Johanna Danninger Vorhofflimmern

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(7)
(8)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Vorhofflimmern“ von Johanna Danninger

Wenn Lena aus ihrer Vergangenheit eines gelernt hat, dann das: Schöne Männer taugen nichts!
Das gilt ihrer Meinung nach auch für den überaus attraktiven Assistenzarzt Desiderio, der es sich ärgerlicherweise in den Kopf gesetzt hat, sie nach allen Regeln der Kunst zu erobern.
Dummerweise geht sein Charme so gar nicht spurlos an ihr vorüber, und seine Hartnäckigkeit hat schon bald gravierende Auswirkungen auf ihren eigentlich so stabilen Herzrhythmus.
Für Lena stellt sich die alles entscheidende Frage: Will Desiderio sie nur in die Kiste bekommen oder meint er es am Ende vielleicht doch ernst mit ihr?

Ohhh mein gott... Völlig unverständliches Verhalten der Protagonistin

— Lady_An

Langatmig, spannungslos ....

— Dove

Schöne Idee allerdings war der liebe Herr Doktor irgendwann einfach nur noch nervig.

— Tanja123

wunderschön :)

— Melegim1984

Ganz süße Geschichte - etwas abgegriffen vielleicht aber dennoch für einen langen Lesesommer empfehlenswert

— EverybodyHurts

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Locker-leichter Liebesroman.

Buchverrueggt

Darf's ein bisschen Glück sein?

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

Nina_Sollorz-Wagner

Wie das Feuer zwischen uns

Hab die Connection zwischen Aly und Lo leider gar nicht gefühlt und mich sehr schwer getan mit dem Buch. Das erste der Reihe war besser!

Edition_S

Berühre mich. Nicht.

Wunderschön😍 Aber das Ende...

haannah_12

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

gut geschriebener, moderner Liebesroman

snowbell

Ein Winter voller Wunder

Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art :) im warmen Australien.

Brixia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • überzogen und unglaubwürdig

    Vorhofflimmern

    santina

    18. January 2016 um 22:57

    Inhalt Die Krankenschwester Lena stößt auf der Straße mit einem gut aussehenden Mann zusammen, der sich kurz darauf als neuer Assistenzarzt in der Klinik, in der sie als Krankenschwester arbeitet, entpuppt. Desiderio DiCastello war schon beim Zusammenstoß so von Lena fasziniert, dass er keine Möglichkeit auslässt, ihr im Krankenhaus über den Weg zu laufen. Doch Lena ist ein gebranntes Kind und nicht bereit, sich auf den Charmeur einzulassen, weil sie befürchtet, dass auch er sie verletzen könnte. Doch Desiderio lässt nicht locker, schließlich hat es noch immer geschafft, die Frau seiner Wahl um den Finger zu wickeln. Meine Gedanken zur Geschichte Der Klappentext hat mich angesprochen. Ich habe eine junge Frau erwartet, die von den Männern enttäuscht wurde und die einem Mann begegnet, der alles dafür tut, um sie für sich zu gewinnen. Happy End zu erwarten. Leider bin ich aus verschiedenen Gründen mit der Protagonistin Lena nicht warm geworden. Sie wirkte z.B. stellenweise kindisch und oberflächlich, trinkt gerne mehr als einen über den Durst und hält One-Night-Stands für die einzig wahre Beziehung. Desiderio dagegen erscheint als ein sympathischer Mann ist, der in allen Lebenslagen einen witzigen Spruch auf Lager hat. Die Wortgefechte, die sich daraus ergeben haben, haben mir gut gefallen. Das war aber auch das Einzige, was ich nach rund 50% des Buches hervor heben konnte. Denn eigentlich ist in der ersten Hälfte kaum etwas passiert. Die beiden sind zusammen gestoßen, haben sich in der Klinik wieder gesehen, Desiderio hat versucht, sich Lena anzunähern und Lena hat ihn abblitzen lassen. Diese Szenen haben sich über rund 200 Seiten hinweg immer wieder wiederholt und ich habe mich schon gefragt, welcher Mann sich so ein Gehabe einer Frau wirklich antun würde. Dann hat die Geschichte Fahrt aufgenommen und die zweite Hälfte habe ich dann tatsächlich auch an einem Stück durchgelesen, was wiederum für das Buch spricht. Doch auch insgesamt konnte mich das Buch nicht überzeugen, was meines Erachtens daran liegt, dass die Autorin die Geschichte unnötig in die Länge zieht, in dem sie so viele Geschehnisse einbaut, dass diese für mehrere Bücher gereicht hätten. Vorsicht Spoiler: Eine versuchte Vergewaltigung, ein anderer Mann, mehrere andere Frauen, ein Unglück … Das war mir einfach zuviel. Genau wie die Perfektion mit der die Autorin Desiderio ausgestattet hat, er ist nicht nur gut aussehend und durchtrainiert, sondern fährt auch ein tolles Auto und ist aufgrund einer Erbschaft reich geworden, so dass er sich eine entsprechend teure Wohnung leisten kann. Fazit Die Geschichte war mir viel zu überzogen und unglaubwürdig, außerdem ist sie mir nicht ans Herz gegangen. Weniger wäre hier tatsächlich mehr gewesen, daher reicht es nur für drei von fünf Sterne. 

    Mehr
  • Kitschiger Liebesroman ....

    Vorhofflimmern

    Dove

    21. December 2015 um 05:51

    Habe mich bis zum Ende "durchgebissen", weil ich darauf wartete, dass irgendwann noch irgendetwas Unvorhersehbares geschehen könnte! Wer gerne Kioskromane liest, liegt hier gerade richtig. Lesen/Hören und wieder vergessen ......

  • Was bitte schön ist Vorhofflimmern?

    Vorhofflimmern

    Melegim1984

    28. October 2015 um 10:13

    Kurzbeschreibung Wenn Lena aus ihrer Vergangenheit eines gelernt hat, dann das: Schöne Männer taugen nichts! Das gilt ihrer Meinung nach auch für den überaus attraktiven Assistenzarzt Desiderio, der es sich ärgerlicherweise in den Kopf gesetzt hat, sie nach allen Regeln der Kunst zu erobern. Dummerweise geht sein Charme so gar nicht spurlos an ihr vorüber, und seine Hartnäckigkeit hat schon bald gravierende Auswirkungen auf ihren eigentlich so stabilen Herzrhythmus. Für Lena stellt sich die alles entscheidende Frage: Will Desiderio sie nur in die Kiste bekommen oder meint er es am Ende vielleicht doch ernst mit ihr? »Vorhofflimmern« wurde im Oktober 2013 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet. Über den Autor Johanna Danninger wurde 1985 in Niederbayern geboren. Sie lebt mit ihrem Mann in einer ländlichen Gegend und arbeitet als Krankenschwester in der Notaufnahme eines Kreiskrankenhauses. Geschichten jeglicher Art waren schon immer ihre Leidenschaft. Schon als Kind hat sie viel gelesen und ihre eigenen Kurzgeschichten verfasst. 2013 veröffentlichte sie schließlich ihren ersten Roman in Eigenregie. Das Schreiben ist inzwischen zu einem festen Bestandteil ihres Lebens geworden.(Aus Amazon) Meine Meinung:Ja also erst einmal musste ich googeln was denn Vorhofflimmern bedeutet. Folgende Definition habe ich herausgefunden: "Vorhofflimmern ist eine sehr häufige Herzrhythmusstörung, bei der das Herz unregelmäßig schlägt. Es ist die häufigste Form eines gestörten Herzrhythmus – in Europa leiden über sechs Millionen Menschen darunter. Manchmal bemerken die Betroffenen das Vorhofflimmern gar nicht. Andere verspüren ein „Herzstolpern“ oder Herzrasen. Das Risiko für Schlaganfälle ist erhöht." haha und was hatte das Ganze jetzt mit unserer Geschichte zu tun? Na ja ganz viel. Zum Einen spielt die ganze Geschichte im Krankenhaus ab, bzw unsere Protagonisten sind ein Arzt und eine Krankenschwester. Ein verdammt gut aussehender, liebevoller und sexy Arzt wohlgemerkt. Lena, die Krankenschwester, ist eine lebendige und starke Persönlichkeit. Ich habe mich sofort in beide Protas verliebt :) Obwohl mich manchmal Lena echt zur Weißglut gebracht hat. Aber ich konnte ihre Entscheidungen sehr gut nachvollziehen. Na ja wir Frauen sind eben nun mal so, wie wir sind, wenn es um die Liebe geht. In diesem Buch geht es eigentlich nur um die Liebe mit ihren schönen und schlechten Seiten. Alle Single Frauen werden sich nach diesem Buch wohl auf die Suche der großen Liebe machen und alle Nicht-Singles werden sich über ihr eigenes Glück erfreuen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und fand es an keiner Stelle langweilig oder übertrieben. Die Geschichte ist sehr lebendig und man fühlt sich wie ein Teil der Geschichte. Nach 11 Staffeln Greys Anatomy hat man ja als Zuschauer das Gefühl als könnte man locker eine Thoraxdrainage legen, so ähnlich geht es auch einem nach dem Buch :D Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig geschrieben. Besonders gefiel mir, das sich zwischendurch Lenas innere Stimme zu Wort gemeldet hat :) Ich hatte schon ein anderes Buch der Autorin gelesen und mag ihre Art zu schreiben sehr gerne. Dieses Buch hatte ich als Signierexemplar von der Autorin persönlich auf der Frankfurter Buchmesse bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Liebesromane mit all ihren Tücken liebt. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks