Johanna Lindsey Zügellose Leidenschaft

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zügellose Leidenschaft“ von Johanna Lindsey

Wie aus einer arrangierten Heirat die Liebe des Lebens wird

Einige wenige heiraten um der Liebe willen, die meisten wegen des Geldes - und Tiffany muss sich verloben, um die Fehde zwischen ihrer Familie und dem Clan der Callahans zu beenden. Ihr Ziel: das wilde Hinterland von Montana. Ihr Plan: sich inkognito als Haushälterin ihrem Verlobten in spe zu nähern, um einen ersten Eindruck von ihm zu bekommen. Das Problem: Hunter Callahan ist sehr angetan von der neuen Bediensteten und macht ihr eindeutige Avancen. Doch Tiffany will keinen Mann, der sein Herz bereits einer anderen geschenkt hat ...

Ein sehr schöner Roman, voller überraschender Wendungen. Mir hat er sehr gut gefallen.

— Avinja

Durch Zufall bin ich auf „Zügellose Leidenschaft“ gestoßen und habe es nicht bereut, dieses Buch zu lesen.

— Isabellep

Sehr schön zum lesen. Sympathische Charaktere und eine spannende Story, wenn auch der Grund für die Entzweiung etwas weit her geholt war.

— Miso-Suppe

Stöbern in Liebesromane

Glück schmeckt nach Popcorn

Schöner Roman um Kino, Film und Liebe

vronika22

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Wunderbar zum Träumen!

skyprincess

Feel Again

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Tinchensbookworld

Berühre mich. Nicht.

eine wunderschöne Geschichte, voller Herz, Nerdigkeit, tollen Charakteren und Pancakes <3 Meine Lieblingsgeschichte der Autorin!

Felicitas_Brandt

Trust Again

Eines der geilsten Bücher auf der ganzen Welt, gleich geht's weiter mit dem nächsten❤

paulakleo

Frühstück für einsame Herzen

Lebendiger Roman mit liebevoll gezeichneten Charakteren - gelungene Mischung aus Emotionen, Humor und einer Prise Romantik

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiff und Hunter :D

    Zügellose Leidenschaft

    Isabellep

    29. November 2015 um 17:16

    Klappentext: Einige wenige heiraten um der Liebe willen, die meisten wegen des Geldes – und Tiffany muss sich verloben, um die Fehde zwischen ihrer Familie und dem Clan der Callahans zu beenden. Ihr Ziel: das wilde Hinterland von Montana. Ihr Plan: sich inkognito als Haushälterin ihrem Verlobten in spe zu nähern, um einen ersten Eindruck von ihm zu bekommen. Das Problem: Hunter Callahan ist sehr angetan von der neuen Bediensteten und macht ihr eindeutige Avancen. Doch Tiffany will keinen Mann, der sein Herz bereits einer anderen geschenkt hat … Meine Meinung: Ich lese nicht so oft Historische Romane, aber manchmal überkommt es mich und ich habe Lust, einen Historischen Roman zu lesen. Durch Zufall bin ich auf „Zügellose Leidenschaft“ gestoßen und habe es nicht bereut, dieses Buch zu lesen. Ich war von Anfang an von der Handlung gefesselt. Ich fand es sehr interessant, wie eine Adlige versucht sich als Haushälterin zu beweisen und das nur, um ihren Verlobten in Augenschein zu nehmen. Egal, welche Arbeit sie verrichten musste, sie tat es, auch wenn vieles neu für sie war. Ich mag Tiffany, denn sie begibt sich an die vorderste Front, um ihre Ziele zu erreichen. Es war sehr interessant zu lesen, wie Hunter und Tiffany zueinander finden. Hunter ist mir ans Herz gewachsen, weil er sich in eine vermeintliche Bedienstete (Tiffany) verliebt hat, obwohl er vom Adligen Geschlecht ist. Durch ein paar Wendungen in der Handlung bleibt der Roman spannend und abwechslungsreich. Ein Roman für alle, die gerne Historische Romane lesen und eine fesselnde Handlung, sowie eine gute Portion Leidenschaft lieben.

    Mehr
  • Zügellose Leidenschaft - Johanna Lindsey

    Zügellose Leidenschaft

    Nazurka

    29. April 2015 um 11:52

    Ein schöner Liebesroman für kurzweilige Lesestunden. Zügellose Leidenschaft Klappentext: "Einige wenige heiraten um der Liebe willen, die meisten wegen des Geldes - Tiffany muss sich verloben, um die Fehde zwischen ihrer Familie und dem Clan der Callahans zu beenden. Ihr Ziel: das wilde Hinterland von Montana. Ihr Plan: sich inkognito als Haushälterin ihrem Verlobten in spe zu nähern, um einen ersten Eindruck von ihm zu bekommen. Das Problem: Hunter Callahan ist sehr angetan von der neuen Bediensteten und macht ihr eindeutige Acancen. Doch Tiffany will keinen Mann, der sein Herz bereits einer anderen geschenkt hat ..." Informationen zur Autorin: Johanna Lindsey wächst auf Hawaii auf. Sie heiratet nach der Highschool und hat bereits zwei kleine Kinder zu versorgen, als sie sich zum Schreiben gedrängt fühlt. 1976 veröffentlicht sie ihren ersten Roman. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer Liebesromane. Weltweit hat sie über 60 Millionen Exemplare ihrer Bücher verkauft, die nicht selten die ersten Plätze der Bestsellerliste der New York Times erreichen. Johanna Lindsey schreibt und lebt mit ihrer Familie in New Hampshire. Autorenhomepage: www.harpercollins.com/authors/15195 (Autorenseite des Herausgebers, da keine eigene Homepage vorhanden) (Aus: Zügellose Leidenschaft, Informationen zu Autorin) Rezension Tiffany ist so ganz und gar nicht davon begeistert, einen Fremden heiraten zu müssen, um eine seit Jahrzehnten andauernde Familienfehde zu beenden. Doch um ihrer Mutter willen lässt sie sich darauf ein, ihren Verlobten zumindest kennen zu lernen. Schon jetzt weiß Tiffany, dass sie ihn sowieso nicht heiraten möchte. Als sie und ihre Begleitung jedoch im Zug Richtung Montana von Räubern überfallen werden und die neue Dienstmagd der Callahans kurzum entscheidet, dass das Leben in Montana ihr wohl doch nicht so zusagt, reift ein Plan in Tiffanys Kopf. So gibt sie sich als das neue Hausmädchen der Callahans aus, um das wahre Wesen ihres Verlobten Hunter Callahan unbemerkt kennen lernen zu können - doch sie hätte niemals damit gerechnet, dass ein Feuer zwischen ihnen beiden entflammt, dass sie kaum zu löschen imstande ist ... Ein neuer Roman aus der Feder einer der erfolgreichsten historischen Liebesromanautorinnen der Welt und einer, der einem so manche schöne Lesestunden zu schenken vermag. Zügellose Leidenschaft kommt nicht unbedingt als innovativer Liebesroman daher, schafft es jedoch den Charme der Geschichte gekonnt zu entfachen. Den Leser erwarten hier zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von der noblen Gesellschaft Londons bis über das raue Westernleben in Montana - und mitten drin die beiden Protagonisten des Romans, Hunter und Tiffany, welche diese beiden Welten durch eine Heirat in Einklang bringen müssen, um eine schreckliche Fehde zu beenden. Schon früh lernt man dabei kennen, was Tiffany eigentlich von ihrer Verlobung zu Hunter Callahan hält - nämlich gar nichts. Aufgewachsen in vornehmer Gesellschaft, kann sie sich ein Leben in Montana nur schwerlich vorstellen. Jedoch kommt Tiffany nicht als großkotziges und zickiges Mädchen daher, sondern als junge Frau, die auch Risiken eingeht und Spaß hat. So lässt sie sich darauf ein, das neue Hausmädchen der Callahans zu spielen und muss dabei auch all die Tätigkeiten verrichten, für welche sie früher selbst Dienstmädchen hatte. Ohne mit der Wimper zu zucken führt sie Aufgaben im Haushalt durch und besitzt einen starken Willen, neues zu erlernen (wie beispielweise das Kochen) und auch nach einigem Scheitern noch am Ball zu bleiben. Diese Eigenschaften sind es, welche sie dem Leser gegenüber besonders sympathisch machen. Dennoch versucht sie sich auch selbst Dinge vorzutäuschen - und diese haben vor allem etwas mit ihren aufkommenden Gefühlen für Hunter Callahan zu tun. Diesen lernt man als sehr ungezwungenen und fröhlichen Cowboy kennen, der gerne zu Scherzen auferlegt ist und auch das ein oder andere mal einen Streit sucht. Er lockert die Stimmung des Romans sehr häufig auf und schafft eine tolle Atmosphäre für die Figuren und die Entwicklung der Handlung innerhalb des Romans. Auch einige Nebenfiguren schließt man schnell ins Herz. So kann man sich dem Charme von Hunters Brüdern kaum entziehen und auch Tiffanys eigene Familie kommt wohlwollend daher. Zu den Antagonisten der Story lässt sich sagen, dass diese eher aus dem Schatten heraus agieren und daher auch nicht viel Tiefe besitzen. Klassische und genretypische Klischees werden hier aufgegriffen, um die Bösewichte zu beschreiben und auch die Motive sind eher klischeehafter Natur. Die Handlung selbst ist ebenfalls nicht sonderlich innovativ, kann allerdings trotzdem mit ein paar tollen und spannenden Momenten sowie Geheimnissen aufwarten. Zwar fängt die Geschichte etwas schleppend an, doch sobald Tiffany und Hunter sich begegnen, nimmt die Story auch an Fahrt an. Man begleitet die beiden Figuren dabei, wie sie sich kennen lernen und bekommt zugleich auch einen Eindruck von der Fehde, die diese beiden Familien seit Jahrzehnten spaltet. Mit fortschreitender Seitenzahl kommt es dann natürlich auch zu den befürchteten Ausschreitungen, die Antagonisten mischen sich ein, viele Ereignisse überschlagen sich und Wahrheiten kommen ans Licht, die man zuvor unter Verschluss gehalten hatte. Johanna Lindsey schafft es dabei mit ihrem gewohnt lockeren Schreibstil den Leser durch die Geschichte zu führen und auch zum Ende des Romans gekonnt einen runden Abschluss zu schaffen, der keine offenen Fragen hinterlässt und den Fokus weiterhin auf Tiffany und Hunter richtet. Insgesamt ein schöner und kurzweiliger Liebesroman, der trotz einiger Defizite dennoch zu überzeugen weiß. Fazit Zügellose Leidenschaft von Johanna Lindsey ist ein schöner, wenn auch kurzweiliger, Liebesroman aus der Feder einer der erfolgreichsten Liebesromanautorin der Welt. Trotz einiger Defizite wie klischeehafter Antagonisten und einem eher schleppenden Anfang, kann die Geschichte um Hunter und Tiffany einem so manches Mal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Zwar ist die Handlung an sich nicht sehr innovativ, dennoch schafft es die Geschichte mit einem gewissen Charme aufzuwarten und so den Leser die Atmosphäre der Story fühlen zu lassen. Es ist sicherlich mitnichten eines ihrer besten Werke, dennoch ein schöner Liebesroman für einige angenehme Lesestunden, die Fans des Genres und der Autorin sich gerne anschauen sollten. Pro & Contra + Kontrast zwischen dem Hintergrund der Protagonisten + Sympathische Figuren + Angenehmes Setting und schöne Atmosphäre + Charme der Erzählung + Schreibstil der Autorin + Auflösung der Fehde - Eher schleppender Beginn - Stereotpye und klischeehafte Antagonisten und Motive der selben - Kein innovativer Ansatz der Grundstory - Immer mal wieder eher etwas langatmig Bewertung: Handlung: 3/5 Charaktere: 3/5 Lesespaß: 3/5 Preis/Leistung: 3/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks