Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen

von Johanna Danninger 
4,7 Sterne bei44 Bewertungen
Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (41):
Torsten78s avatar

Tolles Finale der Serie

Kritisch (1):
M

Enttäuschendes Ende.

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen"

**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …** Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen… //Alle Bände der magischen Bestseller-Reihe: -- Secret Elements 1: Im Dunkel der See  -- Secret Elements 2: Im Bann der Erde  -- Secret Elements 3: Im Auge des Orkans  -- Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen  -- Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box// Die »Secret Elements«-Reihe ist abgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646602449
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:400 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:01.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Finale der Serie
    Tolles Finale der Serie

    Nachdem Jay bei i http:// hrer Geburtstagsfeier erleben durfte, dass sie in der Anderswelt angekommen ist und dort wirklich tolle Freunde gefunden hat, gab es mehrere schwere Rückschläge. Die Füchsin war überhaupt nicht in Jays Eisblock gefangen, sondern hat diesen nur als Illusion erschaffen um im das Agency Gebäude zu gelangen. Sie flieht und es gelingt ihr das Buch der Worte zu stehlen, mit dem die Welt zerstört werden kann. Weiterhin offenbart sie Jay, dass ihr Körper der ihrer Mutter ist. Daraufhin sieht Jay sich nicht in der Lage die Füchsin zu töten.

    Aber wie soll es nun weitergehen?

    Die Zusammenfassung der Vorgängerteile kommt auch hier wieder mit dem Holzhammer – stur runter gespult. Das geht eindeutig besser.

    Die Bedrohung durch die Füchsin wird deutlich realer aber im finalen Teil war das nicht anders zu erwarten. Glücklicherweise haben sich auch Jays Fähigkeiten weiterentwickelt.

    Bei der Fluch der Füchsin hat jemand aus dem internen Kreis, vielleicht sogar jemand aus Team 8 mitgeholfen. Aber ist das wirklich möglich? Alle im Team sind wie Freunde für Jay, außer Lee vielleicht aber zu dem ist ihre Verbindung vielleicht sogar noch stärker.

    Im letzten Teil werden alle offenen Handlungsstränge eingefangen und der Leser wird mit wirklich diversen ungeahnten Entwicklungen konfrontiert. Wirklich klasse gelöst.

    Jay ist ein toller Charakter und trägt das Herz am richtigen Fleck. Bei Lee ist das auch so, auch wenn er es meistens nicht zeigen kann oder will.

    Der letzte Teil stellt ein sehr würdiges Ende der Serie dar. Den Epilog hätte ich persönlich mir länger gewünscht. Ich hätte gern noch mehr mit Jay, Lee und Team 8 erlabt.

    Die vollständige Serienrezension findet ihr hier:
    https://www.torstens-buecherecke.de/3125/

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 2 Monaten
    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen

    Inhalt:


    **Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …** 
    Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen…

    Meine Meinung:

    Dies ist der vierte und leider letzte Teil der Reihe " Secret Elements", der nahtlos an den Vorgänger anschließt. Für das Verständnis ist es deshalb erforderlich die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich nun auf diese wirklich tolle Reihe zurück. Schade, dass das Abenteuer mit Jay nun vorbei ist. Die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen, ich habe gerne mit ihnen gefiebert.

    Der Schreibstil ist unheimlich fesselnd, vereinnahmt mich von Seite zu Seite mehr, sehr angenehm und packend, locker und leicht, frisch und unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. 

    Die Handlung und deren Entwicklung haben mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe die Reihe an einem Stück verschlungen, wollte immer wissen, wie es weitergeht. Die Geschichte ist absolut fesselnd und umwerfend, grandios und das Ende äußerst befriedigend. 

