Johanna Hohnhold , Gerda Raidt Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen“ von Johanna Hohnhold

Sadako Sasaki ist zwei Jahre alt, als der erste Atombombenangriff der Geschichte ihre Heimatstadt Hiroshima trifft. Sie überlebt den Angriff scheinbar unbeschadet. Doch als sie zehn Jahre später plötzlich Schwächeanfälle bekommt, hat das Leiden schnell einen Namen: Leukämie, die Atombombenkrankheit. Sadako bleibt nur noch eine Hoffnung: Eine japanische Legende besagt, dass demjenigen, der 1.000 Papierkraniche faltet, ein Wunsch erfüllt wird.Johanna Hohnholts erzählt von Sadakos unerschütterlichem Lebensmut und ihren Kranichen, die weltweit zum Symbol des Friedens wurden. Mit einer Bastelanleitung für Origami-Papierkraniche sowie Material zum historischen Hintergrund

Und was wird passieren, wenn man wirklich tausend Kraniche faltet?

— Julia_Haus

Ein wirklich fantastischer Roman, der die Ereignisse von Hiroshima kindgerecht aufbereitet.

— chochi_rain

Eine sehr schöne, aber auch traurige Geschichte.

— Nelebooks

Geht unter die Haut, berührt sehr - vor allem bei der aktuellen weltpolitischen Situation. http://irveliest.wordpress.com

— Irve

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trotz die traurige Ende, ist das Buch sehr schön...

    Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen

    Julia_Haus

    04. October 2017 um 17:12

    Da ich die japanische Kultur und die Mentalität sehr mag, ist dieses Buch mir direkt in die Augen gesprungen. Genau so wie ein interessantes Cover.Es ließt sich ziemlich leicht. Da kommen aber die japanische Begriffe (ich kannte nicht alle), die man am Ende des Buches nachschlagen kann (habe an Handy gelesen, für mich war es mit dem Nachschlagen leider nicht so bequem). Die Illustrationen passen sehr zur Erzählung.Am Ende gibt es auch ein Anleitung für den Kranich (um selbst nachzumachen), plus die Adresse, wo man die gesammelte Kraniche auch geschickt werden können (zu den Denkmal in Japan). Diese Idee fange ich sehr gut und mache auch ganz gerne mit.In großen und ganzen bringt das Buch sehr zum Nachdenken was für Auswirkung die Atombomben haben. Sehr ehrlich für das Kinderauge.

    Mehr
  • Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen

    Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen

    chochi_rain

    02. October 2017 um 18:46

    Sadako ist eines der bekanntesten Hiroshima Opfer und eine der großen Heldinnen unserer Zeit. In ihrem Roman Sadako unternimmt Johanna Hohnhold den Versuch Sadako zu vermenschlichen und die Ereignisse von Hiroshima kindgerecht aufzubereiten. Ein wirklich fantastischer Roman: Vollständige Rezension auf Chochi in Wonderland lesen

  • Eine sehr schöne, aber auch traurige Geschichte.

    Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen

    Nelebooks

    28. September 2017 um 08:31

    Inhalt: "Sadako Sasaki ist zwei Jahre alt, als der erste Atombombenangriff der Geschichte ihre Heimatstadt Hiroshima trifft. Sie überlebt den Angriff scheinbar unbeschadet. Doch als sie zehn Jahre später plötzlich Schwächeanfälle bekommt, hat das Leiden schnell einen Namen: Leukämie, die Atombombenkrankheit. Sadako bleibt nur noch eine Hoffnung: Eine japanische Legende besagt, dass demjenigen, der 1.000 Papierkraniche faltet, ein Wunsch erfüllt wird. Johanna Hohnholts erzählt von Sadakos unerschütterlichem Lebensmut und ihren Kranichen, die weltweit zum Symbol des Friedens wurde."Cover: Das Cover passt zum Genre und zum Inhalt der Geschichte. Es ist harmonisch und wie ich finde ansprechend gestaltetSchreibstil: Der Schreibstil ist gut, so dass ich flüssig lesen kann.Meinung: Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Sadako wurde mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer und auch ihre Familie ist mir sympathisch. Die Geschichte hat einen traurigen Hintergrund, aber es ist schön zu sehen, wie Sadako durch das Falten der Kraniche wieder Kraft schöpft. Gerade der Schluss ist dann durch diese Symbolik sehr schön. Das Schicksal einer betroffenen Person mitzubekommen, ist sehr interessant und berührend.Fazit: Eine sehr schöne, aber auch traurige Geschichte.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks