sehr abrundet und mich wirklich zufriedengestellt zurücklässt. Wer hätte gedacht, dass es wirklich so kommt. Meine letzten Überlegungen in diese Richtung habe ich im zweiten Band und habe mir schon da einmal darüber Gedanken gemacht.Auf die Charaktere muss ich glaube ich nicht mehr wirklich eingehen – innerhalb von vier Bänden sind sie einen ans Herz gewachsen, man hat sie lieben und hassen gelernt. Einzig die stetige Entwicklung von Jay, gerade jetzt auch in diesem Band. Sie hat sich wahnsinnig verändert – ist nicht mehr so aufmüpfig wie am Anfang und setzt immer mehr ihren scharfen Verstand ein. Auch Ihre Kräfte sind gestiegen und ihre Besonnenheit mit diesen richtig umzugehen.Auch das was zwischen Jay und Lee immer im Ansatz vorhanden war, bekommt hier endlich mehr Tiefe. Das, worauf man schon seit dem Zweiten, spätestens seit dem dritten Band wartet, wird endlich war. Was ein Traum.Und dann kam es so urplötzlich. Auf einmal war so viel Gefühl zwischen den beiden – welches auch hervorragend an mich als Leserin transportiert worden ist. Hach was hab ich da geseufzt und ein schmunzeln im Gesicht gehabt. Die Entwicklung ist etwas worauf ich die ganze Zeit einfach nur gewartet habe und mein Leserherz ist zutiefst zufrieden.Das Ende kam sehr schnell – blitzgewaltig mit einem Urknall. So schnell hätte ich damit ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. Ich bin ja eh ein Mensch der es lieber nicht so ausführlich und allzu blumig mag, solange der Kontext mir verständlich ist und sich alles ineinander fügt. Auch wenn mir der Verräter wirklich ein Dorn im Auge war – ich hatte ihn in all den Bänden absolut lieb gewonnen.Fazit:Dieser Abschluss der Reihe ist der Autorin wunderbar gelungen. Es hat ein logisches versöhnli-ches Ende, welches mein Leserherz absolut zufrieden gestellt hat. Ich war nicht über alle Wendungen die kamen übermäßig glücklich, aber das muss ich ja auch nicht. Es gibt ein Happy End und das ist es, was ich mag. Absolute Lese- und Kaufempfehlung – für diesen Band und für die komplette Reihe generell.

    Mehr
  • Insgesamt ein schöner Abschluss mit vereinzelten Überraschungen und einer rasanteren Entwicklung :)

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    01. July 2017 um 19:02

    Die Schreibweise der Autorin ist auch in ihrem letzten Band wieder sehr angenehm, ruhig und leicht zu verfolgen. Ich konnte mir die Charaktere und die Umgebung wieder sehr gut vorstellen und konnte direkt an die Folgebände anschließen.Dieser Band beginnt gleich mal etwas rasanter und man wird sofort in einen Auftrag hineingezogen, was ich persönlich wirklich gut fand. Man startet mit Action in diesen vierten Band und kann sich auch so auf einige Überraschungen und Kehrtwendungen freuen.Das Verfolgen der Geschichte verlief sehr einfach und trotz, dass ich mir manche Entwicklungen schon gedacht hatte konnte ich beim Lesen gut unterhalten werden.Insgesamt ist die Umsetzung der Geschichte ganz gut geworden, wobei ich mir gerade für das temperamentvolle Elemente Feuer etwas spektakuläreres erwartet hätte um es zu bekommen. Hier verlief es mir leider etwas zu ruhig, diplomatisch und problemlos.Die Entwicklung von Jay hat im Bezug zu den vorangegangenen Bänden diesmal richtig herausgestochen. Sie ist selbstbewusster, stärker und hat sich mit den Elementen zusammengetan. Sie traut sich mehr und ist nicht nur das verängstigte und vorsichtige Wesen mehr.Die Liebesgeschichte zwischen Jay und Lee empfand ich in diesem Band bezüglich der Auflösung etwas zu abrupt aber dennoch ganz schön gewählt. Die Angst und Sorge in diesem Fall als „Auflösung“ zu nehmen passt zur vorherigen Entwicklung doch recht gut.Insgesamt muss ich sagen, dass dieser Abschluss gut zur kompletten Reihe passt. Er ist etwas rasanter, wenn auch nicht immer unvorhersehbar und kann dem Leser ein paar schöne Lesestunden bescheren.Mein Gesamtfazit:Mit „Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen“ hat Johanna Danninger einen insgesamt sehr schönen Abschluss geschaffen, welcher dem Leser viele Fragen beantwortet. Mit vereinzelten Überraschungen und einer rasanteren Entwicklung hat es die Autorin geschafft mir ein paar schöne Lesestunden zu bescheren.

    Mehr
  • Rezension zu "Secret Elements #4 - Im Spiel der Flammen"

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    27. June 2017 um 22:10

    Würdiger Abschluss voller Spannung, Herzschmerz und einem großen Show down! Inhalt:**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen… (© Impress)Meine Meinung:Band 1-3 wurden verschlungen deshalb lag es sowas von auf der Hand, dass ich auch zum Abschluss der Reihe greifen werde. Ich bin glücklich damit.Fesselndes Ende und mit dem Schluss kann ich mich auch arrangieren, also….was will man als Leser mehr?!Die HandlungDas Finale: Nur noch ein Element wird gesucht, die Dunkelheit zeigt ihre Macht und Jay hat mit den Erinnerungen ihrer bereits erlebten Abenteuer zu kämpfen.Gepaart mit Freunden, die einen immer beistehen, einer verwirrenden Liebe und dem Gefühl, dass die Last der Erde auf Jay’s Schultern lastet, gerät sie in ein Chaos ins nächste.Die Idee rund um die Elemente fand ich schon von Anfang an gut und das hat sich nicht geändert. Strenggenommen kann man sagen, dass die Handlung zwar stetig spannend ist, auch wenn nicht immer viel passiert. Es ist nie langweilig, da – auch wenn die Haupthandlung mit den Elementen gerade pausiert – genug Nebenstränge gibt, die Spannung erzeugen. Dem Leser wird also wirklich viel geboten!Von spannenden Kampfszenen zu herzerwärmenden Tanzeinlagen bis hin zu dem fulminanten Endkampf. Die CharaktereSie sind voller Leben, voller eigenem Willen und voller Charakter.Die Personen im Buch sind etwas Besonderes. Jeder für sich auf seine ganz eigene Art und Weise. Jay ist so vielschichtig, dass ich selbst noch im vierten Band von ihr überrascht werde.Lee zeigt – endlich – seine freundliche Seite Jay gegenüber und überrascht mit ein paar Details über sein Leben.Ach…ich hab sie alle gerne. Selbst den Verräter, dessen Taten so viel angestellt hat. Es ist logisch, authentisch und glaubhaft.Die SchreibweiseLocker, leicht und flüssig. Die Seiten rasen dahin. Voller Spannung und Nervenkitzel.Ich weiß nicht, wie Johanna Danninger das schafft, aber einmal angefangen kann man einfach nicht aufhören. Man will – nein MUSS – einfach wissen, wie es mit Jay, Lee und den Rest weitergeht. Schon bei „Meyruka“ hat sie mich mit ihrem Können überzeugt und nach dieser Reihe weiß ich, dass ich noch öfters Bücher von ihr Lesen werde!Fazit:Für das, dass ich diese Reihe wirklich gerne mag, kommt sie einfach nicht über 4* hinaus. Sie ist gut, sie ist spannend, aber irgendwas hat mir die ganzen 4 Teile über gefehlt. Ich mochte die Abenteuer rund um Jay, Lee und des Team 8’s gerne und freute mich bei jedem Band wieder, in deren Welt abzutauchen.Die Charaktere sind lebhaft und authentisch, die Schreibweise bildgewandt und angenehm, die Idee gut und packend.„Im Spiel der Flamme“ ist ein würdiger Abschluss der „Secret Elements“-Reihe und bekommt von mir 4 von 5 Federn!Ich warte sehnsüchtig auf weitere Werke aus der Feder von Johanna Danninger!

    Mehr
  • Jahreshighlight! Gigantischer, perfekter Mix

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Chibi-Chan

    Chibi-Chan

    18. June 2017 um 19:10

    Meine MeinungGeschichteVier Elemente, gebannt in ein Amulett. In jedem Buch ging es auf die Suche nach einem der legendären Element-Gestalten. Für das Finale hat sich die Autorin jemand ganz speziellen aufgehoben: Das Feuer.Schon von Anfang an ist man mittendrin. Es wird eröffnet mit einem spannenden Kampf und dieses Level hält sich konstant über die ganze Länge. Doch nicht nur Spannung fesselt einen an das Buch. Ein Mix aus Humor und leichten romantischen Szenen machen das Buch besonders. Selten war eine Liebesgeschichte so perfekt für mich. Ebenso selten kann mich ein Buch, welches nicht auf Humor basiert, zum Lachen bringen.Man lernt so viele Facetten der Welt kennen und ich möchte sie gar nicht mehr verlassen. Ich bin eins geworden mit ihr und würde am liebsten noch zehn weitere Bände lesen.Auch das Finale hatte es in sich. Rivalität wird zu Loyalität. Misstrauen zu Vertrauen. In dem Buch früh gesagte Fakten werden am Ende gut eingebunden und nicht vergessen. Dazu die perfekte Kulisse.Fasziniert hat mich auch, wie die Autorin mit ihren Lesern spielte. Verschiedenste Geheimnisse waren über das ganze Buch versteckt, doch nicht für alle mussten man bis zum Finale warten. Es schien bis ins Detail geplant, wann welches Geheimnis gelüftet wird und niemals wirkte etwas fehl am Platz. Dem Leser wurden Häppchen zugeworfen, die einerseits glücklich, andererseits noch hungriger gemacht haben.Für mich war das ganze Buch ein einziger Schlafräuber!CharaktereSie alle sind so einzigartig, dass die Liebe Buch für Buch nur wachsen kann.Besonders fand ich, wie unser lieber Captain Aherra sich verändert und doch treu bleibt. Seine reservierte, stehts kontrollierte Art bleibt noch immer vorhanden. Doch er lässt in einem perfekten Maße sein wahres Inneres durchscheinen. Diese teilweise und nicht 180 Grad Veränderung gefiel mir sehr.Gegen das Dreamteam Jay und Kaleidos gibt es auch nichts zu sagen. Auch die Meerjungfrauen kommen wieder ins Spiel. Alle Charaktere versammeln sich über das ganze Buch. Sind nicht in Vergessenheit geraten nach all der Zeit.Schreibstil & SichtweiseDie Autorin schafft es mich zu fesseln, wie es kaum ein anderer vermag. Spannung, Humor, Romantik, Freundschaft. Ein Mix aus wundervollen Eigenschaften, welche ein Buch perfekt machen. Ein Schreibstil, der mich die Zeit vergessen lies und mich hinab sog, in eine Welt, fernab und doch ganz nah von unserer.Geschrieben wurde das Buch in der Ich-Perspektive von Jay.Cover & TitelDas Cover ist eine Augenweide. Obwohl es den drei Vorgängern gleicht, unterscheidet es sich doch in wichtigen Details. Als erstes fällt dabei das leuchtende Rot auf. Keines der Vorgänger strahlte eine so intensive Farbe aus. Immer genau passend zum Element. Man sieht das Feuer lodern und es wirkt, als sei das Orinion (Amulett) mittendrin.Der Titel ist teilweise passend. Die ganze Situation in dem Buch ist feurig und das Element Feuer spielt eine wichtige Rolle. Doch konnte das Finale nur durch das Zusammenspiel aller Elemente so passieren.Zitat"Aber Gefühle waren das Letzte. Sie waren gnadenlos und verursachten Qualen, gegen die es kein Schmerzmittel gab." - Position 2502FazitMein momentanes Buchhighlight des Jahres! Es beinhaltet alles, was man sich erträumen mag und erwischt jede Situation perfekt auf den Punkt. Ein Abtauchen in eine andere Welt.

    Mehr
  • Ein tolles Finale einer wirklich fantastischen Reihe <3

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Pingu1988

    Pingu1988

    08. June 2017 um 09:03

    Ja.. nun ist es soweit... ich habe den vierten und leider auch letzten Teil von Secret Elements beendet... Für mich war es so ein Buch, bei dem man unbedingt wissen will, wie es zu Ende geht aber nicht will, dass es zu Ende ist... Jetzt muss ich mich von Jay, Lee, Ivan etc. verabschieden und das fällt mir ehrlich gesagt nicht leicht... In „Secret Elements – Im Spiel der Flammen“ muss Jay sich im finalen Kampf der Füchsin stellen. Sie muss die Dunkelheit besiegen, um die Dort- und die Anderswelt zu retten. Mehr will ich zum Inhalt auch gar nicht sagen – lest selbst ;) Es passiert im letzten Teil aufjedenfall noch einmal unheimlich viel und es bleibt bis zum Schluss spannend und fesselnd <3 Auch ein paar Überraschungen hält die Autorin für uns Leser noch bereit :) Für mich war es einfach ein richtig tolles Finale <3 Vorallem Jay übertrifft sich in diesem Teil noch einmal selbst – Sie hat sich im Laufe der Reihe verändert und ist wirklich stärker geworden (Nicht nur aufgrund der Elemente ;) ) Man erfährt auch noch ein paar kleine Details aus ihrer Vergangenheit die sie für mich irgendwie noch menschlicher werden lassen <3 Die ganze Secret Elements Reihe ist für mich wirklich was besonders <3 Johanna Danninger hat mich seit dem ersten Teil (Im Dunkel der See) mit in ihre Welt genommen und seitdem nicht mehr losgelassen <3 Ich zitiere mich an dieser Stelle einfach mal selbst: „Die Story Idee, der lockere Schreibstil, die lebendigen Charaktere, die Anderswelt und ihre Einwohner, die kleinen versteckten Hinweise/Verbindungen zu Problemen in der heutigen (realen) Welt... eine kleine, prickelnde Lovestory, die mein Herz höher Schlagen lässt aber nicht zu viel Raum einnimmt - ja ... es passt einfach alles :)“ (Aus meiner Rezension zum dritten Teil – Im Auge des Orkans - da waren eigentlich alle wichtigen Punkte schon aufgezählt ^^ ) Ja... die Reihe hat mich vollkommen überzeugt und die Charaktere sowie die Geschichte selbst hat einen festen Platz in meinem Leserherz <3 Eine klare und definitive Leseempfehlung! Lasst euch dieses Finale nicht entgehen! Und für alle, die die Reihe noch nicht kennen: Lernt sie kennen! ;)

    Mehr
  • Ein toller Abschluss!

    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    Luna0501

    Luna0501

    02. June 2017 um 10:14

    Wird sie es schaffen das vierte Element zu beherrschen?  Kann Jay ihre Bestimmung erfüllen, die Welt vor der Dunkelheit retten? Ich habe sehnsüchtig darauf gewartet.... Jetzt muss Jay die Pobacken ordentlich zusammen kneifen. Die Grundausbildung ist kein Zuckerschlecken und auch wenn sie eine der besten Kämpferinnen ist, gehen in ihrem Kopf zu viele Gedanken um. Sie muss das große Geheimnis um die Füchsin wahren, doch das kostet die junge Trägerin so einiges an Energie. Man beginnt den vierten Teil zu lesen und das Adrenalin schießt sofort von 0 auf 100. Johanna Danniger wirft den Leser sofort mitten ins Geschehen und ich war just ab dem Moment gefesselt. Jay ist zu einer immer noch temperamentvollen, aber umsichtigeren Persönlichkeit herangereift. Sie trägt die Last auf ihren Schultern mit Respekt und Ehrgeiz. An ihrer Seite Captain Leannán Aherra, kurz Lee, wie auch Joe, Samira, Colin, der Pegasus Kaleidos und der russische Kater Ivan. Auch liebe Klassenkameraden hat sie gefunden und eins muss ich mal sagen: Ich liebe die Nebencharaktere. Facettenreich, detailliert beschrieben und jeder auf seine Art liebenswert. Ich war begeistert. Endlich dürft ihr euch auch ein bisschen auf die knisternde Liebesgeschichte freuen... Lang mussten wir warten, aber an Intensität wird es nicht fehlen. Die Schreibweise von Johanna Danninger war genauso leicht und flüssig wie in den anderen Teilen. Das große Finale der "Secret Elements" Reihe wartete mit vielen Spannungsmomenten auf. Es gab noch einige überraschende Ereignisse und es war definitiv nicht langweilig. Allerdings hatte ich ein kleines Manko, was dazu führt, dass ich nicht komplett überzeugt werden könnte. Ich liebe die Reihe wirklich, aber mir ging das einfach zu schnell. Ich fand gerade ab der 2. Hälfte des Buches ging alles etwas im Schnellverfahren. Knall auf Fall und vor allem der "große Kampf".... Ich empfand ihn (gerade wenn man den Aufwand, den sie auf sich genommen hat, um ihn bewältigen zu können) einfach etwas unspektakulär. Ich möchte euch da nicht zu viel verraten, hätte mir aber irgendwie "mehr" gewünscht. Da die Ereignisse so schnell abgehandelt wurden, könnte mich der Schluss emotional nicht richtig abholen. Vorher war das besser. Ich fühlte mit Jay, fand sie greifbar und interessant. Aber dann war ich doch ein ganz klein wenig enttäuscht. Nichtsdestotrotz würde ich die Reihe sofort wieder lesen und sie wird allein wegen der wunderschönen Cover schon, auch als Print bei mir einziehen. Man kann den vierten Teil als angenehmen Abschluss ansehen und ich empfehle sie weiter. Leser, die leichte, lustige Fantasygeschichten mögen, kommen hier auf ihre Kosten. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

    Mehr