    Für Jay und ihre Mitanwärter steht die erste Zwischenprüfung vor der Tür. Gleichzeitig muss aber auch noch der Feuergeist gefunden und die Einsätze mit Team 8 durchgeführt werden. Eine anstrengende Zeit für Jay. Die Zusammenarbeit, das Zusammenwirken innerhalb des Teams hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich Lee zwischendurch gerne einen Kopf kürzer gemacht hätte. Und auch die Anwärter wachsen während der Zwischenprüfung enger zusammen. Und dann lüften sich endlich die ganzen Geheimnisse, Jay entdeckt eine Besonderheit mit der sie nie im Leben gerechnet hätte. Mir waren die Konstellationen und Hintergründe ja schon von Beginn an klar, das ich die Vorgeschichte zur Reihe im Vorfeld gelesen habe. Aber darüber bin ich ehrlich gesagt froh. Dies hat der Geschichte auch kein bisschen Spannung genommen, im Gegenteil. Da ich immer ein bisschen mehr wusste als die Figuren selbst, fand ich es umso spannender. Relativ schnell war mir auch klar, wer der Verräter innerhalb der Agency ist. Auch wenn es mich nicht überrascht hat, hat es mich dennoch geschockt.

    Die Charaktere sind sehr facettenreich und lebendig gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich und bringen dadurch viel Farbe in die  Handlung. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend. Das Interagieren zwischen den Charakteren hat mir sehr gut gefallen, die Figuren und -konstellationen sind gut ausgearbeitet, sorgen für Spannung und Gefühl, immer im richtigen Maß.

    Das ganze Team 8 ist mir ans Herz gewachsen.
    Jay ist noch erwachsener und reifer geworden. Sie wächst an ihren Aufgaben und der Hoffnung, die auf ihr lastet.
    Selbst Lee wird immer zugänglicher und stellt sich seinen Gefühlen. Diese Entwicklung war schön zu beobachten.
    Samira, Joe und Collin sind auch ganz wunderbare Figuren.    
    Ivan und der Pegasushengst Kaleidos  sind einfach großartig, tolle und besondere Freunde. Kaleidos ist mir immer mehr ans Herz gewachsen.

    Das Buch - nein die ganze Reihe - hat mich begeistert, eine grandiose Geschichte, eine abwechslungsreiche Reihe, die mir eine fantastische, fesselnde und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Ich bin wirklich traurig, dass die Reise nun zu Ende ist.

    Fazit:

    Eine wundervolle und gelungene Reihe, ein fantastischer und grandioser Abschluss, spannend und packend. Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 9 Monaten
    gelungenes Finale

    Band vier knüpft nahtlos an den dritten Band an und man ist wieder mitten im geschehen. Die Füchsin hat nicht nur den Bibliothekar auf dem Gewissen sondern hat Jay etwas erzählt mit dem man so nicht gerechnet hätte. Dies führt dazu das Jay sich zwar gut in ihren Alltag wieder einfügen kann aber unter diesem großen Geheimnis sehr leidet. Das kann sie leider aber nicht so gut verbergen wie sie es gern hätte, auch auf ihr Ausbildung und das Training mit dem Orion hat das Auswirkungen. Jay findet in ihrem Praktikum heraus wer die Füchsin eigentlich ist und teilt dies dem General Stanson mit, kurze Zeit später verschwindet er aber. Aber nicht nur das macht die Sache so spannend den innerhalb der Agency gibt es einen Maulwurf der mit der Dunkelheit zusammen arbeitet. Wer wird es sein? Und wie halten sie die Füchsin und den roten Orden auf?

    " [...] Es heißt, die Zeit heile alle Wunden. Vielleicht stimmt das sogar. Wichtig ist aber, dass man sich währenddessen nicht gänzlich in seinen Schmerz verliert. [...] " (Pos. 224)

    Ich liebe diese Geschichte umso trauriger bin ich das sie nun zu Ende ist. Alle Charaktere sind im laufe der Geschichte mir sehr ans Herz gewachsen. Okay vielleicht gibt es da den ein oder anderen den ich nicht so gerne mag aber egal. Besonders hat mich Jays Weiterentwicklung fasziniert, wenn man es so zum ersten Teil der Reihe vergleicht, sie ist nicht mehr so aufbrausend und denkt vorher nach bevor sie handelt. Auch wie sie mit dem Orion und ihren Kräften umgeht ist jetzt anders als vorher.

    Auch die Liebesgeschichte zwischen Lee und Jay, die immer so leicht angedeutet wurde, bekommt ein wenig mehr Raum und tiefe. Man wartet immer wieder sehnsüchtig das sie sich finden und gerade Lee endlich über seinen Schatten springt und als es so weit ist, einfach herrlich! Natürlich hätte ich da viel mehr haben wollen denn es ist einfach so schön gewesen. Da geht einem wirklich das Herz auf sage ich euch.

    " [...] Wut kann ein mächtiges Instrument sein, wenn man damit umzugehen weiß. Du bist auf den besten Weg, das zu begreifen. Doch im Augenblick beherrschst du deinen Zorn noch nicht, sondern er dich. [...] " (Pos. 2091)

    Leider kam das Ende in diesem Band viel zu schnell wie ihr euch vielleicht denken könnt. Aber dieses kam wirklich gewaltig und mit einem großen Knall. Da war ich doch ein wenig überrascht das es so schnell ging. Und gerade als raus kam wer der Verräter ist war ich geschockt, damit habe ich so gar nicht gerechnet, denn ehrlich gesagt hatte ich ihn in den ersten Teilen total lieb gewonnen und nun das? Das muss ich erstmal ganz lange sacken lassen.

    Ansonsten ist dieser Band wirklich sehr temporeich, abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam. Aber auch viele Emotionen werden hier hervorgerufen, man leidet und fühlt mit Jay mit. Dieser Finale Band kann sich also sehen lassen und ist ein schöner Abschluss um Jay und dem Team 8. Diese Reihe hat sich zu einer Lieblingsreihe entwickelt, die ich immer wieder gern lesen werde!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut gelungenes Finale!!! 💖 Ein Finaler Kampf erwartet Dich mit denn Elementen an Deiner Seite.
    Wenn ein Geheimnis Dich zerstören oder retten könnte ...




    Cover

    Das Cover ist sehr passend und gefällt mir mit der Optik des Feuers. Denn genau das fehlt noch in diesem Teil der Reihe und für mich gelungen und ein absoluter Eyecatcher. Dabei verbindet sich das Amulett des Orinions sehr gut damit und fügt sich ein in die Reihe.

    Schreibstil

    Die Autorin  Johanna Danninger hat einen fesselnden Schreibstil,  der mich hier im letzten Band der Reihe wieder vollständig begeistern konnte. Man merkt die Entwicklung der Protagonisten und ihre innere Stärke. Aber auch die Idee und die Umsetzung des vierten Bandes und der finale Kampf sind fantastisch gewählt worden und machen die Reihe nicht nur komplett, sondern absolut Lesenswert! 💖


    Meinung

    Wenn ein Geheimnis Dich zerstören oder retten könnte ...

    Dann sind wir bei Jay, die mitten in ihrem Anderswelt Agententraining ist. Denn das ist nach denn letzten Ereignissen umso fordernder.
    Nach dem Zusammenstoß mit der Füchsin und dem Tod des Bibliothekars Alfred.

    Drei Wochen in denen sich Jay niemanden anvertraut und sich immer wieder in den Smaragdwald flüchtet zu Kaleidos. Denn er weiß um ihre Gefühle und dem schrecklichen Geheimnis, das die Dunkelheit in Form der Füchsin sich ihrer Mutter bemächtigt hat.
    Selbst der ansonsten so verschlossene Lee ist aufgetaut und seit dem Gespräch ein guter Freund, aber auch er ahnt nichts von dem inneren Zwiespalt Jays.

    Denn wird sie wirklich bereit sein zu schießen wenn es nötig ist. Oder wird sie zögern im Angesicht das ihre Mutter vor ihr steht und zum Teil die Füchsin.

    Ein zweispalt in den Wirren des Diebstahls und der Unruhe durch die Rote Armee. Doch vor alldem steht die Suche nach dem letzten Element, die des Geistes des Feuers. Denn genau das fehlt Jay noch und es heißt gemeinsam mit Team 8 immer wieder auf die Suche zu gehen.

    Für mich sehr gut umgesetzt und ein gelungener Anschluss der Reihe. Hier erfährt man nicht nur Hintergründe, sondern auch welchen Interessenkonflikt Jay die sehr taff geworden ist durchleben muss.


    Fazit

    Absolut gelungenes Finale!!! 💖
    Ein Finaler Kampf erwartet Dich mit denn Elementen an Deiner Seite.

    Die Reihe
    - Secret Elements 1: Im Dunkel der See
    - Secret Elements 2: Im Bann der Erde
    - Secret Elements 3: Im Auge des Orkans
    - Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    - Secret Elements: Alle vier Bände in einer E-Box


    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor einem Jahr
    schöner, spannender Abschluss

    Da es sich um den Abschlussband der Reihe handelt, kann meine Rezension kleine Spoiler auf die vorangegangenen Bücher enthalten. Die Geschichte von Beginn an zu verfolgen, ist auf jeden Fall sinnvoll und nötig, wenn man alle Entwicklungen und Zusammenhänge verstehen möchte.

     

    Jay ist inzwischen ein Teil der Anderswelt geworden, doch um sie ranken sich große Geheimnisse, die nicht gelüftet werden dürfen. Bei jedem Schritt, den sie tut, muss sie vorsichtig sein, darf sich nicht von der Macht in ihr Überwältigen lassen, bis der Tag gekommen ist, an dem sie die Energie frei lassen darf. Doch die Bedrohungen um sie herum werden immer größer und bald führt kein Weg mehr daran vorbei, sich der Herausforderung zu stellen.

     

    Im Verlauf der Geschichte gibt es kleine Rückblenden und Hinweise auf das vorangegangene Geschehen. Manchmal sind sie ein wenig ausführlicher, teilweise aber wirklich sehr dezent, so dass man die Anspielungen nur versteht, wenn man die anderen Bücher kennt und weiß, was zwischen Jay und den anderen Figuren und allgemein in der Anderswelt und Dortwelt passiert ist. Insgesamt sind diese Passagen aber eher gering gehalten und unterbrechen damit nicht das Vorankommen der Handlung.

     

    Wie bereits die anderen drei Bände, ist auch dieses Buch aus der Ich-Perspektive von Jay geschrieben. Dadurch ist man wieder sehr nah an der Protagonistin und kann sie intensiv begleiten. Ihre Welt steht schon seit einiger Zeit Kopf, aber mit ihren neuen Aufgaben und Herausforderungen arrangiert sie sich nach und nach immer besser. Viel mehr macht ihr die Gefühlsalge zu schaffen. Die Entwicklung, die ihr Herz da macht, war für mich schon sehr früh absehbar, aber die Tatsache hat mich beim Lesen nicht gestört, weil man nie weiß, wohin es sie wirklich führt, ob es ihr hilft oder im Weg steht…

    Sehr schön finde ich, dass Jay sich immer treu bleibt. Zwar hat sie sich im Verlauf der Zeit entwickelt und verändert, aber es gibt Werte und Einstellungen, denen sie treu ist, egal was um sie herum passiert. Das macht sie sehr echt und man hat nicht das Gefühl, dass sie sich immer genau so entwickelt, wie es der Situation grad dienlich ist. Durch ihr Verhalten bringt sie sich manchmal in erneute Schwierigkeiten, aber für seine Prinzipien einzustehen, ist ihr einfach wichtiger.

     

    In der Anderswelt kennt man sich inzwischen gut aus. All die magischen Wesen und Begabungen wurden bereits in den anderen Büchern vorgestellt. An der einen oder anderen Stelle gibt es aber trotzdem noch neue Dinge für Jay zu entdecken. Die Welt ist auf jeden Fall komplexer und vielseitiger, als sie auf den ersten Blick wirkte.

     

    Von Beginn an ist der letzte Band spannend gestaltet. Die Aufgaben, die auf Jay und Team 8 zukommen, sind größer, komplexer und teilweise gefährlicher. Nebenbei muss Jay auch noch ihre Ausbildung bestreiten und sich gegen ihre –teilweise echt fiesen- Mitschüler durchsetzen. Da bleibt nicht viel Zeit zum Verschnaufen und wenn doch mal etwas Ruhe einkehrt, brechen die Gefühle aus Jay raus. So entsteht eine temporeiche, abwechslungsreiche, spannende und gleichzeitig gefühlvolle Mischung an Szenen, die unaufhaltsam das große Finale einleiten.

    Ein sehr schöner Abschluss der Reihe und auch wenn es etwas schade ist, die Figuren nun ziehen zu lassen, finde ich das Ende gut gewählt.

     

    Ein spannender, abwechslungsreicher Abschluss der Reihe, der noch einmal verschiedene Punkte aufgreift und zu Ende führt. Mir hat die Reise mit Jay und Team 8 gut gefallen.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller Abschluss
    Toller Abschluss

    Inhalt
    **Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**
    Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen…

    Charaktere
    Jay ist eine sehr offene junge Frau. Sie ist sehr gütig und ehrlich. Außerdem ist sie sehr verantwortungsvoll und sie geht auch sehr gut mit dem Erwartungsdruck um. Außerdem ist sie eine sehr gute Anführerin und kann sagen, wo es lang geht. Des Weiteren ist sie sehr liebevoll und fürsorglich.

    Lee ist ein sehr beschützender junger Mann. Er ist sehr fürsorglich und liebevoll. Außerdem ist Lee sehr stur und mutig. Des Weiteren ist er sehr verschlossen, geheimnisvoll und hartnäckig.

    Colin ist ein sehr offener junger Mann. Er ist sehr ehrlich und direkt. Des Weiteren ist er sehr schmeichelnd. Manchmal ist er auch sehr sarkastisch und aufgeschlossen.

    Lucy ist eine sehr offene junger Frau. Sie ist sehr ehrlich und fürsorglich. Des Weiteren ist sie immer für Jay da und sie ist auch sehr gehorsam. Lucy ist auch sehr schlau und aktiv.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen. Ich muss sagen, ich hab Band 2 - 4 an einem Abend gelesen. Ja ich konnte einfach nicht genug bekommen und finde es sehr schade, dass die Reihe schon zu Ende ist, aber es ist okay, da das Ende sehr versöhnlich war. Außerdem muss ich sagen, dass ich eigentlich direkt in meinem gewohnten Lesefluss war. Das Buch ist sehr gelungen. Die Handlung ist umwerfend und ich liebe die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere.

    Zur Autorin
    Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!

    Empfehlung
    Ich lege euch diese Reihe ans Herz. Sie ist wundervoll und ihr solltet euch die Reihe wirklich zulegen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Jahr
    Tolles Ende


    Cover
    Das Cover ist wie immer auf die Vorbände angepasst und in den Farben des aktuellen Elementes. Ich mag dieses Cover sehr gerne, da Feuer eines meiner Lieblingselemente ist und die Flammen mir auf dem Bild sehr gut gefallen.


    Protagonisten
    Jay und ihre Freunde kennen wir ja bereits. Ich fand es wieder grandios wie schön die Zusammenarbeit der Charaktere im Buch gemacht wurde. Vor allem Kaleidos gefällt mir immer noch sehr und auch Lee habe ich richtig in mein Herz geschlossen. Bei Jay merkt man das sie immer selbstbewusster wird, obwohl sie natürlich erfahren hat wer die Füchsin in Wirklichkeit ist. 
    Auch Lee scheint in diesem Band etwas umgänglicher zu sein, man merkt das er auch nur ein Mann mit Gefühlen ist, die er aber immer noch sehr gut verstecken kann.


    Schreibstil
    Diesmal wird es sehr spannend, denn es ist der letzte Teil der Reihe und wir alle haben uns gefragt was mit Jay passieren wird, ob da etwas laufen wird zwischen ihr und Lee und ob sie natürlich auch das letzte Element finden wird. Ich muss sagen, das Ende fand ich ein wenig überstürzt. Man hat vorher 3 Bände, die sich teilweiße etwas gezogen haben und hier wurde der ganze Rest reingepresst. Ich war etwas von dem schnellen "Endkampf" enttäuscht, denn hier hätte ich mir gerne eine längere Szene gewünscht. Auch die Suche nach dem Feuer ging mir etwas zu schnell und war doch sehr einfach, obwohl es immer hieß keiner weiß wo es sich befindet und es wird ewig dauern.
    Trotzdem mag ich die Reihe sehr gerne und hab den letzten Band gerne gelesen, auch wenn es sehr schade ist, das die Reihe nun schon wieder vorbei ist.


    Autorin
    Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!


    Einzelbewertungen
    Schreibstil 4/5
    Charaktere 4/5
    Spannung 5/5
    Ende 4/5
    Cover 5/5


    Fazit
    Ein tolles Ende für eine tolle Reihe. Ich hoffe sehr die Autorin schreibt noch viele weitere Werke, denn ihre Ideen gefallen mir sehr.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Mayylinns avatar
    Mayylinnvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller Abschluss einer spannenden und interessanten Reihe!
    Secret Elements IV - Im Spiel der Flammen

    Inhalt:

    Jay ist mehr denn je entschlossen die Welt von der Dunkelheit zu befreien. Ihr fehlt nur noch die Erlaubnis des Feuergeistes, dann hat sie alle Elemente vereint und kann die wahre Kraft des Orinions nutzen. Doch gerade das Feuer ist unstet und schwer aufzuspüren. Können Jay und Team 8 das Elementarwesen rechtzeitig aufspüren? Während Jay sich mit dieser Frage herumschlägt, muss sie sich auch weiterhin auf ihre Ausbildung bei der Agency konzentrieren - und sie muss sich mit ihren Gefühlen für Lee auseinader setzen, die sich in den letzten Wochen stark verändert haben. Doch kann sie ihn lieben und trotzdem ihr größtes und schrecklichstes Geheimnis für sich behalten?


    Meine Meinung:

    Puuuh, was für ein Finale! Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Mit dem vierten und abschließenden Teil der "Secret Elements"-Reihe hat sich die Autorin wirklich übertroffen. Eine spannede Handlungssequenz jagd die nächste und ich konnte garnicht so schnell lesen, wie sich die Geschehnisse verändert haben.
    Johanna Danninger führt im letzten Band alle losen Fäden zusammen - und das sind letztendlich garnicht wenige! Es gibt ein paar größere Überraschungen am Ende, die man sich jedoch alle schon vorher durch kleine Hinweise zusammen reimen konnte, was der Spannung jedoch keinen Abbruch getan hat.
    Im letzten Band kämpft Jay gegen die Dunkelheit und gegen ihre eigenen Dämonen. Sie muss ihre Wut kontrollieren, um die Kontrolle über die Elemente zu behalten. Anhand dieser Kämpfe kann man sehen, wie sehr sich die Figur im Laufe der Bände verändert hat - sie hat eine absolut positivie Entwicklung durchgemacht und ist mir am Ende noch sympathischer geworden, ebenso wie alle anderen Charaktere. Besonders die Beziehung zwischen Jay und Lee entwickelt sich in diesem Band weiter, auch wenn man fast bis zum Schluss warten muss - aber das Warten lohnt sich! Die beiden sind kein kitschiges Hollywood-Paar, das sich schwülstige Liebesbekundungen macht. Sie sind authentisch, bleiben trotz ihrer Gefühle für einander sie selbst; gerade dies war herrlich erfrischend zu lesen!
    Das Ende der Reihe hat mich zufrieden zurück gelassen. Es war absolut rund und den vorangegangenen Bänden angemessen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diese Reihe nicht zum letzten Mal gelesen habe. Die Bücher sind spannend, unterhaltend und trotzdem herrlich leicht zu lesen. Wieder vergebe ich 5 Sterne und verabschiede mich versöhnlich von Jay, der Anderswelt und den Elementen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ev1901s avatar
    Ev1901vor einem Jahr
    Eine der besten Buchreihen

    Bei diesem Buch handelt es sich um das finalte der Secret Elements-Reihe. Zusammenfassend hier der Inhalt der Bände:
    Jay ist ein zu Anfang 17jähriges Waisenkind, welches aus der Babyklappe in ein Kinderheim gekommen ist. Nach einer schwierigen Kindheit, einigen Einträgen im Strafregister und misslungenen Aufenthalten bei Pflegefamilie und verschiedenen Kinderheimen, steht sie kurz vor dem Abitur und möchte anschließend Physik studieren. Um sich das zu ermöglichen jobbt sie abends heimlich in einer Bar. Plötzlich erhält sie von einer geheimnisvollen Frau ein Amulett und alles verändert sich. Jay wird in die "Anderswelt" gebracht und muss dort mit einem völlig neuen Leben zurecht kommen und die Kraft der Elemente und viele weitere Magien zu nutzen lernen. Als wäre all das Neue nicht genug, muss sie als Trägerin der Orinions (das AMulett) die Dunkelheit bekämpfen und die Welt retten. Klingt schwierig? Ist es auch. Gut, dass sie treue Freunde kennenlernt, die sie unterstützt.

    Die Charaktere sind allesamt interessant. Egal ob die außergewöhnliche Gestalten wie Ivan, die sprechende Katze oder Kaleidous, das geflügelte Pferd oder die "normalen" menschlichen Wesen. Jeder hat seine eigenen tollen Eigeneschaften. Die Charaktere lassen den LEser oftmals mitfiebern, schmunzeln, lachen, weinen - aber auch manchmal kopfschüttelnd zurück. Auch die Beziehung zwischen Jay und Lee ist bis zum Ende spannend. Klar, man merkt worauf es hinausläuft, aber trotzdem ist alles manchmal ungewiss und bei einen Reaktionen möchte man beide schütteln :)

    Auch die Handlung wird nie langweilig. Man wird von Anfang bis Ende gefesselt, der Lesefluss reißt nie ab. Ich habe alle 4 Bände verschlungen und werde sie ganz sicher nochmal lesen!

    Wirklich eine tolle Reihe, welche ich jedem Fantasy-Fan ans Herz legen würde!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungenes Finale. Die Buchreihe muss man gelesen haben!
    Packendes und actionreiches Finale!


    Inhalt:


    **Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**

    Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen…

    Quelle: Carlsen

    Cover:

    Die Cover dieser Buchreihe gefallen mir alle unheimlich gut. Besonders toll inde ich immer die gelungene Verbindung zum jeweiligen Element.

    Meine Meinung:

    Schon die Vorgängerbände haben mich komplett in ihren Bann gezogen, sodass ich total gespannt war auf das Finale der Reihe.
    Während alle anderen Teile immer nach dem gleichen Schema ablaufen, was ich auch in den Rezensionen bemängelt habe, packt die Autorin die Story hier anders an.
    Zwar muss Jay auch in Teil 4 wieder eines der Elemente für sich gewinnen können, wird aber auch von der Dunkelheit unter Druck gesetzt, die ihr wahrlich im Nacken sitzt.
    Gerade nach dem fiesen Ende von Band 3 wird dadurch die nahende Bedrohung besonders gut zur Geltung gebracht.
    Während die Geschichte erst langsam ihren Lauf nimmt und Jay endlich in Kontakt mit dem Geist des Feuers kommt, ändert sich dies aber rasant.
    Die Ereignisse überschlagen sich, die Handlung hält Wendungen und Informationen parat, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte und es kommt schließlich zum finalen Kamp zwischen der Trägerin und der Dunkelheit.
    Gerade zum Ende hin nimmt die Story richtig an Tempo auf und alles passiert so schnell, dass es mir ehrlich gesagt sogar zu schnell ging. Vier länge Bände habe ich mich mit Jay auf den Kampf vorbereitet, um dann Knall auf Fall der Füchsin gegenüberzustehen. Ein großer Pluspunkt ist allerdings, dass die Autorin selbst in dieser Situation gekonnt die Informationen liefert, auf die man als Leser sehnsüchtig wartet und die das Buch zu einem runden Abschluss bringen.

    Zusätzlich reist der packende und fesselnde Schreibstil seinen Leser direkt in den Bann. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war vollkommen eingenommen von der Geschichte, den Charakteren und dem Setting.

    Zu den Charakteren mag ich eigentlich gar nicht viel sagen, da sie durch die drei Vorgängerbände schon bekannt sind.
    Dennoch hat gerade Jay mich wirklich überrascht. Sie ist zu viel mehr fähig, als ich jemals gedacht habe und hat sich innerhalb der Agency und während der Ausbildung wirklich gemausert. Sie ist nicht mehr so trotzig und entwickelt sich zu einer Kämpferin mit Köpfchen.
    Auch Lee hat an sich gearbeitet und das, worauf wir schon so lange gewartete haben, wird in diesem Band endlich thematisiert. Lee und Jay sind so glücklich und voller Emotionen, dass ich es wirklich spüren konnte und beinahe in Jubelgeschrei ausgebrochen bin.
    Ein perfekter Abschluss für diese fantastische Buchreihe.



    Bewertung:

    Ein wunderbares und gut durchdachtes Finale, das mich als Leser glücklich und zufrieden zurücklässt.
    Ich empfehle die Buchreihe gerne weiter, denn diese muss man gelesen haben!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks